1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Gyrosschichtbraten und Chickendrums - 1. Versuch mit neuem Sportgerät

Dieses Thema im Forum "Indirektes Grillen" wurde erstellt von manolo79, 2. April 2017.

  1. manolo79

    manolo79 Militanter Veganer

    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch gern von meinem 1. Versuch im indirekten Grillen berichten. Bisher gabs immer nur direkt gegrilltes - was auch immer super lecker war. Aber mit meinem neuen Sportgerät, dem Toronto XL, habe ich ja nun deutlich mehr Möglichkeiten. :D Daher habe ich mich für einen kleinen Gyrosschichtbraten und ein paar Chickendrums entschieden. Da ich noch etwas Gehacktes da hatte habe ich kurzerhand noch 3 Bifteki mit vorbereitet... Als Beilage sollte es Brot (Weber Grill Bibel) und Kartoffelwürfel geben.

    Gut, leider ohne Bilder, alles am gestrigen Abend vorbereitet. Die Chickendrums in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen gerubbt - mit den frisch eingetroffenen Bacon Goodness, Flachgriller und Lucky Chicken. Bacon Goodness gefiel mir hier super vom Geschmack bei der Gewürzprobe. Leider spiegelte sich das nachher am Fleisch nicht ansatzweise wider...:confused::(

    Nachdem die Chickendrums fertig gerubbt und in Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank verstaut waren habe ich mich um den Schichtbraten gekümmert. Leider hatte ich nur einen Schweinerücken bekommen, keinen Nacken. So ist das, wenn man erst abends um 19 Uhr zum Einkaufen kommt... Daher lag der Verdacht nahe, dass es eine trockene Geschichte werden könnte. Wollte ich aber trotzdem machen. Also Fleisch in Scheiben geschnitten, im Wechsel Fleisch mit Gyros Impression Rub - Feta - Zwiebel geschichtet, verschnürt und in Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank.

    Heute früh nach dem Aufstehen den Kühlschrank geöffnet und es kam ein mega leckerer Duft entgegen... Leckkkaaa :)

    Gegen 14.30 Uhr habe ich dann endlich den AZK gefüllt und gezündet. Ich verwende Greek Fire, bin damit sehr zufrieden. Also soweit ich das nach den beiden Vergrillugnen sagen kann - war heute der2. Einsatz meines neuen Grills.
    Den Grill mit einer Koncis (mit Wasser gefüllt) bestückt und dann die glühenden Kohlen daneben. Temperatur auf ca 170 Grad eingependelt und dann den Schichtbraten auf den Grill gelegt. Mit dem gestern erworbenen IKEA Thermometer verkabelt und Klappe zu... In der Zeit habe ich dann die Kartoffeln vorbereitet und den am Morgen vorbereiteten Hefeteig zu länglichen Fladen gezogen und beiseite gestellt. Nach knapp 1 Std. dann die Bifteki, die Drums und die Kartoffelpfanne zum Schichtbraten gestellt. KT des Schichtbatens war hier bei ca 50 Grad. Musste hier feststellen, dass der anfangs so riesig wirkende Grill plötzlich arge Platzprobelem hatte. Daher musste ich die Kartoffelpfanne leider über die Kohlen stellen...
    Dann eine weitere knappe Stunde später war es soweit, KT war bei 67 Grad. Da der Braten noch nicht so braun war wie erhofft hab ich ihn kurz über die Kohlen in die direkte Hitze gestellt. Vermutlich hatte ich zu oft den Deckel geöffnet um die Kartoffeln zu wenden. Nach ein paar Minuten dann den Braten vom Grill genommen und aufgeschnitten. Und ich muss sagen - er war außen schön knusprig und vielleicht ne Spur zu trocken, dafür im Kern aber super saftig. Deutlich besser als erwartet. Die Bifteki waren auch gut, etwas zu trocken, öagen halb über der Glut (besagtes Platzproblem) und die Drums sehr saftig, aber leider habe ich hier den tollen Geschmack der Bacon Goodness Gewürzmischung vermisst. Das Teilchen schmeckte leider ganz anders... Falls hier jemand einen Rat hat, dann bin ich ganz Ohr. Habe die Drums nur mit dem Rub eingerieben. Kein Öl oder so. Bei den Kartoffeln übrigens das gleiche - die hatte ich auch mit Bacon Goodness gewürzt und mich mega drauf gefreut. Leider war die Enttäuschung groß, als auch die Kartoffel nicht so schmeckten wie das Gewürz bei der Kostprobe geschmeckt hat.

    Naja, unterm Strich muss ich sagen, dass ich mit sehr hohen Erwartungen in meinen 2. Grilltest gegangen bin, die teilweise erfüllt wurden, aber teilweise auch nicht (Geschmack Drums). Aber ich sehe mich hier noch am Anfang. Wie gesagt, bisher habe ich nur auf 8 Euro Grills oder IKEA Kugelgrills direkt gegrillt. Von daher mache ich mich nicht verrückt, werde noch viel übern und ausprobieren müssen, aber bin für jeden Rat offen und dankbar ;)

    Hab noch ein paar Fotos für Euch gemacht. Leider nur von heute, beim Rubben hatte ich das vergessen...


    IMG_1292.jpg

    IMG_1293.jpg

    IMG_1294.jpg

    IMG_1295.jpg

    IMG_1296.jpg

    IMG_1297.jpg

    IMG_1298.jpg

    IMG_1299.jpg

    IMG_1300.jpg

    IMG_1301.jpg

    IMG_1302.jpg

     
    JPsy, Spiccy und fleischbräuner gefällt das.
  2. subek

    subek Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Hi,
    Ist doch für den Anfang garnicht schlecht, hätte gerne gekostet :-D

    Bacon Godness benutze ich auch relativ häufig. Für Drumsticks benutze ich aber immer noch ein wenig Soße als Marinade. (Hab das Gefühl das dadurch die Kruste ein wenig besser wird)
    Habe schon mehrere Varianten gemacht. Am besten gefällt uns die Variante mit Mayonaise.
    Fleisch in einen Behälter, Mayonaise hinzu und einmal alles durchkneten :-D (so das halt überall bissl Mayonaise dran ist) dann Kräftig würzen (z.B. mit Bacon Godness) und nochmal alles schön verteilen.

    Fertig. Durchziehen muss die Marinade nicht.

    Wenn ich nicht für Gäste grille geb ich zu der Mayo immer noch Sriracha (Knoblauch chillisoße) kommt auch einfach mega :-D

    Wenn man kein Freund von Mayo ist, kann man auch einfach Senf verwenden.
    Wie gesagt es geht zwar immer auch ohne Soße, aber Gefühlt wirds einfach einen Ticken geiler.

    Versuch macht kluch :-D
     
    manolo79 und Spiccy gefällt das.
  3. fleischbräuner

    fleischbräuner Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Das kann sich mal sehen lassen. Schöne Bandbreite an leckeren Sachen vom Grill :thumb1::messer::thumb1::messer::thumb1:

    Schöne Grüße :nusser:
     
    manolo79 gefällt das.
  4. OP
    manolo79

    manolo79 Militanter Veganer


    Danke, werde ich beim nächsten mal versuchen ;-)
    Mit mayo zu marinieren habe ich noch nie gehört... aber ist im Endeffekt ja nir fett mit geschmack. Also kann das was werden :-)
     
  5. subek

    subek Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    ich kannte das auch nicht wirklich

    Meine Mutter macht immer dermaßen leckere Offenkartoffeln mit Hähnchenschenkeln und da hab ich mal nach dem Rezept gefragt.

    Und da kam eben raus das die einfach alles (Kartoffeln geviertelt, Zwiebelstücke und Hänchenschenkel) in einen Topf packt. Kräftig Mayo drauf. Stark Würzen und alles aufs Blech und für ne Stunde in Ofen.

    Hab dann gedacht was im Backofen schmeckt wird im Grill bestimmt auch gehen.
    Und naja meine Freundin will das jetzt nicht mehr anders.
     
    JPsy und manolo79 gefällt das.
  6. OP
    manolo79

    manolo79 Militanter Veganer

    Klingt nicht schlecht. :-)
    Dachte immer mit Käse überbacken ist das Maß der Dinge... mal schauen was die mayo kann ;-)
     
  7. subek

    subek Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Berichte anschließend mal wie es euch mundet :-D
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden