• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Jamaican Jerk Pork - Tipps zur Planung erwünscht

TaucherHarry

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So - nachdem mein Grill bald zwei lange Wochen aus war muss dieses Wochenende etwas Besonderes + Neues her - JJP.

Rezept ist eigentlich klar - nur zur Durchführung benötige ich noch ein paar Tipps.

Geplant ist: Morgen abend eine Schweineschulter in die Marinade eintüten und am Sonntag grillen.

Frage - Das gute Stück wird vermutlich nur 2 kg haben (gehe morgen erst einkaufen).
Sollte ich da bereits die Rezeptmengen reduzieren?!?
Außerdem - ich werde nur Göga + mich damit verköstigen.
Den Rest (sollte welcher übrig bleiben) kann man doch sicher einfrieren, oder?

(wenn ich so drüber nachdenke eigentlich ne blöde Frage...)
 

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schön alle 2-3 cm tief einschneiden! Lange genug marinieren >2Tage! Rest kannst du einfrieren! aber da bleibt nicht viel übrig, glaubs mir! Ich wünsche dirviel Erfolg!
 

franzvonhahn

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Marinademengen nach dem Rezept anrühren. Entweder alles mit rein in die Tüte-oder die übrig gebliebene Menge kühl stellen oder einfrieren. Über die Aufbewahrung gabs meine ich auch einen Thread. Aber da ich immer alles verbrauche, hab ichs noch nicht versucht. Aber so schwer ist es ja auch nicht, die Marinade immer wieder frisch zu machen.
2KG sind für zwei Personen etwas viel-auch wenn vielleicht nur 1,5 übrig bleiben...aber verteilt über zwei Tage-kein Problem, denke ich. Ich habe aber auch noch ein 2 KG Stück fertig mariniert im TKS liegen.
Also-viel Erfolg und guten Appetit bei diesem außergewöhnlich guten Geschmack. Ich habe das Marinadenrezept vom Joak genommen-genial. Ich kenne aber keine anderen. Die Zutat "Zimt" hat mich erschreckt-aber da ich ja Joak´s JJP probiert hatte, hab ichs fast 1:1 umgesetzt. Ich hab aber die 5 Habas, die dort mit "für jeden essbar" beschrieben sind, durch eine rote Chilischote ersetzt-und auch da haben bei einem Mini-OT in der Holledau einige "gepfiffen". An die Schärfe der 5 Habas würd ich mich ggf. erstmal "rantasten".
 
OP
OP
TaucherHarry

TaucherHarry

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab aber die 5 Habas, die dort mit "für jeden essbar" beschrieben sind, durch eine rote Chilischote ersetzt-und auch da haben bei einem Mini-OT in der Holledau einige "gepfiffen". An die Schärfe der 5 Habas würd ich mich ggf. erstmal "rantasten".
Eigentlich wollte ich ja 10 Habas und 3 Jalapenos verwenden...
Steht im Rezept von so drin... Bis jetzt habe ich aber nur 5 etwas größere Habas gekauft - Jalas waren aus...
Den ganzen Nachmittag habe ich drüber nachgedacht, ob ich noch weitere 5 Habas kaufen soll... Aber wenn ich das so lese belassen wir das meiner heißgeliebten Göga zuliebe so. :D
 

franzvonhahn

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Aus meiner Sicht ist das nur zu empfehlen. Das Zeug schmeckt so gut-das machst du nicht zum letzten Mal. Daher kannst du dich beim nächsten Mal auch schärfemäßig steigern, wenns nicht gelangt hat.
Ich häng mal das Original-Rezept vom Kalli (Joak) dran. Achte mal auf die Formulierung oben bei der Habas-Menge "...ab acht Stück wird's sportlich" :lach: Besser kann mans nicht ausdrücken, find ich!

Hier das Jamaican Jerk Pork Rezept vom Sonntag:

- 4 Habaneros, zusammen ca 55g (das ist die für jedermann essbare Menge, normalerweise verwende ich 6 Stück, ab 8 wird's schon recht "sportlich")
- 1 grüne Paprika
- 1 Bund Frühlingszwiebeln
- 1 Zwiebel
- 2 Schalotten
- 3 Knoblauchzehen
- 1 Stück Ingwer, ca 30g
- 1 TL Thymian
- 6 Basilikumblätter bzw. 1 TL getrocknetes Basilikum
- 2 EL Piment
- 2 TL Zimt
- 2 TL Pfeffer schwarz
- 125g Meersalz (ja, es sind tatsächlich 125g!)
- 4 EL Pflanzenöl
- 2 EL Sojasauce

Alle Zutaten zu einer Paste mixen, das Fleisch jerken oder einfach der Länge nach mehrfach oben und unten ca. 2-3cm tief einschneiden. Die Marinade gut auf dem Fleisch verteilen und einmassieren. Ich mariniere das Fleisch 48 Stunden, 24 dürften im Normalfall aber ebenfalls ausreichen.
Das Jerk wird indirekt bei 150-160° bis zu einer KT von 78° gegrillt. In der Anfangsphase kann man noch eine Hand voll Pimentbeeren und/oder Holzchunks nach Belieben für's Aroma auf die Glut geben.

Die Mischung reicht für 3-3,5 kg Schweinenacken. Überschüssige Marinade kann problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
 

Bastelwastel

Metzger
5+ Jahre im GSV
Also, ich möchten den frischen Koriander und die Blattpetersilie vom -Rezept nicht mehr missen. Und gieß ruhig noch einen kräftigen Schluck Havanna Club oder Bacardi drauf. Geht immer gut.

4 Habies sind echt wenig auf die Menge. Hört sich erst viel an, schmeckt auch in der Marinade am Anfang heftig. Im Fleisch bleibt dann nicht viel davon übrig.
Nimm zwei von diesen Chilipacks vom Kaufland oder Aktiv. Dann haste vier Habbies und vier bis sechs Jalas.... Die kannste getrost reinhauen. Selbst meine Scharfess-Verweigerer haben sich noch nie beschwert.
 
OP
OP
TaucherHarry

TaucherHarry

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Naja - unwissend hab ich noch ein paar Cayenne gekauft...
Aber ich denke deren Geschmack unterscheiden sich deutlich von Jalas...

Egal - 65 g Habas müssten für den ersten Versuch reichen... :evil:
 
Oben Unten