• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Jahresabschluß 2012: Whisky-Tasting im Saarland

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

dieses Wochenende gibt´s bei mir ein kleines Whiskytasting. Auch wenn da der ein oder andere was von "Saufen" geschrieben hat. Das halten wir aus.

Hauptsächlich wird es um torflastige Whiskies gehen. Überwiegend von Islay.

Zunächst noch aber noch etwas außerhalb des offiziellen Wettbewerbs.

Ich werde mal versuchen die jeweiligen Kandidaten per Tapatalk an diesen Thread zu hängen.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Oh, das wird bestimmt spannend.... Viel Spaß.

Was gibt es an Hardware zum zerbeißen dazu ?
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Uiiii!

Der 15er ist gut, schmeckt mir auch besser als der 91er!

:prost:
 

Flammi13

Schlachthofbesitzer
Euch mal viel Spaß!
Den Dalwhinnie hatte ich zur Ente, ist nicht so meiner. Trinken kann man ihn aber dennoch. Es gibt ja genügend Auswahl :metal:

Wer schreibt denn da was von saufen? Das ist echt gemein! :thumbdown:
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hmm, das Bild ist ja mal irgendwie daneben gegangen. Keine Ahnung, auf dem kleinen Display sah das erstmal O.K. aus.

Da die Runde noch nicht vollständig ist gab´s erstmal einen kleinen Happen.
Südtiroler Speck, ital. Würste mit Fenchel und Pepperoncini.

Der Blair Athol ist in Ordnung aber unspektakulär. Sherry, Malz dominieren. Wenn ich ihn beschreiben sollte würde ich sagen "Ein typischer Speyside halt".

Viele Grüße,
Gerhard
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Da die Runde noch nicht vollständig ist gab´s erstmal einen kleinen Happen.
Südtiroler Speck, ital. Würste mit Fenchel und Pepperoncini.
Solide Grundlage....

Viele Grüße an die anderen Tester.
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
ImageUploadedByTapatalk1356717609.475937.jpg


Ich habe nochmal nachgelesen wie der Blair Athol schmecken SOLL. Da stand dann was von Rauch am Ende und einem langen Abgang. Das alles hatte der verkostete Whiskiy definitiv nicht

ABER: ich hatte da ja noch was. Eine Flasche die mindestens 12 Jahre älter ist. Die Zeit als sie den grünen Punkt noch als kleinen Aufkleber draufgepappt haben.

Und siehe da: Das ist ein anderer Whisky. Da ist eine kleine Torf/Rauch Spitze und der lange Abgang ist auch da. Insgesamt deutlich komplexer als die neuere Abfüllung.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sowas ist mir beim HP18 letztens auch aufgefallen.

Da hab ich allerdings ne plausible Erklärung für erhalten.

Beim Blair Athol kenn ich mich zu wenig aus. Hast Du da Infos? So sehr kann die Nachfrage ja nicht gestiegen sein, dass die jetzt auch schwächere Fässer abfüllen müssten. Zumindest nicht in dem Maße wie bei Macallan oder den Islay-Granden.
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Lagavulin Distillers Edition:

Rund, extremer Sherry im Abgang, nicht trocken oder astringierend im Abgang. Von Anfang an sehr präsent. Der Geschmack vorne auf der Zunge geht nahtlos in den Abgang über. Torf ist natürlich auch reichlich vorhanden


Lagavulin 16 Jahre:

Wesentlich kantiger als die Distillers Edition. Nicht so süß aber heftiger. Wenig Sherry. Der Abgang ist rauh und lang.
 

Little Jova

Veganer
10+ Jahre im GSV
Unser letztes Tasting haben wir mit Haggis, mit Whisky gebeizten Saibling, Scotch Egg's und Scot's Babs umrahmt. Dazu gab es einen Talisker 10, Slyrs, Glenkinchie und noch einen Schluck Loch Lomond. Sehr feine Sache sowas.
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
ImageUploadedByTapatalk1356724555.295572.jpg


5 Jahre alter 100% Islay von Kilchoman, 1st Release

In der Nase ist ein ungewöhnliches Zimtaroma.

Was den Geschmack angeht sind die Meinungen geteilt. Von furchtbar bis nicht ganz so gut.

Im Mund kommt erstmal relativ wenig, beim Schlucken explodiert der Torf am Gaumen. Sehr ungewöhnlich. Werden wir morgen mal nochmal probieren
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

reh

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Den Kilchoman fand ich gut, bin mal gespannt wie der wird, wenn der 10-15 ist
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
ImageUploadedByTapatalk1356724930.901106.jpg


Jetzt wird´s recht selten. Wirklich selten.

Der 10 Jahre alte Octomore ist mein erster Octomore. Ich habe mit etwas extremen gerechnet. Aber er ist wirklich gut. Erstaunlich mild, rund und überhaupt nicht so torfig wie erwartet.

Der Geschmack entwickelt sich durchgängig. Der Kilchoman ist eher explodiert, der Oktomore kommt wesentlich kultivierter.

Interessant: Wenn man schon einige andere Octomore getrunken hat wird man auch hier sofort den Eigengeschmack erkennen. Der Whisky hat noch nicht ganz die Zunge berührt und man ist sich sicher einen Octomore zu verkosten. Trotz der 50% Fassstärke und "nur" 10 Jahre kommt er unglaublich erwachsen daher.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
ImageUploadedByTapatalk1356725805.917845.jpg


Unglaublich süß, Malz, Toffee am Anfang. Bleibt süß, der Torf kommt aber stark. Für 61,1 % erstaunlich mild.

Man beachte das DM-Preisschild. Inzwischen geht er für etwa 1600 Euro weg.

Marc: Puh, fällt schwer zu bewerten. Der erste Eindruck ist herrlich süß, im gleichen Moment kommt er etwas herb daher. Sämtliche Versuche etwas spezielles herauszuschmecken wird durch einen Eindruck unterdrückt: "lecker". Diesen Whisky kann man lange im Mund lassen und man möchte ihn einfach nicht schlucken. Bis dahin hat man vom Torf auch noch nichts bemerkt, doch die Stärke des Alkohols baut sich zunehmend auf. Beim Schlucken kommt die Wucht, viel Alkohol, viel Torf und erstaunlich viel Salz wie man es sonst nur von erwachsenen Speysides kennt... Reumüdig schaue ich mir das Preisetikett von 129DM im Globus Markt an :cry:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten