• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe, meine Deckeldichtung am BGE ist geschmolzen!!!!!

Lumpi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Eiergriller,
nachdem ich mich vor ca. 3 Wochen hier angemeldet und kurz vorgestellt habe, habe ich mir jetzt vor etwa zweieinhalb Wochen ein BGE large gekauft.:-D

Bisher hat alles Super geklappt auf dem Ei.

Heute stand Pizza auf dem Plan und danach wollte ich noch ein Brot Backen.
Ei angezündet, Platesetter und Pizzastein rein und nicht allzu schnell auf 330Grad gezogen. Alles super einfach! Als erstes legte ich dann einen Flammkuchen auf den Stein und nach etwa 5 Minuten kam dieser superlecker und knusprig wieder raus. Dann eine Pizza. Als ich dann nach weiteren 5 Minuten den Deckel öffnete, klebte die untere an der oberen Dichtung und beide lösten sich von der Keramik:mad::mad:
Hin kleben geht nicht mehr, da sie völlig verzogen ist.

Dass die Dichtungen abbrennen können hab ich hier schon oft gelesen. Aber dass sie miteinander verschmelzen?

Hatte das schonmal jemand von Euch?
 

Anhänge

bs

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hatte bei mir ein ähnliches Problem mit der Dichtung, nur dass die bei 500 Grad (alles auf und gib was geht) gleich abgefackelt ist.

Bevor nun wieder irgendwelche Besserwisser :hammer: vom Premiumprodukt und irgendwelchen Garantien daherkommen - es steht auch im Net, die vorhandene Dichtung hält nur bis 300 Grad!!! - So und jetzt mal los - Haut ordentlich drauf, vorallem die, die kein Ei, egal von welcher Firma, haben.



Kauf Dir eine Ersatzdichtung, z.B. findest Du unter Temprix div. threads, die sich mit dem Tausch beschäftigen - Ersatz lässt sich relativ problemlos aufbringen und Du hast 'ne Menge Spaß mit Deinem Ei - kann Dir wohl jeder der eins hat bestätigen:-D
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, der Zustand der Dichtung meines BGE wurde auch schon desöfteren angemängelt... war bloss bisher zu faul, die Ersatzdichtung hinzubasteln... :D
 
OP
OP
Lumpi

Lumpi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für eure schnellen Antworten!
@Björn: Spass hatte ich bis vorhin auch jetzt schon mit dem Ei:thumb1:,
auch die Variante mit der Temprix-Dichtung hab ich schon gelesen nur hab ich das bisher so verstanden, dass euch die Dichtung abgekokelt ist und sich nicht vom Rand gelöst und mit dem Rest verschmolzen ist.

Naja, hin ist hin! Werde mir so ne Temprex organisieren und mitKleber installieren.


Was anderes:
Müsst ihr die Stahlbänder an Deckel und Topf manchmal nachziehen? Bei mir werden die immer locker, wenn's Ei brennt. (Eigentlich logisch, da sehr verschiedene Längenausdehnungskoeffizienten) Dann verschieben sie sich nach unten und der Deckel schließt nicht mehr konzentrisch. Bin ich da beim festziehen zu vorsichtig oder habt ihr da was rutschhemmendes zwischen Staht und Keramik?

Grüsse
Steffen
 

bs

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
also zwischen den Bändern und der Keramik liegt nichts unter.

Bisher habe ich nicht bemerkt dass sich beim "RumEiern" :-D was verzieht.

Die Schrauben f.d. Deckelbänder habe ich so angezogen wie es in der Montageanleitung und im Video auch gezeigt ist, die Schrauben selbst krümmen sich unter dem Zug etwas. War da am Anfang auch etwas vorsichtig, nicht dass der Topf platzt aber da passiert nix :helm:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Was anderes:
Müsst ihr die Stahlbänder an Deckel und Topf manchmal nachziehen? Bei mir werden die immer locker, wenn's Ei brennt. (Eigentlich logisch, da sehr verschiedene Längenausdehnungskoeffizienten) Dann verschieben sie sich nach unten und der Deckel schließt nicht mehr konzentrisch. Bin ich da beim festziehen zu vorsichtig oder habt ihr da was rutschhemmendes zwischen Staht und Keramik?

Grüsse
Steffen
Bei meinem Woger-Ei ist zwischen den Edelstahlbändern und der Keramik nochmal so Filz wie die Dichtung. Das sich was lockert hab ich noch nie bemerkt und auch sonst noch von keinem Eierbesitzer gelesen.

Ich würds etwas nachziehen. In nem anderen Forum hatte einer (der war für die ehemalige BGE-Deutschland tätig) geschrieben das man da nix kaputtmachen kann.
 

reiterrud

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das mit der Deckeldichtung glaube ich passiert jedem einmal - mir ist nach 4 Wochen ebenfalls so gegangen. Habe mir die Deckeldichtung bei meinen Händler des BGE nachbestellt und dann den empfohlenen Kleber (Sprühdose) siehe Bild besorgt und es war in kürzester Zeit erledigt. Alte Dichtungsreste mit Spachtel abgekratzt - mit Azeton die Klebstellen gereinigt - Kleber mit Sprühflasche aufgetragen (Stück für Stück) - Dichtung am Stoß überlappen lassen und mit einem Teppichschneider abgeschnitten - passt

P1010170.jpg


fröhliches basteln

Rudi
 

Anhänge

Brutz-Lee

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Habe zwar meinen Grilldome erst seit Kurzem, aber die Temprex Dichtung ist schon bestellt und sollte am Montag da sein. Meiner Filzdichtung traue ich da nicht weit. Und Pizza und Flammkuchen ist von GöGa schon bestellt worden.
Ich frage mich warum nicht von vornherein hochtemperaturfeste Dichtungen verbaut werden. Was das Verkleben angeht, bist Du Dir da sicher, das es nur 300° waren. Denn die sollten ja noch ausgehalten werden.

@ reiterrud hat der Kleber einen Vorteil gegenüber dem von Tempex mitgelieferten?

Noch ein schönes WE..
 

reiterrud

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@ reiterrud hat der Kleber einen Vorteil gegenüber dem von Tempex mitgelieferten?

Keine Ahnung. Ich habe bei meinen Hädler eine Dichtuing bestellt und er schickte mir eine "Big green Egg" Dichtung die angeblich neu und sehr gut sein soll (ist komplett weiss) und in der Beschreibung war dieser Kleber empfohlen. Ich habe ihn gekauft da ich mir dachte eine Sprühdose hat sicher den Vorteil, dass er für eine Flächenklebung besser zum auftragen sein wird.

Gruß
Rudi
 

Brutz-Lee

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Und klebt der gut oder hat sich da schon was gelöst? Ich hätte Angst, dass die Düse vom Kleber verstopft.

:anstoßen:Grüße Jens
 
OP
OP
Lumpi

Lumpi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Was das Verkleben angeht, bist Du Dir da sicher, das es nur 300° waren. Denn die sollten ja noch ausgehalten werden.

@Brutz-Lee: Ich hatte am Deckelthermometer 330°C angestrebt, kann aber nicht zu 100% ausschließen, dass das Ei kurzfristig mal bei 350°C oder so war. Die Temperatur geht ja so krass schnell hoch, wenn man mal den unteren Lüfter bissi aufmacht.......

@Björn: Das Montagevideo hab ich mir auch angeschaut, war aber vermutlich mein innerer Maschinenbautechnikerschweinehund, der mich daran hinderte, die Schrauben bis zur Verformung anzuziehen:hmmmm:
Ich denke ich werde mich mal durchsetzen müssen und richtig festziehen!

Temprex-Dichtung hab ich jetzt auch schon bestellt, hoffe die liefern schnell.

Was ich auf die Schnelle nicht rausgefunden hab:
Da gibt es die Kamindichtung flach 18x2 und dann noch die Kamindichtung flach 18x2 Premium .
Wo ist da der Unterschied? Ich hab mal auf Verdacht die Premium bestellt.

Viele Grüsse
Steffen
 
Oben Unten