• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillen wie in der Imbissbude - Edelstahl-Plancha?

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

vor vielen Jahren hatte ich einen Ferienjob als (u.a.) Burgerbrater bei "Kochlöffel Grill". Was mir davon geblieben ist, ist dass ich keine Hähnchen mehr im Imbiss esse, und die Erkenntnis, dass diese grossen Edelstahlplatten cool sind, um alles mögliche zu braten.

Nun möchte ich für eine Sommerparty Burger braten, und nun habe ich mich ein bisschen umgeschaut - was ich mir so vorstelle (grosse Platte mit hohem Rand und Ablaufrinne) heisst heute "Plancha" und gibt's z.B. in emailliertem Gusseisen (von Eno) oder in dickem Edelstahl (Verycook).

Es geht mir nun weniger drum, was das geeignetere Material aus Grillgeschmacksgründen ist, ich habe eher die Befürchtung, dass eine Emaillierung einfach nicth wanhsinnig dauerhaft sein kann, wenn man mit kantigen Spateln Zwiebeln zerhackt etc.

Langzeiterfahrungen bzw. Berichte zur Benutzung finden sich aber eher wenige. Mag jemand einen Kommentar zur Haltbarkeit der hochwertigen Emaillierung machen? (Billige Emaillierung platzt gerne mal ab, aber wie robust ist Eno?)
Oder einen Kommentar zur Benutzung des Verycook mit der falsch (hinten) angebrachten Ablaufrinne? Einen User habe ich geshen, der das auf Dauer nciht schlimm fand, aber wenn's noch mehr Input gäbe - ich wäre wohl nicht der einzige Dankbare...

Danke,
Thorsten
 

himo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Ich habe zwar keine Eno, aber hacken auf Emaille ist eigentlich nie eine gute Idee.
Da dürfte sich Eno nicht groß von den anderen Anbietern unterscheiden, da dass systembedingt ist.
Wenn hacken dann Stahl, Edelstahl oder die Königsklasse Chrom.

Wobei ich meine Emailleplatte ansonsten nicht schone, Schaben und Kratzen mit Edelstahlgerätschaften ist kein Problem, nur hacken, schneiden und klopfen halt nicht.
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Ich habe mir DIESE Plancha gekauft. Die wurde HIER eingeweiht. Wobei ich sie vorher schon mal testen konnte. Für meine Bedürfnisse ein tolles Allroundgerät. Volle Kaufempfehlung. Auch in rechteckig verfügbar. Vom Markenhersteller etwas teurer, dafür mit "Winkelpalette"
 
OP
OP
Miesmacher

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich habe zwar keine Eno, aber hacken auf Emaille ist eigentlich nie eine gute Idee.
Da dürfte sich Eno nicht groß von den anderen Anbietern unterscheiden, da dass systembedingt ist.
Wenn hacken dann Stahl, Edelstahl oder die Königsklasse Chrom.

Wobei ich meine Emailleplatte ansonsten nicht schone, Schaben und Kratzen mit Edelstahlgerätschaften ist kein Problem, nur hacken, schneiden und klopfen halt nicht.

Ja, das bestätigt so meine Befürchtungen. Ich denke, ich selbst würde wahrscheinlich noch aufpassen, aber enthusiastische Gäste oder übereifrige Kinder sind da gefährlicher und auf die "Wer hat das kaputtgemacht?"-Diskussionen kann man ja auch verzichten.
Du schreibst "Königsklasse Chrom", ich dachte immer, Edestahl sei die Königsklasse??

Cheerio,
Thorsten
 
OP
OP
Miesmacher

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich habe mir DIESE Plancha gekauft. Die wurde HIER eingeweiht. Wobei ich sie vorher schon mal testen konnte. Für meine Bedürfnisse ein tolles Allroundgerät. Volle Kaufempfehlung. Auch in rechteckig verfügbar. Vom Markenhersteller etwas teurer, dafür mit "Winkelpalette"

Hmntja, ich weiss nicht. Meine Befürchtung ist halt, dass das Ding dann auf den Grill herumrutscht (müsste für den Weber das Rechteckige nehmen, und das liegt ja dann nur so auf dem Grillrost auf), und dass es zum Warmwerden wesentlich länger dauert. Teilweise lese ich das ja auch in den Rezensionen. Beim runden Grill ist das sicher besser, einerseits wegen des Trichters und andererseits wegen der besseren Passform.

Cheers,
Thorsten
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Selbst beim Abkratzen von etwas Angebranntem mit meiner Rösle Spachtel, rutscht die Plancha nicht auf meinem Rost herum. Willst Du die Plancha auf einem ODC einsetzen, weil Du den Trichter erwähnt hast? Der wäre dann komplett herauszunehmen.
Edit sagt, die Edelstahlplancha ist ruckzuck heiß! Guß braucht länger. Es wird wie immer sein: Was willst Du darauf zubereiten? Du wirst keine eierlegende Wollmilchsau finden, die für alles optimal geeignet ist. Daher habe ich verschiedene Planchas.
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich hab ne Eno, Guss emailliert , benutze sie regelmässig und bin hochzufrieden damit und kann sie uneingeschränkt empfehlen.... kratzfestigkeit ist zu 100% gegeben... Reinigungsaufwand minimal.

Gekauft hatte ich mir die weil ich unbedingt ein stand alone haben wollte, und hatte da ehrlich gesagt nicht auf den doch happigen Preis geachtet.

Wenn du natürlich etwas vandalensicheres brauchst dann musst du Edelstahl nehmen.

Eine kleine Anmerkung sei mir noch gestattet, unbeaufsichtigte Kinder haben am Grill nix verloren und Gäste die mir mein Zeugs kaputtmachen und nicht dazu stehen, haben das letzte Mal Ihren Fuss auf meinen Rasen gesetzt.

:-)

Edith erinnert mich gerade daran das es die Eno auch noch mit ner normalen Stahlplatte gibt (gab) die dann wie eine Eisenpfanne oder ein DOpf zu handeln ist, sprich, einölen-einbrennen und damit natürlich nicht komplett "rostfrei" ist...... Pflegeaufwand ist dadurch logischerweise höher.
 
OP
OP
Miesmacher

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Selbst beim Abkratzen von etwas Angebranntem mit meiner Rösle Spachtel, rutscht die Plancha nicht auf meinem Rost herum. Willst Du die Plancha auf einem ODC einsetzen, weil Du den Trichter erwähnt hast? Der wäre dann komplett herauszunehmen.
Edit sagt, die Edelstahlplancha ist ruckzuck heiß! Guß braucht länger. Es wird wie immer sein: Was willst Du darauf zubereiten? Du wirst keine eierlegende Wollmilchsau finden, die für alles optimal geeignet ist. Daher habe ich verschiedene Planchas.
Nein, ich habe keinen ODC, ich hatte mich auf Dein Setup bezogen. Das mit den verschiedenen Planchas ist gut, aber da ich zur Stand-alone-Plancha tendiere aus Platzgründen (und finanziell) nicht gut machbar :-)
 
OP
OP
Miesmacher

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich hab ne Eno, Guss emailliert , benutze sie regelmässig und bin hochzufrieden damit und kann sie uneingeschränkt empfehlen.... kratzfestigkeit ist zu 100% gegeben... Reinigungsaufwand minimal.

Gekauft hatte ich mir die weil ich unbedingt ein stand alone haben wollte, und hatte da ehrlich gesagt nicht auf den doch happigen Preis geachtet.

Wenn du natürlich etwas vandalensicheres brauchst dann musst du Edelstahl nehmen.

Eine kleine Anmerkung sei mir noch gestattet, unbeaufsichtigte Kinder haben am Grill nix verloren und Gäste die mir mein Zeugs kaputtmachen und nicht dazu stehen, haben das letzte Mal Ihren Fuss auf meinen Rasen gesetzt.

:-)

Edith erinnert mich gerade daran das es die Eno auch noch mit ner normalen Stahlplatte gibt (gab) die dann wie eine Eisenpfanne oder ein DOpf zu handeln ist, sprich, einölen-einbrennen und damit natürlich nicht komplett "rostfrei" ist...... Pflegeaufwand ist dadurch logischerweise höher.
OK, dann bin ich wieder so weit wie vorher :-)
Der Preis ist ohnehin happig, aber den schluckt man einmal, dann ist gut. Mein Weber war vor 11 Jahren auch teuer, aber hätte ich mich 11 Jahre mit irgendeinem Mist herumgeärgert, wär's ja auch doof.

Und Du hast natürlich recht, was Kinder und Gäste angeht - nur weiss ich das dann immer erst hinterher und ich wollte halt proaktiv auf Sicherheit setzen ...
 

kradkate

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Moin Zusammen,

ich hatte mich zuerst auch für Verycock entschieden, bin dann allerdings zu Simogas gewechselt und habe diese hier gekauft:
https://estore-sslserver.eu/plancha...-f782-45fd-bc47-09a86246f2b8/Products/RAI-BLA

Einfach Stahlplatte (6mm) funktioniert prima, nach dem "planschen" ein paar Eiswürfel drauf, abziehen und fertig....
Ruf doch mal bei Mona Leone an, sie ist echt klasse drauf und sehr Hifsbereit.

Gruß
Karsten
 
OP
OP
Miesmacher

Miesmacher

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Also, ich habe jetzt mal eine Zwischenlösung: Ich miete mir die Eno-Plancha für das Grillwochenende und teste das mal. Zwar auch teuer, aber ein Fehlkauf ist dann noch teurer...
Hast Du mit dem Simogas-Dings keine Rostprobleme? Grillgut, das anklebt?
Cheerio,
Thorsten
 

kradkate

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Kein Rost!
Nach der Eiswürfel Behandlung abziehen, drüber wischen und ein bisschen Öl drauf, FERTIG!
Ankleben tut nix, ich habe das Teil ordentlich eingebrannt, die Patina entsteht dann automatisch
 

himo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Wie lagerst Du die Plancha? Bei mir steht sie das ganze Jahr draußen, zwar regengeschützt aber doch im Freien. Daher hatte ich mich aus dem Bauch heraus gegen die Stahlplatte entschieden.
 

BBQ Burnout

Militanter Veganer
Moin Thorsten, ich bin mit dem Eno sehr zufrieden. Habe die Eno Mania 60 jetzt ca. 2 Jahre im Einsatz.

Die Emaille ist an sich bisher sehr robust. Am seitlichen, oberen Rand habe ich sie jedoch einmal mit einer Glasflasche beschädigt. Das ließ sich mit Ofenlack gut reparieren. Ansonsten bin ich bei der Emaille entspannt: Eno gibt eine sehr lange Garantie und die Spatula für den Plancha sind ja auch nicht scharfkantig oder sogar mit Silikon ummantelt. Direkt auf der Plancha schneide ich mit Messern aber nicht.

Für mich waren die beiden runden Brenner (es gibt im Netz Wärmebildaufnahmen von Eno und Simogas), der große Auffangbehälter vorne und die top Edelstahlverarbeitung kaufentscheidend.
 
Oben Unten