• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Herausforderungen bei 3-2-1-Ribs

Tfrensch

Bundesgrillminister
Wir hatten - schon Corona konform - einen Schnelltest gemacht und ein befreundetes Ehepaar zum schon lange verabredeten Grillen eingeladen.
Da mein Kollege noch nie Ribs nach amerikanischer Art gegessen hat, einigten wir uns schnell auf Ribs.

Ich habe lange im Netz nach anständigen Ribs gesucht. Unsere Metzger hier machen Rippchen, die von Kreutzers waren maximal SpareRibs und keine St. Louis Cut. Also habe ich ich erstmals YourBeef.de anvertraut. Wow, die sind ganz schön teuer, aber angeblich auch pro Leiter 1,8 KG.

Nachdem ich die Ribs hier hatte (waren übrigens tatsächlich 1,9 Kg pro Leiter), muss ich feststellen, dass das wohl die schönsten Ribs waren, die ich je hatte. Zumindest mal von der Optik her.

Also, kurz die Familie gefragt, wie sie die Ribs gerne hätte.

Ohje, hätte ich mal besser nicht gemacht: nicht zu rauchig, nicht zu trocken, nicht zu fest, nicht immer derselbe Rub und bitte nicht überall mit Barbecue-Soße. Das sind mal Wünsche.
Ich bin fast ausgeflippt.... also habe ich eine Leiter mit dem MagicDust gemacht (weil die Freunde den ja nicht kennen), später an einer Seite 5 cm nicht mit Barbecue geglatt. Die zweite Leiter virtuell halbiert. Eine Hälfte hatte Salted Caramel, die andere Great Barrier Reef von Spicy. An beiden Hälften dann ebenfalls die äußeren 5 cm nicht geglact.

Ich mache das alles mit, stelle aber die Bedingung, dass zumindest jeder alle Rubs ausprobiert und mir berichtet. :-)

Hier die Bilder, ich beschränke mich nur auf die Ribs (3-2-1-Methode) und nicht auf Vorspeise, Beilagen oder Nachtisch.
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Der Abend vorher

F3673F8D-4B8C-4033-BBBF-9453DF36787E.jpeg



Frisch aufgelegt, drei Chunks Apfelholz dazu.
A221416A-E22D-4C90-B7D6-D2D0F36FAA95.jpeg



Nach 3 Stunden
EB90BFD9-F908-4566-8D84-F338E00FF10E.jpeg



Und ab ins Butcher Paper. Nicht mit Apfelsaft, mit Jonny Walker. :-)
760D7871-55BC-4F28-BC26-DBF0105EFC0B.jpeg


Das zweite
8412C815-46D6-455F-8EFE-B4DADD0A9184.jpeg



F5DA6015-3A0B-4003-9D32-C919BD1365BB.jpeg



Bilder vom Glacen hab ich keine gemacht.

Anschnitt
4785DD76-A258-4F42-82D6-21BFC5901753.jpeg



Alle drei Rubs waren gut, aber einhelliges Fazit:

Great Barrier Reef ist der Gewinner. Hätte ich nicht gedacht. War aber auch wirklich lecker.
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Sorry, habe ich gerade noch unten ergänzt.

Erstaunlich, die Beeren in dem Gewürz harmonieren unglaublich gut mit den Ribs. Allerdings muss man auf das etwas süßere, beerdige Geschmackserlebnis stehen.
 

Racoon

Metzgermeister
Schöne Vergrillung! Wie war die Konsistent vom Fleisch?
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Beim Fleisch hatte ich ähnliche Erfahrungen bei cklick and Grill... so ein Zuschnitt bekomme ich nicht vor Ort...
Den Gewinner Rub kenne ich bisher nur bei Rind... Salted caramel gehört zu meinen Lieblingen auf ribs... da muss ich wohl mal wieder bei spiccy einkaufen gehen 😉
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Schöne Vergrillung! Wie war die Konsistent vom Fleisch?
Das Fleisch war extrem saftig (siehe letztes Bild), noch bissfest und nicht FOTB. Ich musste schon etwas ziehen, um den Knochen rauszubekommen. Aber der kam dafür dann auch clean raus und war sauber. Ansonsten hat das Aussehen nicht getäuscht, das Fleisch war sehr, sehr gut. Kein Vergleich zu den Ribs von Kreutzers.
Ich war bisher immer Fan von Zornfleisch, bin ab und zu bei Kreutzers „fremdgegangen“, weil Zornfleisch als kleine Metzgerei nicht immer alles anbieten konnte. Aber das, was YourBeef geliefert hat, war (abgesehen von den imho echt hohen Preisen) hervorragend. Heute Abend kommt der Virgina Schinken von YourBeef (fertig gewürzt) dran. Bin mal gespannt.

@Kamado holly
Die anderen hatten alle geschwankt zwischen salted Caramel und dem Great Barrier Reef. Aber meine Frau war überhaupt kein Fan vom salted Caramel, daher war die Endscheidung für mich natürlich klar. Erstaunlicherweise war bei uns allen fünfen Magic Dust der klare Verlierer. Witzigerweise hatten wir alle mit MD angefangen und jeder fand’s klasse, aber dann kamen die beiden andern Stücke und sofort sind die Meinungen umgeschwenkt.
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Die Abwechslung macht... glaube fast, dass ich fast immer was neues probiere... gutes Salz und ein toller Pfeffer reichen oft aus bei gutem Fleisch... mal sehen, ob ich mal die zitrus Variante von pitmaster x nachbauen werde... ist es nicht super, dass es sooooo viele Möglichkeiten gibt?
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Toll gemacht 👌
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Danke fürs Lob!
 

Lykaner

Dauergriller
Respekt für den Aufwand mit den rubs und dem glacen den du dir gemacht hast.

Meine Frage ist ob die Ribs nicht fast zu dick sind, nach meiner Erfahrung ist das zwar ein super Fleisch Geschmack aber das Fleisch Oberfläche Verhältnis ist ein wenig nachteilig weil weder Rauch noch Rub noch Glace ausreichend gegen den Fleischgeschmack ankommen.

Probieren würde ich alle Versionen sofort
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Ich weiß, was du meinst. Aber der Rub war recht gut eingezogen und das Glacen hat super viel Geschmack gebracht. Also ich würde sagen, dicker dürfen sie wirklich nicht mehr sein, aber sie waren trotzdem noch sehr gut. Viel Rub hilft halt manchmal doch. :v:
Allerdings hat man das Smoken wirklich nicht geschmeckt.

Ich habe halt oft die Erfahrung machen müssen, dass die Ribs, die man beim Metzger um die Ecke bekommt, einfach zu wenig Fleisch haben. Die werden einfach nur trocken. Dann ists mir so lieber.

Übrigens haben wir zu Fünft (alles gute Esser) nur 1,5 Leitern gepackt. Das war schon eine Hausnummer.
 

Lykaner

Dauergriller
Da bin ich bei dir, lieber mehr Fleisch als zu wenig.

Da bin ich hier in der Region ziemlich gesegnet, die Metzger wissen zwar meist nicht was ich will, aber sie sind alle interisert und bereit einem einen Schweinebauch mit Knochen solange zu sägen und zu schnitzen bis man Stopp sagt.

Aber noch suche ich meinen endgültigen Rippchen Lieferanten von daher ggg.

Auf jeden Fall hast du da großen Sport gezeigt *Hut ab*
 
OP
OP
Tfrensch

Tfrensch

Bundesgrillminister
Danke fürs Kompliment. :sun:
 
Oben Unten