• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Genesis E310 aus USA in Deutschland benutzen

Scrubelicious

Militanter Veganer
Hallo,

Hätte ein paar fragen was dem Gebrauch von einen Gasgrill aus der USA in Deutschland angeht.

Ich würde von meiner Familie die zurück in die USA fliegen eine Genesis E-310 bekomme. Der nur ein paar Monate alt ist.

Nun wie ist es mit der Garantie von Weber und der Gasflaschen? Gibt es noch was zum achten?

Danke
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Garantie von Weber gibt es hier auf US Geräte nicht.
Für den Betrieb mit deutschen Gasflaschen brauchst Du m.W. einen Adapter. Der Druckminderer muß nach ca. 5 Jahren ausgetauscht werden, dann benötigst Du einen für den US-Grill passenden als Ersatzteil.
 
OP
OP
S

Scrubelicious

Militanter Veganer
Nun ich lese auf mehrere forums und Beiträge da die USA eine anderen Druckwert in die Flaschen als Deutschland gäbe es keinen optimalen oder Garantie beim brennen.

Das mit der Garantie ist schon doof.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
???
Was wolltesr Du sagen?
In den Flaschen ist Propan oder Butan, mit beidem läuft der Grill.
Der Druck in der Flasche ist immer derselbe, ob das nun eine deutsche Propangasflasche ist oder eine aus den US.
Die für einen in USA erworbenen, vom deutschen Weber Service nicht gewährte Herstellergarantie hingegen ist ein echter Nachteil angesichts der je nach Modell sehr langen Garantiezeiten.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nun ich lese auf mehrere forums und Beiträge da die USA eine anderen Druckwert in die Flaschen als Deutschland gäbe es keinen optimalen oder Garantie beim brennen.

Das mit der Garantie ist schon doof.

Was würde der Grill denn kosten? Ich würde die Idee nicht so schnell verwerfen.
 
OP
OP
S

Scrubelicious

Militanter Veganer
Guten morgen,

wie gesagt habe beim Gasgrill nicht so viel Erfahrungen komme aus der Kohle-Ecke. ;)
Zum druck der Flachen und Co. hier ist ein Beispiel die ich im Netz gefunden habe:
The German system works on 50 mB while the US system works on 30 mB. If the only thing changed is the hose or the connection, the parts that are build to work on 30 mB will eventually be destroyed by the higher pressure. The grill will be burning hotter and that is where the marks in the cook box come from.

Normally, grills that are sold in Germany (or any other country) have to be tested and certificated for correct use on the common system. It is against the law to use a grill that is not certificated for the country the user is in. However, private persons can still use foreign grills on their own risk. The right to claim any warranties related to the parts that are part of the gas flow or affected by it will be lost.


Über dem Preis haben wir noch nicht gesprochen, er meinte so weta 400 Euro.

danke für die info
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also, meine (unmaßgebliche) Meinung: Sich etwas tiefer mit der Materie befassen und informieren, kaufen für den Preis, umbauen, sich an einem tollen Grill freuen! :prost:
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei 400€ verglichen mit ca.1000€ für einen neuen E310 wäre super. Bei einem gebrauchten ist der Preisunterschied nicht mehr so riesig, da bekommt man schon mal gute Geräte für 609-700€ (dann mit Support und evtl noch Garantie in DE)
D.h., ob sich der Aufwand und Garantieverzicht lohnt, hängt sehr vom Zustand ab!
Ich würde den Grill übrigens gar nicht hinsichtlich der Düsen und Brenner umbauen, d.h. den 30mbar Druckminderer drin lassen und nur einen Adapter für den Flaschenanschluß kaufen.
Wenn der Zustand des gebrauchten US-Grills nicht mehr so toll ist, würde ich einen gebrauchten sus DE erwägen.
 

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Grill importe wurde in diesem Forum schon dutzend mal besprochen und auch durchgeführt. Hier nochmal die suchfunktion bemühen.
Mit einem Adapter verbindest du den amerikanischen druckminderer mit einer deutschen gasflasche. Dahinter bleibt der Druck der durch den Druckminderer vorgegeben ist (30mbar). Ich kann da deinen Beispiel aus dem Netz nicht folgen.

Bzgl. Garantie: ich hatte meinen kohlegrill (Performer mit Gaszündung) aus den USA mit nach Deutschland gebracht (umzug). In Deutschland hat der Weber Service mir dennoch geholfen. Wie das dann bei einem reinen Gasgrills aussieht?? Hier im Forum wird man auch damit Erfahrung haben ob Weber in der Vergangenheit kulant reagiert hat.

Handelt es sich bei Dir um das aktuelle Modell Genesis 2?
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wir nutzen in der Familie seit ca. 12 Jahren diverse Gasgrills aus der Staaten, mit keinem gibt oder gab es je Probleme.
Bis auf einen US Gas Adapter benötigt man gar nichts, die 30mBar Druckminderer funktionieren problemlos da die Bedüsung auf den anderen Druck abgestimmt ist, Leistungstechnisch also kein negativer Unterschied (ich meine sogar daß die US Version mehr Dampf hat, ist aber nur ein Gefühl und nicht gemessen). Viele tausend in D stationierte Amerikaner nutzen ihre Grills oftmals auf diese Art und auch dort gibt es keine bekannten Probleme (würde es diese geben, würde es keiner mehr machen).

Die 30 mBar Druckminderer kann man problemlos nach Jahren als Ersatzteil hierzulande kaufen (den letzten vor 3-4 Jahren gekauft) und austauschen.
Wenn man eine Möglichkeit hat, günstig an ein gutes Gerät aus den Staaten zu kommen, kaufen (wenn es unter dem Strich Sinn macht).
Manche Leute wissen entweder nicht wovon sie reden wenn wilde Theorien abgehandelt werden oder meinen grundlos den Teufel an die Wand malen zu müssen. Das kann ich nicht nachvollziehen.

Garantie ist bei einem relativ neuen Gerät ein Thema, wenn der Preis stimmt, kann man auch darauf verzichten, vor allem wenn der Grill bereits einige Monate problemlos gelaufen ist. Die Qualität, gerade von Weber hat m.M.n. über die vielen Jahre schon stark nachgelassen, dennoch würde ich wieder auf Garantien verzichten wenn man beispielsweise zum halben Preis an ein Gerät ran kommt. So viel kann da nicht kaputt gehen dass man für etwaige Garantieansprüche den halben Kaufpreis vorhalten muß.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eine Garantie von 5 oder 10 Jahren braucht man nicht für ein neues sondern natürlich für einen älteren Grill.
Bevor ich für 400€ einen gebrauchten US Grill kaufe, kaufe ich lieber für 600€ einen ähnlich alten "einheimischen". Von halbem Preis im Vergleich zu einem gebrauchten hier war glaube ich nicht die Rede?
Natürlich ist das eine Frage des Zustandes, aber bevor der Geiz überhand nimmt sollte man sich des Nachteils bewusst sein.
Von einem Umbau hatte keiner gesprochen, ich denke, es war schon längere in diesem Thread klar, daß man zum Betrieb nichts anderes als einen Adapter für die Gasflasche braucht.
Ich habe selbstvsxhon öftercWeber Grils aus USA angeboten bekommen und mich am Ende aus den genannten Gründen dagegen entschieden.
Aber wenn der Grill in sehr gutem Zustand ist kann er es trotzdem Wert sein.
 
Oben Unten