• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Glück im Unglück. Speck und Maden

Scarabeo

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Moin,
bei meiner letzten Räucheraktion Anfang 2014 hat mir das Wetter einen üblen Streich gespielt. Es wurde zu schnell warm und bei meiner letzen Fuhre Speck waren die Fliegen schon aktiv. Kurz, im Fleisch habe ich Maden gefunden. In meiner Angst der schon fertige und zum reifen aufgehängte Speck könnte auch noch mit Maden befallen werden habe ich den einzeln ins Vacuum und dann in den Kälteschlaft gelegt. Jetzt habe ich den einzeln so langsam vorgeholt und im kalten Schuppen zum nachreifen aufgetaut. Ich hänge, je nach bedarf, ein ode rzwei Stücke Speck auf und lasse ihn langsam auftauen und dann ca zwei Wochen zum Reifen hängen. Was sollich sagen.Das sollte man immer machen. Der Speck ist super lecker und schön mürbe. Hier noch ein paar Bilder die ich gefunden habe.
001.JPG

Der vordere ist noch gefroren.
002.JPG

Der hängt seit ca 1 Woche
003.JPG

Anschnitt

004.JPG

Knoblauchspeck

005.JPG

Einfacher Speck
006.JPG

Verarbeitet.
 

Anhänge

  • 001.JPG
    001.JPG
    96,6 KB · Aufrufe: 1.147
  • 002.JPG
    002.JPG
    90,1 KB · Aufrufe: 1.120
  • 003.JPG
    003.JPG
    75,3 KB · Aufrufe: 1.340
  • 004.JPG
    004.JPG
    77,5 KB · Aufrufe: 1.078
  • 005.JPG
    005.JPG
    69,7 KB · Aufrufe: 1.551
  • 006.JPG
    006.JPG
    102,6 KB · Aufrufe: 1.049
Oben Unten