• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ich suche einen Zweitgrill für den Balkon

Binelli

Militanter Veganer
Guten Morgen zusammen
Ich lese hier schon seit gut einem Jahr mit und habe im letzten Sommer dann begonnen mich von Nackensteaks zu verabschieden und angefangen vieles auszuprobieren. Dazu inspiriert wurde ich hier und durch die Weber Grill Bibel. Besonders begeistert hat mich das Pastrami, das ich nach einem Rezept hier gemacht habe. Ich besitze einen Weber Grill.
So jetzt aber zu meiner Frage, die auch der Grund meiner Anmeldung hier war. Meine 57er Kugel steht im Garten. Ich wohne aber im ersten Stock. Jetzt suche ich einen kleinen Grill für den Balkon. Angeschaut habe ich mir den Weber Go Anywhere und den Weber smokey. Werden die unten sehr heiß, den der Grill müsste ja dann auf dem Tisch auf dem Balkon stehen. Oder gleich lieber irgendeine kleinere Kugel kaufen?
Ihr seht schon, ich brauche den Rat der Wissenden. Achtja grillen möchte ich Burger oder mal ne Entenbrust oder Fisch. Dinge die schnell gehen für die ich aber nicht in den Garten runter möchte.
Danke schon mal.
 

Oktul

Kuchenking
5+ Jahre im GSV
Morgen,

ich hätte noch einen SmokeyJoe zu veräußern, klick mal hier
den kannst du auf einen Tisch stellen
 
OP
OP
B

Binelli

Militanter Veganer
Hallo Oktul
Danke für das Angebot. Ich komme vielleicht darauf zurück. Ich hoffe aber noch auf ein paar Meinungen, was sich am Besten eignet. Der Go Anywhere scheint mir praktischer von der Auflagefläche bin aber völlig unsicher.
Ich schau mal was das Zentrum des Wissens noch an Hinweisen bringt.
 

Caesariooo

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey Binelli,

Also ich habe genau die gleiche Situation wie du (57er Kugel im Garten, Wohnen im ersten Stock) und einen GA im Einsatz als Balkongrill. Er steht auf meinem Glastisch und strahlt nach unten kaum Hitze aus. Am Anfang hatte ich noch immer etwas Bedenken wegen der Wärme, diese sind aber mittlerweile lange Geschichte und ich bin sehr zufrieden. Dennoch bin ich am Überlegen ob ein kleiner Gasgrill, wie ein Weber Q nicht komfortabler wäre als Kohle für die Schnelle.

Trotzdem kann ich den GA als Balkongrill uneingeschränkt empfehlen!

LG Caesariooo
 
OP
OP
B

Binelli

Militanter Veganer
Hi Caesariooo
Über Gas habe ich auch gerade nachgedacht und gerade bei Weber gesurft und den Q1200 gesehen. Ich habe noch nie Gegrilltes vom Gasgrill gegessen. Schmeckt das?
Binelli
 

fleischlein

Grillkaiser
Hallo,

schau dir mal den ODC City an, den gibts als Gas und auch als Kohlegrill.
Er hat ein 3-bein, so das er genug Abstand zum Boden hat ohne zu globig zu werden.
 

wernherr

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo. Also ich habe im Garten eine Kugel, einen wsm und eine wokstation. Am Balkon verrichtet ein q300 beste Dienste - natürlich auch im Winter. Gas für den Balkon kann ich nur empfehlen. Geht total schnell und liefert tolle Ergebnisse.
Lg werner
 

slensch

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also ja, gegrilltes vom gasgrill schmeckt auch - war auch damals sehr skeptisch da ich vorher nur auf Holz gegrillt hatte - mittlerweile fast nur noch auf gas - und ich werfe mal den GA Gas in die Runde - den kann man auch mal da betreiben wo Holzkohle nicht erlaubt ist - camping oder so - Hitzeentwicklung unter grill fast null- in 10 min Einsatzbereit und kompakter wie ein Q1200 - allerdings kein gussrost
 

Oktul

Kuchenking
5+ Jahre im GSV
Ich nochmal,
wenn ich mir die Vorschläge der Vorredner durch den Kopf gehen lasse, muss ich zugeben, das ein kleiner Gasgrill für deine Bedürfnisse auf dem Balkon die bessere Wahl sein dürfte :rolleyes:
 
OP
OP
B

Binelli

Militanter Veganer
Ich glaube irgendwie auch. Vor allem könnte ich den auch selbst einheizen. Weil den Kohlegrill kann ich als Frau unmöglich anmachen. Das ist Männersache. Bekomme ich immer so erklärt und will da auch nicht widersprechen.
 

der wolki

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Weber Q würde ich empfehlen.
Für die schnelle Vergrillung absolut top.
Keine Geschmacksunterschiede zwischen Gas und Kohle.
LG
Rudi
 

fleischlein

Grillkaiser
Der Q1xxx oder q2xxx ist eher ein Wurstbratgerät mit Gusseisenrost. Für indirekt würde ich eher einen Napoleon TQ oder einen City gas mit Gusseisenplancha nehmen. Beim Napoleon hat man zwei getrennt regelbare Brenner, der Citygas löst es durch die Trichtertechnik. Durch die Kugelform kriegt man auch mal ein BBC unter. Mit der Plancha kann man 4 Burgerpattys gleichzeitig anbraten. Bei Steaks über dem Trichter je nach Größe max. 2.
 
OP
OP
B

Binelli

Militanter Veganer
@OTTO: ich meinte nicht "nicht schmecken" sondern nicht "wie gegrillt schmecken". Der Rauchgeschmack fehlt doch da, oder.
Aber ich bin jetzt eh beim Gas gelandet. Ist praktisch und schnell startklar. Den Napoleon TQ285 habe ich auch gerade gegoogelt.
Wichtig ist mir, dass der Rost gut sauber zu machen ist. Grillen würde ich wahrscheinlich vor allem Bürger, Würstchen oder mal Steak. Alles was lange dauert oder auch ein BBC würde ich wahrscheinlich weiterhin im Garten auf dem Kohlegrill machen.
Mann ist das schwierig. Am Anfang war Weber klar. Umso mehr ich lese und eure Vorschläge prüfe, umso mehr sehe ich auch andere Hersteller, die ich bisher gar nicht kannte.
 

Otto v. Bamberg

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wenn du nicht wirklich smokest, würde ich behaupten das du bei einer Blindverkostung keinen Unterschied schmecken wirst.

Gruß
 

fleischlein

Grillkaiser
Es gibt bei Steak keinen Rauchgeschmack, durch die hohe Hitze ist das Fleisch innerhalb kürzester Zeit nicht mehr absorbationsfähig. Anders bei indirekt / low & slow. Wenn du mit Kohle grillst noch weniger vor allem dann wenn du kein Räucherholz beilegst.
 
Oben Unten