• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Große Enttäuschung: Rouladen sind irgendwie nix geworden!

der mit dem Schnee grillt

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich behaupte mal, dass ich bezüglich des dopfens kein blutiger Anfänger mehr bin. Aber Rouladen habe ich kurioserweise noch nie im Dopf gemacht.
Vielleicht war es Intuition......

Vernünftiges Rindfleisch wurde klassisch mit Senf bestrichen, dazu Bacon und Gewürzgurken. Wickeln, feststecken, alles ganz normal.
Dann schön angebraten:
IMG_20170910_150533.jpg


Dann zerkleinertes Wurzelgemüse mit Tomatenmark anrösten:
IMG_20170910_151651.jpg


Noch eine Dose Tomaten, Brühe und Rotwein dazu, anschließend die Rouladen wieder zugeben und schmoren lassen:
IMG_20170910_152349.jpg


Nach gut 2,5 h sah die Sache dann so aus:
IMG_20170910_180630.jpg


Die Sauce wurde dann noch flott püriert. Serviert wurde mit frisch gekochtem Rotkohl aus dem TM5 und Salzkartoffeln:
IMG_20170910_181818.jpg


Soweit, so gut!
ABER: Entgegen meiner Erwartung war das Fleisch nicht sehr zart....
Eher fest sogar. Zwar nicht hart, aber entgegen meiner Erfahrungen mit anderen Fleischgerichten aus dem Dopf war ich schon enttäuscht. also da gelingen sie uns im Bräter auf dem Herd echt wesentlich besser.
Aber wie heißt es so schön: "Versuch macht kluch!"

Ach ja: Nebenher hat es diese Woche wieder Nachwuchs gegeben:
IMG_20170909_123854.jpg


Euch allen eine schöne Woche,
Hartmut
 

Anhänge

  • IMG_20170910_150533.jpg
    IMG_20170910_150533.jpg
    345,9 KB · Aufrufe: 1.110
  • IMG_20170910_151651.jpg
    IMG_20170910_151651.jpg
    428,5 KB · Aufrufe: 1.112
  • IMG_20170910_152349.jpg
    IMG_20170910_152349.jpg
    692,9 KB · Aufrufe: 1.100
  • IMG_20170910_180630.jpg
    IMG_20170910_180630.jpg
    635,2 KB · Aufrufe: 1.111
  • IMG_20170910_181818.jpg
    IMG_20170910_181818.jpg
    233,3 KB · Aufrufe: 1.119
  • IMG_20170909_123854.jpg
    IMG_20170909_123854.jpg
    323,6 KB · Aufrufe: 1.101

RBI

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich würde mal auf eine unpassende Temperatur während des Schmorens tippen.
Kann man aus der Ferne aber schlecht einschätzen.
 

fffranz

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich würde auch sagen, das liegt am Fleisch. Allerdings hättes Du die auch noch stärker anbraten können. Die sehen etwas blass aus, wie sie da am im dritten Bild in der Soße versenkt werden.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Ich tippe auch auf zu wenig Hitze. Wie war denn die Kohleverteilung?
 

peppy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schade, Rouladen aus dem DO sind eigentlich super. Ich tippe auch auf das Fleisch (da ich ja weiß, dass Du mit dem DO umgehen kannst)!
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Also eine Ferndiagnose ist schwierig, jedoch wäre mein erster Gedanke " Pech gehabt mit dem Fleisch " da steckst halt nicht drin.

Zweiter Versücher macht klücher :D
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Fleisch ist manchmal etwas zickig... stimmt schon.

Schreib doch mal die Größe Deines DO und die Kohlenzahl oben/unten. Vielleicht gibt das Aufschluss.
Grundsätzlich sehe ich aber keinen Fehler hierbei. Vielleicht war es doch einfach nur das Fleisch...
 

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also, ich habe da nur 1 Erklärung: Falscher Schnitt vom Fleischer oder von dir. Denke, das Fleisch wurde MIT der Faser geschniten anstatt quer zur Faser! Denn an der Temperatur und an der herkömmlichen, richtigen Zubereitung liegt es bestimmt nicht. Da war alles paletti! Grüße!
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
da gelingen sie uns im Bräter auf dem Herd echt wesentlich besser.
Ich sags mal so: Der Roulade ist es völlig wurscht, ob die Temperatur der Flüssigkeit, in der sie schmort, über Kohlen, von Flammen oder mittels Gas oder Elertrizität verursacht wird, daher würde ich das Malheur, will man es überhaupt als soches bezeichnen, nicht dem Verfahren mit dem DO zuschreiben. Möglichkeiten gibt es dennoch einige: Temperatur nicht hoch genug, zu kurze Schmorzeit (ggf. als Folge einer nicht passenden Temperatur) oder tatsächlich das Ausgangsmaterial. Aus der Ferne wird das niemand mit Gewisszeit diagnostizieren können, leider.

Viele Grüße und das nächste Mal hoffentlich mehr Erfolg
Gerhard
 

zellingwolf

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Wenn ich Roulade mache werden sie bei mir insgesamt ca.3,5 - 4 Std. geschmort, ich mache sie immerschon am Vortag da ca. 2,5 Std. geschmort bei kleiner Hitze und dann nächsten Tag wenn sie gegessen werden nochmal 1 - 1,5 Std. die Sauce dicke ich ers kurz vor Ende der Schmorzeit ein.
 

GON

RAL 9005 Griller & Mr.GoKel-Dealer
5+ Jahre im GSV
Supporter
Shit happens. Also gleich nochmal !! Nicht zur Strafe - nur zur Übung ;-) An der Temperatur etc kann es kaum gelegen haben ... schmorst ja nicht zum 1. mal was im DOpf :-)
Schieben wir es doch auf Irma oder Putin !! :-)
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn ich Roulade mache werden sie bei mir insgesamt ca.3,5 - 4 Std. geschmort, ich mache sie immerschon am Vortag da ca. 2,5 Std. geschmort bei kleiner Hitze und dann nächsten Tag wenn sie gegessen werden nochmal 1 - 1,5 Std. die Sauce dicke ich ers kurz vor Ende der Schmorzeit ein.
Ähnlich mache ich das auch mit Rouladen - genauso mit Gulasch.
Gute 2 Stunden schmoren und dann etweder im DOpf abkühlen lassen und am nächsten Tag aufwärmen und Soße binden.
Beim Kochen auf dem Herd oder Schmoren im Backofen lasse ich die Rouladen oder den Gulasch ebenfalls auf oder in der Hitzequelle abkühlen über Nacht.
 

Thorose

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich denke auch,daß
es am Fleisch gelegen hat.
Ein kleiner Tip dazu aus der alten Schule:
ein Schluck Hochprozentiger (/Klarer,wegen
Geschmack) hilft
immer, in die Soßen mit zum Garen geben.

Auch beim Rinderbraten anwendbar!

Gruß Swen
 

ingo321

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sowas hatte ich sogar einmal im Schnellkochtopf. Am Abend so wie immer im Schnellkochtopf gegart. Normaler Weise sind die dann schon Butterweich. Diese aber nicht. Eigentlich werden die dann am nächsten Tag nur kurz aufgekocht bis der Dampf sich aufgebaut hat.. Aber selbst längeres garen hat diesemal nicht geholfen. Dabei sah das Fleisch gut aus.
Nicht entmutigen lassen. Einfach noch einmal versuchen...
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Sieht doch super aus.
Bedenke...
Festes Fleisch ist nicht hart,
KEIN Fleisch DAS ist hart.

Beim nächsten Mal wünsche ich dir mehr Erfolg.
 

neanderix

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich behaupte mal, dass ich bezüglich des dopfens kein blutiger Anfänger mehr bin. Aber Rouladen habe ich kurioserweise noch nie im Dopf gemacht.
Vielleicht war es Intuition......


ABER: Entgegen meiner Erwartung war das Fleisch nicht sehr zart....
Eher fest sogar. Zwar nicht hart, aber entgegen meiner Erfahrungen mit anderen Fleischgerichten aus dem Dopf war ich schon enttäuscht. also da gelingen sie uns im Bräter auf dem Herd echt wesentlich besser.
Hartmut

Wenn ich Rouladen mache, dann sind die immer zwischen 2,5h und 4h im DO - je nachdem, wie gut das Fleisch "mitspielt".
 
Oben Unten