• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kartoffelgratin, keine weichen Kartoffeln

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Rätsel
Und hoffe ihr könnt mir helfen.

ich habe heute zum 2. mal versucht ein Kartoffelgratin zu machen.
Das Rezept ist aus dem Netz und hat 4.6 Sterne bei über 17000 Bewertungen.

Kartoffel in Scheiben 3-5mm
Milch/Sauerrahm/Ei/Gewürz Masse drüber
60min für 200grad in den Ofen
Essen
So der Plan

aus meiner Erfahrung beim ersten mal
Hatte ich das Gratin sogar
90 min im Ofen
Mit Heißluft/Unterhitze

mit großer Freude auf den Tisch gestellt
Und
Scheiße, das kann doch nicht sein
Kartoffelscheiben, so hart als wären Sie Roh.

extra das Rezept nochmals gelesen, kein Vorkochen nötig.

kann mir das jemand erklären?
Warum die Scheiben nach 90min bei 180-200grad immer noch wie Roh sind.

danke für eure Meinungen dazu.
 

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Hallo @Maddin77 ,

ich kenne das Problem und hasse nichts mehr, als Kartoffeln die al dente sind.

Ich koche generell vor und lasse die Kartoffeln richtig kalt werden bevor ich sie weiter verwende, egal was im Rezept steht, Punkt.

Kartoffel-Gratin ist die einzige Ausnahme, hier nehme ich den Gurkenhobel und schneide damit hauchdünne Scheiben, dann klappt‘s auch ohne Vorkochen.

:prost:
 

Watto

Grillkaiser
Genauso , beim roh verwenden hauchdünn schneiden und nach jeder Lage etwas Flüssigkeit oder eine andere Schicht, ich hatte noch nie Probleme das sie nicht durch waren.
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
ich denke - die Scheiben sind zu dick. Ich hab "gefühlte" 500 Kartoffelgratin im Leben gemacht - und noch nie wars hart. Ich versteh auch das Ei ned in der Masse. Versuchs mal einfacher. Ich nehme den Gurkenhobel - normale dünne Einstellung (Börner) - ich trockne die Scheiben mit Küchenrolle und dann eine Form ausbuttern, schön einschichten - jede Schicht würzen - wie man mag, ich nehm meist Salz, Pfeffer, manchmal bissl Käse und Knoblauch und wenn alles geschichtet ist, giesse ich mit Sahne auf, bis es grad so bedeckt ist. Dann backen. - Je nachdem wie hoch - aber ca. 60 Min. - so wird es eig. immer gut. Wenn du Kalorien sparen möchtest, kannst ja einen Teil der Sahne durch Brühe oder Milch ersetzen.
 

Rigi

Veganer
Auf die Kartoffelsorte kommt es an; z.B. Agria oder Bintje, mehligkochende führen zum Ziel
 
OP
OP
Maddin77

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Danke für eure Meinungen

also Dick finde ich diese Scheiben nicht
FD9C59AE-EA58-4D4D-BF62-2825CC760E78.jpeg

jedoch klapp es nicht, also doch noch zu Dick? Oder wirklich immer vorkochen?

Vorwiegend Mehlige
Lilly beim Hofladen genannt.
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
ich weiss nicht. Vielleicht mehr Flüssigkeit? Ich nehm nur festkochende..... ich habe leider keinen Rat mehr.
 

Rigi

Veganer
Probier mal dieses Rezept:
Viel Erfolg
Edit: Planta ist eine Margarine aus der Schweiz, man kann auch Butter verwenden. Mein Mann mischt z.b. klein gehackten Knoblauch mit Speckwürfelchen zwischen die Kartoffeln.
und: Abspülen der Kartoffeln ist nicht nötig
 

Anhänge

  • 42.pdf
    592,7 KB · Aufrufe: 24
OP
OP
Maddin77

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Also ich hatte es gestern nochmals 1h bei 100Grad im Ofen
Und nach dem ausschalten drin gelassen.

fazit
Nach über 3h Hitze sind die Kartoffeln immer noch hart.

das muss doch an irgendwas liegen
Wenn ich kartoffel spalten in den Ofen lege. Werden diese ja auch weich :hmmmm:
 

Watto

Grillkaiser
Also ich hatte es gestern nochmals 1h bei 100Grad im Ofen
Und nach dem ausschalten drin gelassen.

fazit
Nach über 3h Hitze sind die Kartoffeln immer noch hart.

das muss doch an irgendwas liegen
Wenn ich kartoffel spalten in den Ofen lege. Werden diese ja auch weich :hmmmm:
Hmmmmm .......
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
5+ Jahre im GSV
Hallo Martin,
Ich verwende einen Geheimtrick, der ist derartig geheim, daß ich das hier eigentlich
nicht schreiben darf.

Das Problem liegt oft darin, daß die Kartoffeln in Schichten aufeinanderliegen,
somit ewig brauchen, bis nach innen durchzugaren.
Ich hobel die Kartoffeln in die heiße Milch-Sahne Mischung und lasse die
5 Minuten darin kochen.
Dadurch kommt jede Scheibe schonmal auf Temperatur.
Danach kippe ich das ganze Zeug in eine Form und gare die Geschichte zu Ende.
Zudem bindet die Kartoffelstärke so besser.
Ei braucht es nicht.
 

FettieFeist

Grillkaiser
Ich tippe hier auf den Sauerrahm als Übeltäter.

Wie ich nämlich selbst leidvoll feststellen musste werden Kartoffeln, die man in "Säure" kocht niemals weich.
Ich hatte den Fehler gemacht die Kartoffeln in Tomatensoße gar kochen zu wollen - das funktioniert einfach nicht.

Bei Wein oder Sauerkraut passiert das Gleiche.
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich tippe hier auf den Sauerrahm als Übeltäter.

Wie ich nämlich selbst leidvoll feststellen musste werden Kartoffeln, die man in "Säure" kocht niemals weich.
Ich hatte den Fehler gemacht die Kartoffeln in Tomatensoße gar kochen zu wollen - das funktioniert einfach nicht.

Bei Wein oder Sauerkraut passiert das Gleiche.
Das ist ja interessant, wusste ich auch noch nicht. Wobei...im Bigos werden die schon weich, und da ist Sauerkraut dran. Und Wein. Und Äpfel. Andererseits kocht das ja auch stundenlang... :hmmmm:
 

FettieFeist

Grillkaiser
Das ist ja interessant, wusste ich auch noch nicht. Wobei...im Bigos werden die schon weich, und da ist Sauerkraut dran. Und Wein. Und Äpfel. Andererseits kocht das ja auch stundenlang... :hmmmm:

Gut, irgendwann werden die auch weich :D
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich hab' das mit dem "interessant" übrigens erst gemeint, das kommt im Zusammenhang mit dem Rest von meinem Post vielleicht nicht so rüber.
 

FettieFeist

Grillkaiser
Ich hab' das mit dem "interessant" übrigens erst gemeint, das kommt im Zusammenhang mit dem Rest von meinem Post vielleicht nicht so rüber.

Also so hatte ich es auch verstanden, alles gut :-)
 

Kernisch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das Problem liegt oft darin, daß die Kartoffeln in Schichten aufeinanderliegen,
somit ewig brauchen, bis nach innen durchzugaren.
So sieht es aus... ich hatte das auch schon vor langer zeit. Nicht sorgfältig geschichtet und dann wurden sie nicht weich...

Ich schichte die Kartoffeln fächerartig...

1621232697560.png


Am Ende nur Sahne drüber ...

1621232581674.png



Dann sind sie nach 60 - 75 min weich.
 

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Wie ich nämlich selbst leidvoll feststellen musste werden Kartoffeln, die man in "Säure" kocht niemals weich.
...jetzt wo Du es sagst, wir haben da ein Rezept für Kartoffel-Gulasch mit Sauerrahm und passierten Tomaten, da trat das Problem grundsätzlich auf.

Danke für den Hinweis mit der Säure, da fehlte mir wohl Basiswissen :patsch:

:prost:
 
Oben Unten