• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe beim Vakuum pökeln

grilli.grillt

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute

Ich hab da mal ne Frage zum Vakuum Pökeln. Und zwar hab ich heute das erste mal im Vakuum gepökelt und mir ist gleich aufgefallen das sich die Beutel nicht richtig verschweißen lassen.
Zu meiner Reihenfolge:
1. die Vakuumfolie zugeschnitten und auf einer Seite verschweißt.
2. das gepökelte Fleisch hineinbegeben
3. Folie innen und außen sauber und Trocken gewischt (wo geschweißt wird)
4. Vakuum verpackt und verschweißt

So nun sind die Schweißungen nie richtig dicht geworden. Mir ist auch klar warum, durch den Fleischsaft der austritt und in die Maschine gezogen wird, mir kommt vor wie wenn die Maschine zu wenig Temperatur beim Schweißen erzeugt.

Meine Maschine ist diese hier: Caso 1390 Vakuumierer VC 200 mit Box
Und diese Beutel: CASO Profi- Folienrollen 28x600 cm (1223) / 2 Rollen für alle Balken Vakuumierer geeignet / Kochfest - Mikrowellen geeignet - Sous Vide geeignet / sta

Mir sind diese Folien schon öfters nach einigen Tagen undicht geworden.

So eigentlich zu meiner Frage, welche Maschine bzw. welche Folien verwendet ihr oder mache ich irgendetwas falsch??

Bitte empfiehlt mir Vakuumierer.

Gruß
Christian
 

Thanatos

Fleischzerleger
Tipps die mir geholfen haben, wenn sie mir auch nicht alle gefallen haben.
1. Tüte nicht zu knapp schneiden.... je länger, je mehr Zeit hast du zum Schweißen, bis die Flüssigkeit oben ankommt.
2. Zewa in die Tüte packen, das kann dann die Flüssigkeit aufsaugen und du hast Zeit zum Schweißen.
3. Folie oben umkrempeln.... dann brauchst du nicht abwischen und die Tüte bleibt sauber.... wenn das Fleisch drinnen ist wird zurückgekrempelt.
......... was ich aber am liebsten mache ist, das Fleisch schön trocken machen, dann eintüten, Gewürze drüberschütten und schnell verschweißen. Mit dieser Methode kommt oben erst gar keine Flüssigkeit an. Verteilen tun sich die Gewürze von alleine.
.... so wie hier ...... http://www.grillsportverein.de/foru...-glueck-auf-gehts-zur-naechsten-runde.250172/
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Christian
Mein Allpax hat eine Taste, mit der ich den Vorgang abbrechen kann. Ich lasse das Gerät normal arbeiten, wenn die Flüssigkeit Richtung Naht wander, drücke ich die Taste und das Gerät saugt nicht mehr sondern verschweißt. Außerdem lässt sich die Länge der Schweißung einstellen.
Manche stecken das Fleisch und die Gewürze erst in einen Gefrierbeutel, klappen das Ende um und schieben das Paket dann in die Tüte und verschließen es dann. Wird schon werden.
Andreas
 

fisch2

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Einen anderen Vakuumierer brauchst dir deswegen nicht zulegen. Ich hab mir zusätzlich zu den anderen hier schon genannten Varianten von @calenberger und @Thanatos extra lange Beutel gekauft. In deinem Fall halt die Tüten länger lassen und es klappt. Bis die Flüssigkeit oben ist, schweisst das Ding schon zu.
Und brauchen tust die überlangen ja relativ selten.
 

PauliDS

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
versuchs mit Spritzpökeln, dann brauchst du kein Vakuum, normaler Gefriersack, bei dem du die Luft herausdrückst und dann verknotest, genügt.

Oder trockenpökeln

mir kommt vor wie wenn die Maschine zu wenig Temperatur beim Schweißen erzeugt.
Vakuumier mal was trockenes, bleibts dann dicht?
 

Grillkugel

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich habe genau das gleiche Gerät, und ich hatte noch nie Probleme mit den Originalrollen. In der Regel klappt es bei mir sogar ohne Abwischen. Dass ein paar Tropfen Flüssigkeit rausgesogen werden, ist normal. Dafür hat das Gerät ja sogar eine Auffangrinne. Ich vermute, dass Du entweder nicht genug Folie überstehen lässt, oder das Gerät irgendeinen Defekt hat. Wenn die Schweißnähte prinzipiell nicht dicht sind, müsste sich das ja auch bei trockenen Stücken bemerkbar machen. Hast Du schon einmal probiert, etwas anderes einzutüten?
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Moin

versuchs mit Spritzpökeln, dann brauchst du kein Vakuum, normaler Gefriersack, bei dem du die Luft herausdrückst und dann verknotest, genügt.

Spritzpökeln ist aber nur für Kochschinken oder Kasslerspeer geeignet. Bei Schinkenstücken wollen wir für die Konservierung ja Wasser aus dem Stück bekommen und nicht noch was zu setzten.
Andreas
 

alfaben

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
ZEWA einlegen und du hast keine Probleme mehr. Habe auch ein Allpax; lege ZEWA oben in die Tüte ein und vakuumiere ganz normal. Sprich bis das Gerät den Vakuumiervorgang beendet. Keine Flüssigkeit in der Schweißnaht; alles dicht.
Es gibt auch spezielle Einlegedingsbums für solche Fälle. Aber ZEWA reicht aus.
 

PauliDS

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moin Moin



Spritzpökeln ist aber nur für Kochschinken oder Kasslerspeer geeignet. Bei Schinkenstücken wollen wir für die Konservierung ja Wasser aus dem Stück bekommen und nicht noch was zu setzten.
Andreas

Mir ist nicht klar, wie er das Fleisch aufbereitet. Bei mir kommt es beim Vakuumpökeln Trocken nicht so schnell zu einer nennenswerten Flüssigkeitsbildung, eigentlich sind die Stücke beim Einsacken immer trocken. Woher kommt bei ihm die viele Flüssigkeit?
 

alfaben

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Oh oh das geht ganz schnell mit der Flüssigkeit.
Hier einmal Bilder aus meinem Beitrag http://www.grillsportverein.de/forum/threads/auf-gehts.248530/
dsc02060-jpg.1124482


Wenn das Fleisch gut eingerieben wird bildet sich innerhalb kürzester Zeit soviel Flüssigkeit, dass man das Fleisch gerade noch in den Beutel bekommt aber ohne Trickserei nicht mehr vakuumieren kann. !! Jedes Stück Fleisch wird sofort nach dem Einreiben vakuumiert. Es liegt also nicht lange bevor es vakuumiert wird. !!
 

PauliDS

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Also ich mess die Menge an NPS/Gewürzen ab, verteil sie über dem Fleisch, drück sie ein wenig fest und ab mit dem Ganzen in den Sack. Überschüssiges Material leer ich in den Sack dazu. Vakuumieren. Punkt. Dauert keine Minute bei üblichen Portionen. Das Restsalz ist maximal feucht, nass ist da garnix.

Hab alleine heuer auf diese Weise insgesamt mind 30kg gepökelt. So wie auf dem Foto von alfaben schauts bei mir nach Tagen aus.
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Ich habe das früher genau so gemacht wie Pauli, aber ich konnte so schnell sein wie wollte ab und zu passierte es doch. Ich hatte dann die Schna.........ze voll gehabt und habe mir einen Kammervakuumierer gekauft. Jetzt kann ich vakuumieren mit dem maximalen Unterdruck. Ich habe schon öfters dann beim Vakuumieren gemerkt das das Fleisch im Bereich der Gewürze und Salz direkt aufschäumt. Werde ich das nächste mal filmen, wenn ich neuen Schinken machen werde.
 

alfaben

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Kleine Anmerkung am Rande. Die Menge an NPS ist sehr gering. Ich arbeite mit 28g/kg Steinsalz von @Spiccy. Also keine riesen Salzmenge die da evtl. viel Flüssigkeit ziehen würde.
 

Luckes85

Vegetarier
ZEWA einlegen und du hast keine Probleme mehr. Habe auch ein Allpax; lege ZEWA oben in die Tüte ein und vakuumiere ganz normal. Sprich bis das Gerät den Vakuumiervorgang beendet. Keine Flüssigkeit in der Schweißnaht; alles dicht.
Es gibt auch spezielle Einlegedingsbums für solche Fälle. Aber ZEWA reicht aus.

Nochmal zum Verständniss, wo legst du das Zewa hin? So das es mit ins Vakuum kommt ? :confused:
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Luckes
Ich nehme einen Bogen Zewa, drehe eine Rolle draus und lege sie über die gesamte Breite des Beutels innen ein, so das ich noch genug Platz habe, die Schweißnaht zu setzen. Rechts und oder links sollte keine Luft sein, weil sich da dann doch Flüssigkeit vorbei mogeln kann.
Andreas
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
Oben Unten