• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hunters gefüllte dryaged Flanksteak-Röllchen mit Kaffee-Rub

Hunter

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Seit kurzem haben wir eine kleine und sehr feine Kaffeerösterei in der Nachbarschaft. Seitdem kommen nur noch die dort mit handwerklicher Kunst und Liebe gerösteten Sorten in die Kanne. Bei der gestrigen Teilnahme an einem Kaffee-Röstworkshop in dieser Kaffee-Manufaktur in Bad Wildbad (https://www.kaffeemanufaktur-bw.eu/) war es naheliegend, gleich wieder eine neue Kaffeebohnensorte mitzunehmen: Kolumbien Excelso.

DSCF3279.jpg

Nun kann man Kaffee nicht nur trinken, sondern die Bohnen auch für Grill-Rubs verwenden. Also wurde zuerst ein Kaffee-Rub zubereitet, der für Röllchen von einem dryaged Flanksteak zum Einsatz kommen sollte.

Zutaten für den Kaffee-Rub:

  • 12 g Kaffeebohnen (Kolumbien Excelso), gemahlen
  • 1 TL Kardamom (gemahlen)
  • 20 g grobes Meersalz
  • 20 g brauner Rohrzucker
  • 3 TL mildes, geräuchertes Paprikapulver
  • 2 TL Ingo Hollands scharfes, geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Ingo Hollands Pfeffermischung "Sieben"

DSCF3274.jpg


Alle Zutaten gründlich vermischen und fertig ist der Rub. Die Menge reicht natürlich für mehr als nur für das heutige Flanksteak.

DSCF3280.jpg


Der Hauptdarsteller der heutigen Vergrillung: Ein 600 g leichtes Stück eines dryaged Flanksteaks aus der Metro.

DSCF3285.jpg


Das Steak wird zuerst mit einem Schmetterlingsschnitt über die gesamte Länge aufgeschnitten und aufgeklappt, wodurch sich die Fläche praktisch verdoppelt.

DSCF3288.jpg
DSCF3291.jpg


Das Fleisch wird nun beidseitig mit dem Kaffee-Rub eingerieben.

DSCF3294.jpg


Dann wird das Steak mit einigen Scheiben luftgetrocknetem italienschen Schinken belegt.

DSCF3297.jpg


Auf den Schinken folgt nun 150 g würziger Höhlenkäse in Scheiben.

DSCF3299.jpg


Im kühlen Gewölbekeller fand sich noch selbst zubereitetes Bärlauchpesto mit getrockneten Tomaten vom letzten Jahr.

DSCF3305.jpg


Das Pesto wird nun auf dem Käse verstrichen.

DSCF3306.jpg


Entgegen der Faserrichtung wird das Flanksteak nun von der schmalen zur breiten Seite hin aufgerollt.

DSCF3309.jpg


Fertig ist die Rolle.

DSCF3310.jpg


Für die Freunde von der SM-Fraktion folgt nun eine kleine Bondageeinlage, bei der die Flanksteakrolle mit gleichmäßigem Abstand zwischen den einzelnen Schnüren fest zusammengebunden wird.

DSCF3315.jpg


Schließlich wird die Rolle zwischen den Schnüren und damit quer zur Faserrichtung in einzelne Röllchen geschnitten.

DSCF3318.jpg


Es kann losgehen. Kurz vorher habe ich auf der Liege hinter dem Monolith unbekleidet etwas Sonne getankt. Um Fragen vorzubeugen: NEIN, es gibt davon keine Fotos. :-) Um jedoch Eure sittlich-moralische Entwicklung nicht zu gefährden, habe ich vor dem Anzünden nun zumindest wieder eine Hose angezogen. :-) Der Monolith kann nun auf 200-220°C GT gebracht werden.

DSCF3324.jpg


Das Räucherrohr wird mit Hickory-Spänen und getrockneten, kleingeschnittenen Rosmarinzweigen befüllt und kommt zwischen die heiße Holzkohle, wenn die Ziel-GT erreicht ist.

DSCF3342.jpg


Zwischendurch gibt es ein Alpirsbacher Klosterbräu Zwickel. Das hat man sich verdient.

DSCF3344.jpg


Die Röllchen warten noch, kommen aber gleich bei indirekter Hitze auf den Rost.

DSCF3351.jpg


Rauch steigt auf, die Hitze steigt.

DSCF3356.jpg


Die angestrebten 200°C GT sind erreicht. Es kann losgehen.

DSCF3360.jpg


Das fertige Ergebnis bei einer KT von ca. 55°C. Runter vom Rost und für etwa 5 Minuten in Alufolie. Leider ist die KT am Ende nicht mehr linear, sondern sehr schnell nach oben gegangen.

DSCF3364.jpg


Tellerbild. Beilagen, die bekanntlich generell überschätzt werden, gab es keine, schließlich war genügend Gemüse in Form von Bärlauchpesto beinhaltet. :-)

DSCF3369.jpg


Anschnitt mit Blick auf den inneren "Kern".

DSCF3377.jpg


Fazit: Die Würzmischung macht sich wirklich sehr gut und die Röllchen sind unbedingt wiederholenswert. Allerdings waren die Röllchen zu lange im Grill. Das nächste Mal werde ich das Fleisch bereits bei einer KT von 48-50°C herunternehmen und ruhen lassen, damit es so nicht zu durch wird. Trotzdem war es eine gelungene Grillaktion bei bestem Grillwetter.
 

Anhänge

Plumber

Grillkaiser
Schöne Story mit einem Super Ergebnis..... Danke. :anstoޥn:
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Tolle Story wie immer
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Hunter,

eine schöne Grillgeschichte :thumb2:

:prost:
 

bo_john

Fleischesser
:o super Story!
 

MichiMajo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das erste was mir beim Anblick von dir einfiel war, na wenn das mal nicht Putin in seiner Sommerresidenz ist :D:D:D

Aber trotzdem sieht das Essen natürlich lecker aus :thumb2:
 

DerBrecht

Grillkaiser
Sieht klasse aus :)
Hat man den Kaffee arg raus geschmeckt?
 

JPsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schöne Bilder, schaut lecker aus - hast Du wegen mehr Röstaromen aufgeschnitten gegrillt?

Gruß JPsy
 
OP
OP
Hunter

Hunter

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hat man den Kaffee arg raus geschmeckt?
Nein, den schmeckt man eher in Form von mehr Röstaromen raus, aber ohne starken Kaffeegeschmack.

hast Du wegen mehr Röstaromen aufgeschnitten gegrillt?
Das Flanksteak wurde aufgeschnitten, um es dünner zu haben: So hat man doppelt so viel Fläche für Gewürze und Belag und man kann es mit mehr Windungen und leichter aufrollen. Ist mir persönlich lieber als eine starke Fleischdicke.
 
OP
OP
Hunter

Hunter

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das erste was mir beim Anblick von dir einfiel war, na wenn das mal nicht Putin in seiner Sommerresidenz ist :D:D:D
Verdammt ... da treibt man sich mehr als 10 Jahre lang unerkannt als vermeintlich harmloser Griller im GSV herum und tut so, also ob man im Nordschwarzwald zu Hause ist, und dann lässt Du diese Tarnung auffliegen. :-) :-) :-) за твоё здоровье!
 

Chucklow

Fleischmogul
Tolle Bilder und schaut klasse aus aber wenn ich das nachbaue, würde ich es als ganzen Braten in Grill legen und nicht noch einzeln portionieren.
 

Dustin

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das sieht - wie von dir gewohnt - einfach nur klasse aus!
Und den Bildern nach, wäre das genau der richtige Gargrad für mich :sabber:
Aber, kann es sein, dass im Rezept für den Rub der braune Zucker fehlt?
Zumindest sehe ich links unten brauner Zucker und es sind auch neun Gewürze zu sehen, aber es stehen nur acht im Rezept :D
Das Pohl Force ist auch ein sehr feines Teil!

Viele Grüße :prost:
 
OP
OP
Hunter

Hunter

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Aber, kann es sein, dass im Rezept für den Rub der braune Zucker fehlt? Zumindest sehe ich links unten brauner Zucker und es sind auch neun Gewürze zu sehen, aber es stehen nur acht im Rezept :D
Ich wollte nur testen, ob es jemandem auffällt. :-) :-) :-) Danke für den Hinweis, ich habe es korrigiert.

Das Pohl Force ist auch ein sehr feines Teil!
Ich halte es mit Jim Mattis, dem Verteidigungsminister der USA und ehemaligen General des United States Marine Corps, der einmal gesagt hat: "Trage immer ein Messer bei Dir. Nur für den Fall, dass es Käsekuchen gibt oder Du jemandem in die Kehle stechen musst.“ ;-)
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Trotzdem war es eine gelungene Grillaktion bei bestem Grillwetter
Das war es wohl, und es sind auch tolle Fotos entstanden.

Gefühlt habe ich von Dir, Hunter, in Jahren keinen Bericht gelesen, oder täuschgt mein Gefühl?

Viele Grüße
Gerhard
 

Powerbruzzler

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Tolle Zubreitung und es sieht zum Anbeissen aus.:wiegeil:

Nur schade um den schönen Käse der rausläuft und weg ist .:cry:
 
Oben Unten