• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Grillunfälle

https://www.spiegel.de/panorama/hof...-haben-a-f219a481-a316-401b-9717-255c4021ba4a

Ein verheerender Brand im niederbayerischen Hofkirchen bei Passau wurde möglicherweise durch noch nicht erkaltete Grillkohle verursacht. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor, teilte die Polizei mit.
Fünf Mehrfamilienhäuser standen am Ostermontag im Ortskern in Flammen und wurden den Ermittlern zufolge komplett zerstört. Die Bewohner und Bewohnerinnen konnten in Sicherheit gebracht werden. Die Häuser sind nicht mehr bewohnbar.

Der Schaden beträgt der Polizei zufolge nach ersten Schätzungen mehr als eine Million Euro. In der Spitze kämpften rund 240 Einsatzkräfte gegen das Feuer. Ein Haus musste abgerissen werden, für die restlichen verhängte das Landratsamt ein Betretungsverbot. Der Brand war in einer Garage ausgebrochen und hatte dann auf die benachbarten Wohnhäuser übergegriffen.

Der Schaden beträgt der Polizei zufolge nach ersten Schätzungen mehr als eine Million Euro. In der Spitze kämpften rund 240 Einsatzkräfte gegen das Feuer. Ein Haus musste abgerissen werden, für die restlichen verhängte das Landratsamt ein Betretungsverbot. Der Brand war in einer Garage ausgebrochen und hatte dann auf die benachbarten Wohnhäuser übergegriffen.
 
Es sind immer wieder die gleichen Storys… :hmmmm:
Unbelehrbare schauen auch mit dem Streichholz in den Tank, ob noch Sprit drin ist…
 
Unbelehrbare schauen auch mit dem Streichholz in den Tank, ob noch Sprit drin ist…
..das wäre ungefährlicher, weil keine /zu wenig Luft im Tank ist um da groß zu verpuffen

Aber Spiritus 'auf der Fläche' Bedarf einiges mehr an Vorsicht...
 
..das wäre ungefährlicher, weil keine /zu wenig Luft im Tank ist um da groß zu verpuffen
Darauf würde ich meine Gesundheit nicht verwetten.
Dem Mythos ist mal irgendeine Fernsehsendung nachgegangen. So eine, wo lauter Zeug gezeigt wird, was man daheim nicht nachmachen soll. :angel:

Die haben gezeigt, dass es in ungünstigen Fällen, am Tankeingang schon zu einem zündfähigen Gemisch kommen kann. Das Ergebnis war eine heftige Verpuffung. Zum Zünden des Benzins im Tank hat es nicht gelangt...
 
Heute zum ersten Mam im Leben ein Plakat von Paulinchen gesehen.
Bei der Geschwindigkeit mit der aktuell das geistige Niveau abnimmt, müssten da noch viele mehr stehen.
Hab am Vatertag wieder gesehen wie sogar Feuerwehrleute mit Spiritus und anderen Brandbeschleunigern umgehen.


1715510470178.png
 
Schlauch an der Gasflasche nicht richtig zugedreht oder undicht.
Wetten?
 
... und warum stand eine zweite Flasche AUF dem Grill??
Dummheit?
Aber die entscheidende Frage ist doch, warum es überhaupt zu einem Brand im Bereich der Gasflasche kam.
Naja, wir werden es hoffentlich erfahren.
 
... und warum stand eine zweite Flasche AUF dem Grill??
Das ist vermutlich Quatsch. Es wird auch der 41-jährige Mann mit "sie" angesprochen, statt "er". Bei solchen Meldungen schreibt ein "Journalist" beim anderen ab, ohne nachzudenken
 
Kein Grillunfall aber etwas das genauso leicht passieren kann.


Mir hat gerade ein Kunde von seinem Enkel erzählt.


Die Schwiegertochter war in der Küche am Brezen backen. Natürlich mit Natronlauge.

Sie hat die unverdünnte Lauge in einem Glas abgemessen um sie anschließend in einer Schale mit Wasser zu verdünnen.

Erste Charge Brezen geht in den Backofen, zweite steht schon bereit. Sie geht kurz auf die Toilette.

Genau da kommt der 8 Jährige Sohn vom Fußballspielen aus dem Garten in die Küche um sich was zu trinken zu holen. Nimmt sich das Glas mit der unverdünnten Lauge welches bei der Spüle stand und trinkt es aus, weil er es einfach noch für einen Schluck Wasser hielt.

Liegt gerade mit einer total verätzen Speiseröhre in einer Salzburger Spezialklinik. Sie wissen nicht wie es weitergeht.
 
Kein Grillunfall aber etwas das genauso leicht passieren kann.


Mir hat gerade ein Kunde von seinem Enkel erzählt.


Die Schwiegertochter war in der Küche am Brezen backen. Natürlich mit Natronlauge.

Sie hat die unverdünnte Lauge in einem Glas abgemessen um sie anschließend in einer Schale mit Wasser zu verdünnen.

Erste Charge Brezen geht in den Backofen, zweite steht schon bereit. Sie geht kurz auf die Toilette.

Genau da kommt der 8 Jährige Sohn vom Fußballspielen aus dem Garten in die Küche um sich was zu trinken zu holen. Nimmt sich das Glas mit der unverdünnten Lauge welches bei der Spüle stand und trinkt es aus, weil er es einfach noch für einen Schluck Wasser hielt.

Liegt gerade mit einer total verätzen Speiseröhre in einer Salzburger Spezialklinik. Sie wissen nicht wie es weitergeht.
Wie will man so einem tragischen Unfall vorbeugen?
Kindern und Männern klar machen, in der Küche nie etwas Offenes, Unbeschriftetes zu trinken, egal wie es aussieht?
Ich wünsch dem Buben wirklich jede mögliche Besserung.
 
Natronlauge füllt man nicht in ein Trinkglas. :patsch:
Gute Besserung für das Kind.
 
Wie will man so einem tragischen Unfall vorbeugen?

Kannst eigentlich nicht wirklich.
Das finde ich ja das verstörende an dem Unfall. Da lag nicht Mutti mal wieder besoffen auf der Couch und das Baby hat das Bleichmittel unter der Spüle gesoffen oder Papi hat nach dem fünften Bier gemeint er muss den Grill doch mit Spiritus anzünden, während die Kinder daneben spielen.

Das hätte mir genau so passieren können, wenn meine Freundin in der Küche bäckt, kurz raus geht und ich genau in den 30 Sekunden reinkomme und aus dem Glas trinke.
 
Zurück
Oben Unten