• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kauf Weber Genesis II E-310 / Kauf und erste Erfahrungen

Kelli112

Militanter Veganer
Guten Abend Zusammen,

nachdem ich mich heute hier im Forum angemeldet habe, ist hier mein erster Beitrag, um vielleicht auch Anderen zu helfen die auch vor einer Kaufentscheidung stehen.

Kurz zu meiner Person und meinem Hintergrund.

Ich bin seit ca. 8 Jahren am Grill aktiv. Begonnen hat alles mit einem Kugelgrill ohne besondere Marke. Vor fünf Jahren habe ich mir dann meinen ersten Gasgrill den Weber Q200 gekauft. Rückblickend hat sich dieser Grill als sehr gute Entscheidung erwiesen, um in die Welt des Grillen tiefer einzusteigen. In den letzten Jahren wurden auf dem Q viele Leckereien wie z.B. Spare Ribs, Pulled Pork zubereitet. Als Smoker habe ich mir letztes Jahr einen El Fuego zugelegt.

Leider sind auf dem Q vor allem indirekt zubereitete Speisen etwas kompliziert und um in Zukunft flexibler unterwegs zu sein, habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Grill gemacht.

Welche Überlegungen gingen mir durch den Kopf?
Es sollte auf jeden Fall ein Grill mit min. 3 Brennern sein. Anschließend stellte sich aber schon die Frage was noch alles benötigt wird. Seitenkocher? Backburnner? Sizzle Zone?
Also ab ins Internet und in die verschiedenen Berichte hier im Forum abgetaucht. Je mehr ich gelesen habe umso mehr Informationen kamen zusammen und umso unsicher wurde ich. Mein ursprünglich geplantes Budget lag bei 600 €. In diesem Bereich wurde ich auf den Coobinox Flex und den Zunda Pro MGG-341 aufmerksam. Der Backburner und die Seitenkocher zu einem fairen Preis hatten einen Reiz. Auch der Grill komplett bzw. zu großen Teilen aus Edelstahl hat sich auf dem Papier sehr gut gelesen. Nach vielen Stunden im Internet konnte ich mir aber dem Eindruck nicht verwehren, dass die Qualität, welche hier angeboten wird einer gewissen Schwankung unterliegt. Man findet Berichte über Rost, Probleme beim Aufbau und anderen kleinen und großen Problemen. Da ich von der Qualität des Q immer noch sehr angetan bin (kein Rost nach 5 Jahren) und den nächsten Grill wieder 5 + X Jahre nutzen will, war ich nun wieder in der Richtung "etablierte" Hersteller unterwegs. Also ab ins Auto und die Händler und Baumärkte in der Gegend abgeklappert.
Bei welchen Modellen bin ich hier hängen geblieben?
Es war der Napoleon T410SB, der Weber Spirit E-310 Original oder der Broil King Broil King Monarch 340. Wie die Experten unter euch bestimmt schon festgestellt haben, wurden der Backburnner und sonstige Extras bereits über Board geworfen. Das hat den Grund, dass für mein Budget bei den genannten Herstellern eine solche Kombination nicht möglich ist und ich "bewährte" Qualität mittlerweile vor Experimente mit weniger bekannten Herstellern gesetzt habe.
Vom Eindruck vor Ort hatte es mir der Weber angetan, hat aber nicht unbedingt zwingend mit den Fakten als vielmehr dem Bauchgefühl zu tun. Der beste Preis für den Weber war laut Internet 648€, also ziemlich genau im Budget.
Da ich für unseren Garten noch etwas benötigt habe, war ich am Freitag zufällig beim Biber und bin wieder mal in der Grillabteilung gelandet. Hier stand neben einem Weber Spirit E-210 Original ein Weber Genesis II E-310 GBS. Sofort Haube auf und im Detail angesehen. Die Haptik und der sonstige Eindruck waren genau das was ich gesucht hatte, zu einem Preis von 899€. Wie es so sein mag, gab es aufgrund eines verkaufsoffenen Sonntag am 08.04. eine 15% Aktion im Markt, welche nach Rückfrage bereits am Samstag eingelöst werden konnte. Vernunft über Bord geworfen und für 765 € zugeschlagen.

Die ersten Eindrücke, Aufbau und das erste Grillen folgen.
 
OP
OP
Kelli112

Kelli112

Militanter Veganer
So nun wie oben geschrieben hier die ersten Eindrücke.

Der Mitarbeiter aus dem Baumarkt hat und den Karton bis zur Kasse gebracht. Leichte 73 kg :).

Ab in den Kombi und schon steht der Karton im Garten.

IMG_0973.JPG


Karton auf und sehr zufrieden wie die ganzen Teile verpackt sind. Wie an Weihnachten werden die einzelnen kleinen Kartons ausgepackt und auf der ausgebreiteten Folie verteilt. Los geht es mit dem Grillwagen.

IMG_0978.JPG


IMG_0984.JPG


IMG_0985.JPG


Die Anleitung ist sehr gut geschrieben und die benötigten Kleinteile sind in praktischen Beuteln mit Nummerierung verpackt. Dadurch entfällt das lästige Suchen und es wird Zeit gespart. Der Aufbau ohne das Auspacken aus dem sehr stabilen Karton hat ca. 1,5 Stunden gedauert. Der Grill selbst macht einen sehr stabilen Eindruck.

IMG_0986.JPG


Nach dem Aufbau sofort Gasflasche an den Grill und das Anbrennen kann losgehen. Laut Anleitung sind 20 Minuten notwendig. Der Grillrost wird noch mit Rapsöl bearbeitet und nachdem wir dieses Wochenende sowieso grillen wollten liegt auch schon ein Entrecote im Kühlschrank.

Die erste Vergrillung sollen Quesadillas mit Steak und Cheddar sein. Das Entrecote vom Hofmetzger schon mal aus dem Kühlschrank und gespannt den Grill vorgeheizt. Das Fleisch wird wie gewohnt scharf angebraten und dann auf Kerntemperatur 55 Grad gezogen. Die Power des Grills ist schon sehr viel stärker als beim Q. Die Wraps werden mit einem Sauce aus Frühlingszwiebel, Knoblauch, Petersilie, Chilli, Olivenöl und Balsamico bestrichen und mit karamellisierten Zwiebel und zwei Sorten Cheddar belegt. Nachdem das Fleisch aufgeschnitten wurden, kommen die Quesadillas nochmal kurz auf den Grill, damit der Käse schmilzt. Sehr lecker :)

IMG_0992.JPG


IMG_0993.JPG


IMG_0994.JPG


IMG_0995.JPG


IMG_0996.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0973.JPG
    IMG_0973.JPG
    358,3 KB · Aufrufe: 3.360
  • IMG_0978.JPG
    IMG_0978.JPG
    707,5 KB · Aufrufe: 3.305
  • IMG_0984.JPG
    IMG_0984.JPG
    737,4 KB · Aufrufe: 3.269
  • IMG_0985.JPG
    IMG_0985.JPG
    610,6 KB · Aufrufe: 3.297
  • IMG_0986.JPG
    IMG_0986.JPG
    442,4 KB · Aufrufe: 3.310
  • IMG_0992.JPG
    IMG_0992.JPG
    537 KB · Aufrufe: 3.276
  • IMG_0993.JPG
    IMG_0993.JPG
    507,6 KB · Aufrufe: 3.324
  • IMG_0994.JPG
    IMG_0994.JPG
    479 KB · Aufrufe: 3.262
  • IMG_0995.JPG
    IMG_0995.JPG
    504,6 KB · Aufrufe: 3.284
  • IMG_0996.JPG
    IMG_0996.JPG
    231,8 KB · Aufrufe: 3.268

Boandlkramer666

Grillkaiser
Herzlich Willkommen erstmal.
Schöner Bericht & eine gute Entscheidung den E-310 zu nehmen.
Leider ist aber zu erwarten, dass Neulinge den Bericht nicht sehen werden, weil man zu faul ist die SuFu zu benutzen.
Aber nichts desto trotz, der Wille war da Unentschlossene zu überzeugen.

Apropos ein Igrill3 Thermometer solltest Du auch noch bekommen wenn es diese Aktion noch gibt. Außerdem solltest Du den E-310 auf der WEBER Seite registrieren: https://www.weber.com/DE/de/registrieren/
 

Boandlkramer666

Grillkaiser
Wofür ist das gut, wenn ich fragen darf? Bringt einem das etwas?

Ich hatte kürzlich erst einen Garantiefall und man wollte noch nichtmal die Rechnung von mir sehen.
Außerdem bekommst Du dann besseren Support usw.
 

Godie

Militanter Veganer
Guter Bericht,
habe gestern ebenfalls beim Verkaufsoffenen Sonntag zugeschlagen.
Bei mir ist es allerdings der Spirit II 310 GBS geworden.
Hätte ich gewusst das die Gutscheine auch schon am Samstag akzeptiert werden, hätte ich mir das 40 minütige Schlage stehen sparen können...
 

Boandlkramer666

Grillkaiser
Nochmal ein update zu meinem Deckelthermometer. Hatte es gerade mit einer groben Gabel in den kochenden Wasserkocher gehalten, was ja praktisch 100° C anzeigen sollte. Tut es aber nicht, sondern min. 105° C.
Eine Möglichkeit die Skala zu drehen gibt es leider nicht, da keine sechskant Mutter am Boden vorhanden ist.
Mit einer Kombizange willl ich auch nicht dran gehen, da ich gesehen habe, dass man das ´bewußt mit 2 gegenüberliegenden "Einkerbungen" verhindern will.
Wegen dieser Kleinigkeit werde ich Weber aber auch nicht belästigen.
Oder doch?
Fragen über Fragen. :hmmmm:
 

CarolinaReaper

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch! Habe mir am Samstag das selbe Gerät gegönnt! :) Freue mich auf weitere schöne Berichte von dir!
 

PikeMike

Militanter Veganer
Mein Deckelthermometer ist auch auf +/-10 Grad genau. Zum messen der Kerntemperatur nehme ich ein externes Thermometer.
 
OP
OP
Kelli112

Kelli112

Militanter Veganer
Ich habe bei meiner ersten Vergrillung mein Funkthermometer auf gleicher Höhe wie das Deckelthermometer mitlaufen lassen. Bei 300 Grad auf dem Deckelthermometer waren auf dem anderen Thermometer 285 Grad zu sehen. Finde ich für ein Schätzeisen ganz okay.
 
Oben Unten