• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasplancha 4-flammig von Metro Professional - Erfahrungen?

MaxEs

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
ich bin Maximilian und bisher lediglich aufmerksamer Leser des Forums. Seit Jahren grille ich mit einem Spirit E-320, habe ein paar Extras dazugekauft (Edelstahl Flavor-Bars, Gußplatte, Gußroste) und bisher ganz zufrieden damit.
Wie so oft, bin ich jetzt auf der Suche nach Neuem und bin auf die Gasplancha von Metro gestoßen - sie ist laut Beschreibung aus Edelstahl gefertigt und hat im Vergleich zu meinem Grill eine riesige Grillfläche.
Meine Frage ist, ob jemand Langzeiterfahrungen mit diesem Grill hat. Wenn ich in den Beiträgen suche, finde ich überwiegend positive Erfahrungen beim Grillen mit einer Plancha - mir geht es darum, ob der Metro Grill qualitativ eine Alternative oder eine Ergänzung zu meinem 8 Jahre Webergrill sein kann.

Viele Grüße,
Maximilian
 

Carl Itos

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe zwar (nur) eine zweiflammige Camingaz Plancha, kann aber sagen, dass sich so ein Teil auf jeden Fall lohnt, einen Grill aber nicht ersetzt. Ist eher für Gemüse und Fisch geeignet.
 

MajorKong

Putenfleischesser
Habe seit letztem Sommer eine 3flammige von ElFuego. Hab sie mir aus ner Bierlaune heraus bestellt und bin super zufrieden. Große Fläche,schnell aufgeheizt. Super Ergänzung zum Gasgrill und den anderen Sportgeräten. Von daher einfach kaufen :sun:
Wenn du zu genau dieser Plancha hier noch nix gefunden hast dürfte es schwer werden hier Information zur Qualität zu bekommen. Am besten vor Ort anschauen und anfassen. Wichtig bei Metro-Eigenmarken: Ruhig Mal nach der Ersatzteil Verfügbarkeit fragen. Hab ich leider vor ein paar Jahren nicht gemacht und konnte meinen Gasgrill von denen nun genau aus diesem Grund in Rente schicken
 
OP
OP
M

MaxEs

Militanter Veganer
... ich konnte nicht widerstehen und hab mir das Ding geholt. Der Preis war ein echter Schnapper. Erster Eindruck: Top. War seither zwei Mal in Betrieb, die Hitze, die entwickelt wird, ist heftig. Ich habe Platz ohne Ende, und unterschiedliche Hitzezonen sind sehr einfach einzustellen. Für ein Fazit (Qualität und Handling im Vergleich zum klassischen Grill) ist es noch zu früh. Ende des Jahres - so schätze ich - werde ich alles mögliche (Paddies für Burger, Gemüse, Teig etc.) ausprobiert haben und je nach Interesse hier im Forum berichten.
 

Captchris

Veganer
10+ Jahre im GSV
Mich würde sehr ein Update deiner Erfahrungen zur Plancha vs Gasgrill interessieren. Wir sind noch am Anfang unserer Suche und ich stehe momentan so zwischen hochwertiger Plancha und Gasgrill.
Für jemandem mit gutem Gasgrill, wahrscheinlich völlig unverständlich 😁
Ich weiß schon um die Vorzüge des Grills mit Deckel, indirekter Zonen usw.
Trotzdem kommt es ja auf die jeweiligen Bedürfnisse an.
Freundliche Grüße
 
OP
OP
M

MaxEs

Militanter Veganer
Oh ja - sorry, leider bisher einfach keine Gelegenheit gehabt zu grillen. Am 12.06. werde ich ca. 10 Personen begrillen, und ich habe vor, Rostbratenfetzen, Bratkartoffeln und Gemüse zu kredenzen. Danach gibt's Bilder, und ich werde berichten.
Viele Grüße,
Maximilian
 
OP
OP
M

MaxEs

Militanter Veganer
Sooooo...., jetzt kann ich tatsächlich mehr sagen - meine Erfahrungen von gestern Abend. Wir sind bei herrlichem Wetter mit 8 Personen im Garten gesessen, und ich habe Rostbraten-Fetzen mit selbst gebackenen Buns zubereitet.
Die Grillfläche ist unendlich groß (im Vergleich zu meinem 3-flammigen Webergrill). Mit Piezozündung wird jede Flamme einzeln gezündet. Die Hitzeentwicklung innerhalb kürzester Zeit ist enorm, und ich habe nach kurzer Zeit nur noch mit den mittleren beiden Brennern gegrillt. Die beiden äußeren Brenner habe ich zum Wärmen der Buns, und auch zum Parken bereits gegrillten Fleischs genutzt. Grillgeschwindigkeit aufgrund der großen Fläche hervorragend, auch 20 Personen wären überhaupt kein Problem. Wahrscheinlich immer eine Glaubensfrage ist, wie eine Gussplatte gereinigt werden soll - ich brenne sie mit hoher Temperatur aus, danach nehme ich einen Spachtel und schabe angebranntes ganz einfach weg, kein Wasser, und auf keinen Fall Spül- oder andere Reinigungsmittel. Danach reichlich Sonnenblumenöl gleichmäßig verteilt - zunächst mit dem Spachtel hin- und hergeschoben, und nach ca. 10 Minuten das überschüssige Öl mit Küchentuch abgezogen - fertig.
Der Grill ist insgesamt sehr hochwertig, insbesondere die Grillplatte ist unglaublich schwer und speichert die Hitze hervorragend. Der Fleischsaft, der beim Grillen der Rostbratenfetzen entsteht, kann man sehr leicht mit einem Spachtel zu Seite ziehen, so dass das Fleisch nicht gegart, sondern gegrillt werden kann.

Fazit: Absolut empfehlenswert, theoretisch reichen die beiden mittleren Brenner völlig, damit die Seiten zum Warmhalten genutzt werden können. Werde mir noch einen Spachtel mit längerem Griff besorgen, denn die Temperatur in der Nähe der Grillplatte ist für mein Empfinden deutlich höher als bei einem herkömmlichen Grill. Ein paar Eindrücke habe ich natürlich auch fotografisch festgehalten.

Mein erster Erfahrungsbericht - habe ich etwas vergessen? Gerne einfach nochmals melden. Viele Grüße, Maximilian

IMG_20200612_162049_914.jpg


IMG_20200612_202655.jpg


IMG_20200612_202700.jpg


IMG_20200612_202705.jpg
 

Talkboxer

Militanter Veganer
Also ich hatte mal ne 2 Flammige von Metro die auf Strom lief. Hitzeleistung und Entwicklung war super ... aber ein NoGo gab es natürlich .... ich hatte nen Spalt zwischen Platte und den Wänden (hinten,links und rechts) war also nicht aus einem Stück oder wenigstens abgedichtet irgendwie ... da lief mir dann natürlich der Saft vom Burgerbraten + Mini Hackfleisch Brösel rein und am nächsten Morgen als ich Pancakes gemacht habe hat das wieder hochgeblubbert und stinkte hoch ... war extrem hässlich. Metro hat mir das Teil zum Glück anstandslos zurück genommen. Am liebsten würde ich einen Blackstone kaufen ... aber ich hab keinen Plan wo man einen herbekommen kann. Vielleicht kann mir da jemand helfen? Sollen ja ein paar Leute in Deutschland mit so nem Teil sein ...
Ansonsten muss ich vermutlich auf Verycook oder Campinggaz zurückgreifen ... schon lächerlich wenn man überlegt dass der 36 Zoll 4flammige Blackstone inkl. Unterbauwagen bei Walmart etwas über 270$ kostet :flagge1:
 

Captchris

Veganer
10+ Jahre im GSV
Blackstone....die Videos dazu finde ich mega. In den Ami- Foren wurde doch bestimmt schon viel dazu geschrieben. Hat sich damit schon mal jemand eingehender beschäftigt?
Ich finde das Ding sehr geil. Hähnchen, Pommes, alles mögliche geht im Airfryer Unterschrank.
Aber ist das nur die Werbung oder ist der große Blackstone die eierlegende Griddle Wollmilchsau?
 

15.8

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich drücke dir die Daumen und bin auf weitere Informationen gespannt....
 

Dinu66

Vegetarier
Am liebsten würde ich einen Blackstone kaufen ... aber ich hab keinen Plan wo man einen herbekommen kann. Vielleicht kann mir da jemand helfen? Sollen ja ein paar Leute in Deutschland mit so nem Teil sein ...
schon lächerlich wenn man überlegt dass der 36 Zoll 4flammige Blackstone inkl. Unterbauwagen bei Walmart etwas über 270$ kostet :flagge1:

Ich hatte auch schon mit einem Blackstone geliebäugelt. Es gibt auch einen Anbieter in Deutschland, sogar versandkostenfrei! Klick mich
Was kein Wunder ist, denn er ruft 1299€ auf. :thumbdown:
 
OP
OP
M

MaxEs

Militanter Veganer
Erfahrungsbericht - update zu Metro Professional Gasplancha 4-flammig: Mittlerweile habe ich zwei davon - an zwei Samstagen im September habe ich innerhalb 3 Stunden 180 Burger und innerhalb von 4 Stunden 130 Burger gegrillt (unglaublich aber wahr, dass wir zwei Stadtteilfeste mit jeweils ca. 200 Besuchern unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes veranstaltet haben). Dabei hatte ich auf der einen Plancha nur die Buns, auf der anderen nur die Patties gegrillt.
Ergebnis: Die Qualität ist wirklich sehr gut, die Gusseisenplatte hält die Hitze wirklich hervorragend, sowohl Patties als auch Buns haben die gewünschten Röstgrad. Es kam nach ca. 2 Stunden Dauerbetrieb vor, dass einer der Brenner 'laute Geräusche' von sich gab. Ich habe mir sagen lassen, dass die Flamme dann bereits im Brenner brennen würde (Mein Nachbar meinte: "Der brennt durch"). Ich musste dann den Brenner für ca. 5 Minuten abgeschaltet lassen, dann war alles wieder gut. Die Reinigung und das neu Einbrennen ist überhaupt kein Problem. Die Plance mit den Patties ist im Prinzip nur von Krümeln zu befreien und ist ohne neu Einbrennen wieder sofort einsatzbereit.
Ich bleibe dabei - Kaufempfehlung - auch weil die Gasplanchas für den gewerblichen Gebrauch geeignet sind.
 

Carl Itos

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schön dass du so zufrieden bist. Aber bist du sicher, dass es eine GUSSeisenplatte ist ? Sieht au den Fotos eigentlich nicht so aus .
 

manni00001

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Maximilian / @MaxEs !

Vielen Dank das Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Durch Deinen Bericht bin ich auch neugierig geworden und überlege, ob dies für mich eine Alternative werden könnte?!

Leider finde ich Deine Gasplancha auf der Internetseite der Metro nicht. Hast Du evtl. einen Link oder genauere Hersteller-/typenangabe oder so etwas?

Würde mich über mehr Infos sehr freuen!
Für Deine Hilfe im Voraus schonmal besten Dank!

Viele Grüße, Manni
 

manni00001

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ach ja, falls jemand mittlerweile um eine (realistische) Bezugsmöglichkeit hinsichtlich des Blackstone (gern mit Airfryer) weiß, würde ich mich über das Teilen der Info auch sehr freuen!
Danke!
 
OP
OP
M

MaxEs

Militanter Veganer
Hallo manni00001, es ist die Eingenmarke von Metro und heißt 'Metro Professional'. Die Plancha war im Eingangsbereich mit einem Schnäppchenpreis platziert - es kann sein, dass es nicht mehr im Sortiment ist. Online finde ich die Gasplanche auf der Webseite nicht mehr.....
 
Oben Unten