• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillen für ca. 50 Leute - Anregungen und Tipps erwünscht...

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

Mir steht demnächst ein grosses Grillprojekt ins Haus. Ein lieber Freund feiert demnächst einen 50sten Geburtstag und ich habe mich bereiterklärt für die ganze Meute zu grillen. Er ist ein riesen USA-Fan und daher dreht sich auch die Party um dieses Thema. Es wird unter anderem Line-Dance und Country Musik geben und ich bin eben für den Grill verantwortlich. Ich möchte Euch hier mal in meine bisherige Planung einweihen und erwarte gerne Euer Feedback, damit ich mir nicht im Vorfeld schon einen Bock schiesse. Im Moment habe ich noch ca. 2 Wochen Zeit, doch die Zeit wird immer knapper und daher lege ich jetzt einfach mal los.

Personen: ca. 50 (40 Erwachsene und 10 Kinder)

Geplantes Fleisch:

  • 8 kg Spareribs
  • 6 kg Rindfleisch
  • 6 kg Schweinefleisch
  • 15 Hamburger für die Kids

Gepante Beilagen (Muss ich nicht zubereiten):
  • 10 kg Backed Potatoes
  • 5 kg Maiskolben
  • 6 L Sourcream
  • evtl. noch Backed Beans?

Vorhandene Grills:
  • Texas Ranger 6mm mit einer Grillfläche von 70x40 cm
  • 2 Weber Kugelgrills gross (das genaue Mass weiss ich nicht, weil ausgeliehen)
  • Einen kleinen Grill (habe ich für die Hamburger geplant)

Zu dem Projekt werfen sich mir noch einige Fragen auf. Ich muss sagen, dass ich ansich beim grillen recht erfahren bin, allerdings nicht wirklich auf dem Smoker. Aber da hoffe ich ein wenig auf Eure Tips. Die Fragen im einzelnen:

  1. Bekomme ich die 8 kg Ribs überhaupt auf den Grill? Muss ich die evtl. einrollen oder aufstellen? Auf dem Smoker habe ich nur die Ribs geplant.
  2. Welches Rezept für die Ribs ist zu empfehlen?
  3. Sollte man die vorkochen, oder nur marinieren bzw. einlegen und dann einfach 4-5 Stunden schmoren lassen?
  4. Was für Stück vom Schwein empfielt sich für die 6 kg Schwein.
  5. Welchen Rub kann ich dort nehmen?
  6. Was für ein Stück vom Rind sollte ich nehmen?
  7. Welchen Rub für das Rind? Oder lieber keinen?

Das sind mal so meine Hauptfragen. Ich weiss, dass man für viele einzelne Fragen auch die Sufu anwenden könnte. Mir geht es aber auch darum, dass ganze ein wenig als Gesamtprojekt anzuschauen und mich darüber einzutauschen. Sollten noch Fragen offen sein, kann ich die gerne beantworten.

Sollte hier auch ein Grill-Meister aus der Ost-Schweiz mitlesen, würde ich mich auch freuen einen Kontakt herzustellen. Nächste Woche Mittwoch ist eine Generalprobe angesagt. Diese findet bei mir Zuhause statt. Wenn jemand Lust/Zeit hat vorbeizukommen, kann ich auf jeden Fall sagen, dass die Personen satt werden. ;-)

Nun bin ich mal gespannt auf Eure Feedbacks und würde das Endergebniss auch gerne dokumentieren und dem Forum hier zu Verfügung stellen. Gerne auch detailiert, damit die Nachwelt von unserer Diskussion und meiner Planung auch noch etwas hat.

Gruss, Thomas
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
  • 8 kg Spareribs
  • 6 kg Rindfleisch
  • 6 kg Schweinefleisch
  • 15 Hamburger für die Kids

Kein PP? Oder ist das mit den "6kg Schweinefleisch gemeint? PP ist für eine große Personenzahl super geeignet da die Hauptarbeit schon vor der Veranstaltung erledigt ist und nachher nur noch nach und nach der nächste Meteor gepullt werden muß. Und allzu teuer ist es auch nicht, ist bei 50 Leutchen ja schon ein Aspekt.

Gepante Beilagen (Muss ich nicht zubereiten):
  • 10 kg Backed Potatoes
  • 5 kg Maiskolben
  • 6 L Sourcream
  • evtl. noch Backed Beans?

Wie wär´s mit Mac n´Cheese?
Original USA, gut vorzubereiten, preiswert.



Vorhandene Grills:
  • Texas Ranger 6mm mit einer Grillfläche von 70x40 cm
  • 2 Weber Kugelgrills gross (das genaue Mass weiss ich nicht, weil ausgeliehen)
  • Einen kleinen Grill (habe ich für die Hamburger geplant)

Zu dem Projekt werfen sich mir noch einige Fragen auf. Ich muss sagen, dass ich ansich beim grillen recht erfahren bin, allerdings nicht wirklich auf dem Smoker. Aber da hoffe ich ein wenig auf Eure Tips. Die Fragen im einzelnen:

  1. Bekomme ich die 8 kg Ribs überhaupt auf den Grill? Muss ich die evtl. einrollen oder aufstellen? Auf dem Smoker habe ich nur die Ribs geplant.

    Weiß ich nicht, ich hab keinen Smoker.

  2. Welches Rezept für die Ribs ist zu empfehlen?

    Standard ist 3 2 1

  3. Sollte man die vorkochen, oder nur marinieren bzw. einlegen und dann einfach 4-5 Stunden schmoren lassen?

    Bitte nicht vorkochen, such mal nach 3 2 1 Ribs. Wichtig: Die weiße Haut auf der Rückseite vorher entfernen!

  4. Was für Stück vom Schwein empfielt sich für die 6 kg Schwein.

    Nacken, falls es Pulled Pork werden soll, ich würde mehr davon nehmen, ist superlecker und herrlich unkompliziert.

  5. Welchen Rub kann ich dort nehmen?

    Magic Dust nach Meathead ist eine Standardvariante, passt eigentlich immer.

  6. Was für ein Stück vom Rind sollte ich nehmen?

    Kommt natürlich drauf an, was es werden soll. Als Kontrast / Ergänzung zum PP passt Beef Brisket, auch typisch low & slow.

  7. Welchen Rub für das Rind? Oder lieber keinen?

    Wie gesagt, google mal meathead, da gibt´s ne USA-Seite auf der Du alles zum Thema BBQ findest.

Wieviel Erfahrung hast Du eigentlich im Grillen?
50 Leute zu verköstigen ist schon ne Nummer.
 
OP
OP
gusmax

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wieviel Erfahrung hast Du eigentlich im Grillen?
50 Leute zu verköstigen ist schon ne Nummer.

Ja, du hast Recht... Hat sich so ein bisschen hochgeschaukelt. Zum Glück macht ein Freund noch mit und der ist Koch von Beruf. Da habe ich schon mal viele gute Tipps bekommen. Leider kennt der sich aber auch nicht mit dem Smoker aus, ist aber auf jeden Fall schon mal fit an der Weber-Kugel.

Vielen Dank schon mal für Deine Inputs.

Gruss, Thomas
 

Lefrog

Vegetarier
Hi Thomas,

ich hatte vergangenes WE 26 Erwachsene zu bewirten und hatte:

ca. 8,8 Kg Nacken zu vier PP verarbeitet,
ca. 8 Kg Ripps (16 Leitern) im Smoker nach der 3-2-1 Methode,
2,3 Kg Nacken als Schichtfleich und
16 Drumsticks.

Beilagen:

Kartoffelsalat
Nudelsalat
Schichtsalat
Tzatziki
Cole Slaw
50 Brötchen

Zusammengefasst sind 50% übrig geblieben. Heißt 2 PP ein paar Drumsticks und 5 Leitern Ripps. Dazu natürlich jede Menge Salat und 47 Brötchen.

Ich war alleine und hatte keine Zeit Fotos zu machen, weil ja alles irgendwie gleichzeitig fertig sein sollte.

Vielleicht helfen dir meine Mengenangaben etwas weiter.

Gruß aus dem Norden

Ralf
 

Grillspirit

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja, du musst die Ribs auf alle Fälle stellen.

Hier hab ich 10 kg auf einer etwas kleineren, als deiner angegebenen Smokerfläche!

DSCN0709.jpg


Aber das wird ne ganz schöne Hausnummer, wenn man das Gesamtvorhaben nimmt!

Gruß
 

Anhänge

  • DSCN0709.jpg
    DSCN0709.jpg
    133,2 KB · Aufrufe: 1.634

Brumm

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Thomas

Wollte mich schon lange hier im Forum anmelden und mitschreiben, habs aber immer vor mir her geschoben. Naja nun nach der Vorstellung mein 2ter Beitrag :anstoßen:

Hatte vorletzten Samstag 20 Personen auf Besuch, die ca. 8 Kilo Ribs waren in der Anzahl bei uns 14 Stück. Diese haben locker auf den Texas Ranger gepasst (3-2-1), allerdings aufgestellt mit den Schwedenhaltern. Sollte also passen wenn du beim schweden einkaufen warst.

Ansonsten hab ich dann noch ein Schweinsniertstück (12h in einer Meersalzlake) sowie ein gerollter Schweinshals mit Petsofüllung aufgelegt. Beides nicht UR-Amerikanisch, aber für den Durchscnitt = Smoker = Ami. Hauptsache es schmeckt :essen!: Vom Rind gabs klassisch Roastbeef. Für PP oder BB muss halt ziemlich früh angeheizt werden, nicht immer einfach wenns nicht zu Hause statt findet.

Allerdings gabs die Ribs als Vorspeise, das ging mir dann auch besser mit dem Zeitplan und dem Platz auf den Grills auf. Für 50/40 Personen würden dann die 8 Kilo nicht reichen.

Nun noch die Zusammenfassung
Bekomme ich die 8 kg Ribs überhaupt auf den Grill? Muss ich die evtl. einrollen oder aufstellen? Auf dem Smoker habe ich nur die Ribs geplant.
Ja passt, aufgestellt, bei 3-2-1 alles in eine Schale da 2 nicht platz haben
Welches Rezept für die Ribs ist zu empfehlen?
3-2-1 ist ganz gut, vorallem wenn man nach den ersten 3 Stunden mit anderem beschäftigt ist, machts nicht wenn der Smoker mal bisschen heisser wird.
Sollte man die vorkochen, oder nur marinieren bzw. einlegen und dann einfach 4-5 Stunden schmoren lassen?
Am Abend vorher marinieren oder einen Rub drauf
Was für Stück vom Schwein empfielt sich für die 6 kg Schwein.
Hals geht gut, sehr saftig. Nierstück mache ich auch immer gerne.
Welchen Rub kann ich dort nehmen?
Zu Schwein passt vieles.
Was für ein Stück vom Rind sollte ich nehmen?
Wohl eine Preisfrage, Roastbeef/Filet liegt da ganz wo anders als Brust für Brisket. Hier könntest du dir überlegen, ganz auf Schwein zu setzen und ein paar Steaks(Rind) in der Hinterhand zu halten um ganz die Nimmersatten und die Schweineverweigerer zu befriedigen. Huhn wäre eine Alternative
Welchen Rub für das Rind? Oder lieber keinen?
Kommt auf das gewählte Fleisch an.


Grüsse aus der Ostschweiz (nicht ganz sooo weit im Osten)
Dani
 
OP
OP
gusmax

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Grüsse aus der Ostschweiz (nicht ganz sooo weit im Osten)
Dani

Hoi,

Cool, habe gesehen, dass Du ganz in der Nähe wohnst. War Heute noch in Frauenfeld. Da kommt übrigens meine Frau her.

Hast Du evtl. am nächsten Mittwoch noch nichts vor. Oder kann man evtl. mal telefonieren?

Noch eine Frage: Ich habe ein paar mal gelesen, dass man sowohl die Wanne für die Ribs als auch den Ribhalter beim Schweden bekommt? Verstehe ich das richtig? Habe da noch nie so eine Wanne gesehen... Und was ist denn dieser Halter normalerweise?

Gruss, Thomas
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hoi,

Noch eine Frage: Ich habe ein paar mal gelesen, dass man sowohl die Wanne für die Ribs als auch den Ribhalter beim Schweden bekommt? Verstehe ich das richtig? Habe da noch nie so eine Wanne gesehen... Und was ist denn dieser Halter normalerweise?

Gruss, Thomas

Gibt´s alles in der Küchenzubehörecke.

Das: RATIONELL VARIERA Deckelhalter - IKEA ist der Ribhalter.


Edith sagt:

Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zu der Meinung, daß Du einfach nur ordentlich PP machen solltest, als Beilagen Cole slaw und/oder Mac´n Cheese, Burger Buns oder Brötchen, evtl. die South Carolina Mustard Sauce, fertig. :sabber:

Lässt sich alles gut vorbereiten und ist preiswert.

Allerdings solltest Du mit dem PP vielleicht mal nen Probelauf machen damit Du bei der Feier dann auch was wirklich gelungenes servierst.

Ach ja, ich empfehle (trotz aller Puristen, die so etwas verteufeln :domina:) die Texaskrücke oder texascrutch, macht die sache irgendwie entspannter.

Rezepte und jede Menge Tips gibt´s hier:

Meet Craig "Meathead" Goldwyn, Hedonism Evangelist

Oder hatte ich das schon geschrieben? :-?

Egal, die Seite ist so gut, daß man ruhig öfter drauf hinweisen kann! :thumb2:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
gusmax

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zu der Meinung, daß Du einfach nur ordentlich PP machen solltest, als Beilagen Cole slaw und/oder Mac´n Cheese, Burger Buns oder Brötchen, evtl. die South Carolina Mustard Sauce, fertig. :sabber:

Lässt sich alles gut vorbereiten und ist preiswert.

Hallo,

Im Prinzip gebe ich Dir da vollkommen recht. Ich habe auch schon drüber nachgedacht. Ich habe nur ein Problem:

Ich grille nicht bei mir Zuhause, sonder auf einem 50ten Geburtstag. Das ganze Fest soll eine Überraschung sein...

Was denkt der gute man wohl wenn ich am Abend vorher mit den Grills und 15kg Schweinefleisch um die Ecke komme :hammer:

Daher muss ich etwas machen, womit ich im ca. 10:00 Morgens anfangen und gegen 20:00 Uhr fertig bin. 10 Stunden reichen für ein PP nie im Leben, zumindest nach allem was ich hier gelesen habe.

Oder... Ich fange am Abend vorher an und muss dann mit allem umziehen... Sind aber ca. 20 km und die Grills muss ich ja auch mitnehmen.

Irgendwie kompliziert...

Gruss, Thomas
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Was denkt der gute man wohl wenn ich am Abend vorher mit den Grills und 15kg Schweinefleisch um die Ecke komme :hammer:

Daher muss ich etwas machen, womit ich im ca. 10:00 Morgens anfangen und gegen 20:00 Uhr fertig bin. 10 Stunden reichen für ein PP nie im Leben, zumindest nach allem was ich hier gelesen habe.

Oder... Ich fange am Abend vorher an und muss dann mit allem umziehen... Sind aber ca. 20 km und die Grills muss ich ja auch mitnehmen.


Gruss, Thomas

Bereite das PP zu Hause vor, wenn KT erreicht, ab in die Edelstahlschalen vom Elch, nen ordentlichen Schluck Apfelsaft dazu und mit Jehova dicht verschließen, warmstellen.

Cole slaw vorbereiten und verpacken.
Die Senfsauce ebenso.

Mac´n Cheese anrühren, in entsprechende Auflaufformen packen, Jehova drauf.

Vorher noch beim Bäcker vorbei und ca. 100 Brötchen (vorbestellen!) mitnehmen.

Alles in´s Auto, zwei Stunden vor Beginn aufschlagen, Kugelgrill starten, Mac´n Cheese fertiggrillen, PP zum warmhalten in den Backofen :gotcha:
und nach Bedarf pullen. :messer:
 
OP
OP
gusmax

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey super!

Vielen Dank für die guten Tipps...

Ich bin im Moment über etwas ähnliches am nachdenken...

Auch in dieser Antwort würde ich Dir voll und ganz zustimmen, aber was denkst du noch über:

PP hier bei mir am Abend vorher anfangen. Bis Morgens um 09:00 schmoren lassen, in eine Thermobox mit 2 Flaschen heissem Wassen, die PPs dann auf einer zweiten Kugel am Ort des Geschehens fertig machen.

Die Ribs würde ich trotzdem noch machen. Aus folgendem Grund. Der gute mann bekommt einen Smoker zum Geburtstag. Daher soll der auch auf der Feiern eingeweit werden und sollte auch zum Einsatz kommen.

Ich habe Heute noch mal ein Treffen mit seiner Frau und rede mal noch mit ihr drüber.

Aber nochmals vielen Dank für Deine Hilfe...

Gruss, Thomas
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Geht natürlich, Du kannst dann die ersten zwei Phasen der 3 2 1 Ribs vorbereiten und Phase 3 vor Ort im Smoker erledigen.

Dann kann das PP auch zum warmhalten/warmwerden in den Smoker, damit isses dann wieder stilecht.

Wenn Du genug Zeit zum wiederanwärmen des PP´s hast, brauchst Du das nach Erreichen der KT auch gar nicht groß warmhalten, sondern nur, wie oben beschrieben, verpacken oder Du kannst es sogar einen Tag vorher fertig machen und über Nacht in den Kühlschrank packen.

Ich würd´s aber auf jeden Fall komplett fertig machen (also bis KT 92 - 95°C) und dann verpacken (alternativ bei auftreten der Blödphase sofort mit dem Apfelsaft zusammen einpacken, die sog. Texaskrücke), dann ist es wirklich fertig und muß nur noch mal angewärmt und dann gepullt werden.

Und mach auf jeden Fall vorher mal nen Probelauf!


Edith sagt:

Falls es nur darum geht, den Smoker einzuweihen, könntest Du auch einfach die Ribs weglassen und das PP (wie oben beschrieben) im Smoker nur erwärmen (komplett mit Edelstahlschale und Jehova)und mit großer Geste von dort auf den Tisch bringen und pullen.

Ich will Dir nicht die Ribs zerreden, aber wenn man wenig Erfahrung hat, stresst jedes weitere Gericht ganz enorm!

Nur so als Tipp, manchmal ist weniger wirklich mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
gusmax

gusmax

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Also ich habe mich entschieden, dass PP am Freitag komplett fertig zu machen. Ab in den Kühlschrank und am Samstag auf dem Smoker noch einmal aufzuwärmen. Denke, dass ist für meine Aufgabe das Beste.

Den Probelauf werde ich wie gesagt am Mittwoch machen.

Zu Deinem Post habe ich noch ein paar kleine Fragen:


Ich würd´s aber auf jeden Fall komplett fertig machen (also bis KT 92 - 95°C) und dann verpacken (alternativ bei auftreten der Blödphase sofort mit dem Apfelsaft zusammen einpacken, die sog. Texaskrücke), dann ist es wirklich fertig und muß nur noch mal angewärmt und dann gepullt werden.

Kannst Du mir noch etwas genauer schreiben, was Du damit meinst? Mit der Blödphase ist die Zeit gemeint, wenn die Temperatur nicht mehr steigt, richtig? Muss ich dann nicht einfach warten bis es fertig ist?

Warum muss ich das dann noch mal einpacken?

Habe ich nicht ganz verstanden...

Gruss, Thomas
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Gute Entscheidung, damit gehst Du vielen Problemen aus dem Weg!

Kannst Du mir noch etwas genauer schreiben, was Du damit meinst? Mit der Blödphase ist die Zeit gemeint, wenn die Temperatur nicht mehr steigt, richtig?

Stimmt, Plateuphase oder hier oft Blödphase genannt, die KT steigt eine ganze Zeit (u.U. mehrere Stunden) nicht weiter oder fällt sogar leicht.

Muss ich dann nicht einfach warten bis es fertig ist?

Das ist eine Variante, die Alternative ist die Texaskrücke, also das Ganze in eine Edelstahlschale, ein guter Schluck Apfelsaft dazu, mit Jehova DICHT! abdecken und wietergaren. Geht schneller und das Ergebnis ist imho einfach "saftiger".


Warum muss ich das dann noch mal einpacken?

Habe ich nicht ganz verstanden...

Gruss, Thomas

Ich hoffe, das hilft zum Verständnis?
Alles nochmal nachzulesen bei meathead, siehe link weiter oben.

Aus meiner Erfahrung kann ich übrigens sagen, daß die South Carolina Mustard Sauce der absolute Renner ist! Mach bloß nicht zu wenig davon!
Cole slaw ist ein Muß, Mac´n Cheese ist eine gute Ergänzung, genau wie eine schön rauchige BBQ Sauce.

Gutes Gelingen, und nicht vergessen:

:bilder:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten