• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Heimnetzwerk & Server - Sternegriller Edition

aher hat der Server sogar Zusätzlich gibt es noch ein SSD-Raid 1 für die Daten im ständigen Zugriff (Exchange-Server, SQL, etc.). Dazu noch eine kleine HP-Workstation mit virtuellen Maschinen, u.a. zur Grafikberechnung. Statt LTO nutzen wir externe HD als Backupmedium.
D willst uns aber nicht sagen das Du für den Privatgebrauch einen SQL und Exchange Server und den Rest betreibst
 
Aber Euer Provider mag Euch nicht. 50 Mbit Upstream?
 
Was speicherst Du da? Ist das alles privat? Mir fehlt grad die Fantasie wie man das privat ausnutzen kann???
Davor stand ich auch ein Mal.
Als ich mich fragte wie ich nach den Disketten-PC meine erste 125MB Festplatte vonn bekommen soll.
Danach nie wieder. ;)
 
Das Problem ist, dass die .. 🤬 .. in ein Neubaugebiet kein Glasfaser verlegt haben - typisch Deutschland eben. Daher müssen wir uns mit Kabel zufrieden geben und das geht auf den UL. 😞
Deutschland 2024...
 
Könnte ein bisschen teuer sein für den Heimgebrauch. 1000/50 Internet mit fester IP kostet bei uns 50€/Monat, 1000/1000 symmetrisch dann schon 700€/Monat. Da lebe ich gerne mit dem bescheidenen Upload 😉

Da solltest du aber mal mit deinem Provider reden. Wir haben auch "Nur" Kabel, aber seit Umstellung auf docsis 3.1 inzwischen 300 up
 
Schöne Ausstattung - Du bist erst der zweite, bei dem ich so was im Privathaus gesehen habe. Der andere war der Netzwerk-/Storage-/Backup Teamleiter bei einem ehemaligen Arbeitgeber. Seine Frau konnte ihn nur knapp davon abhalten, sich eine EMC in den Keller zu stellen. Einen kleinen Tapewechsler hatte er aber am Start.

Respekt für Deine Installation 🤘
 
Ich bin immer noch sehr begeistert von Deiner Ausstattung. :)

Habe mir jetzt endlich einen kleinen Schrank mit 12 HE geholt.

Allerdings ist mir das damals bei Hausbau 2011 wegen allem über den Kopf gewachsen und ich hätte das vernünftig machen lassen. Der Elektriker hat da einen ziemlichen Dreck installiert. Aber egal, die Leitungen liegen.
Man sollte immer drei Häuser bauen. Dann weiß man, was man falsch gemacht hat.

Hatte da immer einen Switch (Netgear) an der Wand hängen. Habe den vor kurzem mal gegen einen Unifi USW-24-PoE getauscht, da ich eh schon 4 Unifi AC Pro habe und es gab noch nie ein Problem. Mit dem Controller klappt das echt gut.

War ja klar, dass die 2m-Kabel bis zum Schrank zu kurz waren. Mit großem Hass einfach und auch wegen der Verfügbarkeit 5m-Kabel bestellt und heute ewig lang mit großem Hass im Keller gesessen und alles mit 24 Kabeln neu verkabelt.
Zum Glück ist der Schrank nicht zu klein, denn dann passen die ganzen überlangen Kabel rein. Aber nicht mehr viel anderes :o
Mal nen Zwischenboden bestellt und mal mal schauen, ob da unten noch eine NAS reinpasst.
 
Zurück
Oben Unten