• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillen & Kochen mit. Gasgriller beim Campieren???

Nikosian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Grillen/Kochen beim Campieren:
Wer von euch hat diesbezüglich Erfahrung sammeln können?
Habt ihr da ev. einen Tip für mich?
Der Weber Q 1200 wäre eine Möglichkeit, der hat aber nur einen Brenner, idealerweise sollte der zwei haben.
 

PAR-B-Q

Fleischmogul
Minichef von ODC.
Von Würstl bis Pizza kann der alles.
 

BBQubi

BBQ Rock‘n Roller
5+ Jahre im GSV
Ich hab meinen 420g von odc (in-/direkt, backen, grillen,) und einen Kartuschenbrenner (heiß Wasser) dabei.

Ich wollte auch zuerst einen travel Q, aber der wird nicht heiß genug und war mir einfach zu teuer.

Hier mal ein Reisebericht von mir.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Ich nutze auf dem Camping bei reiner Gasverwendungserlaubnis den Tepro Abington und einen Basis Campinggaz 2er Kocher.
 

miaschmeckts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
wir haben einen 2 und einen 3 flammigen cramer gasgrillkoffer, den dreiflammigen fürn grossen familienurlaub mit 4 personen in italien, und den 2 flammigen für 2 personen touren.
wir sind seit vielen jahren sehr zufrieden damit.
edit:
der koffergrill ist halt sehr vielseitig, und man kann ausser flachfleisch auch noch schöne rollbraten machen, und zugleich obenauf nudelwasser erwärmen :D
IMG_0417.JPG


P1040176.JPG


P1040181.JPG


P1040188.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0417.JPG
    IMG_0417.JPG
    536,1 KB · Aufrufe: 1.029
  • P1040176.JPG
    P1040176.JPG
    516,1 KB · Aufrufe: 1.031
  • P1040181.JPG
    P1040181.JPG
    404,8 KB · Aufrufe: 1.017
  • P1040188.JPG
    P1040188.JPG
    494,3 KB · Aufrufe: 1.046

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Frage ist, was genau Du vor hast. Ich sammel entsprechende Erfahrung seit 1990 beim Camping extrem (Karpfenfischen und Festivals) und Camping normal (Campingplatz)

So ad hoc da was zu empfehlen kann nur drauf hinauslaufen, dass jeder schreibt, was er im Gebrauch hat. Und das geht dann zu 90% an den Anforderungen vorbei. Nen Gasgrill nutzt Dir in der Russischen Steppe nichts, nen Kohlegrill ist in Südfrankreich Staatsfeind nr1.
Mit Moped und Zelt kriegst Du nen Trum nicht mit, im Luxusliner ist der Faltgrill auch unpassend. Muss es was sein mit Mehrfunktion oder lieber 2 Spezialisten...

Also ich bin mit nem Broil King Porta Chef 320 und nem Cago JV-03 unterwegs.
Oder mit nem Weber GA und nem MSR Whisperlite..
 

crusaderflex

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Wir haben eigentlich immer unseren, Cobb Gasi, mit allen möglichen Einsätzen dabei unter anderem auch nen Topfständer. Wenn wir länger unterwegs sind ist meist der ODC City 420 G mit an Bord.
Wir nutzen den Gaskocher im Wohnwagen daher meist gar nicht, bzw. nur um schnell Wasser heiẞ zu machen. Wenn Kohlegrills erlaubt sind, ist auch manchmal der GoAnywhere am Start.
 
OP
OP
Nikosian

Nikosian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Was haltet ihr vom
Cadac Carri Chef 2?
Schaut eigentlich sehr durchdacht aus das Gerät.
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nicht wirklich viel.
Ja ich weiss, der wird ständig überall empfohlen, und ich "durfte" ihn schon desöfteren ausprobieren, wenn mir wieder ein selbsternannter Campingexperte den Trümmer nahebringen mochte.

Aber beim Grillen ist das Teil ziemlich lau, sprich das gegenteil von nem Steakbrenner und beim kochen auch nix besonderes, und lässt sich auch nicht wirklich weit genug runterregeln.
Um 3Kw sind halt für ne Mehlschwitzee zuviel und zum scharf angrillen zuwenig.

Dazu kommt die Unhandlichkeit und halt nur 1 Brenner. + man schleppt das komplette geraffel immer mit, auch wenn man die Paellapfanne nie verwendet...

Wird aber schon nach 3 Campingplatzbesuchen wer zu finden sein, der Dich Probebrutzeln lässt.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Ich habe auch einen, man kann auf der relativ kleinen Gussplatte anbraten und auch etwas kochen, geht schon. Seinen Vorteil sehe ich vor allem in der Kompaktheit. Ansonsten nehme ich lieber meinen Tepro Abington oder wenn Kohle erlaubt ist den Weber GoAnywhere.
 

ElBertho

Recycling-König
5+ Jahre im GSV
Wie @miaschmeckts benutze ich beim Camping und/oder kleinen Ausflügen meinen immer noch allseits beliebten Cramer Koffergrill, der ist einfach praktisch und als nur 2in1 wunderbar kompakt. Klein in der Abmessung und groß in der Handhabe.
Gruß Günni
 
OP
OP
Nikosian

Nikosian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Habe mich jetzt kurzentschlossen für den Weber Q1000 entschieden.
Gefällt mir 1. vom Preis, und 2. von der Größe her sehr gut, und für zwei Personen hat er die optimale Größe.
Hoffentlich wird er mir lange gute Dienste auf Reisen bieten.
Danke für eure Hilfe bei meiner Suche!
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Der Weber Q 1200 wäre eine Möglichkeit, der hat aber nur einen Brenner, idealerweise sollte der zwei haben.
Habe mich jetzt kurzentschlossen für den Weber Q1000 entschieden.
Der Q1000 hat aber doch auch nur einen Brenner :hmmmm:

Ich suche im Moment auch noch nach einem 2-Brenner-Grill fürs Campen.
Mal schauen was es wird ...
Preis/Leistung muss halt stimmen.

Der hier ist sehr interessant :

https://www.grill-more.de/gasgrill-30100061

Denke mal das Grundgestell ist schnell montiert ...
 
OP
OP
Nikosian

Nikosian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Der Q1000 hat aber doch auch nur einen Brenner :hmmmm:

Ich suche im Moment auch noch nach einem 2-Brenner-Grill fürs Campen.
Mal schauen was es wird ...
Preis/Leistung muss halt stimmen.

Der hier ist sehr interessant :

https://www.grill-more.de/gasgrill-30100061

Denke mal das Grundgestell ist schnell montiert ...

Habe mich in zwei Fachgeschäften auch noch beraten lassen und die meinten, dass man bei kleinen Grills wegen des Minigarraumes sowieso nicht optimal indirekt Grillen kann.
Der von die erwähnte wäre mir zum Campen viel zu groß. Stehen nicht am gleichen Ort, sondern sind meist auf Tour und da muss alles halbwegs flott her- und weggeräumt sein.
 

mattd

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hijacke mal den Fred...

Situation: Ich hab zu Hause zwei Big Green Eggs und hab das MiniMax im Urlaub dabei, wenn es am Ziel erlaubt ist, mit Holzkohle zu grillen. Da ich in den anderen Fällen Steak und Würstchen aber nicht im Wohnwagen anbrutzeln möchte, bin ich für dieses Jahr auf der Suche nach einem neuen Gasgrill.

Was ich schon hatte:
  • Dometic Koffergrill, dreiflammig, mit Fritz-Berger-Label. In der Erinnerung haben meine Eltern damit viel und lecker gekocht (Cramer mit Keramikgrill), ich war allerdings nach dem Kauf etwas enttäuscht von der Leistung. Steaks, kein Carpaccio, haben wirklich sehr lange gebraucht. Die Hitze von oben hatte den Vorteil, dass die Flammen direkter an das Grillgut kamen, allerdings gibt es Probleme, wenn dasselbe unterschiedliche Höhen hat.
  • Outdoorchef Minichef 420 G. Hochgepriesen, aber das war nichts. Umständlich zu reinigen, kleine tatsächliche Grillfläche (eigentlich nur 10-15 cm) und das herabtropfende Fett hat schnell Feuer gefangen (gerade bei den italienischen Grillwürstchen).
Was machen wir drauf? Eigentlich nur Steaks, Gemüse und Würstchen mit direkter Hitze. Als Ziel sollte der Grill daher eine wirklich heiße Oberfläche haben zum scharf angrillen, daher kam der Cadac bisher nicht in Betracht (ist nur 1-flammig und die Erwartung wäre, dass das zu schwach ist bzw. die Hitze nur zentriert). Am Dometic hätte mich interessiert, Braten zu machen, aber aufgrund der Enttäuschung haben wir kein weiteres Zubehör angeschafft.

Den Enders Explorer hatte ich mir mal etwas näher angeschaut (virtuell), die Qualität scheint aber auch sehr Wechselhaft zu sein. Von der Größe her könnte die Grillfläche etwas größer sein, da wir immer mindestens 5 Mäuler zu stopfen haben. Die gesamte Größe vom Koffergrill (auf- und abgebaut) wäre eigentlich perfekt.

So, jetzt hab ich recht gut dargelegt, was die Rahmenbedingungen sind. Ich glaube, nach etwas Recherche, dass der perfekte Grill schwierig zu finden ist, aber vielleicht habt ihr ja noch Geräte, die mir nicht untergekommen sind? Freue mich über eure Antworten!

Viele Grüße

P.S.: Ich glaube, würde der Dometic eine bessere Leistung haben, wäre der an sich echt gut... Aber vielleicht war meiner defekt? (Ich hatte übrigens zwei, der erste wurde gebraucht gekauft, der zweite neu.)
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also mein Cramer war auch ziemlich schwachbrüstig. Falls du was entsprechendes mit Power suchst, sind eventuell de WE-Grill geräte interessant
 
OP
OP
Nikosian

Nikosian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Meine bisherige Erfahrung zum Weber Q1000:
Perfekt zum Campieren, super zu reinigen, tolle Grillergebnisse.
Bin 100% zufrieden!
 
Oben Unten