• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill gebastel - Bierfass und Smoker?

postworld

Militanter Veganer
Hi,

hab gerade eben ei wenig rum gesucht und geschaut was es so zum Thema Grill bauen im Netz gibt. Es ist also eher eine spontane Idee und noch nicht klar ob und wann ich diese umsetzen würde..

Die Idee beruht erst einmal auf der Tatsache das ich ein 50l Bierfass auf dem Dachboden habe was da völlig funktionsfrei herum steht.. Da hab ich mal bisl gegoogelt und gesehen das man daraus ja z.B. auch nen Grill basteln könnte.

Nun habe ich bei der Form eines Smokers direkt mein Bierfass wiedererkannt. Wenn ich das nun mit nem zweitem Fass 30l als Heizreum und dem 50l Fass als Garraum zusammenbasteln würde. Sehe das doch schon aus wie nen Smoker.. gut der "Schornstein" fehlt noch aber dann wärs doch so ziemlich fertig, von aussen.

Kann mir jemand sagen ob für den normalo Griller denn so nen Smoker überhaupt Sinn macht? Und ob ihr meine Grundidee als umsetzbar anseht, vorallem bezüglich Blechstärke und Material.

Achja, wenn ich so ein Grill basteln würde wäre eine PLatzsparende AUfbewahrung und Transport echt wichtig. Daher wäre meine Idee, das man den Grill zerlegen kann.. so dass am Ende der ganze Aufbau Platz findet in dem 50L Fass.

Nun bin ich mal auf eure Kommentare gespannt.

Grüße
Postworld

P.s.: Hallo erstmal.. bin ganz neu hier :D
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also Smoker und platzsparend, das wär wirklich mal was neues.

Ich glaub auch das 50L arg klein werden dürfte.

Woraus ist eigentlich so ein Fass? Sind die nicht aus Alu?
 
OP
OP
P

postworld

Militanter Veganer
HI, richtig das Fass ist aus alu und die Wandstärke ist eher gering. Also nen Wärmespeicher ist so nen Fass nicht unbedingt.

Aber muß es das denn?

Grüße
 

AAAKK

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hi,

wie wärs denn hiermit?

Würde ich eher bevorzugen, wenn ich ein 50l Fass zuviel hätte. Und ein riesen Partyspaß ist das noch dazu! :grün:
 
OP
OP
P

postworld

Militanter Veganer
hmm das sieht mir ja eher aus wie nen dönergrill und wegen dem strombetrieb ist der ja nicht sonderlich portabel ne..

Also das Fass ist schon ziemlich alt.. da gabs noch 50DM Pfand :D

Abgesehn davon ist kein Kassenbon vorhanden, deshalb wurde es nie abgegeben. Bei Ebay bekommt man aber wohl auch noch 40€ dafür.. das wäre die Alternative.

Aber ich wollte hier auch erst einmal die Theorie abhandeln und dann sehen ob man was bastelt.

grüße
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich habe noch nie einen Kassenbon vorgelegt, wenn ich Fässer zurückgebe.
Auch nicht bei wechselnden Getränkeläden. Warum auch? Macht man bei Kästen doch auch nicht.

Prüfe nochmal aus welchen Material das Fass wirklich ist.
Es gibt durchaus Fässer aus Edelstahl.
 
OP
OP
P

postworld

Militanter Veganer
Hmm.. also "damals" als ich das Ding noch einfach los werden wollte haben die das ohne nen Bon nicht angenommen.. ist allerdings schon paar Jährchen her..

Nunja, also ich wüßte nicht wie ich das Prüfen soll, ob es nun Alu oder Edelstahl ist.. Ich würde ja wegen dem relativ geringem Gewicht behaupten das es Alu ist. Aber das hat natürlich auch mit der Wanddicke zu tun.

Wieso ist das denn wichtig? Wegen der Wärmeleitfähigkeit oder eher wegen anderen Eigenschaften?

Grüße
 

solliz666

Militanter Veganer
Keiner will dich schlagen:rotfll:

"Edelstahl" Der Volksmund sagt das so!
Nicht rostender Stahl ist nur unter gewissen Bedingungen magnetisch. Eigentlich garnicht.
mfG Olaf
 
Oben Unten