• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe beim "Gas grillen " vom Neuling mit Grill Chef by Landmann

elevator67

Militanter Veganer
Zu meinen Kohlegrills hab ich mir mal zum antesten nen Gasgrill gegönnt.
Gabs bei uns letztes Jahr bei LIDL als "Eröffnungsangebot" für 89€ .Er hat 3 Brenner und ne Wärmeplatte seitlich.
Mir persönlich kommt irgendwie der "Gasdruck" so gering vor. Ist das vielleicht normal???ist ein 50 mbar Druckminderer verbaut.
Bis jetzt habe ich ja nur Erfahrung mit Holzkohle und Dutch Oven von Petromax.Was Mann so als Camper auch nutzen kann.
Er kommt auf max 220 Grad bei geschlossener Haube.
IMG_20210331_185210[1].jpg
IMG_20210402_140829[1].jpg

Bin für jeden Tipp zu haben.

Danke und Gruß
elevator67
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Ja, das kommt mir auch "komisch" vor.Gerade noch den Test durchgeführt.Es dauert auch gefühlt ewig bis diese "Hitze" erreicht ist:confused:
 

onkra

Grillkönig
Mein Tipp. Das Thermometer ist eher ein Sätzinstroment.
Ist denn beim grillen die Temperatur zu mickrig?
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Tja,es wird knusprig braun,irgendwann.Habe jetzt hier herausgefunden ,das dass Thermometer nix taugt.werde mal per Infrarot messen.
Habe mir nur n bischen mehr Tempo erhofft, oder liege ich da grundsätzlich falsch??
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Schnelle und starke Hitze!Die 89€ waren ja auch n Angebot.soll ja sonst wesentlich mehr kosten.Würde das gleiche für 10€ im Angebot erwarten wie für 300€ Regulärer Preis.
Ist ja erstmal n Test ob mir das ganze überhaupt gefällt, ehe ich mir n top Gerät für hunderte Euronen Zulege.
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
Gabs bei uns letztes Jahr bei LIDL als "Eröffnungsangebot" für 89€ .Er hat 3 Brenner und ne Wärmeplatte seitlich.
Mir persönlich kommt irgendwie der "Gasdruck" so gering vor. Ist das vielleicht normal???ist ein 50 mbar Druckminderer verbaut.
ist halt ziemlich schwierig so eine Raterei ... welches Modell ist es denn konkret ??? der Gockel wirft da viele unterschiedliche Modelle raus ..
kennst du die Leistung der 3 Brenner ??

Ist ja erstmal n Test ob mir das ganze überhaupt gefällt, ehe ich mir n top Gerät für hunderte Euronen Zulege.
das ist ja das Problem, bei einem (halbwegs) anständigem Gasgrill würdest nicht vergrämt sein, wegen solchen Sachen, die mit so Billigteilen halt vorkommen können
:weizen:
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Wieviel Grad sollte man den erreichen? bei der Holzkohle war es gut wenn sie durchgehend geglüht war::?::
Mit Gas habe ich da noch keine Erfahrung.Vieleicht ist ja alles gut so.
Müssen diese "Abdeckbleche" über den Gasrohren eigentlich jedesmal gereinigt werden oder ist ne "Patina" ok??
 

W4aldl4eufer

Vegetarier
Was will man denn da testen?! Und was stellt man an einen 89 Euro Grill an Erwartungen?

Also der Druckminderer ist vorgeschrieben und das Thermometer vermißt sich nicht um 100 K. Es mißt halt die Temperatur unter dem Deckel. Bei Kälte und Zugluft halte ich das für einen klapprigen Dreibrennergrill sogar für realistisch. Ich kann nur die 3,5 kW pro Brenner nicht so ganz glauben. Ansonsten muß man halt am Rost mal messen. Aber er funktioniert ja nun mal wie er soll für den Preis.
 

W4aldl4eufer

Vegetarier
Müssen diese "Abdeckbleche" über den Gasrohren eigentlich jedesmal gereinigt werden oder ist ne "Patina" ok??

Das wird wohl emailliertes Blech sein und gammelt ab dem Auspacken. Die sind halt nach einem Jahr hinüber und können gegen den gleichen Plunder ausgetauscht werden oder man nimmt einmal etwas Geld in die Hand und investiert in dicke Edelstahlbleche. Die kosten fast so viel wie der Grill, halten aber.
 

Windmann

Vegetarier
Ich habe mir vor 2 Jahren den Gleichen für den Campingplatz gekauft (hat aber das Doppelte gekostet). Er macht bei mir was er soll und kommt auch auf 300°C (gemessen mit einem Grillthermometer).
Das dauert allerdings und das hat auch etwas mit dem riesen Scheunentor auf der Rückseite zu tun.
Die Brennerabdeckungen (oder auch Aromaschienen bei manchen Herstellern genannt) sind aus emaillierten Blech, die bei mir allerdings nicht rosten. Ab und an nehme ich die zum Abwasch mit. Der Grill steht in Dänemark am Meer (salzige Luft) und braucht bei Gelegenheit etwas Liebe und Lack.

Für meine Bedürfnisse reichts.
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Was will man denn da testen?! Und was stellt man an einen 89 Euro Grill an Erwartungen?

Also der Druckminderer ist vorgeschrieben und das Thermometer vermißt sich nicht um 100 K. Es mißt halt die Temperatur unter dem Deckel. Bei Kälte und Zugluft halte ich das für einen klapprigen Dreibrennergrill sogar für realistisch. Ich kann nur die 3,5 kW pro Brenner nicht so ganz glauben. Ansonsten muß man halt am Rost mal messen. Aber er funktioniert ja nun mal wie er soll für den Preis.
Es geht mir nur um das Prinzip des "Gasgrillens" da ist dann die Qualität erstmal Nebensache.Habe ihn auch spontan gekauft für das Geld ,weil der Reguläre Preis mit ca 300€ für diesen Grill zu hoch gewesen wäre.Werde morgen mal das Serien Thermometer mit nem Infrarotthermometer Vergleichen.Bin ja mal gespannt.Habe hier schon von 100 Grad Unterschied gelesen:huch:
 

W4aldl4eufer

Vegetarier
Dann müsste das Thermometer ja gerade draußen 90°C Frost anzeigen. In der Regel messen die nicht so falsch, sondern sie messen halt nur an der "falschen" Stelle.

Stehen die 3 x 3.5 kW denn auch auf dem Typenschild? Wäre nicht das erste Mal, das im Netz was angepriesen wird, was dann anders ausgeliefert wird.

Ansonsten halte ich wie gesagt die T bei um 10°C Außentemperatur unter dem Deckel auch nicht für unrealistisch. Die Heißluft entfleucht ja an allen Ecken und Kaltluft strömt nach.

Und "Qualität" ist halt bei Gasgrills so eine Sache. Funktionieren tun sie schon. Wenn man sie auch nutzt und evtl noch an der Pflege spart, dann sind die Baumarktdinger aber nach 1-3 Jahren platt. Man muß sich nur mal den Gebrauchtmarkt anschauen und welche Preisvorstellungen da idR noch aufgerufen werden.
 
OP
OP
elevator67

elevator67

Militanter Veganer
Hallo,
habe jetzt ,mal alles überprüft.Auf m Typenschild steht 3x3,5kw & 1x3,5kw .Dann habe ich mal nachgemessen.Also direkt innen am Thermometer habe ich einen Unterschied von ca 50 Grad .Komischerweise ist die So genannte Turboflamme wesentlich "kälter". Gemessen 230grad ,in der Mitte 340 Grad, ganz links 330 Grad. Ist das so richtig?? was erreichen denn die "besseren" Grills.ich sehe manchmal auf Bildern 400 Grad auf dem integrierten Thermometer.
Wieviel KW haben sie den?
 

W4aldl4eufer

Vegetarier
Ist immer schwer zu sagen, wer wie was genau gemessen hat. Im Grill ist an jeder Stelle eine andere Temperatur. Deswegen sind die Einbauthermometer idR auch nicht "schuld". Bau das doch mal aus und tauche es in kochendes Wasser, dann weißt du schon mal, was das anzeigt.

Die Turbozone/Sizzle Zone/Sear Station/Keramikbrenner/ Oberhitzegrills haben die beworbenen 800°C an der Keramik. Am Rost sollen sie dann etwa 400°C haben. Mehr ist ja auch sinnlos. Unter dem Deckel ist es dann halt wieder kälter.

Turbozone ist bei den meisten Herstellern IIRC auch nur so ein Füllwort für "2 Brenner direkt nebeneinander" ohne Keramik. 340°C halte ich da für vollkommen in Ordnung, wenn es tut, was es soll.

3,5 kW sind starke Brenner zum Grillen. Zum "Searen" gibt es auch stärkere. Andere verbauen 2,9 kW. Das sind aber kaum Qualitätskriterien.
 

Tom Rambo

Dauergriller
Ich hatte so etwas auch schon. Mein Napoleon brachte auch keine Hitze, hab nicht mal eine Wurst braun bekommen.
Habe dann die Brenner richtig eingestellt, jetzt kommt er in 10min Auf Thermometer Anschlag.

Schau doch mal dein Flammenbild an, vielleicht bekommen die Brenner zu viel/wenig Luft.
 

leuchtboje

Fleischmogul
Hallo,
habe jetzt ,mal alles überprüft.Auf m Typenschild steht 3x3,5kw & 1x3,5kw .Dann habe ich mal nachgemessen.Also direkt innen am Thermometer habe ich einen Unterschied von ca 50 Grad .Komischerweise ist die So genannte Turboflamme wesentlich "kälter". Gemessen 230grad ,in der Mitte 340 Grad, ganz links 330 Grad. Ist das so richtig?? was erreichen denn die "besseren" Grills.ich sehe manchmal auf Bildern 400 Grad auf dem integrierten Thermometer.
Wieviel KW haben sie den?
Also ich habe eine Schickling PremioGas2 XL - 4 Brenner a 5 KW, damit erreicht man je nach Außentemperatur und Wind (Sturm ist auch da etwas anderes als Windstille) reale 300 bis 350 Grad, dauert etwa ne Viertel Stunde bis 20 Minuten. 200 Grad im Schnitt nach spätestens 5 Minuten.

Ich habe mir deinen Grill jetzt nur kurz im Internet angeschaut und sehe 2 offensichtliche Probleme:
1 Leistung zu gering
2 die Abluftöffnungen hinten - vorallem bei dieser Leistung - viel zu groß

zusätzlich kann es aufgrund Deiner unterschiedlichen Messungen natürlich seien, dass ein Brenner nicht richtig arbeitet, was bei der geringen Einzelleistung natürlich erhebliche Auswirkungen auf die Gesamttemp haben kann.
 
Oben Unten