• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Jagd] Der Jagdthread

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
sodele. Nachdem wir am Samstag zum Aufgang der Jagd auf weibliches Rehwild und Kitze zum Gemeinschaftsansitz waren, bin ich am Sonntag los zu einer Revierrunde. Sitze freischneiden, Salz kontrollieren, Mais streuen. Die Entscheidung für den Ansitz unter der Woche war schnell gefallen. Sauen sind da, ganz eindeutig, bleibt nur die Frage, wann sie sich zeigen.

Und ein paar Schmale hab ich auch ausgemacht. Wenigstens 2, wenn nicht 3 zeigen sich an diesem Sitz.
Ich bin nu mal gespannt, was das heute abend wird. Reh wird knapp in der Truhe. Und der Förster will Rehe geschossen haben und beschwert sich, daß wir hinter der Zeit sind.....

Nachdem ich mit der Schufterei im Wald fertig war, bin ich an die Jagdhütte, an den Wassertank, Hände waschen. Nicht eine Stunde später ging die Party los.
Offensichtlich war das Wasser mit den Borsten vom Eichendemonstrationsspinner verseucht. Oder wie dieses Monster heißt. Es war entsetzlich. Wie gut, daß der Apotheker korrupt ist. Das wünsch ich niemandem. Abartig.
 

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es war heute dann Rehschaulaufen im Wald. Erst kam Adonis, ein Bock wie ein Schrank. In dem Moment, wo ich ihn mir etwas genauer ansehen wollte, löst der Futterautomat aus und weg war er. Das war recht früh, halb 8 oder so. Halbe Stunde später eine Geiß mit ihren Anhang, kurz gefolgt von einem jungen Bock. Nachdem die alle weiter waren, taucht ein weiteres Reh auf. Vom Licht noch zu verantworten. Aber.... mein Gedanke, viele Rehe, also wahrscheinlich keine Sauen in der Nähe.

Als Vegetarier wollte ich nicht heimkommen. Also das Reh näher begutachtet. Der erste Blick sagt schmal. Das ist schon mal gut. Weil..... musst du nachdenken, ob schmal oder nicht, dann isses schon keins. Egal, was es ist. m/w/d/* Also genauer hinsehen. Nicht nur der erste Eindruck spricht dafür. Flanken nicht eingefallen, der ganze Körperbau nicht wirklich adult, Kitz stellt sich auch keins ein, der Entschluss fällt. Es dauert noch eine gute Zeit, bis es aus der Schlammzone draußen ist. Auf Schlammbad hab ich nämlich im Moment absolut keine Lust mehr. Ziel erkannt und angesprochen uswuswusw einstechen, päng, liegt, kurzes Schlegeln. Ruhe. Das gibt´s also doch noch. Wie heißt das dann so schön? Liegt am Platz....

Es ist immer noch früh, ich warte noch etwas, bei 15 Grad gut machbar.

Aber ..... keine Sauen. Morgen um halb 6 kräht der 🐓, also keine Nachtsitzungen.

Kurz hinter dem rechten Blatt rein, tief in der Kammer raus, Herz perforiert, Lungenflügel auch.

Alles gut. Aufbrechen mit einem scharfen Messer, ausreichend Licht, Gummihandschuhen und einem Kanister frischen Wasser, dann geht das sogar im Wald auf dem Boden kniend ordentlich und sauber.
 

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Bock tot. Ein kleiner Jährling am Waldrand.

Ich wollte den - vermutlich - letzten schönen Abend nutzen und einen kurzen Rehansitz veranstalten. Der Plan ist aufgegangen.
Gegen viertel nach 7 besteige ich den offenen Sitz in der uralten Eiche. Zuvor hab ich mich aber ganz genau vergewissert, daß da auf gar nicht keinen Fall dieser üble Geselle von Eichenprozessionsspinner drin wohnt.

Gegen viertel nach 7 besteige ich den Sitz, noch ist es lauschige 25 Grad, schäle mich aus meiner Jacke und richte mich ein. Um 8 Uhr ist Sonnenuntergang um halb 9 ist das Licht alle und dann wollte ich auch gehen.

Unerklärlicherweise passiert NICHTS. Kein Fuchs, von Rehen ganz zu schweigen, einzig ein Hase quert zügig die Wiese. Ich verabschiede ihn mit den Gedanken, schön, daß es dich hier gibt, wenn mir hier ein Fuchs begegnet, halte ich ihn auf.

Viertel nach 8. Ganz rechts im Augenwinkel sehe ich eine Bewegung, die sehr rehmäßig aussieht. Etwa 60 Meter, knapp 100 Grad nach rechts verdreht. An einen Schuß ist nicht zu denken, aber Ansprechen mit dem Fernglas geht gut.

Ich erkenne einen nicht sonderlich starken noch recht jugendlich wirkenden Spießer. Paßt also. Jetzt heißt es hoffen, daß er weiter nach links zieht.
Ich kürze ab, er zieht nach links, es hat keine 10 Minuten gedauert, vorgekommen ist mir wie 3 Stunden.

Ziel erkannt und angesprochen...... einstechen, päng. Bock weg. Nix mehr zu sehen. Allerdings hab ich ihn auch nicht abspringen sehen oder im Gebüsch schrecken hören.
Waffe ablegen. Glas greifen und den Anschuß einprägen. Weil - man(n) ist ja lernfähig - in der Dämmerung auf einer Wiese am Waldrand einen Anschuß zu finden, das KANN schwierig werden. Ich hab nämlich Frau Braun daheim gelassen, es schien mir noch etwas zu warm.

Ich weiß, Waidmann sollte eine Viertelstunde warten. Nun. Ganz so lang war es nicht. Ich hab zusammengepackt, bin ans Auto, Flutlicht, Messer und Wasser holen, Rucksack und Waffe abladen.

Dann zurück in Richtung Anschuß und am Platz hat er gelegen. Gut getroffen, Bumundum. Gibt´s also doch noch.

Um kurz nach 9 war ich daheim, Frau Braun war sehr übellaunig. Ich hab sie dann ein bissi bestochen und mir genüßlich zwei eiskalte Sauerkrautsäfte beigefahren.
 

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Waidmannsheil :herb:
 

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Waidmannsdank. @Wuidl
Wie läuft´s bei dir im neuen Revier? Geht was? Oder wieder ins Weiche gegriffen?
Prinzipiell alles super, jede Menge Anblick aber wenig Böcke. Dafür jetzt viele Kitze und Geisen, die Stecken aber noch tief in den Dickungen und im Mais besonders nach der ersten Ernte
 

BlackForest BBQ

Metzgermeister
Für die Schiessnadelndes BJV 🤪
Ich habs gemacht. Drückjagdsaison kann kommen. Schiessnachweis erbracht. Der vom Forst gewollte (Schiesskino) ist ja Selbstverarsche. Hauptsache paar Schuss abgegeben.

8A452C6E-5D16-4D0F-9294-EAEFF1BD7DB1.jpeg
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
2 Bachen, 10 Firschlinge ... schön die offene Fläche ohne Kugelfang gequert und dann nicht mehr blicken lassen ... schön den Mittelfinger gezeigt quasi. Dabei hatte ich extra nicht den Repetierer sondern die Heym BBF dabei!
 

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
sodele. Heute war ich beim Maishäxeln. Um 8 Uhr gings los, recht unspektakulär. Es ist nämlich nichts passiert.
Riesge Schläge, der Häxler schlägt eine Schneise von geschätzten 3,50. Sieben Schlepper mit gigantisch großen Mulden, im Silo sind nochmal 4 kleinere Schlepper ameisenartig hin und her. Da waren glaub ich ein paar Millionen heute unterwegs. Ich hab die ganze Zeit drauf gewartet, daß der Tankwagen kommt.... :-)

Im ersten Schlag außer ein paar Hasen nix, im zweiten sah es schon besser aus, bis, tja, bis der Häxler stehengeblieben ist. Das war eine längere Sache. Die Zeit wollte ein Keiler nutzen, um sich aus dem Staub zu machen. Zuerst ist er - weil wahrscheinlich nicht ganz blöd - zwischen mir und der Schlepperkohorte, die am ausgefallenen Häxler gestanden hat, hindurch. Da hat er dummerweise die Rechnung ohne die Terrier vom Mechaniker gemacht. Abasatz kehrt, zurück in den Mais. Allerdings in die kleine "Restinsel". Geschätzt 100 auf 30 Meter.

Wir waren zu dritt, sehr schnell sind aus dem Nichts noch 3 Schützen aufgetaucht.... Nach rechts hätte ich nicht schießen können, nach links sehr wohl, aber die Terrier und der Keiler kamen auf der Gegenseite raus. 60 Kilo. Wohl genährt. Immerhin.

Ich mußte mittags heim, der Spaß geht die nächsten 2 Tage noch weiter. Mal sehen. Gestern 3 und eine Kompanie mit 17 ist geflüchtet..... Der Bauer mag sie einfach nicht. Die Wutzen. Wie kommt´s nur?
 

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gestern hab ich mich an die Arbeit gemacht, die drei Frischlinge vom Sonntag zu versorgen. Zwei hatten um de 15 Kilo, einer, der landet am Samstag im DutchOven, dem sind im Schuß glaube ich noch gerade die letzten Streifen abgefallen. Nicht gewogen, aber 10 Kilo oder so.

Einen hab ich als ganzes in der Decke versetzt, einen hab ich unserem Revieraufseher "küchenfertig" versorgt und wie gesagt einer, der am Samstag geschmort wird.
Übermorgen ist "der Dicke" dran, 60 Kilo. Den werd ich dann in der Kühlkammer abziehen müssen, weil alleine bewegste den als Ganzes nicht. Naja, egal, ncht zu ändern.
Rücken ist schon verschenkt ;-) Eine Keule wird Gulaschsuppe zum GöGa-Geburtstag, ein bissi Gulasch und der Rest geht in die Wurst. Mal sehen, ob genug für Salami bleibt.

Aber - wir haben Maisstoppeläcker. Ganz viele. Ich setze mich heute Abend mal an den Waldrand und schaue, was sich so tut.... Wenn es nur nicht so bitter kalt wäre....
 

Jasper77

Fleischesser
So moin in die Runde ich mach mal ein kleines Update ein Keiler 85 kg Eine Sau 64 kg eine 55kg eine 42 kg zwei mit 35 kg eine 20 kg und eine mit 60 kg der Keiler ist laut Messung der Waffen 8Jahre alt
16329816420152141711417254321781.jpg
von der 64 kg Sau hab ich gestern zum Teil Mettwurst gemacht den Bauch für Leberwurst eingefroren
 
Oben Unten