• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

gutes Fleisch, aber woher...! ausser Metro kenne ich keinen!oder, wenn ja Raum Düsseldorf/Leverkusen

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meiner Meinung nach, geht bei Preis/Leistung nichts über die Metro.

Färse,oder Südamerka je nach eigenem Geschmack (ich mag sogar eher Färse) bis zum MHD im Kühlschrank lagern, dann verzehren, oder einfrieren. TOP Fleisch.
Nur zu Deiner Info: Färse = geschlechtsreifes weibliches Rind, welches noch nicht gekalbt hat <--- sowas gibts auch in Südamerika.
 

ScholleOV

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Toll, mancher Metzger holt das Fleisch auch in der Metro. :eeek:
Mit Verlaub, dann macht er gewaltig was falsch....

- er besorgt es sich im Idealfalle vom Bauern und schlachtet selber....

- ansonsten holt das Fleisch vom Schlachthof und verarbeitet/wurstet selber

- er kauft das Zeugs fertig ein bzw. zu wenn er etwas anbieten "muss", es aber nicht selbst "herstellen" kann, dann aber sicher nicht bei der Metro/handelshof oder sonstigen Cash&Carry Märkten

90% der Kunden dort sind Leute wie Du und ich, die nen bunt gemischen Einkaufswagen (und meist zu vollen weil alltägliche Dinge eben oft gar nicht sonderlich billig sind) haben. Wenn dann sieht man ab und zu mal nen Pizzabäcker mit 100l Tomatenmus in Riesendosen aufm Wagen, aber zentnerweise Fleisch.... eher nicht.

Kenne hier im Umkreis auch einige Metzger persönlich, die könnten sich das gar nicht erlauben da gesehen zu werden, sollen die erst 100km fahren damit sie keine Bekannten treffen ?

Ein Kumpel arbeitet hier ganz in der Nähe bei nem Grosshändler nur für Gastronomie, da mußt Du als Kunde schon in der entsprechenden Branche sein, die haben ausschließlich Lebensmittel (also keine Radkappen, Zahnpasta und im Winter lange Unterhosen wie die Metro....), die erste Bestellung minimum 500,-, keine/kaum Kundschaft die mit dem Wägelchen da durchschiebt und 90& Umsatz mit fertig komissionierten Lieferungen zum Kunden.

Restaurants, kleinere Läden, Supermärkte die keiner Kette mit eigener Logistik (und somit "lieferantenzwang") angehören und höchst wahrscheinlich auch Metzger....
 

spooner

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
@Bierwurst Franken

Klar gibts ne Färse auch in Südamerika.
Aber keine Färse aus Südamerika in der Metro.:muh:
 

rheingriller

Grillkaiser
Kann ich bestätigen, da habe ich letzte Woche mal angerufen. Die nennen einem das komplette Angebot und die Preise - sind halt Tagespreise, deshalb nicht online. Sehr freundlich und machen einen kompetenten Eindruck.
Vom Angebot und den Preisen lohnt sich kaum mehr die Fahrt zum Großhandel. Sobald ich es mit einem Einkauf in Köln verbinden kann, fahre ich dort mal vorbei.
 

Don.Baschi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Der Thread ist zwar schon älter, aber ich mach trotzdem mal weiter.
Gestern bin ich mal mit offenen Augen durch die Innenstadt gelaufen und hab nach Fleischquellen gesucht. War nicht ganz einfach, die ESC-Massen zu ignorieren, aber ich war nun mal auf einer Mission. :sonne:
Auf dem Markt am Carlsplatz gibts natürlich schon das ein oder andere tolle Stück, allerdings zu sehr gesalzenen Preisen. Vor allem das Lammkarree machte einen fantastischen Eindruck. Auch das Clubsteak hätte ich am liebsten in meiner Tasche verschwinden lassen.
Nicht weit entfernt ist der Feinkostladen Münstermann, wo mich schon des öfteren tolle Rib-Eyes und Porterhouse-Steaks vom irischen Weideochsen aus dem Schaufenster angelacht haben. Wenn ich mich recht erinnere lag der Preis fürs Porterhouse (dort T-Bone genannt, obwohl riesiger Filet-Anteil) bei 49 Euro/Kilo. Da das Fleisch noch am Stück war, kann man seine Wunschdicke vor Ort bestimmen, was natürlich ein sehr wichtiger Punkt ist.
In der Feinkostabteilung vom Kaufhof gab es Almochsen-Entrecote aus Österreich. Besser nicht zur fertig abgepackten Portion greifen, die ist in der Regel sehr dünn geschnitten. Besser zur Fleischtheke gehen und frisch absäbeln lassen, man will doch seine 4-5 cm haben. :)
Die Feinkostabteilung vom Karstadt war eher als desaströs anzusehen: im Kühlregal nur schief geschnittene Rumpsteaks (teilweise mit sagenhaften 130 Gramm!), 2 T-Bone-Steaks lagen traurig in der Theke und machten den Eindruck, mit Ihrer Dicke von max. 2cm schon von feurigen Blicken trocken zu werden. Ich glaub, der Preis von 29 Euro/Kilo ist da eher als Entschädigung gemeint.
Zu den bereits genannten Quellen:
Albersfood hat Freitags Werksverkauf, allerdings war beim letzten Besuch nur noch Hühnchen vorrätig. Keine Ahnung, obs Pech war oder dort immer "nur" Huhn unters Volk gebracht wird.
Metzgerei Inhoven: persönlich war ich noch nicht da, aber hab das ganz oben auf meiner To-Do Liste. Der Mann hat sich in Düsseldorf einen Wahnsinnsruf mit seinen Wurstkreationen erarbeitet, so dass selbst "bessere" Restaurants Currywurst auf die Karte nehmen...natürlich nur mit dem Zusatz, dass sie aus besagtem Metzgerbetrieb stammen. Es soll dort aber auch gut abgehangenes Fleisch für den Steakfreund geben...ich bin gespannt.
Als kleinen Tipp für Küchenzubehör möchte ich Euch noch das Cucina am Carlsplatz ans Herz legen...da gibts alles, was das Kochherz begehrt, von tollen Messern über hochwertige Küchenutensilien wie Gasherde, Pfannen etc. bis hin zu den leckeren Stonewall-Kitchen Saucen. Gehobene Preise, aber eben auch gehobene Qualität.
Also viel Erfolg beim nächsten Düsseldorf-Aufenthalt!
 

MunichGriller

Militanter Veganer
Ich würde gern in der metro mir frisches hack aus rindernacken machen lassen (am besten von einem stück das ich ausgesucht hab...) - hat da schonmal jemand lieb gefragt, ob die das machen? oder kann man das vergessen...
 

frohlich

Militanter Veganer
Ich würde gern in der metro mir frisches hack aus rindernacken machen lassen (am besten von einem stück das ich ausgesucht hab...) - hat da schonmal jemand lieb gefragt, ob die das machen? oder kann man das vergessen...
Würde mich wundern, wenn die das überhaupt könnten....
Kauf Dir lieber einen Flischwolf und jag das durch, was Du gerne hättest. Oder Du gehst zum Metzger Deines Vertrauens.

Viel Spass
 

Hanno

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Tag zusammen,

ich greife das Thema nochmal auf, da ich ja aus Leverkusen kommen und nach Jahren auch nicht wirklich weitergekommen bin, was die Fleischbeschaffung angeht.

Ja, Metro Leverkusen geht immer, aber da muss ja schon immer "groß einkaufen". Die Einzelzuschnitte sind nach meiner Erfahrung viel zu klein geschnitten. Und wenn nicht Metro?
Da habe ich noch einen Türken, der hat manchmal richtig gute Rinderkottelets - aber das ist halt Glückssache, einen Grillabend kann man da nicht wirklich planen. Lammracks für Kottelets kaufe ich dagegen immer bei der Metro (Neusseelandware "frisch"). Und dann haben wir noch einen Kaufpark, der manchmal recht gutes Doroc-Schwein anbietet, aber deren Rind ist so was von nicht abgehangen...

Soweit es noch eigenständige Metzger gibt, war das bisher auch alles eher enttäuschend. Nur den Bio Müller habe ich, was Rindersteaks angeht, noch nicht richtig testen können. Da muss man auch immer sehen, was überhaupt da ist...

Also ich suche schon was in der Nähe, zu dem man Vertrauen aufbauen kann?! Irgend ein Mitstreiter mit Ideen???

Hanno
 

Funky

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, Metro Leverkusen geht immer, aber da muss ja schon immer "groß einkaufen".
Hallo Hanno,

nicht unbedingt, die Metro hat neuerdings deutsches Dry Aged von Emsrind zu einem fairen Preis, habe ich auch schon probiert und für gut befunden. Die Packungsgröße ist bei ca. 1 kg pro Entrecote am Knochen z.B., das liegt gerade so über dem Carpaccio ;)

Gruß Funky
 

Hanno

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die Antworten! Über DIE Brücke ist natürlich vergnügungssteuerpflichtig... Und zur Metro geht es dann am Samstag in jedem Fall mal... Es scheint ja wettermäßig einen "Slot" zum Grillen am Wochenende zu geben.
Gruß
Hanno
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
gutes Fleisch, aber woher...! ausser Metro kenne ich keinen!

hi hobbygriller,

also ich habe mal wieder eine frage an die profis, ich brauche mal einen richtig guten fleischlieferanten!

wo kriege ich eigentlich geile T-Bone Steak´s her?

ich kaufe ja gerne in der metro ein, ansonsten habe ich von unseren Metzgereien nicht wirklich viel vertrauen, was sehr gute fleischqualität angegeht! :cry:

könnte ihr mir mal einen tip geben wo man rund um Düsseldorf/Leverkusen :abfahrt: sehr gute
fleischqualität her bekommt.

danke euch,

gruß der weberfreund
vielleicht schaust Du dort mal rein - ist in Düsseldorf - und für meine Begriffe - Super

http://frischecenter-zurheide.de/
 

Hanno

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
So jetzt...

Metro hatte von "Emsrind" nur Schwein "Dry aged"-Kotelett - war wirklich gut! Leider keine Bilder gemacht - Asche über mein Haupt!!!
Dann noch ein 450 g Rostbeef-Stück vom Bio-Müller für EUR 22 gekauft, sah dann nach dem Vergrillen auch super aus und entsprach optisch allen Vorgaben (Fotos zwar gemacht, könnte ich nachliefern, hilft aber keinem weiter, insofern geschenkt...), erwies sich dann jedoch als relativ zäh und war zwar richtig "bio" aber eben wohl nicht lang genug abgehängt?!! Da soll wohl auch DA demnächst eingeführt werden, der Platz für den Schrank ist schon reserviert...
Als "Vorspeise" gab es Lammkoteletts vom Karree (Neuseeland) ebenfalls aus der Metro - wie immer sehr gut, wenn auch sehr klein, saisonbedingt...
Also keinen Deut weiter gekommen, aber ich werde die nächstgelegenen "Tipps" (tut irgendwie weh) ausprobieren...

Fleischiger Gruß,
Hanno
 

Zwischenspülung

Militanter Veganer
Es gibt von Sonderangeboten bis hin zum Premium Dry Aged alles frisch oder verpackt zu kaufen. Auf die Preise hab ich nicht so geachtet, sondern eher auf die Qualität. :-D

Was meinst Du mit Gebinde? :-D
 
Oben Unten