• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hat hier schon jemand selbst eine Split-Klimaanlage zu Hause installiert?

nojo

Schlachthofbesitzer
wobei die äußeren beiden Wände vollverglast sind und im Sommer die Sonne von 7h - 18h um dieses „Aquarium“ wandert.
warum verwendest du hier nicht eine Kombination von Außenbeschattungssystem und Klimaanlage? mit der Kombi sollte eine 3,5kW Anlage reichen, außer du willst den Raum unter 20Grad herunter kühlen.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
warum verwendest du hier nicht eine Kombination von Außenbeschattungssystem und Klimaanlage? mit der Kombi sollte eine 3,5kW Anlage reichen, außer du willst den Raum unter 20Grad herunter kühlen.
Wir haben eine Außenverschattung, allerdings ist die Sonneneinstrahlung bei uns schon sehr stark, bei Sonne braucht man im Winter keine Heizung, ganz im Gegenteil man hat 28°C bei 2°C Außentemperatur. Mit einem 3,5kw Gerät wird man da keinesfalls hinkommen.
 

steven82

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
7Kw könnten reichen.
Man soll auch nicht bei 30 Grad Außentemperatur auf 20 Grad runter kühlen. Die Differenz sollte 2 Grad sein.
Das Problem wird die fenstrfront sein, ich spreche aus Erfahrung.
 

tikke

Militanter Veganer
großes Lob für die detailreiche Erklärungen, danke auch für die verwendeten Teile. Habe bisher online keine bessere Anleitung finden können. Bisher nur Panikmache und den Hinweis es von einer Fachfirma installieren zu lassen. Ich werde die Installation auch selbst durchführen trotz R34. Gruß
 

nojo

Schlachthofbesitzer
Heute bin ich wieder einen Schritt bei meinem Projekt weitergekommen. hab vor ca. 4 Wochen eine Leiterplatte entwickelt und alle Bauteile bestellt. bekommen hab ich alle Sachen schon letzte Woche aber erst heute war das Wetter perfekt um die Platine zu bestücken, zu löten und in das Gehäuse zu assemblieren. Die Platine hat die Aufgabe, jeden veränderten Ausgangszustand des Wechselrichters in Impuls umzuwandeln und gleichzeitig die Anzahl der Impuls am Display anzuzeigen.
ach ja, die Klimaanlage wurde vor 2 Wochen bestellt und ich hoffe ich bekomme eine Ware vorm Sommer.

IMG_20200321_165640.jpg IMG_20200321_153233.jpg
 

nojo

Schlachthofbesitzer
mein Paket wurde heute geliefert.
jetzt hab ich einen Stress mit der Konstruktion der Montageplatte eines Innengerätes.


IMG_20200327_162722.jpg IMG_20200327_175212.jpg
 

nojo

Schlachthofbesitzer
ein Innengerät muss um ca. 15cm weiter nach vorne weil ein Möbelstück darunter steht.
 

bubble_m

Bundesgrillminister
ein Innengerät muss um ca. 15cm weiter nach vorne weil ein Möbelstück darunter steht.
Hi Norbert,
natürlich weißt du am besten, wie die Möglichkeiten bei dir aussehen. Da auch bei mir ein Möbel darunter steht (ist aber nur 40cm tief), aber überhaupt nicht stört, möchte ich eine Erfahrung / einen Gedanken teilen.
Nutzt man die Klima (nur) zum kühlen, dann ist es angenehmer, die Luft möglichst weit in den Raum "werfen" zu lassen. Die kühle Luft wird dann nicht direkt auf die Leute gepustet, sondern sinkt von der Decke ab. Das verhindert auch, dass es vermeintlich zieht, wenn die Anlage läuft. Stellt man das Innengerät entsprechen ein, bläst es einfach über den Schrank drüber und nicht drauf.
Viel Erfolg beim Aufbau!
 

nojo

Schlachthofbesitzer
Hi Norbert,
natürlich weißt du am besten, wie die Möglichkeiten bei dir aussehen. Da auch bei mir ein Möbel darunter steht (ist aber nur 40cm tief), aber überhaupt nicht stört, möchte ich eine Erfahrung / einen Gedanken teilen.
Nutzt man die Klima (nur) zum kühlen, dann ist es angenehmer, die Luft möglichst weit in den Raum "werfen" zu lassen. Die kühle Luft wird dann nicht direkt auf die Leute gepustet, sondern sinkt von der Decke ab. Das verhindert auch, dass es vermeintlich zieht, wenn die Anlage läuft. Stellt man das Innengerät entsprechen ein, bläst es einfach über den Schrank drüber und nicht drauf.
Viel Erfolg beim Aufbau!
Hi Ben,

zuerst Danke und ja, ich geb dir recht, wenn die Klima zum kühlen verwendet wird, dann bläst das Gerät grade nach vorne und zur Seite und nicht auf das Möbelstück. Dadurch ich aber die Klima auch zum Heizen benötige, und beim Heizen die Luft nach Unten geblasen wird, muss ich ein Innengerät etwas nach vorne positionieren. bezüglich "auf die Leute pusten", das Gerät hat einen Sensor verbaut, der den Luftstrom umleitet sobald eine Person erkannt wird.
 

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Hmmm
Ich kenne deine Situation nicht genau und die Daikin auch nicht, aber meine Mitsubishi merke ich unter dem Gerät. Keinen Luftstrom egal ob Kühlen/Heizen.
So 30-50cm müssten das schon sein. Je nach dem wie weit natürlich dein Möbelstück ran geht.
 

funt4stic

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich habe mit Interesse dein Projekt verfolgt und werde es in den nächsten Wochen auch selbst wagen. Es wird eine Monosplit-Anlage von Mitsubishi Heavy. Ich habe die Turbolitrohre von Armacell bestellt und werde dazu deren Flare Fittinge verwenden. Die Kernbohrung macht zum Glück ein Bekannter.

Was mich interessieren würde...

1) Was hast du für Kabelkanäle verwendet? Habe jetzt für innen und außen die Kanäle von ClimaPlus gewählt, ich hoffe die taugen optisch auch was.

2) Wie hat es mit dem Biegen der Kältemittelleitungen geklappt. Hast du ein Biegewerkzeug benutzt oder alles von Hand gebogen. Wie bist du genau vorgegangen? Hab ein paar Meter mehr bestellt, die ich dann zum Üben benutze.

Gruß
Jan
 

nojo

Schlachthofbesitzer
Hi Jan,

meine Anlage wird erst im Mai installiert also kann ich deine Fragen nicht beantworten.
vielleicht kann @Kimble dir helfen.

danke,
Norbert
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Was hast du für Kabelkanäle verwendet? Habe jetzt für innen und außen die Kanäle von ClimaPlus gewählt, ich hoffe die taugen optisch auch was.

Wie hat es mit dem Biegen der Kältemittelleitungen geklappt. Hast du ein Biegewerkzeug benutzt oder alles von Hand gebogen. Wie bist du genau vorgegangen? Hab ein paar Meter mehr bestellt, die ich dann zum Üben benutze.
Ich habe diese Kabelkanäle und Anschlußstücke verwendet,
https://www.amazon.de/gp/product/B07P5GLY94/
https://www.amazon.de/gp/product/B07P5GGQP1
https://www.amazon.de/gp/product/B07PHLSXM6

dazu diese Kältemittel-Leitungen,
https://www.amazon.de/gp/product/B01H7O8S7S

diese Kondensat-Leitung
https://www.amazon.de/gp/product/B076HW1YB1/

und diese Bodenkonsole
https://www.amazon.de/gp/product/B076KRJ5T6/

Die Kältemittel-Leitungen waren recht einfach zu biegen, das ist kein Problem.

An dieser Stelle auch noch ein paar Worte zu Fortgang meines Klima-Projektes. Es steht nun zeitnah die Klimatisierung der weiteren Räume an, wozu je nach Planung 5-7 Innengeräte benötigt werden. Meine Lust, ein halbes Dutzend Kernbohrungen durchzuführen ist ehrlich gesagt recht beschränkt, so dass ich ja von insgesamt 3 Firmen Angebote eingeholt hatte. Das Ergebnis war dann zunächst so wie befürchtet.

Ich hatte vorab den reinen Materialwert ausgerechnet, der für mich als Endkunde bei der günstigsten Lösung bei rund 8.000 € lag. Auf meine Frage an die Firmen, wie lange der Einbau dauern würde, wurden mir ca. 2 Tage mit einem Monteur + Helfer avisiert. Bei üblichen Stundensätzen sollten das ca. 1.500 € Arbeitslohn sein, also vielleicht 10.000 € insgesamt. Das erste Angebot waren dann 15.000 €, das zweite gar 19.000 € :o . Für solche Tagessätze kann ich ein paar McKinsey-Berater mit dem Kernbohrer hinstellen und habe am Ende noch viel Geld gespart. Das war der Moment, wo ich vor meinem geistigen Auge wieder den Kernbohrer auspackte, denn ich lasse mich ungern übervorteilen.

Glücklicherweise hat der dritte Anbieter (die größte Firma) sein Angebot nochmals überarbeitet und nach einiger Verhandlung konnten wir uns auf einen halbwegs fairen Preis einigen (ca. 3.500 € über Materialkosten). Daher lasse ich nun alles installieren, denn so habe ich dazu Gewährleistung und kann meine Arbeitszeit sinnvoller investieren.

Technisch habe ich mich für Mitsubishi MSZ-LN Diamond Geräte mit App/Cloud-Steuerung entschieden, da das die einzigen Geräte waren, die von der Designpolizei genehmigt wurden ;-) . Als Farbe haben wir Onyx Black in Hochglanz gewählt, da das am besten zu unserem Interieur passt.
1587372331530.png

Sobald alles fertig ist, werde ich ein paar Bilder hier posten.
 

nojo

Schlachthofbesitzer
gestern haben wir mit der Montage der Klimaanlage begonnen. Der Durchbruch durch die Wand war kein Problem und ging auch schnell aber die Montage der Kanäle und die Verlegung der Rohre hat uns etwas Zeit gekostet. Nächste Woche geht es weiter, wenn das Wetter passt.

hier einpaar Fotos.

IMG_20200509_080514.jpg IMG_20200509_110349.jpg IMG_20200509_085540.jpg IMG_20200509_091356.jpg IMG_20200509_111439.jpg IMG_20200510_172036.jpg IMG_20200509_144833.jpg IMG_20200510_172133.jpg IMG_20200510_091320.jpg IMG_20200510_091546.jpg IMG_20200510_103450.jpg
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
hab am Ende des letzten Jahres 4 Klimafirmen angeschrieben, die haben sich auch gleich gemeldet, und mit diesen einen Besichtigungstermin vereinbart. alle an einem Tag und jeder hatte max. 2Stunden Zeit um alle Infos zu besprechen. Angebote hab ich nur von 3 erhalten, wo eines davon nicht Okay war. übrig geblieben sind zwei Angebote mit Daikin Produkte.
So wie es aber aussieht, machst du jetzt doch alles selbst, was war der Grund? Das mit den Löchern sieht ja schon mal ganz gut aus, ich nehme an du musstest nicht durch Stahlbeton.

Ein vierfach Splitgerät ist ja eine eher ungewöhnliche Lösung wegen der Leitungslängen, auch da würde mich der Grund interessieren.

Bei mir geht es ab Dienstag los, acht Innengeräte und 4 zweier Multisplit dazu. Aktuell sind dafür insgesamt acht Arbeitstage veranschlagt, so dass in der letzten Mai Woche alles fertig sein sollte.
 

Smoki123

Veganer
Bei mir geht es nächsten Samstag los.
2 alte Einhell-Geräte abbauen. Haben jetzt 12 Jahre durchgehalten, aber eines hat nun aufgegeben. Eine neue Multisplit Panasonic mit 2 Innengeräten montieren. Ich baue vor- Fachmann (Bekannter) kommt und macht Kupferrohranschlüsse neu. Elektrischen Anschluss mache ich dann.
Kostenpunkt 1.550 Euro, davon 1.500 fürs Gerät :D
Meine Kostenvoranschläge von 3 Firmen lagen mindestens bei 5.000 Euro. Dann hätte ich aber mit Drink im Gartenstuhl gelegen und zugeguckt.
 
Oben Unten