• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kann dieser Grill funktionieren???

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Nach dem missglückten Ebay-Kaufes eines No-Name Kugelgrills möchte ich mir jetzt meinen eigenen Grill bauen. Die Kugelgrills (ich hatte eine 67er Kugel) haben für meine Begriffe den Nachteil, dass wenn ich den Minion-Ring unten lege, ich ja oben noch weniger Platz habe für das Grillgut. Deshalb möchte ich jetzt einen Grill bauen, der unten genauso groß ist wie oben.

Ich habe vor, mir normales Stahlblech zu kaufen, dieses zusammen zu schweißen und feuerfest zu lackieren. Edelstahl kann ich nicht nehmen, habe leider nur ein E-Schweißgerät mit normalen Elektroden. Ich wollte 1,0 mm starkes Blech nehmen. Denkt ihr, dass das genügt oder wären 2,0 mm besser, oder sogar absolut erforderlich?

Ich möchte darin eigentlich die Heiligen Dreifaltigkeiten machen oder vielleicht auch mal eine kleine Sau flachgegrillt.

Denkt ihr, dass das Teil so funktionieren könnte? 2 Zuluftöffnungen vorne (solche zudrehbaren Lüftungsgitter) und 2 ebensolche Abluftöffnungen im Deckel. Für Tipps und Anregungen bin ich ganz Ohr. Frohe Restfeiertage noch!
 

Anhänge

Brocken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Lieb sein es ist Weihnachten....

Ich würde 2 mm nehmen. Und ja auf den ersten Blick gesehen kann es funktionieren.

Tipp: Zuluft unter dem Kohlerost. 4 Stück a 1 Zoll.
Abluft im Deckel gegenüber. ebenfalls 4 Stück a 1 Zoll
 

PuMod

.
5+ Jahre im GSV
BTW: Auch wenn du dir GENAU so einen Grill wünschst...

Das was du da gezeichnet hast, sieht einem Tepro Toronto ziemlich ähnlich. Hier hättest du sogar noch die Option, die Höhe der Kohle durch das durch kurbeln höhenverstellbare Rost anzupassen und somit auch noch ordentlich Flachgrillen zu können.
 

Brocken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
BTW: Auch wenn du dir GENAU so einen Grill wünschst...

Das was du da gezeichnet hast, sieht einem Tepro Toronto ziemlich ähnlich. Hier hättest du sogar noch die Option, die Höhe der Kohle durch das durch kurbeln höhenverstellbare Rost anzupassen und somit auch noch ordentlich Flachgrillen zu können.

Stimmt ich wusst irgendwie kommt mir das bekannt vor...
 

Bjoern

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ist doch am Ende nur ein Flachgrill mit Deckel.
Die Zirkulation im inneren wird vermutlich nicht so toll sein, ich würde sagen dein Ziel wirst du damit nur schwer erreichen.
Ansonsten:
2mm Blech, alleine schon weil du mit Elektrode schweißen möchtest. Musst du aber am besten wissen, was du kannst.
 
G

Gast-nsbk8L

Guest
Bei einem 2 mm Blech musst du schon sehr, sehr gut mit Elektroden schweißen können, ansonsten würde ich nieten oder schrauben.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Gibt auch Edelstahl Elektroden an jeder Ecke zu kaufen. Obwohl bei dem dünnen Blech WIG besser wäre.

Der Anhang zeigt einen Flachgrill mit Deckel. Was auffällt:

- Eine nicht funktionierende Belüftung für den Kohlerost.


Kann keine Innovation entdecken und das Schweißgerät bleibt besser kalt.

Grüße

Christian
 

Roemer46

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Selbermachen macht immer Spaß, schon klar. Die Belüftung wird jedoch nicht gut funktionieren, da zieht die Luft an der Kohle vorbei.

Minionring in einer 67er Kugel: da gehn ja ganz locker 3-4 ganze Schweinenacken rein.
 

GON

RAL 9005 Griller
Hallo,

Zum Basteln:
Alles in allem kommt es meines Erachtens in erster Linie auf dein Equipment und Know How an.
Wenn du gern bastelst und auch relativ gut schweißen kannst (WIG) dann leg los :-)
Nieten und Schrauben würde ich nicht. Durch die ständigen Längenausdehnungen und druch die Tatsache das sich Edelstahl
auch wirklich gern windet wenn er heiss gemacht wird, halten deine Nieten bzw. Schrauben nicht allzu Lange.
Und du müsstest unbedingt auch Schrauben bzw. Nieten aus VA benutzen !!!
Wenn du noch die Möglichkeit hast dir die die Einzelnen Bleche zu schneiden (Laser/Wasser) - Hau Rein :-) Und Poste Bilder!!!
Wenn du bei 2mm Blech mit einer Flex zum Schneiden, und nem Schraubstock zum Kanten rangehst wird die Sache ziemlich spassbefreit.

Zur Konstruktion:
Deine Belüftungen für die Kohle unten würde ich in Pos.1 Unten Mittig machen.
Und die für Oben auch nur eine - und die Oben im Deckel außer mitte in ein Eck hinten.
Du willst das Teil ja Später über die Luftzirkulation einregeln --- bei deiner bisherigen Anordnung findet keine Zyrkulation statt.
Mach keine So großen Löcher wie skizziert sondern Bohr Löcher für Wasser/Gas Sperrventile. (wie beim UDS)


Das war meine Meinung als Metallermeister und Grillbegeisterter :-)
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Wenn man ganz normal fragt, wünsche ich mir eine auch nicht so unfreundliche Antwort.
Sorry! Ich wollte es nicht als unfreundlich verstanden wissen. Ich kenne natürlich Smoker, interessiere mich aber nur für diesen Grill. Schöne Restweihnachten!
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Lieb sein es ist Weihnachten....

Ich würde 2 mm nehmen. Und ja auf den ersten Blick gesehen kann es funktionieren.

Tipp: Zuluft unter dem Kohlerost. 4 Stück a 1 Zoll.
Abluft im Deckel gegenüber. ebenfalls 4 Stück a 1 Zoll
Ja, ich denke auch, 2 mm ist besser, vielleicht sogar mit Verstärkungsstreben rundum. Die Zuluftöffnungen wollte ich 2x 10 cm Durchmesser machen, die Abluftöffnungen ebenfalls. Aber unter dem Kohlerost ist eine gute Idee.
BTW: Auch wenn du dir GENAU so einen Grill wünschst...

Das was du da gezeichnet hast, sieht einem Tepro Toronto ziemlich ähnlich. Hier hättest du sogar noch die Option, die Höhe der Kohle durch das durch kurbeln höhenverstellbare Rost anzupassen und somit auch noch ordentlich Flachgrillen zu können.

Ja, daher habe ich auch die Idee :-), aber bei dem ist mir die Grillfläche viel zu klein.
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ist doch am Ende nur ein Flachgrill mit Deckel.
Die Zirkulation im inneren wird vermutlich nicht so toll sein, ich würde sagen dein Ziel wirst du damit nur schwer erreichen.
Ansonsten:
2mm Blech, alleine schon weil du mit Elektrode schweißen möchtest. Musst du aber am besten wissen, was du kannst.

OK... sollte der Grill höher sein?
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Bei einem 2 mm Blech musst du schon sehr, sehr gut mit Elektroden schweißen können, ansonsten würde ich nieten oder schrauben.

Das ist richtig. Vielleicht suche ich auch jemand der ein Schutzgas-Schweißgerät hat und das zusammen schweißt.
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Gibt auch Edelstahl Elektroden an jeder Ecke zu kaufen. Obwohl bei dem dünnen Blech WIG besser wäre.

Der Anhang zeigt einen Flachgrill mit Deckel. Was auffällt:

- Eine nicht funktionierende Belüftung für den Kohlerost.


Kann keine Innovation entdecken und das Schweißgerät bleibt besser kalt.

Grüße

Christian

Das wußte ich nicht. Ich hab zwar schon öfter was "zusammen gebraten", aber nie mit Edelstahlelekroden. Ich werde die Belüftung in den Boden einbauen.
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Selbermachen macht immer Spaß, schon klar. Die Belüftung wird jedoch nicht gut funktionieren, da zieht die Luft an der Kohle vorbei.

Minionring in einer 67er Kugel: da gehn ja ganz locker 3-4 ganze Schweinenacken rein.

Naja... aber kleine Schweinenacken ;). Ich hatte so` n Ding und kann nicht verstehen, wie sowas mit einer nur 57er Kugel gehen kann :confused:. Ich brauch Platz, da soll auch mal eine kleine Sau rein.
 
OP
OP
pharao1961

pharao1961

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Zum Basteln:
Alles in allem kommt es meines Erachtens in erster Linie auf dein Equipment und Know How an.
Wenn du gern bastelst und auch relativ gut schweißen kannst (WIG) dann leg los :-)
Nieten und Schrauben würde ich nicht. Durch die ständigen Längenausdehnungen und druch die Tatsache das sich Edelstahl
auch wirklich gern windet wenn er heiss gemacht wird, halten deine Nieten bzw. Schrauben nicht allzu Lange.
Und du müsstest unbedingt auch Schrauben bzw. Nieten aus VA benutzen !!!
Wenn du noch die Möglichkeit hast dir die die Einzelnen Bleche zu schneiden (Laser/Wasser) - Hau Rein :-) Und Poste Bilder!!!
Wenn du bei 2mm Blech mit einer Flex zum Schneiden, und nem Schraubstock zum Kanten rangehst wird die Sache ziemlich spassbefreit.

Zur Konstruktion:
Deine Belüftungen für die Kohle unten würde ich in Pos.1 Unten Mittig machen.
Und die für Oben auch nur eine - und die Oben im Deckel außer mitte in ein Eck hinten.
Du willst das Teil ja Später über die Luftzirkulation einregeln --- bei deiner bisherigen Anordnung findet keine Zyrkulation statt.
Mach keine So großen Löcher wie skizziert sondern Bohr Löcher für Wasser/Gas Sperrventile. (wie beim UDS)


Das war meine Meinung als Metallermeister und Grillbegeisterter :-)

Schneiden lasse ich mir die Teile definitiv, ggf. auch mit Schutzgas schweissen, ich habe keine Lust auf die endlose Schlacke... Ja, die Belüftungen kommen unten rein. Danke!
 
  • Like
Wertungen: GON
G

Gast-nsbk8L

Guest
Das Blech zu einer Kiste zusammen geschweißt, wird sich immer verziehen, daher mein Tipp:
Winkeleisenrahmen und das Blech mehr oder weniger lose einbauen, ähnlich Glas in einen
Fensterrahmen aber mit Nieten, Schrauben oder kurze Blechstreifen, welche einfach umgebogen
werden. Die Nieten und Schrauben halten, bei täglichem Gebrauch, sicher 100 Jahre. Gerade die,
können die Wärmeausdehnungen besser auffangen als eine Schweißnaht.

Die Meinung, dass Blechschneiden mit der Flex den Spaß verdirbt kann ich nicht teilen.
Mit einer 1mm Scheibe an einem Lineal entlang schneiden geht wunderbar, und führt zu einem
perfekten Ergebnis.
 
Oben Unten