• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Indirekt Spieße grillen bei Nutzung Heckbrenner möglich?

krausf3

Militanter Veganer
Hallo Community,

ich wünsche euch frohe Ostern.
Heute habe ich einen Krustenbraten als eines meiner ersten Versuche mit einem Gasgrill gemacht.
Dank „Klaus grillt“ ist mir gelungen, auch wenn er davor warnte gleich mit solchen Experimenten zu starten
🤣


Eine Frage habe ich dennoch:
Bei dieser Aktion hatte ich nur den Heckbrenner an (Baron 490 2021er Modell) und es waren um die 220-230 Grad Deckeltemperatur. Habe dann nach 45 Minuten etwas Dampf rausgenommen. Über dem rechten Rost hatte ich dauerhaft ein Thermometer (Maverick XR-50) liegen, was mir „nur“ 70 Grad anzeigte. Ist das so richtig?

Habe mich jetzt nicht getraut die Gemüsespieße und Tornadokartoffeln indirekt mitgrillen zu lassen, weil ich dachte die Temperatur reicht nicht.
Wer hat da Erfahrungen? Hätte ich das trotzdem machen können?

F9661AE7-FC47-43D2-A732-ACEA97989446.jpeg


2CA28068-1D0D-401D-BC7B-E58030C2E31F.jpeg


FA710BE1-F3DB-496D-B551-ABEF9B77137B.jpeg
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Wenn du nur den Heckbrenne an hast, dann kann es am Rost nicht warm werden - die Hitze strahlt auf das Fleisch in der Höhe des Spießes und steigt nach oben. Also unten passiert da nichts.

Wenn du einen der äußeren Hauptbrenner mitlaufen lässt, dann kannst du da drüber die Beilagen garen. Beim Heckbrenner etwas runter regeln, dann klappt das. Ist dann so ähnlich wie Umluft im Backofen.

Ansonsten sieht dein Ergebnis aber schon sehr gut aus. :thumb2:
 
OP
OP
krausf3

krausf3

Militanter Veganer
Wenn du nur den Heckbrenne an hast, dann kann es am Rost nicht warm werden - die Hitze strahlt auf das Fleisch in der Höhe des Spießes und steigt nach oben. Also unten passiert da nichts.
Das habe ich gemerkt und mir mit der auch fast gedacht.
Wenn du einen der äußeren Hauptbrenner mitlaufen lässt, dann kannst du da drüber die Beilagen garen. Beim Heckbrenner etwas runter regeln, dann klappt das. Ist dann so ähnlich wie Umluft im Backofen.
Reicht für die abgebildeten Tornadokartoffeln und Gemüsespieße ein Seitenbrenner? Muss der dann Volllastig laufen? Wird beides dann die kompletten 2 Stunden mitgegart? Denke eher so 40 Minuten vor ende

Ansonsten sieht dein Ergebnis aber schon sehr gut aus. :thumb2:

Danke. Waren auch alle begeistert.
 

GötterGriller

Militanter Veganer
Schaut echt sau gut aus!

Aber noch mehr begeistert mich dein Panorama, da hast dir ja wirklich ein schönes Plätzchen ausgesucht!
Bitte wie leiwand schauen diese saftig grünen Wiesen aus! :thumb1:
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Reicht für die abgebildeten Tornadokartoffeln und Gemüsespieße ein Seitenbrenner? Muss der dann Volllastig laufen? Wird beides dann die kompletten 2 Stunden mitgegart? Denke eher so 40 Minuten vor ende
Mit Seitenbrenner meinst du aber nicht einen externen, im Seitentisch eingebauten sondern schon einen der inneren "Haupt"brenner...
der muss nicht Volllat laufen- im Gegenteil, das würde vermutlich für Kohleproduktion reichen ... Maximal halbe Kraft oder weniger - und 40 Minuten sollten mehr als genug sein. Auch hier eher weniger, bzw. differenzierter: Die Gemüsespieße werden wohl kürzer brauchen, als die Kartoffeln - es sei denn, die sind vorgekocht.
 
OP
OP
krausf3

krausf3

Militanter Veganer
Schaut echt sau gut aus!

Aber noch mehr begeistert mich dein Panorama, da hast dir ja wirklich ein schönes Plätzchen ausgesucht!
Bitte wie leiwand schauen diese saftig grünen Wiesen aus! :thumb1:
Ja, im ländlichen Raum lebt es sich noch fürstlich was die Bauplatzgröße und Aussicht angeht. Haben erst in 2017 hier gebaut.
 
OP
OP
krausf3

krausf3

Militanter Veganer
Mit Seitenbrenner meinst du aber nicht einen externen, im Seitentisch eingebauten sondern schon einen der inneren "Haupt"brenner...
der muss nicht Volllat laufen- im Gegenteil, das wprde vermutlich für Kohleproduktion reichen ... Maximal halbe Kraft oder weniger - und 40 Minuten sollten mehr als genug sein. Auch hier eher weniger, bzw. differenzierter: Die Gemüsespieße werden wohl kürzer brauchen, als die Kartoffeln - es sei denn, die sind vorgekocht.
Ja, mit Seitenbrenner meinte ich natürlich den linken/rechten Hauptbrenner. Sorry, falsche Wortwahl. Glaube der richtige Seitenbrenner würde mir da nickt viel bringen. Entweder verwürfe ich mit den Deckel verbiegen oder für die Luftrettung heizen. 🤣

Danke für den Tipp. Werde ich nächstes mal versuchen.
 
Oben Unten