• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Quälgeist

Madame Eisfee
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Mein Lieblingsitaliener ist 2019 in den Ruhestand gegangen.
Aber bevor er das tat, hatte er seine Gäste erhört und 4 Hefte mit Rezepten herausgeben.
Ich habe, glücklicherweise, alle 4 :D


Giorgios Tomatensauce war immer toll und die Grundlage vieler seiner anderen Gerichte.

Persönlich finde ich sie sensationell und mache die auch schon mal mit den großen "Mutti"-Dosen auf Vorrat.

Die Tage stand eine kleine Dose herum und ich wollte schon länger wieder die Sauce machen.
Gestern war es dann soweit. Ich hatte sehr großen Appetit auf Nudeln mit Tomatensauce.

Hier Giorgios Rezept:

1 Dose Mutti-Tomaten - geschält - 500gr
1 kleine Küchenzwiebel
1 Knoblauchzehe mit Schale
10cl Rapsöl
10cl Olivenöl
1 Chilischote, getrocknet
Salz

Öl in den Topf und Knoblauch dazu.
Meine Abwandlung: 3 Knoblauchzehen, geschält

IMG_20230821_093005.jpg



Zwiebelchen schälen und klein schneiden, dann zu dem Knoblauch dazu.
Glasig bis gelblich andünsten.

IMG_20230821_093021.jpg



IMG_20230821_093215.jpg



IMG_20230821_094217.jpg




Die Dose Tomaten dazugeben und die leere Dose mit etwas Wasser füllen, schwenken und ebenfalls in den Topf.
Ausserdem die Chilischote, in dem Fall 2, dazu.

IMG_20230821_093326.jpg



IMG_20230821_094324.jpg



1 gute Stunde köcheln lassen.


Danach den Knoblauch und die Chilischote(n) entfernen.
Ich fand nur noch eine Chili, die habe ich rausgenommen.
Den Knoblauch habe ich drinnen gelassen.

Dann habe ich das gemacht, was mir der kleine Italienier riet und auch so in seinem Rezept steht:
die Tomaten, in dem Fall dann auch den Knoblauch, mit dem Schneebesen/ Quirl zerschlagen.
Hintergrund dazu: wenn ich das mit dem ESGE machen würde, würden die Kerne der Tomaten zerkleinert werden und damit die Sauce bitter werden.
Der Grillsportverein-Aktivist weiß das natürlich.
Ich wiederum hatte mir bis zu dem Zeitpunkt keine Gedanken darum gemacht.

IMG_20230821_104824.jpg



Damit ist die Tomatensauce fertig.

Sie kann so gegessen werden: Tagliolini mit Tomatensauce und Provolone waren mein Mittagessen.

Sie kann weiterverarbeitet werden: gestern Abend hatte ich dann noch eine Pseudo-Lasagne gemacht
oder eingeweckt.

Letzteres mache ich dann, wenn ich die großen 2,5kg Dosen nutze und auf Vorrat arbeite.
Die kleine Dose gestern war für den sofortigen Verzehr.

Der Rest:

IMG_20230822_093730.jpg





Vielleicht eine Rezeptidee für den ein oder anderen hier, wenn er zuviele Tomaten im Garten hat.

Danke für´s reinschauen.

Ich freue mich heute nochmal auf Nudeln mit Tomatensauce :D
 
Mit so kleinen Basics steht und fällt oft ein ganzes Gericht. Deswegen vielen Dank für's Teilen deines Insider-Rezept 👍
 
Danke Ina, sehr schön.

Seit wenigen Wochen zerdrücke ich vorsichtig die Tomaten, also ähnlich wie o.g.

Vorher immer gib Kante.

Bin auf die restlichen Rezepte gespannt 😉
 
Klasse Ina! Ich passiere übrigens die Kerne (und auch die Häute) nach dem Kochen mit der Flotten Lotte raus ;)
 
Danke fürs Teilen. So einfach und bestimmt genau so lecker
 
200ml Öl auf 500g Tomaten? Das wären dann mal mindestens schlappe 1600 Kalorien :lol:
Die einfachen Dinge sind oft die besten!
 
Danke, wird probiert. :thumb2:

Aber:
10cl Rapsöl
10cl Olivenöl
0,2 LITER Öl auf 500g Tomaten? Ist das korrekt?


Nachtrag:
200ml Öl auf 500g Tomaten? Das wären dann mal mindestens schlappe 1600 Kalorien :lol:
Die einfachen Dinge sind oft die besten!
:D, da war ich zu langsam....


Nachtrag 2:
Läuft, ich habe 100g Olivenöl auf 380g Tomaten gemacht.
Das Geheimnis mancher Gerichte liegt in den Zutatenmengen... :thumb2:

Warum waren die Spiegeleier von Oma die besten?
Die hat 50gr Butter reingemacht, statt 0,2g plus Teflonpfanne! :D
PXL_20230822_105210325.jpg
PXL_20230822_110021031.jpg
 
Klingt simpel genug, dass ich die auch machen könnte. :D

Und da das so simpel klingt wird es wohl auch super schmecken und ich probiere es aus! ;)
 
Ich mache immer soviel rein, wie es für mich passt ;)

Die Angaben habe ich aus dem Rezept abgeschrieben, Schreib- und Druckfehler schließe ich nicht aus.
Aber ehrlich genommen sind das eher 2 EL im Topf, sprich je 1cl oder?
Oder ist das ernst gemeint mit je 100ml von jedem Öl?!

Ich meine die Frage ernst: Ich würde durchaus beides ausprobieren… 🥴
 
Bis auf die Menge Öl (die mir erst gar nicht aufgefallen ist) mache ich das eigentlich genau so. Ich bin aber auf die anderen 3 Rezepte sehr gespannt!
 
Top Ina. Danke für das ausführliche Rezept. :thumb2:
Das könnte ich mit meinen frisch geernteten Tomaten auch nachbasteln.

@Luse. Sollte ich hier mit frischen Tomaten auf irgendetwas achten ? Danke
 
Zurück
Oben Unten