• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill einbrennen und welche Reinigungsbürste (Broil King - emaillierter Gussrost)

frankreed

Militanter Veganer
Guten Morgen,

zwei Fragen:
- Soll beim (erstmaligen) Einbrennen der Deckel offen oder geschlossen bleiben?
- Welche Reinigungsbürste sollte man bzw. ich zum Reinigen der emaillierten Gussroste eines Broil King verwenden? Material und ggf. einen Kauftip/-link?

Danke an alle für die Antworten

Frankreed
 

Player1

Veganer
Also ich würde den DEckel geschlossen halten, da so mehr Temperatur.

Bei der Bürste finde ich wird sehr viel VooDoo gemacht wenn es um Guss-Roste geht. Normale Grillbürste, Stahl, Edelstahl, oder was auch immer und gut ist.
Ich persönlich habe eine Normal Stahlbürste und habe aktuell nichts zu meckern.
Was man nicht nehmen sollte sind Stahlbürsten für das Schweißerhandwerk. Also die Typischen Holzdinger mit extrem dicken und Harten Stahldräten fast schon Bolzen drin. Aus meiner Sicht reicht eine zur Grillreinigung vorgesehene Drahtbürste und gut ist. Sind eh eigentlcih alle Edelstahl.

Hab die hier und die tut was sie soll.
https://www.amazon.de/omitium-Grill...t=&hvlocphy=9068514&hvtargid=pla-687041126284
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@frankreed
Wenn das wirklich emaillierte Gussroste sind, brauchst Du eigentlich kein echtes Einbrennen, es genügt alleine zum Korrossionsschutz des Emaille eine dünne Ölschicht. Natürlich den Deckel geschlossen halten, Du brauchst ja etwas mehr Temperatur oben auf dem Rost.
Bedenke aber bitte, daß alles an vermeintlicher Patina am Grillrost beim nächsten Steak wieder abbrennt :-)
Der Tip von @Player1 ist leider gefährlich, denn eine normale Stahlbürste (also kein Edelstahl) ist für das typische Emaille zu hart, die auf keinen Fall.
Weber empfiehlt Edelstahlbürsten, was empfiehlt denn Broil King?
Ich nehme die typische Weber Dreiecksbürste, die kostet nicht viel. macht nix kaputt und verliert auch keine Borsten.
Manche nehmen Messingbürsten, aber davon abgesehen, daß da manchmal nicht alles abgeht, würde mich der Messingabrieb hinterher am Essen stören.
 

REDenergy

Veganer
Laut Broil King sind die Roste emailiert. Einbrennen soll man sie aber trotzdem. steht eigentlich alles in den Anleitungen: Einpinseln mit nem hocherhitzbaren Öl (Rapsöl geht). von beiden Seiten. Dann bei Vollast laufen lassen bis nix mehr qualmt. ich hab das am Anfang gleich zweimal gemacht. Aktuell tu ich nach dem grillen nur aufheizen bis nix mehr qualmt, ausmachen, abbürsten und mit nem Fett-Trennspray einsprühen. Das geht halt schneller als einpinseln. Ab und an mal gründlicher bürsten und frisch mit Rapsöl einbrennen werde ich aber auch machen. Bürste steht bei BK meist was von Edelstahl. Hab aber selbst jetzt einige male gehört dass Edelstahl für emailierte Roste zu hart sein soll und die Emmaile zerstört wird. Ich verwende aktuell eine aus Messing: Die hier! Bei Messing darf man aber halt nicht so doll drücken da die Borsten sich leichter verbiegen als bei Edelstahl. Normalen stahl würde ich nicht nehmen. Wenn dann Edelstahl. Ob das den Rosten was ausmacht weiß ich auch nicht. Irgendwann wird die Emaile eh futsch sein. Dann hilft nur noch regelmäßiges einbrennen. Korrigiert mich falls ich mist erzähle. Die Form der Bürste kann ich die aus dem Link empfehlen. Die kommt gut in die zwischenräume, hat ne hohe Flächenleistung und ist bezahlbar. Hier noch eine aus Edelstahl mit Schaber. Gibts übrigens beide mit Schaber. der ist aber evtl hinderlich wenn du nen Heckbrenner hast.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wie gesagt, ein echtes Einbrennen ist bei allen Grillrosten nur bedingt sinnvoll, da die "Patina" beim nächsten Vollast-Grillen mit direkter Hitze einfach abbrennt.
Messing kann man machen, aber ich hatte noch nie einen Emaille-Schaden mit guten Edelstahl-Bürsten und mich persönlich stört der Messingabrieb am Fleisch sehr.
Warum eine Bürste mit Schaber, wenn man den Schaber eh' nicht auf einem emaillierten Rost verwenden soll?
 

REDenergy

Veganer
Wie gesagt, ein echtes Einbrennen ist bei allen Grillrosten nur bedingt sinnvoll, da die "Patina" beim nächsten Vollast-Grillen mit direkter Hitze einfach abbrennt.
Messing kann man machen, aber ich hatte noch nie einen Emaille-Schaden mit guten Edelstahl-Bürsten und mich persönlich stört der Messingabrieb am Fleisch sehr.
Warum eine Bürste mit Schaber, wenn man den Schaber eh' nicht auf einem emaillierten Rost verwenden soll?
Da geb ich dir recht. Das mit dem Schaber macht nicht wirklich Sinn. zumindest bei der Messingbürste. Ich hab mir noch so kunststoffschaber zum reinigen der Aluwanne bestellt. die kann man am rost ja auch verwenden wenn noch wo was dazwischen hängen geblireben ist. Ich denke die meisten verwenden ne Edelstahlbürste. Obs der Emmaile was ausmacht, weiß ich auch nicht. Woran erkennt man nen Emailschaden? wenns zu rosten beginnt? Oder meinst du jetzt nicht die Gussroste sondern den Ablagerost?
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Da geb ich dir recht. Das mit dem Schaber macht nicht wirklich Sinn. zumindest bei der Messingbürste. Ich hab mir noch so kunststoffschaber zum reinigen der Aluwanne bestellt. die kann man am rost ja auch verwenden wenn noch wo was dazwischen hängen geblireben ist. Ich denke die meisten verwenden ne Edelstahlbürste. Obs der Emmaile was ausmacht, weiß ich auch nicht. Woran erkennt man nen Emailschaden? wenns zu rosten beginnt? Oder meinst du jetzt nicht die Gussroste sondern den Ablagerost?
Ich meine natürlich die emaillierten Gussroste. Beschädigungen sieht man optisch als Fehlstelle und natürlich als Rost. Das Emaille kann reissen, dann dringt Wasser ein, daher macht einölen nach dem Grillen Sinn.
 

Woidgriller

Mr. Zitat & Bosner-Lover
5+ Jahre im GSV
Griasde:

1. BK Gussroste sind emailliert
2. Nicht mit der von z.B. Weber vergleichbar. Bei weitem nicht so robust.
Brauchen deswegen auch entsprechende Pflege. Deswegen gibt es im Netz auch laufend gebrauchte Gussroste von BK zu kaufen.....für die meisten ist der Aufeand zu viel.
3. Edelstahlbürsten gehen bestimmt auch. Ich nehme seit 6 Jahren Messingbürsten. Habe immer noch die ersten Gussroste (BK Regal 490).
Früher empfahl auch Weber bei Gussrosten Messingbürsten.
Seit dem sie keine mehr im Programm haben auch Edelstahlbürsten bei Guss.
5. Habe noch nie Messing am Fleisch entdeckt. Wenn doch, ich lebe noch 😉.

Gruaß aus'm Woid
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Um den Messingabrieb am Fleisch zu sehen, muß man auch genauer hinschauen :-)
 
OP
OP
F

frankreed

Militanter Veganer
Danke für die Antworten. Ich sehe schon, die einen nehmen eine Edelstahl-, die anderen eine Messingbürste. Wird wahrscheinlich beides gehen. Ich will ja hier keinen Glaubenskrieg anfangen.
Da aber Broil King selbst Edelstahl empfiehlt fange ich mal damit an. Rosten kanns dann immer noch ;-)
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke, die Antwort, die auf meine Frage folgte habe ich aber schon gesehen
 

Changu

Schlachthofbesitzer
Also ich reinige meine BK Roste sowohl mit messing als auch einer normalen stahlbürste, bis jetzt ist weder die Beschichtung kaputt noch konnte ich Messing am Essen entdecken.
Übermäßig viel Pflege brauchen sie nicht, vielleicht liegts aber auch einfach am ständigen Grillen :D
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Glück gehabt
 

Woidgriller

Mr. Zitat & Bosner-Lover
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten. Ich sehe schon, die einen nehmen eine Edelstahl-, die anderen eine Messingbürste. Wird wahrscheinlich beides gehen. Ich will ja hier keinen Glaubenskrieg anfangen.
Da aber Broil King selbst Edelstahl empfiehlt fange ich mal damit an. Rosten kanns dann immer noch ;-)
Gute Einstellung 😁👍.
Wie gesagt, klappt bestimmt mit beiden.
Auch als BK noch Messingbürsten im Programm hatte.....
20210415_072936.jpg

...ist aus meiner eigenen Anleitung.
Klar, wenn man nur noch Edelstahl verkauft, kann man keine Messing empfehlen 🤭.

Gruaß aus'm Woid
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke, es wird eher umgekehrt sein. Weil keine Messingbürsten mehr empfohlen werden, ist es sinnlos, welche anzubieten.
 
Oben Unten