• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill Upgrade mit fast 2500€ budget

Capone1423

Militanter Veganer
Hallo,

derzeit habe ich eine. Napoleon Rogue 425 mit sizzle Zone im Einsatz, ist die Version 2019. damals habe ich schon geschluckt als ich für meinen ersten Gasgrill 4stellig bezahlt habe, daher habe ich mich damals auch nicht zu einem Lex durchringen können. Das war ein Fehler, denn nach 2 Jahren stören bzw. Fehlen mir doch einige Sachen. Daher überlege ich jetzt nochmal in die vollen zu gehen um Ruhe zu haben.

was fehlt mir, bzw was suche ich:

- grillfläche sollte größer sein: meinst grille ich nur für 3 aber der ist dafür schon zu klein. Hintergrund ist sicherlich auch, das sehr viel gemüße immer auf dem Grill liegt da meine Frau kein Fleisch ist.
- backburner, da wir oft Pizza machen
- sizzlezone darf gerne größer sein und vor allem hohenversgellbar. Im Idealfall darf der Rost gerne über die flache stehen, macht es für Töpfe einfacher
- 11kg Flasche, bestenfalls innen verstaubar
- rollhaube
- edelstahlroste, finde die gussroste eigentlich geiler, aber auf die Pflege hab ich weniger Lust, mein gussrost der sizzlezone ist trotz Pflege und Ölen am durchrosten.
- hochwertige Drehregler, allgemein ein hochwertiger Aufbau, damit ich die nächsten 10 Jahre Ruhe habe
- grillfläche für 3-8 Personen ( meist 3-6)

hat eine edelstahlwanne massive Vorteile gegenüber einer gussaluwanne?

Nach meinen Recherchen kommen ja eigentlich nur Napoleon oder broil king infrage, oder habe ich Anbieter mit infrarotbrenner vergessen?

Gruß und danke
Christian
 
OP
OP
C

Capone1423

Militanter Veganer
Hast Du Platz für 2 Geräte?
In dem Falle würde ich dir raten, 500 Euro von deinem Budget in einen ordentlichen (Gas-)Pizzaofen zu investieren, wenn Du wirklich häufig Pizza machst.

https://de.ooni.com/collections/shop-all/products/ooni-koda-16

ja das wäre natürlich die Optimum-Lösung die ich auch schon auf dem Schirm hatte, preislich auch voll ok. Leider scheitert es derzeit noch an der Platzsituation, da ich Mieter bin... Irgendwann soll aber eine dedizierte Lösung her. Das vermindert aber trotzdem nicht den Wunsch nach einem heckbrenner, bzw er ist ja dann auch nicht nutzlos, für Hähnchen. Gyros etc

Achja, wie sehr ihr die Situation bezgl. Verkauf, so ein Grill ist ja schon riesig, hat man gute Möglichkeiten diese loszuwerden? Mein All Black ist einem sehr guten Zustand, sind da 700€ noch fair und drin?
 

Smokey Joe

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
700 Euro werden schwierig denke ich. Der kostet neu 950 Euro, zudem hast du einen sehr eingeschränkten Käuferkreis, es sei denn Du willst versenden.

Ich tippe mal, dass du vielleicht 500 Euro bekommen kannst, wenn wirklich genau den Grill gerade jemand in Deiner Nähe sucht.
 
OP
OP
C

Capone1423

Militanter Veganer
700 Euro werden schwierig denke ich. Der kostet neu 950 Euro, zudem hast du einen sehr eingeschränkten Käuferkreis, es sei denn Du willst versenden.

Ich tippe mal, dass du vielleicht 500 Euro bekommen kannst, wenn wirklich genau den Grill gerade jemand in Deiner Nähe sucht.
Das ist natürlich bitter aber danke für deine Einschätzung, back to topic :) nicht das wir abschweifen
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Mit deinen Anforderungen bezüglich des Grills, bleiben ja nur P/Pro/Phantom 500 :)
Alleine durch die geniale Rollhaube scheiden die anderen Hersteller schon aus.

Ob die die Fläche für 3-6 Personen reicht, musst du dir selbst beantworten. Und 10 Jahre Haltbarkeit kann sich mit jedem Modeljahr ändern.
Ich habe die P500 seit 7 Jahren für 2 Personen und der Platz reicht meist gerade so. Für mehr Personen habe ich zum Glück noch einen großen Pelletgrill und auch einen kleinen Ramster Holzbackofen.
 

Smokey Joe

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das ist natürlich bitter aber danke für deine Einschätzung, back to topic :) nicht das wir abschweifen
Kann ja auch besser laufen und ist nur meine Einschätzung ;)

Mir persönlich wäre eine wertige Haptik sehr wichtig, wenn ich über 2k für einen Grill ausgebe. Plastik-Drehregler wären da für mich ein klares Ausschlusskriterium.

EDIT: Davon abgesehen, finde ich die Napoleons, die @Markus vorschlägt, auch super.

Wenn der Grill ankommt, würde ich aber ein Hauptaugenmerk darauf legen, ob der Grill ordentliche Temperaturen erreicht, darüber gibt es hier hitzige Diskussionen. Wobei man dieses Feedback in der Filterblase GSV auch nicht überbewerten darf.
 

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
IMG_20210415_181718.jpg
IMG_20210415_181852.jpg

Mein Pizza Setup im Prestige Pro 500.
2 x Pizzasteine. Ein Rest Schamottestein als Hitzeschutz.

Darüber noch ein Blech anstatt des Ablagerost.
IMG_20210415_181838.jpg

So lassen sich Ober und Unterhitze sehr gut getrennt regeln. Die Pizzen sind bei ein mal Wenden in 5 - 7 Minuten fertig

Edit : sollte im Prestige ohne Pro auch möglich sein
 

Klinke26

Metzgermeister
Supporter
Erfahrungen sammeln was man tatsächlich auf dem Grill anstellt und sich dann zu einem Gerät entscheiden was diese Bedürfnisse über viele Jahre befriedigt, ist doch der richtige Weg. :thumb2:
Du kannst versuchen, einen Broil King Imperial S590 pro zu schießen.
Der wird deine Bedürfnisse ruhig stellen. :thumb1:
Hitze hat er ohne Ende. Das Außenkochfeld besitzt ebenfalls Power. Den Reinigungsaufwand kann ich nur immer schwer nachvollziehen. Die Edelstahl-Guss Roste bearbeite ich in der Abkühlphase nach dem Grillen lediglich mit Trennspray. Und vor dem Grillen ziehe ich, sobald sie auf Hitze gebracht wurden 1-2mal mit der Bürste drüber. Die sind dann vor dem Auflegen glatt und sauber. Aber ich möchte dir nicht reinreden. Wenn du für dich meinst das dies nicht genug der Reinigung darstellt, dann solls nicht dieser Tipp sein.

Features wie einen Heckbrenner besitzt er natürlich. Steaks bereite ich problemlos weil enorm viel Hitze über den Hauptbrennern zu. Eine extraheiße Sizzle-Zone braucht es nicht.
Eine 11kg Flasche passt unter den Grill. Wenngleich ich aber die Verwendung des 8kg Modells bevorzuge, da noch bequemer zu verstauen und zu tragen und diese auch ergiebig ist, selbst wenn man länger andauernde Grillvorhaben angeht.
Die Drehregler des Broil King sitzen ordentlich in ihren Fassungen und lassen sich sehr schön einfach reinigen.

Deinen aktuellen Gas-Grill wirst du gut loswerden.
Jährlich interessieren sich neue Konsumenten für einen Gas-Grill, wollen sich ausprobieren und zunächst nicht viel Geld für ein neues Gerät ausgeben.
Mein ehemaliger WEBER war bspw. nach nur drei Tagen über e...-Kleinanzeigen verkauft.
 
OP
OP
C

Capone1423

Militanter Veganer
Kann ja auch besser laufen und ist nur meine Einschätzung ;)

Mir persönlich wäre eine wertige Haptik sehr wichtig, wenn ich über 2k für einen Grill ausgebe. Plastik-Drehregler wären da für mich ein klares Ausschlusskriterium.

EDIT: Davon abgesehen, finde ich die Napoleons, die @Markus vorschlägt, auch super.

Wenn der Grill ankommt, würde ich aber ein Hauptaugenmerk darauf legen, ob der Grill ordentliche Temperaturen erreicht, darüber gibt es hier hitzige Diskussionen. Wobei man dieses Feedback in der Filterblase GSV auch nicht überbewerten darf.
Haben die P/pro/phantom die selben Regler wie mein jetziger rogue? Die finde ich nämlich tatsächlich nicht so 100% überzeugend, relativ billig wirkend, viel spiel, allerdings habe ich kein Vergleich zu BK oder Weber. Kenne nur Drehregler aus anderen Bereichen und die fühlen sich haptisch ganz anders an.

Lese mich auch grad ein wenig in den premioGas XL ein, aber da lesen sich die ersten Seiten schon nicht so gut. Er würde eh wahrscheinlich eh rausfallen, da nur zwei Rollen und ich ihn schon immer wieder bewegen muss, ohne das ich irgendwas abbauen muss.

edit: haben seit 2019 einiges geändert, jetzt auch mit 4 Rollen und gashalterungstasche, dadurch auch „transportabel“. Hitze soll das Teil ja auch massiv können, aber gibt es immerboch Probleme mit der Hitze Verteilung? Wo liegen denn die Unterschiede zum p500, ist ja obwohl Made in Germany mit 1600€ Um einiges günstiger? Rollhaube wäre ja auch vorhanden richtig? Wie schlagt sich die sizzle Zone? Ist diese kleiner als im p500 und hohenverstellbar?

edit-edit: leider hat der premio kein heckbrenner, und die auffangschale geht nach hinten raus, besser wäre wenn ich die vorne rausziehen könnte, kann das die P/pro 500er Serie?

den BK590 schau ich mir mal an, allerdings battening schon gerne einen infrarotbrenner....
 

lecram2703

Bundesgrillminister
Ich schmeiße hier mal den Outdoorchef S 425 G mit nachrüstbarer Sizzle ins Rennen. Ich hab den 325 seit einem Jahr in meinem Betrieb im Einsatz. Ich bin so zufrieden damit, dass ich mir jetzt noch einen für zu Hause gekauft habe. Da gibt es jetzt eine nachrüstbare Sizzle für 185,00 € zu kaufen. Der Grill hat zwar keinen Backburner, aber ein Hitzeleitsystem, das wie ein Backburner arbeitet. Pizza geht in dem Grill richtig gut und ich bin da durchaus verwöhnt. Außerdem kann man den Grill unterteilen und zwei Temperaturzonen schaffen.
Der Aufbau ist besser als bei drei Großen Namen. Nach einem Jahr nix an Rost zu sehen. Temperaturmäßig einer der heissesten Grills, die ich kenne. Durch die U-förmigen Brenner hat der Grill eine extrem gute Hitzeverteilung. Ich weiß, Outdoorchef hat nicht den besten Ruf, was Langlebigkeit angeht, aber bei meinem Grill kann ich wirklich noch nichts negatives sagen. Im Preisrahmen ist er allemal.
Einen Grill, der vielseitiger ist, muss man erst suchen.
Das alles ist natürlich mein Empfinden, jeder kann das sehr gerne ganz anders sehen.
PS. Ich habe ODC nicht im Programm.

VG
Marcel
TapBar.BBQ
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich würde ohne zu zögern bei dem Budget einfach den Napoleon Prestige 665 (ganz in Edelstahl oder Grau) nehmen, den Edelstahlrost auf der Sizzle vom Pro nachrüsten und mich die nächsten 15 Jahre über zwei unabhängige Temperaturzonen und eine riesige Grillfläche freuen.
Der hat alles, was geht, neben der gewünschten Rollhaube, Backburner, 11kg Flasche..... usw.
Derzeit ist das für mich der beste Gasi auf dem Markt für unter 3k.
 

Fernet

Dauergriller
15+ Jahre im GSV
Mein Pizza Setup im Prestige Pro 500.
2 x Pizzasteine. Ein Rest Schamottestein als Hitzeschutz.

Darüber noch ein Blech anstatt des Ablagerost. So lassen sich Ober und Unterhitze sehr gut getrennt regeln. Die Pizzen sind bei ein mal Wenden in 5 - 7 Minuten fertig

Edit : sollte im Prestige ohne Pro auch möglich sein
Das ist ja auch ein interessantes Setup. Ich mache auch recht viel Pizza und bisher reicht mir die reflektierte Oberhitze bei Vollgas. 5min brauche ich für eine Pizzarunde maximal 6. Fährst du dann von unten trotzdem Vollgas oder brauchst du dann weniger Hitze?
(Sorry für OT)
 

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
Unten reicht nach Vorheizen Halbgas. Sonsthattw mir der Boden verbrannt geschmeckt. Sind zwei dünne Cordierit Steine. Das Blech ist 40cm Tief am Backburner knickt es 90 Grad, ich glaube max. 2 cm, nach unten ab.
 
OP
OP
C

Capone1423

Militanter Veganer
Danke den outdoor Chef schaue ich mir mal an! Ja ein 665 wäre ein Traum, leider habe ich eine gewisse Einschränkung was den Platz angeht, der p/pro 500 mit fast 170cm Länge, ist das maximale der Gefühle... lieber wären mir 150cm.
Ich habe mir jetzt auch mal den p500 Phantom mit den neuen edelstahlgussrosten angesehen, die ja genau so pflegeleicht wie edelstahlroste sein sollen. Kann mir jemand mit mehr Ahnung die Unterschiede zu den 9,5mm Edelstahlroste zum Pro 500 erklären? Sind die neuen jetzt besser, es schwärmen ja alle davon, leider habe ich keine Vergleiche gefunden
 

Klinke26

Metzgermeister
Supporter
Andersherum würde ich gern wissen, welche "aufwendige" Pflege Edelstahlguss-Rosten zuteil kommen muss.
 

Fernet

Dauergriller
15+ Jahre im GSV
Eigentlich gar nicht aufwendig:
napoleon-phantom-prestige-edelstahl-gussroste-wie-pflegen
Ich zitiere mich mal selbst:
Das ist sicher auch Geschmackssache. Wenn du sie glänzend behalten willst kannst du sie nass mit Stahlschwamm sauber machen. Oder halt ausbrennen und bürsten. Wenn du Messing nimmst bekommst du eine messingfarbene Schicht drauf. Dünne Edelstahlbürsten sollten den Rost nicht zerkratzen. Einölen brauchst du sie nicht weil sie ja nicht wie unemaillierter Guss rosten können. Mit Öl und einbrennen bildet sich mit der Zeit ein brauner Lack bzw Patina.
...wobei hier Edelstahlschwämme gemeint sind.
 
OP
OP
C

Capone1423

Militanter Veganer
Ich hab mir jetzt nochmal ein wenig Zeit genommen und bin eigentlich bei diesen Kandidaten hängen geblieben:

- Napoleon Prestige pro 500
- BK Regal S590 IR
-Outdoorchef S 425 G

Der Pro 500 ist halt gleich der teuerste mit 3K. Was ich für ?? Bezüglich dem Gerät habe, auch wenn ich meine rogue zu rate ziehe. Auch hier gibt es viele Themen zum Thema temperaturproblem/schätzeisenproblem. Darf einfach bei solch einem Grill in der Preisklasse nicht passieren. Mein Rogue hat die selbe Herausforderung. Wie groß ist hinten das Scheunentor ( bei rogue doch relativ groß)?. Ist die Wanne komplett aus Edelstahl?

BK: hatte ich noch nie angefasst und ist auch in der jetzigen Situation nicht so einfach. Wie ist er qualitativ im Vergleich zum Napi? Wo unterscheidet er sich zu den imperial modellen? Ist die Wanne aus gussalu oder Edelstahl? Leider kein heckbrenner

outdoorchef: preislich am attraktivsten, würde in neu für 1.5 bekommen leider auch kein heckbrenner nur so eine Schiene. Das brennersytem schaut interessant/vielversprechend aus, auch das „2 Kammern“ System. Leider finden sich nicht so viele Erfahrungsberichte hier wieder, daher gehe ich von aus er wird nicht ohne Grund so selten gekauft werden, aber halt nur 50% preislich vom napi, und das ist auch zu bedenken.

habe ich irgendwas wichtiges bei meinen Gedankengängen vergessen, das ich noch in Betracht ziehen sollte?
Achja gibt es noch wie vor 3 Jahren bei Santos den gsv Rabatt, der Code funktioniert irgendwie nicht mehr?
 

grillerp

Metzger
Besonderen GSV-Rabatt gibt es bei Santos wohl nicht mehr.
Ich würde mir an Deiner Stelle bei 2,5 kEUR die Grills auf jeden Fall im Laden ansehen (auch wenn das momentan nicht spontan möglich ist - im Versand kurzfristig bestellen geht ja wg. Lieferzeiten bei vielen Modellen auch nicht), dann werden auch die Unterschiede klarer z.B. zwischen den Broil King-Baureihen (btw hat der Regal 590 einen Heckbrenner, wie alle Broil Kings mit der "90" im Namen).
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Was leider oft etwas untergeht ist die Tatsache, dass der Regal keine Grillwanne aus Alu-Guss hat, sondern ein Mittelteil aus Recht dünnem Edelstahl, der oft bereits nach 1 bis 2 Jahren Recht angefressen aussieht.
 
Oben Unten