• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill-Kaufberatung Gasgrill -> Enders/Campingaz oder ganz was anderes :)

v.mendez

Militanter Veganer
Servus zusammen!

da mein alter Grill (irgendein 200 Euro 2-flammiger Campingaz Grill vom Aldi der tapfer über 10 Jahre! durchgehalten hat) nun endgültig dem Rost zum Opfer gefallen ist, möchte ich mir jetzt was feines Neues anschaffen.

WO wird gegrillt?:
Garten

WO steht der Grill?:
Weiß ich noch nicht genau, evtl bau ich mir einen Grillplatz (evtl. auch mit Schwenkgrill) - min. Abdeckung, aber der Gasgrill wird eher wahrscheinlich überdacht stehen

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
so oft es geht :)

WIE soll gegrillt werden?:
[ 100 ] % direkt
[ 0 ] % indirekt
[ 0 ] % low 'n slow -> Dafür hab ich meinen Smoker

davon [ 30 ] % schnell

WAS soll gegrillt werden?:
[ 60 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:

  • Langlebigkeit (keine Rostschleuder)
  • min. 1 Seitenkocher
  • Backburner macht mich wuschig und wäre schon fein, ob ichs brauch -> wer weiß :)
    • Drehspieß sollte ja theoretisch auch ohne Backburner akzeptabel funktionieren?
  • Reinigung muss "leicht" sein

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Regelmäßig eher 4, soll aber auch Partytauglich sein und daher eine anständige Grillfläche mit min 4 Flammen haben

Wie hoch ist dein BUDGET?:
mehr als 700 EUR möchte ich Stand heute eigtl nicht ausgeben

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Bisher habe ich folgende Grills im Auge:
  • Enders Monroe Pro 4 SIK Turbo
  • Campingaz 4 Series Onyx
  • Campingaz Master 4 Series Classic LXS SBS
Campingaz würde ich direkt um 30% günstiger bekommen, daher preislich nicht weit vom Monroe weg
Cool fände ich den Master 4 mit den Reinigungsfeatures des Onyx und dem Backburner des Monroe xD

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Corona bedingt leider bisher keine live :( Hatte mal den Enders Boston rumstehen sehen, der war aber gruselig (hoffenltich nur schlecht aufgebaut...). Angeblich soll der Monore wesentlich besser sein.

Schlusswort:
Bei mir gibt es ausschließlich nur selbst gemachtes und nix fertig gekauftes. Ich nehme mir dafür auch gerne die Zeit und mach soweit es geht auch alles selbst. Gerne auch aufwendige Sachen. Meine Spareribs fang ich zB 3 Tage vorher an zu bearbeiten, damit sie auch rechtzeitig für min 12-15h (je nachdem wie ich in der Zeit liege xD) im Smoker landen

Mein Problem ist, dass ich tatsächlich von der Fülle der Angebote und Möglichkeiten eher erschlagen bin und mir als frischer Papa gerade die Zeit fehlt mich da reinzufuchsen....
Vielleicht habt ihr noch Ideen oder Anregungen die mich erleuchten. Bin nicht auf die oben genannten Grills beschränkt, brauch keine "Prestige-Grills" oder teure Namen und möchte eigtl nur einen zuverlässigen Gasgrill der mich auch mal schnell zum Ziel führt und mir vll. auch neue Möglichkeiten schafft ;)

Besten Dank im Voraus!
 

Grill-Zauberin

Vegetarier
Hallo und willkommen.
Zu den von dir in den Ring geworfenen Grills kann ich dir nicht viel sagen, außer das hier im Forum der Enders recht häufig vertreten ist. Einfach mal die SuFu anschmeißen.
Allerdings geht es hier bei den von dir so genannten Prestige-grills nicht ums Prestige. So wie ich die Leute hier bisher kennen gelernt habe, haben die wenigstens so viel Geld ausgegeben um gut in der Nachbarschaft "gut darzustehen" - mich eingeschlossen.

Dein erster Punkt ist die Langlebigkeit und da sind die "nig three" halt weit vorn dabei. Sei es Weber, Broil king oder Napoleon. Auch die Garantiebedingungen sind völlig anders bei den drei. Kurzer Vergleich: der enders hat mit 4 Brennern ein Gewicht von 38 kg (so ungefähr), mein Broil King Baron (ohne Sizzle und Heckbrenner) wiegt schon 65 KG.

Ich behaupte nicht, dass man mit einem Enders oder einem Campingaz nicht grillen kann, aber wenn dir Langlebigkeit wichtig ist und 700 Euro ist ja ne Stange Geld, dann würde ich überlegen, ob ich das Budget nicht etwas erhöhe oder auf Features verzichte.

Ich persönlich hab mit für die Haltbarkeit entschieden, konnte/ wollte mein Budget nuchtbweiter erhöhen und dafür auf features verzichtet.

VG
 

Piman

Militanter Veganer
Ich kann mich da nur der “Grillzauberin“ anschließen. Ich habe seit Freitag ein neues Sportgerät und auf die Kriterien Material/Qualität geachtet. Habe mich aus diesem Grund für den Signet 340 von BK entschieden. Nur leider muss ich noch warten, bis ich es ausprobieren kann. Hoffentlich war es die richtige Entscheidung.
 

GangsterMitch

Militanter Veganer
Mahlzeit ,
also ich denke Du musst Dein Budget aufstocken.

Und die Langlebigkeit hängt vom Aufstellort und von der Pflege ab...!
Der teuerste Grill ist unter freiem Himmel schnell futsch...

Ich würde auf ca. 900-1000€ aufstocken und bei Weber (zb Genesis 2 ) Broilking und Napoleon schauen.

Ich habe seid 4 Jahren den Genesis 2 mit 3 Brennern und bin bis auf die Leistung im Winterhalbjahr zufrieden!

Lg Micha
 

Performa475

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Der Enders ist ein guter Grill und bietet viele Möglichkeiten. Gegenüber den von dir genannten Campingaz-Modellen erscheint mir der Monroe höherwertiger zu sein. Da besteht viel aus Edelstahl und sollte also einige Zeit halten.

Ciao
Lars
 
Oben Unten