• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

HBO Eigenbau im hohen Norden

BEden

Veganer
Hallo liebe Freunde des Hochgenusses!

Ich plane schon seit einiger Zeit mir einen Holzbackofen anzuschaffen. Nach viel Hin und Her bin ich jetzt zum Entschluss gekommen, dass es ein Eigenbau sein soll.
Als Starthilfe hab ich mir bei eBay einen Bauplan für 15 Euro gegönnt, den ich jetzt nach meinen Bedürfnissen anpasse.
In meinem Kopf ist der HBO schon zu 95% fertig. Damit ich mir keine großen Schnitzer leiste, wollte ich vor dem Bau noch mal eure Meinung erfragen.

Der HBO soll indirekt befeuert und natürlich aus Schamott gemauert werden. Der Boden hat eine Stärke von 6,4 cm und Wand und Gewölbe eine Stärke von 11,5 cm. Unterhalb des Bodens werden 6 cm Calciumsilikat Platten verlegt.
Der Zwischenboden hat eine Stärke von 5 cm und ist wie der Boden schwimmend verlegt. Beim Zwischenboden wird dafür einfach die darunter liegende Lage Steine längs in den Ofen hinein gemauert (als Auflage).
Die Backfläche hat ein Maß von 80 cm x 50 cm. Dahinter ist ca. 20 cm "Luft", wo die Hitze in den Garraum steigen kann. Das Abgasrohr soll dann im vorderen Bereich Platz finden. Hier bin ich gerade am überlegen, wie ich das Absperren realisiere.

Hier eine Skizze des Schamott-Teils:






Die Farben haben nichts zu sagen. ;)

Der Garraum soll eigentlich ein Tonnengewölbe werden. Im vorderen Bereich werde ich aber eine Reihe Steine als Flachgewölbe davor setzen, damit die Tür aus Guss optimal passt (die hat diese Form). Das macht mir das Setzen des Abgasrohrs aber etwas schwieriger.
Der Schamott Teil wird dann noch mit einem Klinker ummauert und verputzt. Um zu verhindern, dass der Ofen zu "tief" wird (ich bin örtlich begrenzt), wird Vorne und Hinten nur minimal zwischengedämmt (ca. 2 cm).
An den Seiten wird es 8 - 12 cm an Zischendämmung geben. Hier bin ich noch unschlüssig, welches Material ich nehme. In tendiere zu Steinwolle.
Die beiden Türen aus Guss werde ich in den Schamott einsetzen. Wie wird so etwas gemacht? Muss ich ein Dichtband oder ähnliches verwenden? Ich würde rings herum 0,5 cm Luft lassen, damit sich das Material ausdehnen kann. Die Aussparungen vorne entsprechen ziemlich genau den Maßen der Türen.

So weit zur Planung. Hat jemand einen Tipp oder Hinweis, was ich nicht bedacht habe?

Danke für eure Zeit!

Benjamin
 
Moin Benjamin,
willkommen bei den Bekloppten !:ola:
Ich würde zur Dämmung Perlitte vorschlagen! Steinwolle wird auf Dauer nicht halten bei der Hitze vom Ofen!
Willst du die Schamottsteine um die Tür herum nur verputzen? Oder warum möchtest du die Tür im schamott befestigen?
:bilder:
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
Hi Florian. Danke für deinen Tipp. Hab ich hier schon öfter gelesen. Ist natürlich etwas Hochpreisiger, sollte aber auch lange halten.

Bilder habe ich leider noch nicht. Bin noch voll in der Planung. Sobald ich welche hab, stell ich sie natürlich ein.

Die Tür wird natürlich etwas tiefer liegen, als die äußere Wand. Das ist klar. Als optische Einfassung werden ich mit Sandstein oder ähnlichen hübschen Steinen die Tür ummauern. Diese werden vor den Schamott gesetzt. Damit überbrücke ich sowohl die Zwischendämmung als auch die Ummauerung. Der Rest wird weiß verputzt.
Soweit klar?
 

Rooster1

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Benjamin,
willkommen im Club :ballaballa:
Dämmung ist also geklärt. :-) Noch eine Anmerkung zur Tunnelhöhe. Sie sollte so bei 40 bis 43 cm liegen im Scheitelpunkt.
wird Vorne und Hinten nur minimal zwischengedämmt (ca. 2 cm).
Das würde ich mir noch einmal überlegen. Ich würde um jeden mm Dämmung kämpfen. ;) Temperaturunterschiede sind auch nicht prickelnd.
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
Danke Florian, das ist wirklich nicht viel. Danke für den Tipp!

@Rooster1 Gewölbehöhe liegt bei 43 cm. Sollte also gehen. Warum nicht weniger? Ich hatte schon befürchtet es wäre zu hoch.
Vielleicht kann ich auch auf 3 oder 4 cm gehen. Dann könnte ich die Ummauerung etwas schmaler machen. Mal sehen. Was würdest du mindestens empfehlen?
 

Rooster1

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Benjamin,
wenn es geht, versuche auf 40 cm Höhe zu kommen. Es wird ganz leicht von alleine höher. ;)
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
Danke, Rooster. Ich werde es versuchen.

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp, wie man die Türen befestigt? Eine Tür hat diese Metall-Dübel, für andere eine Art Türbänder.
Ein wenig Spiel zu lassen, erscheint mir logisch, damit sich das Material ausdehnen kann. Muss ich aber eine Art Dichtband einbringen?
 

Rooster1

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Benjamin,
wenn Du eine "Standard" Tür hast, in das Teil, das in den Ofen kommt, auf jeder Seite zwei Löcher. Dann an den Steinen anzeichnen und Löcher bohren, nicht größer als die Schraube dick ist. Dann aufgedröselte Ofenschnur in die Löcher stopfen, Schraube rein, fertig.
Metalldübel können Dir den Stein sprengen, Kunststoffdübel laufen Dir weg.
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
Mal eine Frage zur Platzierung des Abgasrohrs. Das Rohr soll relativ weit vorne liegen damit die Hitze schon hinten hochsteigen und über das Gargut ziehen kann. Nun habe ich hier gelesen, dass gerade bei einem Abgasrohr vorne die Tür ca 1/3 nach unten gesetzt werden sollte. Die Gewölbedecke muss also 50% höher sein als die Tür. Wir sehr ihr das?
Ich könnte mir schon vorstellen, dass der Luftstrom, der durch die Tür eingesogen wird, die Abluft behindert.
 

AmarokDo

Vegetarier
Ich könnte mir schon vorstellen, dass der Luftstrom, der durch die Tür eingesogen wird, die Abluft behindert.
Dem ist nicht so. Ich habe vor ein paar Tagen damit begonnen den Ofen zu trocknen, kleines Feuer, bis max 70°-80° und schon bei dieser kleinen Flamme zieht der Rauch nur durch den niedrigen Schornstein. Erst wenn die Flamme aus ist, ist der Luftstrom unterbrochen und es qualmt auch aus der Türöffnung.
Bei deinem Ofen ist es anders. Da brennt das Feuer unten, die Hitze zieht an der Rückwand hoch, über die Decke und zum Schornstein raus. Da kommen sich Zu- und Abluft eh nicht in die Quere.
 

Rooster1

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jupp, Treffer, Schiff versenkt.
Ach ne, andere Baustelle.
Du baust doch indirekt beheizt. Feuer unten, von hinten durch den Garraum und vorne wieder raus.
Soweit, so gut.
Die obere Klappe bleibt zu, bis das Brot/Pizza/Braten eingeschossen wird. Klappe wieder zu.
Luftstrom OK.
Des Abgasrohrs unteres Ende sollte/muss tiefer liegen als der Scheitelpunkt des Gewölbes, damit sich dort die Wärme stauen kann und die Steine aufheizt. Bei einer Höhe von 40 cm + etwas spricht man von ca. 15 cm Unterschied. Kommt jetzt bei Dir (nach Plan) nicht ganz raus, aber was soll es.
Die Tür wird nach der Höhe des Backbodens eingebaut, unteres Blech möglichst mit den Backboden in einer Höhe.

So, und jetzt nur noch Tunnelofenbau Fred lesen, es verwirrt sonst. ;)
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
Ich werde mal sehen, ob ich meine Planung noch ändern kann, damit der Höhenunterschied passt. Wenn die obere Tür etwas niedriger wäre, könnte es passen. Es gibt die auch in 21/16 cm Höhe. Da passt dann aber kein Spanferkel mehr rein. o_O
 
OP
OP
B

BEden

Veganer
So, ich habe meine Planung noch mal geändert. Da ich ein Problem mit der Tiefe bekommen würde, wenn ich anständig dämme, habe ich die Backfläche von 50x80cm auf 60x72cm geändert. Durch die Verbreiterung gewinne ich ca 12,5cm Tiefe, die ich für weitere Dämmung nutzen kann.
Dadurch ändert sich auch die Höhe des Gewölbes auf 43cm, was ja noch im Rahmen liegen sollte. Da ich den Bogen über der Tür nicht mit erhöhe, liegt dieser im Mittelpunkt jetzt fast 8cm tiefer als das Gewölbe. Das ist gut, weil das Abgasrohr oberhalb des Bogens angeschlossen wird (also ganz vorne vor der Tür). Auf die empfohlenen 10-15cm komme ich zwar nicht, da muss ich aber mit leben.

Hier die geänderte Skizze:

ofen1.jpg


Ich bin mir jetzt auch ziemlich sicher, welche Türen ich verbauen werde. Ich habe lange gesucht und bin schlussendlich in Ungarn gelandet:

http://kachelofentur.eu/php/wtermresz.php?tid=18
http://kachelofentur.eu/php/wtermresz.php?tid=357

Ist zwar preislich nicht ganz günstig, ich finde sie aber echt schick. :-)

Ich habe mir auch schon ein paar Gedanken über die Thermometer gemacht. Ich werde eins in die Mitte der Gewölbedecke einsetzen, um die "Aufladung" des Steins zu messen:

https://www.giemmespoleto.com/de/ofen-thermometer/238-edelstahl-thermometer-600-c-fuer-ofen-mit-flexibler-sonde-und-schraubbefestigung.html

Außerdem kommt eins links oder rechts oberhalb der Tür. Eine Hülse wird in den Stein eingelassen und eine Thermometer-Lanze eingesteckt, die ca. 20cm in den Backraum ragt. Ich vermute mal, dass ich ein wenig Abstand zum Stein einhalten muss, damit der Ergebnis nicht verfälscht wird.

Das Abgasrohr wird wohl ein einwandiges Edelstahl-Rohr werden. Mein Nachbar wird mir eine passende Drosselklappe basteln. Die Materialstärke ist ja bei dem, was man so in "der Bucht" findet, eher mau. Ich denke hier an 4-5mm Materialstärke. Das Abgasrohr wird noch mit einem Schornstein ummauert. Hier suche ich noch nach einem passenden Dämm-Material, da der sichtbare Teil aus Sandstein gemauert wird. Der kann die große Hitze wahrscheinlich nicht ganz so gut ab. Ich dachte hier an eine Silikatfasermatte. Auch nicht ganz günstig. Ich bin aber noch am Suchen...

So weit erst mal die aktuelle Planung. Und ich will euch natürlich auch nicht ein aktuelles Foto meines Baufortschritts vorenthalten.

IMG_20180921_163645.jpg


Bitte schaut nicht auf die Fugen. Da dies mein erster Versucht als Maurer ist und das Ganze noch verputzt werden soll, ist das sicher nicht perfekt. :hmmmm:
 

Anhänge

OP
OP
B

BEden

Veganer
Danke. :)

Als nächstes wird der Rundbogen vorne noch mit Natursteinen nachgemauert. Deshalb liegt das Holzlager etwas nach innen versetzt.
Ganz zum Schluss wird dann bis an die Natursteine ran geputzt.

Da ich nicht so viel Zeit habe und das Wetter hier meist durchwachsen ist, wird sicherlich ein wenig Zeit vergehen, bis ich ein neues Update schicken werde.

Gruß

Benjamin
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten