• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

HBO Eigenbau im hohen Norden

OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Kleines Lebenszeichen von mir. Dämmung wurde ausgetauscht, der Riss geflickt und mit einem Fenstersturz oben drauf großflächig verklebt. Bisher hält es.
Die Unterkonstruktion vom Dach ist größtenteils fertig. Verschraubt sind aber erst die beiden äußeren Pfetten. Der Rest ist erst mal nur draufgelegt um die genauen Maße zu ermitteln.

IMG_20190710_191549.jpg
IMG_20190710_193704.jpg
 

Hollis

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin jetzt auch gerade dabei bei diesem Shop in Ungarn zu kaufen. Hat das alles geklappt ?

LG,
Marcus


Ich bin mir jetzt auch ziemlich sicher, welche Türen ich verbauen werde. Ich habe lange gesucht und bin schlussendlich in Ungarn gelandet:

http://kachelofentur.eu/php/wtermresz.php?tid=18
http://kachelofentur.eu/php/wtermresz.php?tid=357

Ist zwar preislich nicht ganz günstig, ich finde sie aber echt schick. :-)

Ich habe mir auch schon ein paar Gedanken über die Thermometer gemacht. Ich werde eins in die Mitte der Gewölbedecke einsetzen, um die "Aufladung" des Steins zu messen:

https://www.giemmespoleto.com/de/of...t-flexibler-sonde-und-schraubbefestigung.html
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
@Hollis Ja die Türen sind einwandfrei. Ich hatte sie leider nicht sofort eingebrannt, weshalb ich sie einmal Sandstrahlen und neu lackieren durfte. Man lernt ja nie aus.
Zum Ablauf / Bestellvorgang: Der Verkäufer spricht weder Deutsch noch Englisch. Seine Tochter lediglich ein wenig. Da ich vorher ein paar Fragen hatte, war das nicht ganz problemlos. Zum Glück habe ich eine Kollegin, die ungarisch spricht. Dann war das alles kein Problem.
Vom Bestellvorgang her gab es nichts auszusetzen. Die Ware kam schnell und sehr gut verpackt an. Kann ich empfehlen.
Gruß
Benjamin
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
IMG_20190831_160117.jpg


Da steht er. Gestern die Feuertaufe nach 2 Monaten Pause vollzogen und er hat sich wacker geschlagen. Keine Risse und das Aufheizen ging erstaunlich schnell. Jetzt wo die Dämmung komplett und das Dach drauf ist, macht es richtig Spaß.
Heute noch die Resthitze genutzt um Rouladen zu machen. Schön für 3 Stunden bei 120 Grad. Perfekt!
Nächstes Mal werde ich am Tag danach Pulled Pork versuchen. Ich werde berichten!

Ach ja, Butterkuchen war gestern wieder der Hit. Anschließend Pizza war ausbaufähig. Die zweite Pizza auf derselben Stelle kriegt nicht genug Hitze von unten. Hier muss ich die Fläche noch besser ausnutzen.

Wie ist das bei euch? Lasst ihr etwas Zeit verstreichen, bevor ihr erneut auf derselben Stelle backt?

Sonnige Grüße

Benjamin
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Benjamin,
toll geworden. :respekt:
Ach ja, Butterkuchen war gestern wieder der Hit. Anschließend Pizza war ausbaufähig. Die zweite Pizza auf derselben Stelle kriegt nicht genug Hitze von unten. Hier muss ich die Fläche noch besser ausnutzen.
Falsche Reihenfolge. Erst Pizza bei hohen Temperaturen, dann Butterkuchen bei niedrigen Temperaturen. ;)
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Weiß ich doch @Rooster .
Hatte nach dem Butterkuchen noch mal hochgeheizt und das Feuer brennen lassen.

Pizza klappt unten besser. Da ist die Deckenhöhe relativ gering und man hat die direkte Strahlungswärme vom Feuer. Die fehlt, wenn man oben Pizza macht, auch wenn unten noch Feuer an ist.
Nur der Boden ist für meinen Geschmack zu schnell "ausgelaugt". Daher meine Frage. Wie ist da deine Erfahrung? Wie viel Zeit liegt zwischen zwei Pizzen auf derselben Stelle?
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Nabend.
Ich möchte meine Türen gerne von innen dämmen. Dazu habe ich mir eine Calciumsilikatplatte besorgt. Die möchte ich eigentlich gerne mit Silikon verkleben. Dazu sollte es lebensmittelecht sein und möglichst viel Hitze abkönnen.
Das scheint eine Kombination zu sein, die sehr schwer zu kriegen ist. Das was dem am nächsten kommt, ist dieses hier.
180 Grad sind aber nicht viel. Meine Hoffnung ist aber, dass durch die 4cm Dämmung und durch die Aufbringung auf die Stahltür und die "Kälte" von außen, die Temperatur am Silikon selbst nicht über 180 Grad steigt.
Was meint ihr? Hat jemand da Erfahrungen? Die Tür sollte doch durch die Dämmung längst nicht mehr so heiß werden, wie vorher oder?
Die Alternative wäre eine Art Schiene, in die man die Platte einführt.
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Alternative wäre eine Art Schiene, in die man die Platte einführt.
Das wäre mit Sicherheit die Lösung, die am weitesten führt. Weil, wie viel die Calciumsilikatplatte tatsächlich von der Temperatur abhält weiß ich nicht zu sagen. Erfahrung habe ich dazu nicht. Aber wenn ich meine HBO auf über 600°C in der Kuppel aufheize, dann fasse ich meine Tür nur noch mit Handschuh an. Es ist ja nicht nur die Tür, das Futter überträgt ja auch Wärme.
Was das Silikon als solches betrifft; bei uns im OBI haben die ein Extra-Regal für Sonder-Silikone. Das ist zwar Merkwürdig, aber vielleicht hat man da Glück.
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Ja, dass das Futter zu viel Hitze leitet, ist auch meine Angst.
Hitzebeständiges Silikon ist eigentlich kein Problem. Aber ob man die Gase auf dem Essen haben will... Und lebensmittelecht ist dann schon sehr schwer zu kriegen.

Ich frag auch noch mal meinen Metaller. So schwer kann das nicht sein mit den Schienen. Ich hoffe, dass die Farbe das Schweißen aushält (auf der Außenseite).

Danke @Rooster
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Daran hab ich noch gar nicht gedacht. :hmmmm:
Mal sehen ob ich da eine optisch ansprechende Lösung finden.
Die Tür ist übrigens 3mm.
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
So, ich kann Vollzug melden. Danke @Ete für den Denkanstoß.

IMG_20191107_072122.jpg

IMG_20191107_072148.jpg


Auf dem zweiten Bild sieht man die Köpfe der Edelstahl-Schrauben. Ich habe versucht, vorhandene Schrauben oder Nieten zu ersetzen, damit es optisch nicht so ins Auge fällt. Ein Tupfer schwarze Farbe fehlt natürlich noch.
Am Wochenende werde ich wieder einheizen und berichten wie viel es tatsächlich gebracht hat. Ich vermute "sehr viel". :)
Einen schönen Tag euch allen!
 

drydock

Putenfleischesser
Dämmen der Tür?
Der gedanke gefällt mir, aller best der Anstoß.
Dies werde ich hier mal beobachten.


So long
Drydock.
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Moin zusammen. Hier kommt mein erster Erfahrungsbericht:

2,5 Stunden stramm eingeheizt mit einer großen Schubkarre Fichte. Dann Pizza gebacken. Gegen 12:30h war ich durch und hatte noch 250 Grad in der Mitte der Kuppel und 300 Grad Lufttemperatur. Die Glut war so gut wie aus und ich habe die Luftzufuhr geschlossen und den Kamin zugeschoben.
Außentemperatur einstellig und kaum Wind.
Am nächsten Morgen um 7:30h waren es noch 150 Grad im Stein und 120 Grad in der Luft.
Das reicht für Pulled Pork oder einen Braten, ich hätte aber tatsächlich etwas mehr erwartet.

Was ich gut finde:
Die Tür wird während des Backens nur handwarm. Nach ein paar Stunden geht sie aber auch auf ca. 100 Grad.
Die Temperatur ist schon während des Pizza Backens stabiler und fällt nicht mehr so schnell ab.
Das Anheizen geht auch etwas schneller.

Was ich nicht so gut finde:
Die Öffnung der Tür wird durch die Dämmung schmaler. Ich bin jetzt eher gezwungen sie ganz zu öffnen. Da ich max. 135 Grad öffnen kann, ist die lichte Breite ca. 3cm schmaler. Hier werde ich evtl. noch etwas abschrägen an der Seite der Leibung.
Man muss schon sehr aufpassen, mit der Schaufel oder dem Backblech nicht an die Dämmung zu stoßen. Die ist nicht stoßfest!
Optisch ist das Ganze kein Highlight. ;)

Fazit:
Das Ziel, am nächsten Morgen noch mindestens 120 Grad zu haben, habe ich erreicht. Das war aber eher das Minimalziel. Ich hätte doch 20 oder 30 Grad mehr erwartet.
Wenn ich abends einheize, wird die Restwärme noch etwas höher sein. Das kann man ja entsprechend planen.

Die Dämmung besteht übrigens aus 4cm Promat, also Calciumsilikat.
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Fazit:
Das Ziel, am nächsten Morgen noch mindestens 120 Grad zu haben, habe ich erreicht. Das war aber eher das Minimalziel. Ich hätte doch 20 oder 30 Grad mehr erwartet.

Bedenke aber bitte, dass Du diese Messung jetzt bei leeren geschlossenem Ofen gemacht hast.

Wenn Du Backgut drin hast, nimmt dieses ebenfalls Wärme auf, die es aus dem Stein "nuckelt".

5 kg Pulled-Pork sind mindestens 3 kg Wasser, die erhitzt werden müssen. Da geht eine ganz schöne Wärmemenge rein.

Viele Grüße
Onkelchen
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Ja, da hast du Recht. Am besten bei 140 Grad einschießen. Dann muss ich halt eine Stunde länger einheizen. Das sollte gehen.
 
OP
OP
BEden

BEden

Putenfleischesser
Moin an alle verrückten hier! :P
Ich habe heute den letzten Handschlag am Ofen erledigt und bin jetzt offiziell "fertig". So fertig wie man halt sein kann.
Das Dach hat noch eine Windfeder und eine Dachrinne bekommen. Und drum herum wurde etwas hübsch gemacht. Seht selbst!

IMG_20200407_135922.jpg

So langsam bin ich auch richtig warm geworden. Kaum noch Verbrennungen 3. Grades am Gargut. ;)

Noch ein paar Erfahrungen zum Thema Thermometer: Ich habe eins in der Mitte der Kuppel im Stein verbaut und ein Lanzenthermometer ziemlich mittig in der oberen Kammer (Lufttemperatur). Außerdem ein Laserthermometer für die Oberflächen-Temperatur. Letzteres ist meines Erachtens unumgänglich. Das Lanzenthermometer ist fast nutzlos, weil die Backfläche in der Regel immer sehr viel heißer ist. Da ist mir das ein oder andere Brot von unten schwarz geworden. Gefühlt zeigt das Lanzenthermometer immer zu wenig an.

Anschließend kann ich behaupten, dass ich sehr zufrieden bin. Würde ich noch einmal bauen, würde ich wohl eine Birnenform wählen. Ich hatte und habe doch schon ziemlich mit Rissen zu kämpfen. Da scheint die Birne weniger anfällig für zu sein.

Euch allen noch einmal ein großes Dankeschön für eure Hilfe und Geduld. Ohne euch hätte ich das nicht geschafft! :thumb2:
 
Oben Unten