• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillfachgeschäft eröffnen?

Lightman81

Hobbygriller
Hallo liebe Mitgriller.

Ich überlege schon lange ob ich mich selbstständig machen soll
Beruflich bin ich Koch mit guten Referenzen.

Mir schwebt vor einen Fachhandel für Grills und Zubehör zu machen.
Nebenher (wenn es sich verbinden lässt) Partyservice und als Leihkoch arbeiten.

In erster Linie soll es aber ein Ladengschäft sein mit Beratung.
Mir stellt sich da natürlich die Frage ob man davon Leben kann, also vom Ladengeschäft. Onlinehandel hab ich nicht vor, da gibts genug.

Ein passendes Objekt mit 80m² Verkaufsfläche in meiner Meinung nach guter Innenstadtlage würde leer stehen.
Ein Startkapital hätte ich auch im unteren 5 stelligen Bereich zur Verfügung. Ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen.
In unsrer Stadt gibt es 2 Baumärkte mit sehr mässiger Grillauswahl und ein Haushaltsfachgeschäft mit guter Auswahl von Weber und ODC. Aber das wars dann auch schon.

Bräuchte da nun mal den Rat von euch was ihr zu dieser Idee sagt.
Es muss sich rechnen und ich davon meine Familie ernähren.

An was muss ich alles denken?

Danke schonmal und Gruss Phil
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo Phil,

ich würde eher davon erstmal Abstand nehmen.
Das muß nämlich verdammt gut durchgerechnet werden.

Schau dir die Rabatt-threads in diesem Forum an.
Und die Gewinnspanne pro verkauftem Teil.

Rate zur Vorsicht, vor allem
wenn dadurch die finanzielle Grundlage für die Familie gelegt werden soll.


Noch ein kleiner Link zu einem GSV-Thread:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/frage-zum-anmelden-vom-nebengewerbe.182228/
zum Erahnen können, was so da alles auf Dich zukommen könnte.


Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Hallo,
das ist sicher keine einfache Entscheidung. Da du aber Koch bist, würde ich eher daran denken, einen Partyservice (mit Grillen) zu gründen.
Da du von guter Innenstadt-Lage sprichst, evtl. mit kleinen Gerichten zum Mitnehmen.. Es gibt soviele Berufstätige, die keine Zeit - oder Lust - zum Kochen haben. Gute Suppen, Eintöpfe sowas....
(jenseits von der Leberkäs-oder Bratensemmel, die man überall kriegt)
Ob du vom Grillverkauf leben kannst -bzw. eine Familie ernähren, da wäre ich sehr sehr vorsichtig. ich denke an mich selber, ich kauf fast alles im I-net - es wird mir bequem vor die Türe geliefert und ich hab meist auch einen Preisvorteil.
Sehr schwer, dir da was zu raten.
Allerdings auch zu bedenken ist, bei einem Partyservice wird sich die Hauptarbeitszeit aufs Wochenende legen, aber das kennst du ja als Koch sicher sowieso.
Ich wünsch dir einen guten Weg, egal, wie er geht.
 

Schneitzel

Dauergriller
AW: Grillfachgeschäft eröffnen?

Grills sind ja doch eher Saisonware. Ob man da das ganze Jahr genug absetzen kann frag ich mich. Würde auch die guten Kochfähigkeiten in den Mittelpunkt stellen, Erlebnisgastronomie, Grillseminare. Über die Schiene, dass man zur Hardware auch gleich die Einweisung bekommt. :)

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
 

michl15

Fleischesser
Servas,

ich kann Dir nur etwas zum Thema Leihkoch sagen.
Ich hab das auch mal nebenbei gemacht, es dauert Anfangs bis man Aufträge bekommt. Hat man sich aber in ein paar Betrieben einen Namen gemacht, gehts.
Reich wird man damit aber nicht und ich kanns mir nicht vorstellen, dass es Dir ausreicht um neben dem Grillgeschäft eine Familie zu ernähren.
Ausser Du bist in ganz Deutschland unterwegs, arbeitest jeden Abend nach Geschäftsschluss und wahrscheinlich mehr als jetzt.

Aber mich würde es schon freuen, von Bad Abbach nach Neumarkt zum Grillhändler zu fahren.

Da Michl
 

Idefix

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Phil,
die Beratung ist für dich kostenlos.

Hatte ich in der PN vergessen zu erwähnen.

Gruß Idefix
 
Oben Unten