1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Geschmacksduell der Bierdosenhähnchen -Lohnt sich das brinen-

Dieses Thema im Forum "Kugelgrill" wurde erstellt von fuoco, 16. Juni 2010.

  1. fuoco

    fuoco Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    wir stehen auf BBC (gibt es regelmäßig). :messer:

    Da ein BBC bei uns nicht ausreicht werden immer gleich zwei gemacht.
    Dieses Mal interessierte mich der direkte Vergleich von 2 Zubereitungsarten.
    "gebrind" und "natur".
    :essen::

    Startbedingungen:
    Gleiches Bier, gleiche Hähnchenqualität


    Am Start:

    Hahn1 - gebrind:
    24 Stunden gebrined mit:
    hahn1.jpg


    3 EL Salz
    2 El brauner Zucker
    3 Lorbeerblätter
    3 Knoblauchzehen oder mehr
    1 TL Thymian
    1 EL Oregano
    1 große Zwiebel
    1 EL Honig
    3 EL Sojasoße
    2 EL Pfeffer, weiß gemahlen
    1 Zitrone, Saft und Fleisch
    0,5 ltr O-Saft
    0,5 l Wasser

    Dann mit MD gerubt und auf die Dose

    Hahn2 - klassisch:

    "unbehandelt"
    Dann mit BBQ-Rub eingerieben und auf die Dose

    Hier sind die Beiden:
    hahn2.jpg




    Die Kugel angeheizt und die beiden -Auge in Auge- in das Zentrum der Hitze gestellt.

    Nach 35 Minuten habe ich bei beiden mit ein wenig Flüssigkeit die Haut eingerieben. -erhöht den "Knusperfaktor"-
    Nach einer guten Stunde waren die Beiden bereit zum Geschmackstest.
    hahn3.jpg


    Erst Hahn1:
    Flügel und Bein entfernt und der Saft läuft schon raus -das fängt ja lecker an...
    Dann Hahn2:
    The same Procedere und der Saft läuft auch (wen wundert's)
    hahn4.jpg


    --> Beide Kandidaten waren sehr saftig (dort gab es keinen Unterschied)


    Geschmackstest:
    :sun:
    Die Bruststücke schmeckten sehr gut, aber es gab keinen besonderen Unterschied von Hahn1 zu Hahn2 (was mich eigentlich verwunderte, da die Brine doch sehr kräftig war für das zarte Hähnchenfleisch).

    Der große Unterschied lag in der Würze der Haut (klar!)
    Ich stehe mehr auf MD-Rub, Göga auf BBQ-Rub.


    Mein Fazit:

    Brinen bei Hähnchen nicht notwendig, lieber den Aufwand für die knusprige Haut verwenden.


    Nachtrag:
    Am nächsten Abend haben den Rest wir kalt gegessen. Dort schmeckte man auf einmal die leichte fruchtige Säure der Brine (O-Saftes) im Fleisch - das war lecker!!! :thumb2:
     
  2. weschnitzbube

    weschnitzbube GSV-Shakespeare 10+ Jahre im GSV

    Kann ich voll unterstützen: Brinen ist nicht notwendig, lieber gut würzen und ein bisschen Butter unter die Brusthaut.

    Schöne Händerl :thumb2:

    :prost:
     
  3. Smoker-Schorschi

    Smoker-Schorschi Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Hallo Nachbar,

    kann dem was du gesagt hast ebenfalls zustimmen, habs ja auch probiert bei dir :messer:, waren beide lecker, wie immer!

    Aber mir fällt da noch was ein:

    Was ist mit dem Rollbraten den du mir unter die Nase gehalten hast ??? Schnell wieder versteckt oder wie?! :DS:

    Gruas da Schorsch
     
  4. Smokey Joe

    Smokey Joe Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hab ich auch schon festgestellt.

    Bringt halt nix, nem Opel Corsa 1.0 Sportbereifung draufzuschrauben.

    Schöne Grüße
    Stefan :prost:
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden