• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Holz vom Nachbarn, aber Kettensäge benutzt

V8irrer

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi

Mein Nachbar is weg und hat mir freundlicher Weise von seinem neuen Grundstück Apfel und Kirschholzabschnitte überlassen.
Alles mit Kettensäge gesägt. Jetzt streiten sich ja die Geister wegen mit oder ohne Kettensäge gesägt.

Sollte ich jetzt besser an die Schnittflächen nochmal a bissl wegschneiden?

Und an der Rinde sind Flechten oder so, besser entrinden, oder?

Oder so verfeuern und wenigstens die Glut nutzen und neu kaufen?

Vielen Dank für eure Tipps.
 

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Frag ihn mal was für ein Kettenöl er benutzt.
Wenn jemand in unserer Gegend auf öffentlichen Grund fällt muss er ein „natürliches“ Pflanzenöl verwenden. Das kannst Du dann bedenkenlos verwenden. Wenn allerdings Ölflecken darauf sind würde ich sie trotzdem wegschneiden.
 

eiger2000

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Lass ein bissle drüder regnen und verheiz wie du magst!
 

village idiot

Grillkönig
Das Entrinden ist richtig, da es die saubere Verbrennung fördert.
Die Anhaftung von Kettenöl an der Schnittfläche ist so marginal, daß es nur noch eine Kopfentscheidung ist, ob man lieber Pflanzenöl daran haben will.
Der Großteil des Kettenöles wird weggeschleudert und/oder von dem Spänen aufgenommen.
Grüße Nicolai
 

eiger2000

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Trockene Rinde eignet sich aber hervorragend zum Ofen/Grill anzünden.
 

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich schneide mein Holz auch mit der Kettensäge. Ist ja nur Rapsöl im Kettenöl. Die Späne würde ich nicht verwenden.
 
Oben Unten