• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hat hier schon jemand selbst eine Split-Klimaanlage zu Hause installiert?

OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Es werden scheinbar immer mehr Leute, die sich eine Klimaanlage installieren. Ich würde meine Geld jedenfalls eher in Aktien eines Herstellers von Klimaanlagen, als eines von Winterreifen investieren, wenn man die aktuelle klimatische Entwicklung hier sieht. Diesen Winter gab es bei uns keinen einzigen Tag mit einer Höchsttemperatur unter 0 °C und damit auch keinen Schnee, der liegen blieb.
Dafür hetten wir im letzten Sommer über zwei Dutzend Tage mit mehr als 40 °C. Wenn sich das wiederholt, wird die Anzahl der Klimaanlagenbesitzer vermutlich weiter steigen.

. Eine neue Multisplit Panasonic mit 2 Innengeräten montieren. ... 1.500 fürs Gerät :D
Das ist wirklich sehr günstig, welche Leistungen haben die Geräte denn bzw. welche Modelle sind es und sind die 1.500 € tatsächlich der Gesamtpreis für ein Dualsplit außen + 2 Innengeräte? Mir ist klar, dass ich ein paar € mehr bezahle, wenn ich das Spitzenmodell, mit Cloud-Steurung in Hochglanz-.Lack haben will. aber 750 € pro Raum ist schon ein sehr gute Preis. Zum Vergleich meine Anlage:

Die aktuelle Mitsubishi-Kombination MSZ-LN35VG Innen (3,5kw) + MUZ-LN35VG außen liegt bei ungefähr 2.000 € Straßenpreis pro Raum (bei seriösen Online-Shops), also 4T€ für 2 Räume. Nimmt man ein Dualsplit-Außengerät wie das MXZ-2F53VF liegt das bei rund 1.800€, dazu kommen die zwei Innengeräte MSZ-LN35VG mit je 1.100 €, so dass man ebenfalls bei 4T € für zwei Räume liegt. Finanziell ist es somit egal, ob man zwei Monosplit oder ein Dual-Split nimmt. Dazu muss man nochmals um die 200 € für Zuleitungen und Kabel pro Raum rechnen. Daher hatte ich bei uns den Materialwert mit 2.200 € pro Raum kalkuliert.
 

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Es werden scheinbar immer mehr Leute, die sich eine Klimaanlage installieren. Ich würde meine Geld jedenfalls eher in Aktien eines Herstellers von Klimaanlagen, als eines von Winterreifen investieren, wenn man die aktuelle klimatische Entwicklung hier sieht. Diesen Winter gab es bei uns keinen einzigen Tag mit einer Höchsttemperatur unter 0 °C und damit auch keinen Schnee, der liegen blieb.
Dafür hetten wir im letzten Sommer über zwei Dutzend Tage mit mehr als 40 °C. Wenn sich das wiederholt, wird die Anzahl der Klimaanlagenbesitzer vermutlich weiter steigen.


Das ist wirklich sehr günstig, welche Leistungen haben die Geräte denn bzw. welche Modelle sind es und sind die 1.500 € tatsächlich der Gesamtpreis für ein Dualsplit außen + 2 Innengeräte? Mir ist klar, dass ich ein paar € mehr bezahle, wenn ich das Spitzenmodell, mit Cloud-Steurung in Hochglanz-.Lack haben will. aber 750 € pro Raum ist schon ein sehr gute Preis. Zum Vergleich meine Anlage:

Die aktuelle Mitsubishi-Kombination MSZ-LN35VG Innen (3,5kw) + MUZ-LN35VG außen liegt bei ungefähr 2.000 € Straßenpreis pro Raum (bei seriösen Online-Shops), also 4T€ für 2 Räume. Nimmt man ein Dualsplit-Außengerät wie das MXZ-2F53VF liegt das bei rund 1.800€, dazu kommen die zwei Innengeräte MSZ-LN35VG mit je 1.100 €, so dass man ebenfalls bei 4T € für zwei Räume liegt. Finanziell ist es somit egal, ob man zwei Monosplit oder ein Dual-Split nimmt. Dazu muss man nochmals um die 200 € für Zuleitungen und Kabel pro Raum rechnen. Daher hatte ich bei uns den Materialwert mit 2.200 € pro Raum kalkuliert.
Ich habe auch nicht viel mehr als 2T€ gezahlt für meine Anlage. Aber ja ist ein guter Preis :thumb1:
 

nojo

Schlachthofbesitzer
So wie es aber aussieht, machst du jetzt doch alles selbst, was war der Grund? Das mit den Löchern sieht ja schon mal ganz gut aus, ich nehme an du musstest nicht durch Stahlbeton.

Ein vierfach Splitgerät ist ja eine eher ungewöhnliche Lösung wegen der Leitungslängen, auch da würde mich der Grund interessieren.

Bei mir geht es ab Dienstag los, acht Innengeräte und 4 zweier Multisplit dazu. Aktuell sind dafür insgesamt sechs Arbeitstage veranschlagt, so dass in der letzten Mai Woche alles fertig sein sollte.
nein, ich mach nicht alles selbst, ein Freund von mir ist Klimatechniker und der hilft mir bei dem Projekt. Meine Aufgaben sind nur die einfachen Sachen wie die Montage der Plastikkanäle, die E Installation plus die Steuerung.

beim 4MXM80N darf die Leitungslänge max. 25m/Innengerät betragen, d.h. das sollte sich bei mir ausgehen. wollte auch nur ein Außengerät montieren und nicht eines pro Innengerät.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Beim 4MXM80N darf die Leitungslänge max. 25m/Innengerät betragen, d.h. das sollte sich bei mir ausgehen. wollte auch nur ein Außengerät montieren und nicht eines pro Innengerät.
Ich hatte auch kurz über ein 4er Multisplit nachgedacht, da es bei mir auf jeder Seite 4 Innengeräte sind. Finanziell ist das allerdings keine Ersparnis, ob man Monosplit 2er oder 4er Multisplit nimmt. Dafür müssen (zumindest bei mir) beim 4er mehr Meter Leitung verlegt werden. Daher habe ich mich für die 2er entschieden, da man dabei nur eine Kernbohrung machen und einen Kabelkanal verlegen muss, wenn man die Geräte in den beiden Räumen spiegelbildlich an der selben Wand platziert. Dann hängt jeweils in einem Raum in Klimagerät ohne sichtbare Zuleitungen an der Wand.
 

funt4stic

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Das ist wirklich sehr günstig, welche Leistungen haben die Geräte denn bzw. welche Modelle sind es und sind die 1.500 € tatsächlich der Gesamtpreis für ein Dualsplit außen + 2 Innengeräte? Mir ist klar, dass ich ein paar € mehr bezahle, wenn ich das Spitzenmodell, mit Cloud-Steurung in Hochglanz-.Lack haben will. aber 750 € pro Raum ist schon ein sehr gute Preis. Zum Vergleich meine Anlage:

Die aktuelle Mitsubishi-Kombination MSZ-LN35VG Innen (3,5kw) + MUZ-LN35VG außen liegt bei ungefähr 2.000 € Straßenpreis pro Raum (bei seriösen Online-Shops), also 4T€ für 2 Räume. Nimmt man ein Dualsplit-Außengerät wie das MXZ-2F53VF liegt das bei rund 1.800€, dazu kommen die zwei Innengeräte MSZ-LN35VG mit je 1.100 €, so dass man ebenfalls bei 4T € für zwei Räume liegt. Finanziell ist es somit egal, ob man zwei Monosplit oder ein Dual-Split nimmt. Dazu muss man nochmals um die 200 € für Zuleitungen und Kabel pro Raum rechnen. Daher hatte ich bei uns den Materialwert mit 2.200 € pro Raum kalkuliert.
Die Mitsubishi Electric Kombination MSZ-LN35VG + MUZ-LN35VG kostet z.B. bei meine-klima.de 1550,- EUR. Bei dem Shop habe ich bestellt, lief alles reibungslos. Lieferung erfolgt aus Griechenland. Lieferzeit war etwa eine Woche ab Bestellung.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
bei meine-klima.de 1550,- EUR. Bei dem Shop habe ich bestellt, lief alles reibungslos. Lieferung erfolgt aus Griechenland.
Das genau meinte ich mit seriös, weswegen ich die Preise nicht genannt habe. Ich bestelle keine importierten Elektronikgeräte für einen fünfstelligen Betrag bei einem griechischen Unternehmen mit 0€ Eigenkapital (IKE). Was mache ich denn, wenn ein Gerät nach ein paar Wochen defekt ist oder schlimmer noch nach 13 Monaten? Bei Importware wird der deutsche Mitsubishi-Vertrieb wenig kulant sein. Da ist billig gekauft dann schnell teuer.

Das muss jeder natürlich selbst wissen, aber für mich ist das keine sinnvolle Option, weshalb ich absichtlich nur die Preise deutscher (Fach-)Händler genannt hatte.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Tag 1/8: Es geht endlich los

IMG_3160.jpg

Ziel war es, alles auszumessen,die Außengeräte aufzustellen die Bohrungen zu markieren und die Halter für die Innengeräte zu montieren.

IMG_3897.jpg
IMG_3906.jpg
IMG_3905.jpg

Soweit hat alles geklappt, das erste Innengerät hängt schon und es gefällt uns sehr gut.
IMG_3898.jpg

Der einzige Kritikpunkt sind die klobigen Fernbedienungen, die irgendwo aus den 80ern kommen und vermutlich noch von Nordmende gefertigt wurden (zum Größenvergleich ein iPhone 11 Pro Max, 6,5")
IMG_3902.jpg

IMG_3903.jpg

Morgen wird es dann ernst mit Kernbohrungen Teil 1, ich bin gespannt :rolleyes:
 

funt4stic

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Was mache ich denn, wenn ein Gerät nach ein paar Wochen defekt ist oder schlimmer noch nach 13 Monaten? Bei Importware wird der deutsche Mitsubishi-Vertrieb wenig kulant sein. Da ist billig gekauft dann schnell teuer.

Das muss jeder natürlich selbst wissen, aber für mich ist das keine sinnvolle Option, weshalb ich absichtlich nur die Preise deutscher (Fach-)Händler genannt hatte.
Ich habe mit PayPal gezahlt. Ich kann also zumindest schonmal sicher sein, dass die Ware geliefert wird oder ich kriege mein Geld zurück.

Falls das Ding dann nach ein paar Monaten kaputt geht, wird’s mit dem Laden wahrscheinlich schwierig. Das war mir vor dem Kauf bewusst. Dafür zahle ich 500 EUR weniger, da kann schon einiges für kaputt gehen.

Bestelle ich die Sachen in Deutschland und installiere sie ohne Fachbetrieb, kann ich die Garantie aber mit großer Wahrscheinlichkeit auch vergessen....
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Tag 2/8: Es wird laut

Heute ging es los mit den Kernbohrungen. Mit entsprechendem Equipment dieses mal kein Problem,
IMG_3172.jpg

auch wenn die Löcher nicht nicht ganz so hübsch wie bei der Trockenbohrung aussahen, aber unter dem Kabelkanal sieht man es sowieso nicht mehr.
DIZZ1114.jpg DSGA0994.jpg

Nach dem heutigen Tag sind nun 3 Innengeräte montiert, sowie ein Außengerät (die Kabelkanäle werden noch lackiert).
IMG_3928.jpg

Zwei Innengeräte sind bereits komplett verkabelt und getestet, so dass die ersten beiden Räume schon betriebsbereit sind.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass wir es dank guter Planung geschafft haben, jedes 2. Gerät "schnurlos" anzuschließen, so dass es ohne Zuleitung an der Wand hängt. Dazu haben wir beim 1. Gerät einen Bohrung zum nächsten Raum gemacht:
IMG_3935.jpg
und dann im benachbarten Raum die Leitungen von hinten durchgeführt

IMG_3182.jpg

Am Ende sieht es so aus, als wäre das Innengerät ohne Zuleitung :cool:
WPZE9175.jpg

Ich werde zukünftig dann jedem, der das sieht, erzählen, dass Wireless-Klimageräte jetzt total in sind :grin:
 

Blind Desaster

Putenfleischesser
setz mich mal dazu.
Mein Projekt wird Anfang Juni starten.
TCL 18000 Btu mit QC.
Könnt mich gerne wegen der Marke steinigen, aber Mitarbeiterrabatt und 5 Jahre Garantie haben halt was 😉

Werde auch alles selbst machen. Abnahme wegen Garantie macht eine Klimatechniker mit Schein.
 

steven82

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Tag 2/8: Es wird laut

Heute ging es los mit den Kernbohrungen. Mit entsprechendem Equipment dieses mal kein Problem,
Anhang anzeigen 2192838

auch wenn die Löcher nicht nicht ganz so hübsch wie bei der Trockenbohrung aussahen, aber unter dem Kabelkanal sieht man es sowieso nicht mehr.
Anhang anzeigen 2192844 Anhang anzeigen 2192843

Nach dem heutigen Tag sind nun 3 Innengeräte montiert, sowie ein Außengerät (die Kabelkanäle werden noch lackiert).
Anhang anzeigen 2192866

Zwei Innengeräte sind bereits komplett verkabelt und getestet, so dass die ersten beiden Räume schon betriebsbereit sind.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass wir es dank guter Planung geschafft haben, jedes 2. Gerät "schnurlos" anzuschließen, so dass es ohne Zuleitung an der Wand hängt. Dazu haben wir beim 1. Gerät einen Bohrung zum nächsten Raum gemacht:
Anhang anzeigen 2192859
und dann im benachbarten Raum die Leitungen von hinten durchgeführt

Anhang anzeigen 2192861

Am Ende sieht es so aus, als wäre das Innengerät ohne Zuleitung :cool:
Anhang anzeigen 2192862

Ich werde zukünftig dann jedem, der das sieht, erzählen, dass Wireless-Klimageräte jetzt total in sind :grin:
Sieht gut aus.
Endlich mal wieder mit Profis arbeiten
 

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Wie machst du das alles mit dem Kondensat?
Das erste SW schaut sehr weit oben an der Decke aus, oder täuscht das?
 

bubble_m

Bundesgrillminister
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Wie machst du das alles mit dem Kondensat? Das erste SW schaut sehr weit oben an der Decke aus, oder täuscht das?
Wir haben eine Deckenhöhe von über 3,5m, da ist also genug Platz für Gefälle. Auf eine Kondensat-Pumpe haben wir zugunsten einer passenden Verlegung absichtlich verzichtet, da es ein Verschleißteil und Ausfallrisiko ist.

Das Foto macht den Eindruck, als wäre Deine damalige Selbstinstallation wieder abgebaut worden, was ja eigentlich etwas schade ist! Ging es "nur" um Kompatibilität und einheitliche/zentrale Steuerung?
Danke für die Anmerkung, denn über dieses Thema haben wir uns einige Gedanken gemacht.

Der entscheidende Punkt war am Ende, dass die ganze Anlage per App/Cloud steuerbar sein soll, so dass man nach der Rückkehr von einer Reise vorher die Temperatur zu Hause einstellen kann. Ausgerechnet im Schlafzimmer, das die niedrigsten Temperaturen benötigt, das nicht zu können, erschien uns wenig sinnvoll. Abgesehen davon macht es relativ wenig Sinn, jedes Mal acht Geräte einzeln mit einer Fernbedienung einzustellen.

Darüber hinaus haben wir die bisherige Anlage schon seit Februar wegen der Aufheizung bei uns genutzt und waren froh, dass wir sie hatten, also sicherlich keine Fehlinvestition. Dazu gab es einen Abnehmer für die "alte" Panasonic-Anlage und die aufwändige Bohrung wurde ja wiederverwendet.

Noch wichtiger war für mich allerdings, dass ich meine Erfahrung aus der "Selbsinstallation" nun einbringen konnte. Die jetzige Planung ist letztendlich mein Design und ich bin trotz Hoteloffice täglich mehrmals vor Ort um Fragen zu klären und ggf. auch mit Hand anzulegen. Insoweit war mein Exkurs in Sachen Klimaanlage eine gute Investition und ich lerne täglich noch dazu.🤓
 

bubble_m

Bundesgrillminister
Keine Frage, ich weiß genau, was Du meinst. Man lernt sehr viel, wenn man sowas mal selbst gemacht hat. Ich habe ja damals auch meine Anlage installiert und würde es in kleinen Details heute anders machen aufgrund der gemachten Erfahrung. Das kann einem auch der beste Berater nicht vermitteln bzw. kann der sich nicht in die eigenen Vorstellungen hineindenken.
Ich kann sogar den "Fernbedienungsschmerz" gut nachempfinden, da ich damals auch eine MEL mit dem LN Innengerät installiert habe. :eeek:
Darüber hinaus halte ich die einheitliche Optik innerhalb der eigenen 4 Wände für ein absolut gültiges Argument.
 

nojo

Schlachthofbesitzer
heute am zweiten Tag haben wir den ersten Teil des Klima Projekt (zweiter Teil ist die Steuerung) nun abgeschlossen und sind nach kurzer Laufzeit (schlechtes Wetter, d.h. wenig Leistung von der PV) mehr als zufrieden, weil der Stromverbrauch nicht so hoch war, die Geräte ob Innen oder Außen eine angenehme Lautstärke und die Leistung unsere Erwartungen übertroffen hatten.

IMG_20200516_090416.jpg IMG_20200516_091507.jpg IMG_20200516_093007.jpg IMG_20200516_132005.jpg IMG_20200516_170554.jpg IMG_20200516_170631.jpg IMG_20200516_170644.jpg IMG_20200516_171418.jpg Screenshot_2020-05-16-17-23-15-621_eu.daikin.remoapp.jpg Screenshot_2020-05-16-17-30-19-873_com.fronius.solarwebpro.jpg

IMG_20200516_170644.jpg
 

Smoki123

Veganer
Das ist wirklich sehr günstig, welche Leistungen haben die Geräte denn bzw. welche Modelle sind es und sind die 1.500 € tatsächlich der Gesamtpreis für ein Dualsplit außen + 2 Innengeräte?
Sorry wegen der späten Rückmeldung. Ich war ein paar Tage nicht online.
Es ist eine Panasonic mit den schmalen Innengeräten (TZ25 und TZ35), da die alten Geräte auch so schmal waren. Den Namen des Aussengerätes weiß ich gerade nicht. Es war ein passend zusammengestelltes Paket von Ebay für 1514 Euro aus Italien. Ist ein großer Shop.
Leitungen konnten die alten genommen werden. Nächsten Samstag wird befüllt und Unterdruck gezogen, dann ist eine einsatzbereit. Kostet mich mit Trinkgeld ca. 200Euro. (Ist ein Bekannter)
Die andere werde ich später erst in Betrieb nehmen, da die altverbaute Klima noch läuft.
Wir renovieren nämlich erst noch das Zimmer.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Bei uns ist die Klimaanlage mittlerweile soweit fertig verbaut und trotz der noch relativ milden Temperaturen jeden Tag ein Segen, da die Sonne nachmittags sonst wegen der großen Glasflächen Temperaturen über 30°C in den Räumen erzeugen würde. Die zeitliche Kalkulation 2 Innengeräte + ein Duosplitgerät in 2 Tagen mit 2 Leuten war absolut realistisch, so dass die eingeplanten 8 Tage für 8 Geräte passten.

Optisch sind wir auch sehr zufrieden, vor allen Dingen durch die "kabellosen" Klimageräte. Wir sind mit schwarz hochglanz happy, auch wenn manch einer weiß besser findet, weil es dann unauffälliger ist. Die beste Entscheidung war, die Geräte mit WiFi und App-Steuerung zu nehmen.
IMG_4048.jpg

Alles ist im Detail einzustellen, man braucht die klobigen Fernbedienungen nicht mehr und sieht sogar die aktuelle Innentemperatur.

IMG_4049.jpg

Nicht nur dass man mit dem Sprachbefehl "Klima an" und "Klima aus" alle Geräte gleichzeitig schalten und individuelle Szenarien einstellen kann, wie bei Lichtsteuerungen
1590693959899.png

man kann auch problemlos von unterwegs schon einmal die Wohnung kühlen, wenn es nachmittags doch etwas wärmer geworden ist.
1590694083870.png

Für mich war die neue Klima bisher die beste Investition in 2020 und ich würde sie genau so wieder kaufen.
 

Blind Desaster

Putenfleischesser
die App ist anscheinend richtig gut gemacht 👍
 
Oben Unten