• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillson Umfrage-Thread - Smoken mit Leif oder Bob unter 100 Grad?! Wie viel LOW & SLOW geht wirklich?

Schafft dein Grillson mit Grillgut unter 100 Grad im Low&Slow-Betrieb ?

  • Klar, mein LEIF -mit- App-Steuerung schafft das konstant.

    Abstimmungen: 1 8,3%
  • Klar, mein BOB -mit- App-Steuerung schafft das konstant.

    Abstimmungen: 2 16,7%
  • Nope, mein LEIF -ohne- App-Steuerung schafft es leider nicht.

    Abstimmungen: 1 8,3%
  • Nope, mein BOB -ohne- App-Steuerung schafft es leider nicht.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Keine Ahnung, habe ich noch nicht ausprobiert.

    Abstimmungen: 3 25,0%
  • Klar, mein LEIF -ohne- App-Steuerung schafft das konstant.

    Abstimmungen: 3 25,0%
  • Klar, mein BOB -ohne- App-Steuerung schafft das konstant.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nope, mein LEIF -mit- App-Steuerung schafft es leider nicht.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nope, mein BOB -mit- App-Steuerung schafft es leider nicht.

    Abstimmungen: 2 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    12

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Supporter
Hallo Pellet-Gemeinde,

inspiriert durch diesen Temperatur-Fred von @Thmswalter steht nun die Fragestellung im Raum ob die Geräte von Grillson tatsächlich einen Smokebereich von unter 100 Grad konstant abdecken können.
Diesbezüglich wurden vereinzelt sehr unterschiedliche Aussagen getroffen, zumal seitens des Herstellers folgende Angaben zu finden sind:
  • Smoken bei 100 °C - 150 °C
  • Grillen von 150 °C - 350 °C
  • Pizza backen bei 400 °C
  • Beefen & Selbstreinigung durch Pyrolyse bei 500 °C
Angeblich geht da also nix unter 100° C, dennoch scheint es im Hause Grillson die verschiedensten Setups gegeben zu haben da viele Geräte ein divenhaftes Eigenleben besaßen. Hier wurde mit Hard- / Software nachgerüstet, teilw. verschlimmbessert, aber auch erfolgreich Fehlerbereinigung betrieben. Jedoch bleibt festzustellen, dass in Serie fast jedes Gerät ein anderes Laufverhalten an den Tag legte.
Die Gründe hierfür dürften vielfältigster Art sein und reichen sicherlich über Brennstoff, Softwareeinstellungen und Düsenthematik bis hin zu einer gewissen Qualitätsstreuung der verbauten Komponenten.

Dennoch stellt sich für alle Ausstattungsvarianten beider Modelle die gleich Frage: Wie viel LOW & SLOW geht da wirklich?

Diese Umfrage soll zumindest aufzeigen und zur Diskussion anregen ob einige von uns an ihren Grills Konfigurationsbedarf haben oder ob die appgesteuerte Variante grundsätzlich ein breiteres Temp-Spektrum abdeckt.
Es wäre klasse wenn hier viele Besitzer eines Grillson teilnehmen oder sich dazu äussern würden....man darf gespannt sein ;-)


Danke & Cheers
Frank
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Supporter
Hier mal meine Erfahrungen mit dem Leif.....
Das Teil ist aus 2016, hat alle aktuellen Updates und wird mit der Kupferdüse betrieben.
Habe neulich bei 22° Außentemperatur das Teil mit Min-Temp gestartet. Messpunkte erfolgen im Deckel durch das Schätzeisen und auf dem Grillrost durch ein Maverick.
Nach gut 1 Stunde Vorlaufzeit (ohne Grillgut) lässt sich folgendes feststellen:

# 140° im Deckel
# 130° auf dem Grillrost

Mit dem Temps komme ich nicht weiter herunter, zumindest nicht mit leerem Garraum und das liegt meines Erachtens weder an den Pellets noch am Diffusor.
Eventuell müsste eine Kalibrierung des Garraumfühlers vorgenommen werden oder es ist generell eine Frage der Luftzufuhreinstellungen für die Pumpe.
Bevor ich da allerdings ran gehe werde ich als nächsten Schritt die Garkammer mit Fleisch bestücken und schaue mal was die Messwerte dann so ergeben.
Sollte sich das Teil ebenfalls bei 100°-110° einpendeln reicht mir das völlig.....
 

billow

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
mein Bob aus 2015 lief gestern wieder 23 Stunden auf 110 Grad ohne Probleme.
Schwankt in der Zeit um +- 2 Grad
Habe noch nicht getestet ob er auch bei 90 läuft :-)

Deckel und Rost Temperatur weicht ca. 5 Grad ab

Gruß
 

Thmswalter

Militanter Veganer
Mein 2017er Bob mit App Steuerung und Upgrade auf 2018er Technik schafft es nicht unter 100 Grad...

Ich habe auch öfter das Problem, dass ich den Bob zu Beginn nicht unter 130/140 Grad bekomme, egal mit welcher Vorlaufzeit.
Sobald ich dann das Grillgut auflege, kommt er sofort runter und hält die Temperatur dann auch im unteren Bereich konstant.

Gemäß bisheriger Erfahrungswerte lässt sich der Bob dann stundenlang konstant auf z.B. 103 Grad betreiben. Weiter runter bin ich noch nicht gekommen.
 

Thmswalter

Militanter Veganer
Eventuell müsste eine Kalibrierung des Garraumfühlers vorgenommen werden oder es ist generell eine Frage der Luftzufuhreinstellungen für die Pumpe.
Bevor ich da allerdings ran gehe werde ich als nächsten Schritt die Garkammer mit Fleisch bestücken und schaue mal was die Messwerte dann so ergeben.
Sollte sich das Teil ebenfalls bei 100°-110° einpendeln reicht mir das völlig.....
Ich habe meinen Bob jetzt zwei Mal nach dieser Anleitung neu kalibriert. Komme mit leerer Garraumkammer immer noch nicht unter ca. 120 Grad. Ist nicht wirklich schlimm für mich persönlich, sobald die Kammer bestückt ist komme ich runter auf ca. 105 Grad. Ist ja prinzipiell ausreichend...

GrillsonKal.jpg
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Supporter
Eventuell müsste eine Kalibrierung des Garraumfühlers vorgenommen werden oder es ist generell eine Frage der Luftzufuhreinstellungen für die Pumpe.
Ich muss mich hier mal selbst korrigieren. Eine Kalibrierung des Garraumfühler ist techn. nicht möglich, dass wurde mir seitens eines ehemaligen Grillson-Technikers bestätigt.
Die Kalibrierung bezieht sich rein weg auf den Luftdurchsatz der Pumpe in Abhängigkeit zu den Gradzahlen.
Man kann dies während der Kalibrierungsphase gut heraushören......vom leichtem Säuseln bis kräftigem Zischen sind so ziemlich alle Pumpgeräusche dabei :D
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Supporter
Moin an alle Grillson-Griller,
ich muss diesen Fred nochmals neu beatmen da es neue Erkenntnisse gibt.

Letztes WE erneuter Versuch wie im Post #2 bereits geschrieben.....allerdíngs mit Standard-Diffusor (Schieber ganz rechts). Gewählte Temperatureinstellung am Regler: 100 Grad - Deckeltemp lag nach Aufheizphase vom 45 Min. mit leerem Garraum bei knapp 130°

Reverse-Grillen war der Plan, somit Rosterhöhung reingesetzt und diese mit 2 grandiosen 350g Stücken Entrecôte vom Irischen Weideochsen belegt. Fühler vom Maverick ins Fleisch und Deckel zu.

Binnen kurzer Zeit fiel die Tempanzeige im Deckel auf knapp unter 100° C :clap2: und hielt sich dort auch konstant. Das Fleisch brauchte bis zur angepeilten KT von 52° knapp 40 Min........der Leif hat in dieser Zeit also exakt das gemacht was er sollte: Im Low&Slow-Modus 100 Grad gehalten und anständig gesmoked :thumb1:

Nach diesem Versuch bin ich sehr zufrieden mit den Leistungswerten und auch der Meinung das eine Messung ohne Gargut verfälschte Werte bringt.
Mir ist durchaus bewusst das die Temps bei Einbringen von Gargut zwangsläufig fallen, aber das dies über 30 Grad ausmacht hat mich doch sehr erstaunt.
Könnte mir auch vorstellen das ein PP aufgrund von Masse & Feuchtigkeit diese Temperaturen nochmals drastisch nach unten korrigiert, das probiere ich mal aus wenn es wieder soweit ist und ich keine Lust habe den Monolithen anzuheizen - was aber nur sehr selten der Fall ist... ;-)

Damit korrigiere ich dann mal mein Voting für obiges Umfrageergebnis :)

Cheers
Frank
 
Oben Unten