• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Jugend forscht: Auf der Suche nach dem „GSV-Standard“ für Flammkuchen

Hallo liebe Sportlerinnen und Sportler,

nachdem ich gestern meinen ersten Flammkuchen im Ooni Koda gebacken habe, führte das anschließende Gespräch im Thread ganz schnell zur Frage, ob es eigentlich ein ursprüngliches, authentisches Rezept für Flammkuchenteig gibt.

So wie es aussieht, gibt es das wohl nicht, da die ersten Flammkuchen aus abgetrennten Stücken von Brotteigen hergestellt wurden. Mit diesen Stücken wurde die Temperatur des Backofens überprüft, und einzuschätzen, ob die passende Temperatur zum Backen des Brotes anlag.

Da das nun also geklärt war, stellte sich Matthias @ID73 nun die Frage, ob wir angesichts dessen nicht einen GSV-Standard für Flammkuchen / Flammkuchenteig entwickeln wollen. Und hier sind wir jetzt.

Was ist also der Plan? Die Idee ist, zunächst einmal herauszufinden, was den perfekten Flammkuchen eigentlich ausmacht, also die Anforderungen festzulegen. Im Anschluss wollen wir versuchen, uns in einer Testreihe an das beste Teigrezept heranzuarbeiten. Und vermutlich auch an das beste Rezept für das Topping.

Da das alles natürlich ohne euch nicht funktionieren kann, hoffen wir auf eine rege Beteiligung, wie auch immer die aussehen mag.

Wenn wir diese Sache hier ans Laufen bekommen, würde ich diesen ersten Beitrag gerne regelmäßig aktualisieren und die Ergebnisse zusammengetragen.

Vielen Dank & viel Spaß an alle, die mitmachen wollen und werden.

Viele Grüße,

der Onkel Bärbel
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
Gute Idee! Freu mich das Handwerk zum besten Flammkuchen zu erlernen :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
 

ID73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also zum Teig schwirren mir ja ein paar Fragen im Kopf rum:
Welches Mehl? Wieviel Wasser? Ist Öl wichtig/nötig, in welcher Menge? Hefe ja oder nein? Sauerteig ja oder nein? Salzgehalt?

Ich bin gespannt ob evtl. jemand irgendwo alte Elsässer Rezepte ausgräbt.
 
OP
OP
dreckschueppe

dreckschueppe

BÄRBEL
Gute Idee! Freu mich das Handwerk zum besten Flammkuchen zu erlernen :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
So geht's mir auch. Ich fand meinen ersten Versuch gestern schon ganz gut, aber ich hatte auch das Gefühl, dass da noch Luft nach oben ist.

Was macht für dich denn einen guten Flammkuchen aus?
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Nachdem mich @ID73 gestern ansprach, ob sich in meinem Kochbuchfundus nicht irgendwas zum Thema Flammkuchen findet, habe ich mich heute mal in die tiefen meines Buchregals begeben und nachgesehen.
Ich habe so gut wie keine Kochbücher, die sich mit Frankreich beschäftigen.
Daher kann ich hier leider nicht weiterhelfen :(
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Also zum Teig schwirren mir ja ein paar Fragen im Kopf rum:
Welches Mehl? Wieviel Wasser? Ist Öl wichtig/nötig, in welcher Menge? Hefe ja oder nein? Sauerteig ja oder nein? Salzgehalt?

Ich bin gespannt ob evtl. jemand irgendwo alte Elsässer Rezepte ausgräbt.
Ich sah für einen Speckkuchen einen Quark-Öl-Teig. Würde Dir das helfen?
 

ID73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich sah für einen Speckkuchen einen Quark-Öl-Teig. Würde Dir das helfen?
Also Speck-Kuchen hilft mir auf jeden Fall :-D

aber vermutlich nicht auf der Suche nach "dem" Flammkuchen :-) Vielen Dank fürs Recherchieren.
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
So geht's mir auch. Ich fand meinen ersten Versuch gestern schon ganz gut, aber ich hatte auch das Gefühl, dass da noch Luft nach oben ist.

Was macht für dich denn einen guten Flammkuchen aus?
Da ich den nur von den Weihnachtsmärkten kenne kann ich nur anmerken, in Innsbruck haben Germanen welchen in einem Holzbackofen gebacken, das ist sicher besser als in einem Backofen. Der Teig den die hatten war knusprig und hat an dünnen Brotteig erinnert. Sie hatten da mehrere Varianten Belag, gut fand ich den mit Zwiebel, Speck und Kartoffeln, alles in kleinen Stücken.

Freu mich schon auf Ideen und vielleicht schwinge ich mich doch auf und versuche dann selber einen zu backen.
 

Steinramme

Grillkaiser
Da ich demnächst auch ein stolzer Betreiber eines HBOs bin, werde ich das hier mal aufmerksam verfolgen. Ich lebe ja in einer Weingegend, habe zwar schon oft Flammkuchen gegessen aber mich noch nie mit der Zubereitung beschäftigt.:hmmmm:
 
OP
OP
dreckschueppe

dreckschueppe

BÄRBEL
Da ich demnächst auch ein stolzer Betreiber eines HBOs bin, werde ich das hier mal aufmerksam verfolgen. Ich lebe ja in einer Weingegend, habe zwar schon oft Flammkuchen gegessen aber mich noch nie mit der Zubereitung beschäftigt.:hmmmm:
Das ist doch sehr spannend! Wie waren denn die Flammkuchen, die du besonders gut fandest?
 

Steinramme

Grillkaiser
Das ist doch sehr spannend! Wie waren denn die Flammkuchen, die du besonders gut fandest?
Also wenn ich ehrlich bin, sahen die meisten so aus wie deine leckeren Flammkuchen von gestern. :hmmmm: Manchmal mit Schalotten, Teig meist extrem dünn und knusprig. Spannend wird es dann beim Geschmack aber über den lässt sich ja nicht streiten.
 

Huuungar

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Menno, wenn ich nur die Rezeptur wüsste mit der ich zuletzt vor ca 2 Jahren Flammkuchen
herstellte. Die war so easy peasy und lecker.

Ich bleibe dennoch hier.
 

FettieFeist

Grillkönig
Jetzt hab ich Hunger, danke.

Auch bei mir solls mal wieder Flammkuchen geben, wenn ihr also bis zum Wochenende mal in die Gänge kommen könntet :whip:

Gespannt bin ich bei den Meinungen zum Belag. Ich mag eigentlich nur den Elsässer.

Aber man kann ja an jeder Zutat schrauben.
Ich nehme Schmand, weil gehaltvoll muss es sein.
Fetteren Speck, der wird nicht zu trocken.
Große Gemüsezwiebeln, die sind schmackhafter.

Aber man kann ja Creme Fraiche, Saure Sahne, Quark usw. in allen Mischungsverhältnissen nehmen.
Geräucherten, mageren, sehr fetten, gemischten Speck.
Rote, kleine, dicke oder dünne Zwiebeln oder Schalotten oder oder.

Glaube da kommt man nie auf einen Nenner.
Gespannt bin ich trotzdem.
 

tr3

Putenfleischesser
Bei dem Thema bin ich auch dabei.
Da mein Koda noch nicht eingeweiht ist, wäre das die Gelegenheit.
Mein bisher verwendetes Teigrezept hat mir immer gut geschmeckt, damit werde ich im Koda starten.
Woher ich es habe weiß ich nicht mehr:
450g Weizenmehl (405)
200g Spätzlemehl (Weizendunst)
5 EL gutes Olivenöl
18g Salz (je nach verwendeten Speck als Belag)
350ml Wasser

Bin auf eure Rezepte gespannt.
 

AndyMlr

Schlachthofbesitzer
Da bleibe ich auch mal dran :-)

Beim letzten mal hatte ich folgende Rezepte:

Teig:
440 g Mehl, 2 Tl Salz, 200 ml Wasser und 4 El Öl

Belag:

Bestrichen wurde der Flammkuchen mit einer 50/50 Mischung aus Schmand und Creme Fraiche, welche mit Muskat gewürzt wurde.
Darauf dann ganz klassisch Speck und zwiebeln.

IMG-20200907-WA0009 (002).jpg


Das war auf jeden Fall schonmal nicht schlecht.

PS: gebacken wurde im Ooni Koda.

Grüße
Andy
 

Quali-Fire

¯\_(ツ)_/¯
Supporter
Als Pizza-Praktikant ohne Ofen setze ich mich mal auf so 'nen Mehlsack und staune mit :sun:
 

ID73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Oben Unten