• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Huhnerbrust süss-sauer aus dem Barbecook WOK

Darkroom71

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich befinde mich ja nun schon etwas auf dem AsiaTrip. Daher habe ich mir einen gusseisernen WOK für offenes Feuer zugelegt.

Er wurde gestern mit Hühnerbrust süss-sauer eingeweiht.

Einen großen AZK mit Briketts angefeuert.

Die Hühnerbrust in Würfel geschnitten und 1h mit Pfeffer und Sojasauce mariniert.

image.jpeg


Inzwischen gelbe und rote Paprika gewürfelt. Ebenso Gurken, Tomaten und Zwiebeln grob gewürfelt.

Knoblauch wurde klein gehackt und die Ananas aus der Dose von Ihrem Saft getrennt.

Alles wurde auf die Terasse geschleppt. Ketchup, Fischsauce und Ananassaft bereit gestellt.

image.jpeg


Den Wok auf den Weber GBS Einsatz gestellt, welcher schon 2 Jahre ungebraucht im Keller lag.

image.jpeg


Die marinierten Hähnchenbrüste im vorher angerührten Tempuramehl eingelegt und dann im Wok mit Rapsöl fritiert.

Auf Küchenpapier entfettet.

image.jpeg


Der WOk wurde auf den Kohlen richtig heiss....

image.jpeg


Danach in etwas Öl den Knoblauch scharf angebraten.

Das Gemüse und die Ananas dazu und weiter angebraten.

image.jpeg


4 EL Ketchup, Fischsauce und den Ananassaft dazu geben und kurz aufkochen lassen. Mit 1 TL angerührter Kartoffelstärke die Sosse abgebunden.

image.jpeg


Die fritierte Hühnerbrust durch die Sosse ziehen und in einer Schüssel " family style" servieren.

Dazu gab es Reis.

image.jpeg


image.jpeg


Dadurch das der Wok auf den Kohlen richtig heiss wurde konnte man absolut super darauf kochen.

Das Essen hat deshalb auch absolut geil geschmeckt.
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    151,9 KB · Aufrufe: 434
  • image.jpeg
    image.jpeg
    241,7 KB · Aufrufe: 422
  • image.jpeg
    image.jpeg
    172,4 KB · Aufrufe: 449
  • image.jpeg
    image.jpeg
    218,2 KB · Aufrufe: 498
  • image.jpeg
    image.jpeg
    196,8 KB · Aufrufe: 423
  • image.jpeg
    image.jpeg
    188,4 KB · Aufrufe: 445
  • image.jpeg
    image.jpeg
    153,7 KB · Aufrufe: 439
  • image.jpeg
    image.jpeg
    168,2 KB · Aufrufe: 463
  • image.jpeg
    image.jpeg
    171,5 KB · Aufrufe: 438

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
schaugt guat aus :thumb2:

lediglich aufs Ketchup kann man imho verzichten, des is nix chinesisches :D

:weizen:
 
OP
OP
Darkroom71

Darkroom71

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@oppfa und @pefra

Hallo zusammen,

Mein WOK Kochbuch wirft dieses Gericht als thailändisch aus. Der Originalname ist Gai Pad Priau Wan.

Ich habe diesen Namen mal gegoogelt und finde fast immer das gleiche Rezept, auf deutschen wie englischen Seiten. In allen Rezepten ist Ketchup drin.

Dann habe ich den Begriff "Ketchup" recherchiert. Der Ursprung liegt wohl im südostasiatischen Raum, wobei der uns bekannte Ketchup wohl amerikanisiert. Ist.

Ich schließe daraus, dass Ketchup sehr wohl da rein gehört.

Und sorry, ich wollte nicht klug scheissen.
 

Viehhändler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schöne verWOKung auf dem Kohlegrill.
Funzt das mit genügend hitze?
Der Wokeinsatz ist aber keine Weber oder?
Wäre egal, nur interesse halber.
 
OP
OP
Darkroom71

Darkroom71

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@Viehhändler

Es ist ein Barbecook Wok.

Ja, und die Hitze war Hammer! Ich konnte ohne Probleme fritieren.
 

Bomber9

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Joa, sieht sehr gut aus!
 
Oben Unten