• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hühnerfleischwürfel mit Paprika und Erdnüssen (Gong Bao Ji Ding)

oppfa

Wok-Künstler
5+ Jahre im GSV
Tach zusammen,

nachdem ich mein "stir fried cucumber and pork with golden garlic" (aus dem neuen Buch von Grace Young) von gestern für nicht vorzeigbar halte, gibt's heute was viel Farbenfroheres. Is ja auch als "kung pao chicken" bekannt.

Man nehme:

450 g Hühnerbrust, in 3/4 inch große Würfel geschnitten
2 EL gehackten Ingwer
1 EL gehackten Knoblauch
2 1/2 TL Stärkemehl
1 TL Sojasauce
1 TL + 1 EL Shao Hsing Reiswein
2 TL Zucker
3/4 TL Salz

2 EL Hühnerbrühe
1 EL Chinkiang schwarzer Reisessig
1 TL dunkle Sojasauce
1 TL dunkes Sesamöl

2-3 EL Erdnußöl zum Braten

4..8 getrocknete Chilies, die dicken Enden mit der Schere abgeschnitten, damit beim Kochen die Samen 'rausrutschen
1/2 TL Sichuanpfefferkörner, geröstet und gemahlen, ich hab sie ganz gelassen
1 große rote Paprikaschote, in 1 inch große Quadrate geschnitten, ich hab 3x 1/3 bunte Paprika genommen
3/4 Tasse (~100 g) ungesalzene Erdnüsse (sollen geröstet werden, müssen aber nicht)
1/2 Tasse gehackte F-Zwiebeln (das grüne von etwa zwei sehr dicken Stücken)

Vorbereitung:
Das Fleisch wird mit Ingwer, Knoblauch, Stärke, Sojasauce und einem TL des Reisweins, 1 TL des Zuckers, 1/2 TL vom Salz und einem TL kaltem Wasser mariniert.

Die Sauce wird hergestellt aus der Hühnerbrühe, dem Reisessig, der dunklen Sojasauce, dem dunklen Sesamöl und dem übrigen 1 EL Reiswein.

Das ist nicht viel, für die Powerwokker empfiehlt es sich, später einen Schuß heißes Wasser zum Aufkochen bereitzuhalten...

Info: in den Büchern findet man oft die Entsprechung 1 EL = 15 ml. Ich hab mal nachgemessen - unsere Eßlöffel sind damit definitiv nicht gemeint, die schaffen es mehr oder weniger auf genau die Hälfte, 7,5 ml. Aber der chinesische Suppenlöffel ist dafür perfekt - genau 15 ml. Ebenso falsch: 1 TL = 5 ml. Unsere Teelöffel schwanken zwischen 2,5 ml und 3,5 ml...

Obiges Rezept ist daher mit dem Suppenlöffel als EL und einem normalen Eßlöffel als TL ausgeführt worden.

Los geht's:

das Setup für heute:

07 - Setup Gong Bao Ji Ding.jpg



Wok erhitzen, 1..2 EL Erdnußöl rein und Chilies und Sichuanpfeffer kurz unter rühren (oder besser schwenken) braten, bis es (beißend) duftet und die Sachen dunkel werden

08 - Chili und Sichuanpfeffer kurz braten.jpg



Hühchen in den Wok, alles unter rühren braten, bis das Hühnchen anfängt zu bräunen, aber noch nicht durch ist

09 - Hühnerwürfel stir fry 1min.jpg



noch einen EL Erdnußöl in den Wok gießen und den Paprika dazu, alles unter rühren weiterbraten, bis der Paprika langsam weich wird

10 - Paprika dazu, weiter stir fry 1min.jpg



jetzt die Sauce dazugießen und unterrühren

11 - Sauce dazu, unterrühren.jpg



hübsch aufkochen lassen...

12 - aufkochen lassen.jpg



die Erdnüsse dazugeben und unterrühren

13 - Erdnüsse dazu, unterrühren.jpg



F-Zwiebeln dazugeben und auch unterrühren

14 - Frühlingszwiebeln dazu, unterrühren.jpg



Fertig in der Familienschüssel...

15 - Nahaufnahme fertiges Gericht.jpg



Junge, junge, das war lecker!
:essen::

Noch ne Info: ich hab eins der beiden Löcher in der Pilotendüse meines Brenners verstopft, jetzt läuft er wunderbar und hält auch den vollen Druck aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

infernal-fire

Wok-Großmeister
Sieht oberlecker aus :wowwow:, werd ich mal testen.

Durch den hohen Stärkeanteil in der Marinade lässt sich das Fleisch immer schlecht anbraten ohne am :WOK: haften zu bleiben, hatte gestern auch das Problem.

Gruß Jens
 
OP
OP
oppfa

oppfa

Wok-Künstler
5+ Jahre im GSV
danke :prost:

stimmt, da klebte ganz schön was am :WOK: fest... aber nachher zum Reinigen volle pulle Gas, dann kaltes Wasser rein, da fliegt einem ja die abplatzende Kruste so um die Ohren ;)

ich glaube, die eiweiß-stärke-reiswein-salz-marinade ist da deutlich besser wokverträglich. demnächst mal wieder so.
 

saschadoemer

Dauergriller
Ahoi,

das sieht gut aus! Davon könnte ich nachher zum Mittag auch eine Portion vertragen!

Und 'ne nette Anleitung ist es auch!
 

dersvennie

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Boah wie geil !

Das ist genau mein geschmack !

Ein traum !


Das muss ich nach-wokken !
 

BerniKarat

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
wenn ich so einige verwokungen hier betrachte bin ich der meinung das ich zu viel sosse nehme , dadurch ist der geschmack nicht sooo intensiv wie er auf euren bildern rüber kommt , ich habe meistens so um die 400 ml brühe ... werde ich mal reduzieren ...
 
OP
OP
oppfa

oppfa

Wok-Künstler
5+ Jahre im GSV
wenn ich so einige verwokungen hier betrachte bin ich der meinung das ich zu viel sosse nehme , dadurch ist der geschmack nicht sooo intensiv wie er auf euren bildern rüber kommt , ich habe meistens so um die 400 ml brühe ... werde ich mal reduzieren ...
"... es ist noch Suppe da!" :grin:

ich wage meistens nicht mehr als eine tasse (=250 ml) an eine normale wokladung ranzukippen. das kommt aber auf mehrere faktoren an. soll es wirklich so saftig oder eher trocken gebraten sein / welches gemüse kommt ran, das evtl. noch wasser ausschwitzt / stärke zum andicken ist nicht immer sinnvoll bzw. nötig ... eigene vorliebe steht da natürlich noch drüber
 

BigAl

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Sieht oberlecker aus :wowwow:, werd ich mal testen.

Durch den hohen Stärkeanteil in der Marinade lässt sich das Fleisch immer schlecht anbraten ohne am :WOK: haften zu bleiben, hatte gestern auch das Problem.

Gruß Jens
Bei Gerichten mit Stärke-Marinade würd ich das Fleisch vorher kurz frittieren, dann pappts nicht im Wok an.
 

wjm

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
das sieht sehr authentisch aus und war mit Sicherheit geschmacksintensiver als beim Chinesen um die Ecke :thumb1:
 
OP
OP
oppfa

oppfa

Wok-Künstler
5+ Jahre im GSV
das sieht sehr authentisch aus und war mit Sicherheit geschmacksintensiver als beim Chinesen um die Ecke :thumb1:
danke, ja. worauf du einen lassen kannst! :grin:
ich hätte nicht gedacht, wie sehr schon allein der geruch erinnerungen an meine frühe kindheit im peking der 70er wachrufen kann. da kommt der chinese umme ecke mit seinem einheitsbrei nicht mit. trotzdem geh ich da manchmal was essen.
 

dersvennie

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Boah ich komm über die geilen Bilder nicht weg..

War gestern erstmal im hiesigen Asiastore und hab schwarzen Reisessig, Reiswein, Erdnussöl, Sesamöl und frischen Ingwer geholt... die restlichen Zutaten hab ich noch zuhause... wenn alles glatt läuft koch ichs Sonntag nach... das sieht einfach SO geil aus... *hmmmmmmmm*

Eine Frage noch : Kann ich irgendwas als Alternative zum Stärkemehl nehmen? Brauch das Zeug irgendwie für nix anderes und hätte dann so ne große Packung zuhause stehen...
 
OP
OP
oppfa

oppfa

Wok-Künstler
5+ Jahre im GSV
Eine Frage noch : Kann ich irgendwas als Alternative zum Stärkemehl nehmen? Brauch das Zeug irgendwie für nix anderes und hätte dann so ne große Packung zuhause stehen...
schlecht wird das zeug ja nun nicht gerade über nacht. meinste nicht, daß du die stärke nach und nach beim saucekochen verbrauchen kannst? oder - back doch mal nen kuchen :grin:

alternativ kannste eigentlich nur nach kleineren packungen gucken. z.B. beim asialaden, ob's evtl. tapiokastärke, reis- oder kichererbsenmehl gibt. man kann sogar mit 405er weizenmehl andicken, brauchste nur deutlich mehr.

Viel Erfolg am Sonntag! :prost:
 

dersvennie

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
So... nachdem ich dann alle Zutaten zusammen hatte hab ich mich dann mal dran gemacht das ganze auch mal selbst zu zaubern.

Fotos von der Zubereitung gibts leider nicht, ich hatte schon genug Probleme damit festzustellen ob das jetzt schwarzer Reisessig, Sojasauce, Hoi-Sin-Sauce oder doch der Sake war...

Aber das Ergebniss war echt prima.. 2 kleine Änderungen noch fürs nächste mal:

1. Den Sechuan-Pfeffer vor dem "anschmoren" unbedingt so klein wie nur irgend möglich mörsen damit man nicht hart drauf beisst.

2.1-2 Chillis reichen für zart besaitete, sonst wirds echt richtig scharf.

So ich lass dann mal die Pfannen bzw. Tellerbildersprech, soviel noch, es war SEHR lecker und hat locker für 2 Tage und 2 Personen gereicht.









3.jpg


1.jpg


2.jpg
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten