• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kalträuchertonne aus 60l Bremsenreinigerfass

Baumeister_Maik

Militanter Veganer
Grüß Gott Gemeinde,

Da mir die Möglichkeit gegeben wurde eine 60L Fass zu verwerten, habe ich mich dazu entschieden aus der Tonne eine Kalträuchertonne zu bauen.
Nutzt man Google auf der Suche nach Ideen kommt man ziemlich zügig in euer Forum, wo man allerhand Anregungen und Tipps&Tricks bereits findet.

Dafür möchte ich mich schon mal recht-herzlich bei der Gemeinde bedanken. :ola:

Im Kopf ist meine Tonne eigentlich schon komplett durchgeplant und fertig, jedoch stehe ich bei der Umsetzung ziemlich am Anfang.

Nach dem ich gestern das leere Fass zum "Aufwinkelschleifen" mit Wasser geflutet hatte, stellt sich mir nun die Frage ob ich diese Tonne überhaupt ausbrennen muss.
Wie bereits im Titel angesprochen handelt es sich hierbei um ein Fass welches mit Bremsenreiniger gefüllt war. Bremsenreiniger hat ja die wundervolle Eigenschaft das es an der Luft ohne Rückstände verdunstet. Da die Tonne für mich weder verzinkt noch lackiert innen ist, wäre meine Frage an euch ob gründliches Auswaschen der Tonne nicht hier reichen würde?

Anbei ein Bild von der geöffneten Tonne und eine Zeichnung (vielleicht nützt die jemanden was :-) ) wie ich mir den Sparbrenner im Boden der Tonne bauen möchte.

Ich freue mich über jede Antwort! :-)

Gruß
Maik

räucherofen.jpg


tonne_geöffnet.jpg
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
da beim ersten Einsatz der Lack ohnehin abbrennt.
Er will doch KALT räuchern, da brennt nix ab.
Für den Sparbrand muss unten ein Luftloch rein, oder ein paar mehr. Der große Stopfen im Deckel sollte als Abluft reichen. Stangen rein, um die Räucherware aufzuhängen.
Wird mühsam, den Brenner am Boden anzuzünden, ohne selbst zu ersticken. :pfeif:
Guck mal hier.
 
OP
OP
B

Baumeister_Maik

Militanter Veganer
Erst einmal recht Herzlichen Dank für eure Antworten!

Den Lack außen werde ich die Tage nun doch abschleifen und durch eine Hammerschlaglackierung (den Lack hab ich noch rumliegen) ersetzen da die Tonne doch recht Rostanfällig außen ist (da Kratzer durchs "aufwinkelschleifen" vom Deckel und vorheriger Verwendung dran sind).

Im inneren setzt Sie auch recht schnell Rost an... Was meint ihr... Rost nochmal wegpolieren und dann Einölen reicht oder doch lieber einmal direkt ausräuchern um den Rost vorzubeugen?

Er will doch KALT räuchern, da brennt nix ab.
Für den Sparbrand muss unten ein Luftloch rein, oder ein paar mehr. Der große Stopfen im Deckel sollte als Abluft reichen. Stangen rein, um die Räucherware aufzuhängen.
Wird mühsam, den Brenner am Boden anzuzünden, ohne selbst zu ersticken. :pfeif:
Guck mal hier.
Im unteren Bereich kommt in Größe des Sparbrands noch eine Klappe rein damit ich nicht die Gasmaske aufsetzen muss zum Zünden. Hab die Zeichnung mal mit der ganzen Tonne erweitert. Einzig und allein das Rostgitter zum Käse räuchern ist nicht eingezeichnet soll aber auf die 4 Auflagen (Schrauben oder Stifte) im mittleren Bereich der Tonne. So sollte das dann Fertig zur nächsten "Kalträucher Saison" aussehen. ;)

Ergänzung: Habe mir soeben deinen Link angeschaut. Genau so hab ich mir das Vorgestellt. :D
Tonne_innen.jpeg


Tonne_außen.jpeg
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Freut mich, wenn ich Anregungen geben konnte.
Innen reicht es , mit einem Leinöllappen durch zu feudeln, der Rest kommt mit der Benutzung.
 
Oben Unten