• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill für neue Aussenküche

SimKN

Militanter Veganer
Titel:
Grill für neue Aussenküche
WO wird gegrillt?:
Terrasse, Eigenheim, ländlich
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 20 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 65 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Spieß, Backburner
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€ 1000
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Kugel, Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Momentan sind wir noch nicht ganz sicher wie viel Budget am Ende übrig bleibt, der Plan ist jedoch, an der Nordseite unseres Reihenendhauses eine Aussenküche mit dem passenden Essplatz aufzubauen.
Hier kommt entweder ein Einbaugrill oder eine Grillstation in Frage, die ggf. in die Küche integriert wird.
Der Grill /die Küche wird in sofern überdacht sein, dass wir sie an die

Längsseite unserer Garage setzen und das Garagendach auf dieser Seite um 1 Meter verlängern werden (mehr ging leider nicht). Bei längerem Nichtgebrauch wird also Abdecken dennoch nötig sein, denke ich, oder?

Angeschaut habe ich mir bislang eher allgemein Grills der Firmen Weber, Broil King und Napoleon. Ich habe den Eindruck, als ob die gewünschten Features in Verbindung mit dem genannten Preis am ehesten bei Broil King realisierbar sind, oder täusche ich mich?

Es muss bedacht werden,dass zu den 1000 € auch noch die Küche an sich dazu kommt...​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Bezüglich der Ausseküche bin ich noch auf der Suche nach einer Lösung, die unseren Geldbeutel nicht sprengt, aber dennoch mehr ist, als ein Paar Tische aneinander zu reihen...da werde ich im Forum vielleicht noch fündig.


Ich habe jetzt nicht herausfinden können, wo ich Anhänge hinzufügen kann.
Dann hätte ich den Lageplan mit der geplanten Position der Küche gerne angehängt. Schande über mein Neulings-Haupt!
:bdsm:
 

Lotharius

Grillkaiser
So ein Plan wäre schon hilfreich!
Sieh mal unter das Eingabefeld, da steht: Datei hochladen.
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
Ah, ich war wohl blind!
Also, das erste pdf zeigt die Gesamtsicht des Hauses mit Grundstück, das zweite den geplanten Aufstellort der Aussenküche.
 

Anhänge

  • Aussenküche Übersicht.pdf
    67 KB · Aufrufe: 181
  • Aussenküche Position.pdf
    111,3 KB · Aufrufe: 149
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
Es ist zwar die Möglichkeit einer Doppelgarage gegeben, wir realisieren jedoch nur eine Einzelgarage um eben den Raum im Norden des Grundstücks zu nutzen und die Küche aufstellen zu können...
Sorry, ich habe leider keinen anderen Plan.
 

Seam

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bei dem Budget würde ein Grandhall GT3 oder 4 passen , dann ist auch noch Budget übrig für die Außenküche :cop:
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
Der GT 4 scheint gut zu passen.
Würdet ihr prinzipiell die Einbauvariante oder doch eher die Stand-Alone Version empfehlen?
Lässt sich ja beides integrieren...
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schau sie Dir in natura an. Bei den Einbauvarianten geht die Fettschublade generell nach vorne auf. Bei den Standalone oft nach hinten oder zur Seite.
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
Ich habe mich jetzt für ein Stand Alone Gerät entschieden.
Es ist ein Weber Genesis E-410 geworden und ich bin hochzufrieden damit.
Das einzige was ich jetzt benötige ist Stauraum.
Da das ganze nicht 100% wettergeschützt ist, habe ich mir von Schreinern was anbieten lassen (Masse 1200 x 600 x 900 mm), der Preis liegt bei ca 2.500 € :eek::eek::eek:

Ich habe jetzt an so einen Gastro Arbeitstisch gedacht, was meint Ihr dazu? Oder hat jemand Erfahrungen damit?

https://www.gastro24.de/Edelstahlmo...geltuer-und-3-Schubladen-12x6-mit-Aufkantung?
 

Seam

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wow, mit welchem Material hat dein Schreiner denn da gerechnet?
Davon mal abgesehen, hier im Forum gab es schon ein paar Außenküchen mit Gastrotischen, ich denke damit kann man nichts falsch machen.
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€ 1000
Moin moin, tut mir leid wenn ich das sagen muss dafür wirst du niemals eine "Aussenküche" bekommen.
Ich weiss ja nicht so genau was du da geplant hast, ich weiss nur die ungefähren Maße, Breite laut Plan (Optik) 5,80m, Einbautiefe ca. 1,2m
Öhem, dafür, wenn mit Waschbecken, Wasserhahn, Arbeitsplatte, Elektro, etc, dann ist das Geld schon mal futsch :D
von Abwasser und so weiter will ich da gar nicht reden
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
@Harro51
Ich habe meine Bedürfnisse inzwischen ein wenig angepasst. Der Grill alleine hat schon mehr als das veranschlagte Budget verschlungen, war aber eine lohnende und auch die wichtigste Investition.
Was ich wie gesagt inzwischen benötige sind ein paar Schubladen und eine Arbeits- und Ablagefläche.
Habe mich gegen Wasser und Abwasser entschieden, das war ein finanziell zu großer Aufwand.
Strom wird noch durch die Garage herangeführt, dass Beleuchtung, eine mobile Kochplatte sowie Beschallung gewährleistet werden können.
Ich habe mal ein Foto der Ist- Situation angehängt, der Arbeitsschrank sollte links vom Grill aufgestellt werden, evtl. auch ein Edelstahl-Waschbecken, welches ich dann "mobil" an den Außenwasserhahn mittels Lebensmittelschlauch anschließe.

@Seam
Zum Angebot der Schreiner:
- Der eine hat den Korpus in Siebdruckplatten braun, 220g Beschichtung, angeboten, mit einer Steinarbeitsplatte (Platte alleine ca. 500 €).

- Das zweite Angebot liest sich so:
"Außenküchenmöbel, außenseitig aus
wasserfesten und UV beständigen
Kompaktplatten weiß, Mittellage sichtbar
(Braunkern) Kanten gefast, 2 Stück Drehtüren
und 2 Stück Edelstahlschubkästen.
Arbeitsplatte aus Stein Nero Assoluto,
geflammt und edel gebürstet, 30mm stark,
Kanten poliert mit Fase, anfertigen und liefern.
1200 x 600 x 910mm"

Weiss auch nicht, aber tendiere dann wegen des Preises schon zur Edelstahlvariante.

IMG_20190604_061936.jpg
 

Seam

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ok, die Schreinerangebote sind schon etwas edler, allein der Nero Assoluto kostet meines Wissens nach 300€ pro lfd Meter.
Kompaktplatten sind HPL Platten, die sind praktisch unverwüstlich. Auch wenn der Preis hoch wäre, das wären mit Sicherheit echte Schmückstücke.
 

Hollywood82

Fleischmogul
@Harro51
Ich habe meine Bedürfnisse inzwischen ein wenig angepasst. Der Grill alleine hat schon mehr als das veranschlagte Budget verschlungen, war aber eine lohnende und auch die wichtigste Investition.
Was ich wie gesagt inzwischen benötige sind ein paar Schubladen und eine Arbeits- und Ablagefläche.
Habe mich gegen Wasser und Abwasser entschieden, das war ein finanziell zu großer Aufwand.
Strom wird noch durch die Garage herangeführt, dass Beleuchtung, eine mobile Kochplatte sowie Beschallung gewährleistet werden können.
Ich habe mal ein Foto der Ist- Situation angehängt, der Arbeitsschrank sollte links vom Grill aufgestellt werden, evtl. auch ein Edelstahl-Waschbecken, welches ich dann "mobil" an den Außenwasserhahn mittels Lebensmittelschlauch anschließe.

@Seam
Zum Angebot der Schreiner:
- Der eine hat den Korpus in Siebdruckplatten braun, 220g Beschichtung, angeboten, mit einer Steinarbeitsplatte (Platte alleine ca. 500 €).

- Das zweite Angebot liest sich so:
"Außenküchenmöbel, außenseitig aus
wasserfesten und UV beständigen
Kompaktplatten weiß, Mittellage sichtbar
(Braunkern) Kanten gefast, 2 Stück Drehtüren
und 2 Stück Edelstahlschubkästen.
Arbeitsplatte aus Stein Nero Assoluto,
geflammt und edel gebürstet, 30mm stark,
Kanten poliert mit Fase, anfertigen und liefern.
1200 x 600 x 910mm"

Weiss auch nicht, aber tendiere dann wegen des Preises schon zur Edelstahlvariante.

Anhang anzeigen 1942818
Führ dort hinten direkt die Straße lang? Öffentlicher weg? Wenn ja, würde ich erstmal nen schönen Zaun ziehen, nicht das dir dein Schmuckstück entwendet wird. Kommt wohl öfters vor, besonders bei den ganzen Premiummodellen, die man hier so im Forum sieht ;)
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
Ja, ist eine verkehrsberuhigte Zone dahinter, im Neubaugebiet.
Es wir an die Garage ein Carport installiert mit einer Tür, so dass das ganze eingefriedet ist.
Sonst zahl die Versicherung nix.

Danke für den Hinweis!
 
OP
OP
S

SimKN

Militanter Veganer
@Seam Also meinst du, es würde optisch schon etwas hermachen im Vergleich zu Edelstahl?
Lieber installiere ich mir für ein Jahr ein Provisorium uns spare noch ein bisschen, will ja nachhaltig Freude an der Sache haben
 

Hollywood82

Fleischmogul
Drum ist es gar nicht ungeschickt, den Premiumgrill unter der no-name-Haube zu verstecken! ;)
Wobei ich mir persönlich keinen Premiumgrill kaufen würde und den dann unter einer „billigen“ No Name Hülle verstecken würde. Zumal ja auch viele dazu neigen, dass der Grill darunter anfängt zu schwitzen. Die Amazon Basic Hülle kenne ich aber nicht, kann dazu also auch nichts beitragen.

Einfach nen hohen Zaun und schon kann keiner mehr reinschauen und „mal eben drüber klettern“ ist auch nicht so einfach, besonders zurück mit Grill auf dem Rücken 😂😂😂

E5260714-58F1-41A4-9120-E5AD30AD83CB.jpeg
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Zumal ja auch viele dazu neigen, dass der Grill darunter anfängt zu schwitzen.

Das kommt stark auf die Art der Haube an. Wobei du natürlich Recht hast, dass die No-Name Hauben in der Regel eben auch schlechter verarbeitet sind, als die original Hauben. Manchmal sind es tatsächlich Planen aus Plastik. Ich kann in der Hinsicht nur von Weber sprechen, aber die Haube ist das einzige Zubehör-Teil, dass ich grundsätzlich immer vom Hersteller empfehle. Darunter schwitzt nichts (zumindest nicht bei mir). Ich habe schon oft gesehen, was unter schlechteren Hauben passieren kann. Nicht schön.
 

Hollywood82

Fleischmogul
Das kommt stark auf die Art der Haube an. Wobei du natürlich Recht hast, dass die No-Name Hauben in der Regel eben auch schlechter verarbeitet sind, als die original Hauben. Manchmal sind es tatsächlich Planen aus Plastik. Ich kann in der Hinsicht nur von Weber sprechen, aber die Haube ist das einzige Zubehör-Teil, dass ich grundsätzlich immer vom Hersteller empfehle. Darunter schwitzt nichts (zumindest nicht bei mir). Ich habe schon oft gesehen, was unter schlechteren Hauben passieren kann. Nicht schön.
Sag ich ja :) Plane = Original Zubehör des Herstellers.

Habe nen BK und die Haube ebenfalls. Der Grill steht zwar überdacht, aber bei dem ganzen Pollenflug hab ich die drauf. Bisher konnte ich noch nichts nasses darunter feststellen-hat seitlich Lüftungsschlitze und fühlt sich super wertig und fest an. Kann man aber auch bei einem Verlaufspreis von 110 Euro erwarten! Ist bei Weber ja nicht anders, außer das die nochmal nen ticken teurer ist je nach Modell‘
 
Oben Unten