• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill ist zwar gekauft, brauche aber etwas "Nachhilfe"

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Ein Hallo an die Grillgemeinde,

wie schon an anderer Stelle gepostet, ist es bei uns tatsächlich ein ODC Paris geworden und er ist seit ungefähr 6 Wochen im Einsatz.

Gut bis sehr gut gelungen sind bislang Hähnchenrouladen gefüllt und ungefüllt, ganze Hähnchen, Garnelenspieße und kleinere Würstchen von Lamm und Schwein.

Sehr bescheiden waren die Ergebnisse bislang beim Thema Rindersteak, Kalbskotelett und Schweinekotelett. Ich weiss nicht so richtig, woran es liegt, zu heiss, zu kalt, falsche Position auf dem Rost ?????

Deshalb würde ich gerne ein Grillseminar für eine ODC-Kugel besuchen, um es besser zu lernen.

Kann mir jemand etwas im Großraum Düsseldorf/Köln empfehlen?

Vielen Dank und viele Grüße Jean
 

Däne

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich will dich nicht von einem Grillseminar abhalten.

Aber wenn du genauer die Probleme beschreiben könntest (wieso hältst du deine vergrillten Hünchenrouladen für gelungen, die Rindersteaks aber für bescheiden?), am besten mit Bildern, dann werden hier sicher einige Ratschläge eintrudeln.
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Genau,
wie der @Däne schreibt, nähere Beschreibung evtl. sogar Bilder, dann wird dir sicherlich geholfen.

Und das Seminar mach trotzdem, das ist Praxis pur.
Leider habe ich keine Adressen in deinem Umfeld.
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
:denken: .. ist vielleicht eine provokante Frage.

Wozu der der Trichter da ist und wie er angewendet wird ist dir bekannt?


:_prost1:
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
:denken: .. ist vielleicht eine provokante Frage.

Wozu der der Trichter da ist und wie er angewendet wird ist dir bekannt?


:_prost1:
War am Nachmittag auch gleich mein erster Gedanke, hab mir aber gedacht, hältst lieber deine Klappe, wäre aber die logische Schlussfolgerung für das Problem.
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich weiss nicht so richtig, woran es liegt, zu heiss, zu kalt, falsche Position auf dem Rost ?
Das sollte herauszufinden sein.
Zu heiß = Fleisch außen gut oder sogar verbrannt und innen noch fast roh
Zu kalt = Fleisch eher gekocht als gegrillt
In Vulkanposition des Trichters sollte die Position des Fleisches auf dem Rost selbsterklärend sein.
Video angesehen? http://www.outdoorchef.com/docs/Movies/DE/Zubehoer.wmv
 
OP
OP
B

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo,

die Funktionsweise des Trichters ist schon bekannt, da wir aber den CIG dazu genommen haben, habe ich mich auf die Aussage des Verkäufers und auch einiger Forenteilnehmer verlassen, dass man damit eigentlich mit der Normalposition des Trichters bereits ausreichende Ergebnisse erzielt.

Und Schwein und Kalb sollen ja lt. Weber Grillbibel mit nur mittlerer direkter Hitze zubereitet werden, da fühlte ich mich mit der Normalposition dann auf jeden Fall richtig. Insgesamt habe ich mich bei allen Gerichten an Richtwerte aus der Grillbibel gehalten, was Temperatur, direkt/indirekt und Garzeiten betrifft.

Durch das CIG haben wir immer ein schönes Grillmuster auf dem Fleisch, aber der restliche Bereich ist sehr grau, das Ergebnis bislang immer sehr zäh, ein gutes Training der Kaumuskulatur....

Und es ist halt schade, wenn man wieder 2 nicht billige Stücke Fleisch so ungeniessbar vor sich liegen hat, man verliert den Mut :blinky:, es erneut zu probieren. Deshalb hatte ich an ein Seminar gedacht...

Viele Grüße Jean
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
CIG in Trichterposition, anders als kompletter Grillrost in den großen Gaskugeln alleine nicht möglich, ist durchaus sehr brauchbar.
Ihr solltet dann aber zumindest ordentlich aufheizen. Kleiner Brenner plus großer auf ca. halber Leistung reicht.
Alternativ könnt Ihr auch mal nur ein Segment vom CIG auf dem Serienrost in Vulkanposition benutzen.

Zähes Fleisch muss nicht zwangsläufig mit der Zubereitung zu tun haben, sondern kann auch am Fleisch selbst liegen.
Dabei meine ich nicht mal unbedingt Die Fleischqualität an sich.
Zu dünne Steaks oder fehlende Ruhephase zählen auch dazu.

Grillseminare in der Nähe kenne ich leider nicht, aber ruf doch mal bei ODC Deutschland an.
Die sind telefonisch sehr gut erreichbar und können sicherlich vermitteln.

Vom fest klammern an Bibeln aller Art halte ich übrigens überhaupt nichts.
Mach Deine eigenen Erfahrungen und arbeite dich von günstigeren Fleischsorten, wie Schweinenacken, zu teureren Steaks, um den Grill kennenzulernen.
Sehr gut sind auch Hähnchenteile wie Flügel oder Unterkeulen, die in den Gaskugeln immer gelingen.
 
OP
OP
B

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo,

ja, Hähnchen aller Art und Garnelenspieße sind - wie geschrieben - bislang hervorragend gelungen. d.H. knusprige,aber nicht verbrannte Haut (natürlich nur beim Hähnchen, nicht den Garnelen..), saftiges Fleisch, :sun:

Da wir ambitionierte Hobbyköche sind, geht man natürlich auch mit höheren Erwartungen an den Grill, ist dort aber eben noch Anfänger. Mit Kochbüchern zu arbeiten ist für mich ganz normal, natürlich wandelt man hier und da ab, aber wir kochen viel nach Rezept, daher auch die Anlehnung an die Grill-Bibel.

Ich werde mal bei ODC anrufen und nach Terminen fragen!

Viele Grüße Jean
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Garnelen haben ja auch schon von Haus aus ne knusprige Haut :rotfll: :gotcha:
 
Oben Unten