• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gyros vom Drehpieß, Faldenbrot und Tzatziki

GanzJahresSmoke´nGrill

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hello Sportsfreunde,

heute war es soweit und ich habe erstmals ein Gyros versucht. Zum Einsatz kamen 1,5kg Schopf (Nacken), Fladenbrot, Zatziki....
Gestern habe ich bereits das Fleisch mariniert (= GSV Gewürzmischung):

Marinade:
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 EL Koriander
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Thymian (gerebelt)
  • 2 TL Chiliflocken
Diese Zutaten wurden gemörsert
3.JPG


Danach wurden die gemörserten Gewürze mit den weiteren Zutaten für die Marinade vermengt:

  • 1 EL Oregano (gerebelt)
  • 2 TL Cumin gemahlen
  • 2TL gerebelter Majoran
  • 1 EL Salz und 1 TL Salz
  • 2 TL Paprikapulver (scharf )
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 Msp. Zimt
  • 500 g Joghurt (griechisches Joghurt)
  • 200 ml Olivenöl
  • 1 Stk. Zwiebel (groß, gerrieben)
  • 2 Stk. Knoblauchzehen (gepresst)
4.JPG

5.JPG


In der Zwischenzeit hat der Schweinenacken (Schopf) ca. 1 Stunde und 30 Minuten im Tiefkühlschrank verbracht. So konnte ich das Fleisch relativ gut in ca. 7mm dicke Scheiben schneiden.

1.JPG


2.JPG


Nun wurden die Fleischstücke mariniert und danach durften sie sich 24 Stunden im Kühli entspannen.
6.JPG


Am nächsten Tag wurde dann alles aufgespießt und der Backburner durfte das Fleisch für 1 Stunde und 45 Minuten befeuern.

8.JPG


19.JPG


9.JPG


In der Zwischenzeit habe ich die Fladenbrote gebacken und das Zatziki zubereitet:

Fladenbrot:

500g Mehl (Typ 550) in Österreich W700
20g Germ (Hefe)
270 ml Wasser
13 Gramm Salz
35 Gramm Honig
30 Gramm Olivenöl

Mehl und Salz vermengen. Die Germ (Hefe) im 21 Grad warmen Wasser auflösen und dem Mehl-Salz-Gemisch zugeben und kneten. Nach und nach habe ich dann den Honig und das Olivenöl hinzugegeben. Gut 20 Minuten durfte die Kenwood den Teig auf kleinster Stufe kneten. Danach rastete der Teig rund 30 Minuten. Jetzt habe ich 120g schwere Kugeln geformt (geschliffen) und die Kugeln durften wieder 30 Minuten rasten (luftdicht verschlossen). Nun kamen die Kugeln mit beiden Seiten kurz in das Mehl und anschließend habe ich die Fladen geformt (nicht mehr kneten).
Gebacken wurden die Brote bei 240 Grad mit Ober- und Unterhitze für 10-15 Minuten. Leider im Backofen, da sich am Grill ja bereits der Spieß drehte :-D

13.JPG

14.JPG


15.JPG


16.JPG


17.JPG

18.JPG


Sehr, sehr gut sind die Brote!!!

Nun fehlt nur noch das Tzatziki.....

500g griechisches Joghurt
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Olivenöl
eine halbe Gurke
Salz und Pfeffer
1 EL Weinessig (Weißwein)

Die Gurke wird grob gerieben und dann kommt sie in ein feines Sieb. Nun die Gurke gut salzen und 1 Stunde stehen lassen, damit die Flüssigkeit der Gurke abtropfen kann. Im Anschluss wird die geriebene Gurke mit den restlichen Zutaten vermengt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Das Tzatziki würde ich zumindest 4 Stunden vor dem Essen zubereiten - der Geschmack ist einfach besser.

11.JPG


12.JPG



Jetzt war endlich alles fertig und wir konnten über das gelungen Essen herfallen.
Leider habe ich kein Tellerbild, da sich überraschend Besuch angekündigt und plötzlich kam Stress auf.
Das ist das letzte Bild vom Gyros, ca. 10 Minuten vor dem Schluss:

10.JPG


Fazit:
Das Fleisch war genial, die Brote ein Gedicht und das Tzatziki perfekt. Wir werden diese Speise definitiv wiederholen!!!! Was ich brauche, ist ein vernünftiges Messer, damit ich wirklich kleine Streifen vom Spieß absäbeln kann!!! Das funkte überhaupt nicht.

Zum Essen habe ich ein Glas Merlot getrunken und ich muss sagen, der Wein hat ganz gut gepasst:

20.JPG



Ich wünsche allen einen schönen Start in die neue Woche und freue mich schon auf das nächste Grill-Wochenende. Da ja nächste Woche in Österreich am Freitag ein Feiertag ist, wird sicher wieder ordentlich gegrillt werden!! :-D
 

Anhänge

Zetti

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Boah, sieht lecker aus. Stellt sich bei mir unmittelbarer Speichelfluss ein :sabber: :sabber::sabber:
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Schaut gut aus, da kannst net meckern
 

BeefChef

Foodstylist
@GanzJahresSmoke´nGrill

Man sieht das lecker aus, wird auf jeden Fall nachgebaut, toller Story ;)

Tolles Essen - bestimmt 100 mal besser als bei jedem Griechen ums Eck ;)
Den Zatziki mache ich auch immer so - ne Wucht.
Die Fladenbrote - ohne Worte

Mir gefallen die Bilder sehr gut. ;)

BoG
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Leider habe ich kein Tellerbild, da sich überraschend Besuch angekündigt und plötzlich kam Stress auf.
Dann muss sich halt der Besuch ein bisschen gedulden. Bilder für den GSV sind nun mal viel wichtiger :-D:-D
Nein, quatsch ...
Das schaut alles richtig super aus und kommt auch gleich auf die Bookmarkliste :thumb2:
Auch die Fladenbrote schauen richtig gut aus :thumb1:
Alles absolut Top. Wird auf jeden Fall nachgebaut. Danke :wiegeil:
 

reiterrud

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich glaub diese Version muss ich nachmachen - schaut super lecker aus

Rudi
 

jolokia

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Sehr lecker. :sabber:

Mein Wunsch nach einem Drehspieß wird immer dringlicher!

Gruß,
Michael
 

max099

Veganer
5+ Jahre im GSV
Was ich noch gerne wüsste: wie schneidet ihr das Fleisch runter? Direkt vom Spieß stelle ich mir etwas schwierig vor... andererseits zerfällt das ganze wenn man es erst vom Spieß nimmt?
 
OP
OP
GanzJahresSmoke´nGrill

GanzJahresSmoke´nGrill

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Was ich noch gerne wüsste: wie schneidet ihr das Fleisch runter? Direkt vom Spieß stelle ich mir etwas schwierig vor... andererseits zerfällt das ganze wenn man es erst vom Spieß nimmt?
Das ist mir leider nicht gelungen!!!
Werde mir ein scharfes Gyrosmesser kaufen, dann sollte es gehen.....
 

Ritchie.S

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich weiß es gibt viele die es lieber Schicht für Schicht absäbeln, zumal sich dadurch viel leckere Kruste bildet, aber ich nehme lieber den ganzen Barten auf einmal vom Grill, erst recht wenn man mehrere Gäste hat.
So versorgt man die ganze Meute auf einmalö mit Fleisch, und man selbst hat auch mehr Zeit sich dem Essen und seinen Gästen zu widmen.
 

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
das sieht alles sehr sehr lecker aus und dabei komme ich auf die Idee auch unbedingt mal wieder Gyros vom Spiess machen zu muessen :-)

Mein griechischer Arbeitskollege meinte eben Du solltest an den Tzaziki mal noch nen schuss Olivenoel machen, dann wird er noch besser :-)
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Das sieht wirklich gut :thumb1: schade ist zwar, dass ein Tellerbild fehlt, aber... das was Du zeigst ist echt klasse!

Glück Auf
 
Oben Unten