• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ist Crock Pot bei uns ein Thema?

f-r-a-n-k

Grillkönig
Also ganz ehrlich, ich schwöre eher auf meine gusseiserne Cocotte, wenn es ums langsame Schmoren geht. Trotzdem viel Spaß damit.

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotte

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Da bleib ich mal dran, klingt zumindest mal interessant.....
 
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Bei dem Mistwetter (7 Grad und Dauerregen) werde ich für morgen mal den
letzten Erbseneintopf für dieses Frühjahr aufsetzen, und den bereite ich
heute Nacht im Crocky zu.

Stay tuned!

Uwe
 
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Erbseneintopf im Crockpot

Die Zutaten:

3 Möhren, 2 Petersilienwurzeln, 2 Scheiben Knollensellerie, 1 Kartoffel, das Weiße einer
Lauchstange, alles in Mirepoix-Größe gewürfelt:

L1040899.jpg


Die weiteren Zutaten:

2 Liter Gemüsebrühe mit je einem Zweig Liebstock und Blattpetersilie, eine halbierte Zwiebel,
1 halbierter Ackerknoblauch, 1 Scheibe Kassler ohne Knochen, ein paar Räucherrippchen und
Schweineschwarten aus eigener Herstellung, 500 Gramm grüne Schälerbsen:

L1040900.jpg


Gemüse, Erbsen und Fleisch in den Crockpot schichten:

L1040901.jpg


Mit der kalten Brühe angießen:

L1040905.jpg



Bis Mitternacht lasse ich nun die Erbsen kalt aufquellen, erst dann werde ich den Crockpot
auf 8 Stunden Automatic einstellen. Weiter geht es dann morgen früh.


:prost:
Uwe
 
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Frank, eine Cocotte ist etwas ganz anderes, aber auch nicht schlecht.

Den Crockpot läßt Du über Nacht arbeiten, so wie ich ihn jetzt. Der braucht keine zusätzliche
Wärmequelle.

Und los geht's:

L1040911.jpg


L1040910.jpg


Ich habe noch einen halben Liter Brühe hinzugefügt. Garzeit erst bei 80, nach einer Stunde
bei 70 Grad: 8 Stunden. Anschließend hält der Crocky nur noch warm.

Das geht alles automatisch. Bilder vom Erbseneintopf gibt es nach dem Aufstehen. Dann
werden nur noch Wiener und Mettenden in Scheiben geschnitten und untergerührt,
abgeschmeckt und Petersilie darübergestreut.


Gruß,
Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Am nächsten Morgen:

L1040913.jpg


Die Räucherrippchen entfernt, Kassler kleingeschnitten und den Eintopf mit Pfeffer, Salz,
Maggi-Würze und etwas gekörnter Brühe abgeschmeckt.

Frische Wiener und ein paar Mettendchen:

L1040914.jpg


In dünne Scheiben schneiden und zum Eintopf geben.

Etwas gehackte Blattpetersilie hinzufügen:

L1040916.jpg


Und fertig ist der Erbseneintopf, es fehlen nur noch ein paar Brötchen:

L1040917.jpg



:prost:
Uwe
 

chili-sten

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Moin Uwe,

da könnte ich jetzt auch ne Kelle voll vertragen :happa:

:prost:
 

CarolaGisela

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hi Uwe und andere Crock-Pot-Besitzer,
Uwe Dein Eintopf sieht richtig gut aus und war bestimmt auch so. Meine Erfahrung mit dem Crocky sind gemischt.
Ich habe jetzt 2x damit gekocht- na eigentlich den Pot ja kochen lassen und wunderbare Saucen :thumb1: aber megatrockenes Fleisch damit hinbekommen. Beide Male war es Schweinebraten. Einmal 1 Std. high und 8 low und das 2. mal 1 Std. high 4 Stunden low - eine Stunde high. NIX wars. :motz:

Nun frage ich mich, obs am kleinen Crock-Pot liegt. Er hat nur 170 Watt und die großen Pötte haben ja 350 Watt soweit ich es gelesen habe.

Hast Du oder hat jemand von Euch schon zartes Fleisch im Crock-Pot hinbekommen. Im Wunderkessel schwärmen sie ja davon 8-)

Ansich wärs ja ne feine Sache den Crocky so nebenbei arbeiten zu lassen :grin:
 
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Ich liebe krosse braune Schweinebraten, deshalb habe ich den
noch nicht im Crocky ausprobiert. Aber ich spiele mit dem
gedanken, demnächst mal Pfefferpotthast darin zu kochen.

Joachim, mit Demiglace ist das wahrscheinlich so eine Sache, weil
der Crocky mit 70 bis 80 Grad nicht wirklich reduzieren kann.


Gruß,
Uwe
 
OP
OP
u_h_richter

u_h_richter

Wurstversteher
Ich werde es nächste Woche mal ausprobieren. Ich habe noch
ein paar Kalbsknochen in der Truhe.


Gruß,
Uwe
 

Fegefeuer

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wir haben den Crocky schon seit Jahren in Betrieb und sind sehr zufrieden damit. Im Wunderkessel-Forum gibts darüber eine eigene Rubrik.

Jo, wir haben mittlerweile schon 2 von diesen Slowcookern bei uns im Haushalt. Meine Frau kam da irgendwann, angesteckt natürlich aus dem Wunderkessel, mit an. Heute wollen wir die beiden nicht mehr missen. Und viele Rezepte aus dem Wunderkessel sind echt hervorragend.
 

Bärliner

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
So, ich habe gerade in der Bucht einen original Crock-Pot geschossen.
Bei diesem kann man das Fleisch direkt im Steingut-Einsatz auf dem Herd anbraten und danach im Crocky slowmässig fertiggaren.
Bin mal gespannt wie es wird. Werde berichten.
VG Frank
 

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Seit letzter Woche habe ich nun den Bartscher Apexa 6,5 l hier stehen.
Zubereitet habe ich bislang einen Schweinenacken als Salzbraten (supersaftig!)
Eine Erbsensuppe (tolle Konsistenz und durch das lange köcheln toller Geschmack) und aktuell schmurgelt ein Hackbraten im Pott.
Für Arbeitstage habe ich mir noch eine Zeitschaltuhr besorgt, nur für den Fall,
das plötzlich irgendwas dem rechtzeitigen Heimkommen in die Parade fährt.
Ich bin absolut begeistert von dem Teil, einfach Zutaten rein und fertig.
Werde wohl noch nen 3,5 l Pott kaufen und damit sollte dann alles abgedeckt sein.
Gerade für einen Singlehaushalt wie meinen ist das Teil praktisch.
Schnell sauber gemacht, bedarf keienr Aufmerksamkeit beim kochen und darf auch gern mal einfach Nachts was zubereiten.
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Uwe, hast Du schonmal ein indisches Curry im Crocky gemacht ?

geschmortes Lammfleisch oder auch Rind könnte ich mir sehr gut vorstellen....
 
Oben Unten