• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe für heute abend: wird mir das verbrennen?

supertobi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen!

Ich habe leider eine etwas dringliche Frage. Ich kriege heute abend Besuch und wollte u.a. ein Rezept aus dem Buch "Meat Basics" (GU) grillen. Dieses Rezept sieht vor, dass man in Rotwein marinierte rohe Bratwürstchen in Pizzateig (fertigen aus der Dose) einwickelt und dann grillt.

Wenn ich schlauer wäre, hätte ich das Rezept wahrscheinlich vorher ausprobiert. Habe ich aber nicht, und jetzt ist es zu spät. Heute im Schlaf kam aber bei mir die Sorge auf, dass der Pizzateig auf dem Rost meines Q100 fürchterlich verbrennen wird, bevor die Würstchen gar sind.

Hat jemand von euch schon mal was ähnliches gemacht? Taugt das Rezept was (insb. in Verbindung mit dem Gusseisen-Rost des Q100)? Oder steuere ich auf eine Katastrophe zu? Muss ich mir eine Entkopplungs-Konstruktion bauen?

Tausend Dank für jeden Tipp!

Tobi
 

Altrheinbazi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi, ich würde auch auf jeden Fall entkoppeln und mit weeeenig Hitze backen. Dann müsste es eigentlich was werden. :happa:
 

Aulus

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Ich würd grad nicht mit wenig Hitze backen. Sonst wird der Teig ja nie gar. Allerdings schließe ich mich dem Tip mit Indirekt unbedingt an. Was Du machen kannst ist die Würscht vorher brühen. Wenn sie lange genug im Wein waren und gut durchgezogen sind wird sich das wohl auch nicht auf den Geschmack auswirken. Oder du brühst sie in 1 / 1 Wasser und Rotwein. Das verkürzt die Garzeit ganz erheblich was wiederum der Garzeit des Teigs entgegenkommt. Die Würscht garen ja eh im Teig und braten nicht. Da ist es wohl egal ob roh oder gebrüht einwickeln.

Wenn Du an sowas wie einen Pizzastein rankommst wäre natürlich ideal (gerüchteweise sollen auf Gasis Biberschwanzziegel funktionieren).
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
S

supertobi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für eure Tipps!

Es hat ganz wunderbar funktionert, und zwar habe ich von meinem alten Landmann-Kugelgrill das Rost auf den Gusseisen-Rost des Q gelegt. Der Teig hat also keine direkte Hitze abgekriegt. Und als er fertig gebacken war, habe ich mal die KT der Würstchen gecheckt. 85 Grad. Die waren also gut durch.

Anbei mal ein Foto von der Aktion. Es sieht gar nicht mal so lecker aus, aber die Dinger haben schon echt gut geschmeckt.

http://img155./img155/2945/imgp7832.th.jpg



Nächster Schritt (für heute Abend geplant): das Drahtrost passend zuschneiden, so dass er genau unter den Deckel vom Q passt. Dann sieht's nicht mehr ganz so gestümpert aus.

Tobi
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Nur so als Tip
Zieh die Haut von den Würsten ab, die wird nach meiner Erfahrung, zäh und lässt sich schlecht beißen
 

Aulus

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hat doch was. Sowas werde ich auch mal machen, und ich werde wohl meinen Pizzastein dafür hernehmen.

Hast Du die Würscht jetzt eigentlich gebrüht oder roh gelassen?
 

datenjack

Vegetarier
Hi

Die würstchen sind doch vorgegart -

Müssen also nur noch heiß werden denke ich.

Gib Power - Hast nen Pizzastein oder ne alte Fließe oder ah irgend was Steiniges :-) geht alles ausser Kieß :rotfll:
 

Aulus

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Im ursprünglichen Rezept hat er geschrieben das er rohe Würste in Wein einlegt. Daraufhin hab ich ihm geraten die Würste vorzubrühen.

Von wegen "die Würste sind doch vorgegart" :x Und danke für den Tipp mit dem Pizzastein...
 
OP
OP
S

supertobi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo nochmal,

ich habe rohe Würste genommen und sie nicht vorgegart. Durch die Entkopplung vom Rost war der Teig nach ca. 10 oder 15 Minuten fertig gebacken. Und in der Zeit waren die Würstchen komplett durchgegart. Ein Vorbrühen war also nicht erforderlich.

Ich hatte die Pelle nicht abgezogen und vom Kauen her war das kein Problem. Aber vielleicht wäre noch mehr Marinade eingezogen, wenn ich die Pelle -- statt sie zu durchlöchern -- komplett entfernt hätte. Das werd ich beim nächsten Mal probieren. Also danke für den Tipp!

Tobi
 
OP
OP
S

supertobi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Der balanciert ja im Prinzip auf den ehemaligen Griffen. Wenn man den Rost nun sehr einseitig belädt, dann kippt er zu der jeweiligen Seite. Aber schon mein normaler Hang zur Gleichmäßigkeit führt dazu, dass ich die Dinge automatisch so auflege, dass nichts kippt -- ich muss nicht bewusst drauf achten ;-) Mit anderen Worten: kippen tut's nur, wenn man's drauf anlegt!

Gruß,
Tobi
 

Aulus

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Kenn ich... ...selbst wenns von GöGa dann so Kommentare gibt wie: "Ach, sind die Nürnbergerli zum Grillen angetreten...":blinky:
 
Oben Unten