• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

inaktives Backmalz selbst herstellen.

sunshine-freak

Ceramic Collector
10+ Jahre im GSV
Ich benutze gerne Backmalz für Brote, Brötchen, Kuchen oder andere Teige bzw. Teigwaren.

Wie ich finde, gibt es den Produkten einen besonderen Geschmack und oft auch den letzten Pfiff.

Was brauchen wir?
- BIO Weizen als ganzes Korn
- Wasser
- Zeit & Geduld
- Backofen / Grill
- Thermomix oder eine andere Art Mehl herzustellen

Auf ein Backblech gehen im vorletzten Schritt ca. 200g gekeimte Körner.
Das sollte man am Anfang Wissen.

Ich habe mich auf den Bildern für die doppelte Menge entschieden.

Also 400g BIO Weizen in einen Sieb schütten und diesen Sieb in eine Pfanne stellen.
(oder halt irgend ein anderes gahdliches Gefäß)
Dann soviel kaltes Wasser einfüllen, dass alle Körner 1cm bedeckt sind.

Deckel drauf und vergessen!
(hier eignet sich der Varoma vom Thermomix natürlich bestens)

IMG_20210313_104500.jpg


Nach 24 Stunden das Wasser weg kippen, gut durchspülen mit klarem, kalten Wasser.

Abtropfen lassen, Deckel drauf & vergessen.

IMG_20210315_110311.jpg


Nach weiteren 24 Stunden das gleiche nochmal.

Dann sollten Sie am Tag darauf, so aussehen:

IMG_20210316_165733.jpg
IMG_20210316_165739.jpg


Ganz wichtig, die Keimlinge müssen weiß sein!
Wenn ein paar schon grün werden, könnt ihr gleich von vorne beginnen!

Wenn Sie Aussehen wie oben, habt ihr den perfekten Zeitpunkt erwischt.

Dann geht's für 60min bei rund 70 Grad aufs Backblech mit Papier in den Backofen zum trocknen.

Nach 30min dürft ihr gerne mal mit den Fingern durch, sodass alles gleichmäßig trocknet.

IMG_20210316_170317.jpg
IMG_20210316_170324.jpg


Danach sieht man schön, wie die Keimlinge, trockene sterbende weiße Fädelchen haben.

IMG_20210316_180743.jpg
IMG_20210316_180750.jpg


Jetzt erhöhen wir die Backofen Temperatur auf gute 130 bis 140 Grad.
Und rösten unsere Keimlinge, bis es richtig malzig riecht in der Küche.
Das ist ca. nach 40min erreicht

Dann sollten die Keimlinge eine schöne braune Farbe angenommen haben.

IMG_20210316_184425.jpg
IMG_20210316_184438.jpg


Danach ab in die Mühle, den Mixer oder eben wer einen hat, in den Thermomix.
Stufe 10 für 30sec. Mit 10.000 Umdrehungen und voila:

IMG_20210316_201009.jpg
IMG_20210316_200846.jpg


Ihr habt euer eigenes, hergestelltes, biologisches Backmalz zum verfeinern aller Backwaren!

Das Ganze dann um-Tuppern oder in ein Schraubglas umfüllen.

IMG_20210317_204448.jpg


Viel Spaß beim nachmachen & ausprobieren.

Viele Grüße aus der Rhön
Thomas
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Danke für's Teilen!
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus,

sehr cool! Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen, allerdings habe ich bislang nur 1 oder 2 mal was mit Backmalz gebacken.
 
Oben Unten