• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nico11

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gasgrill.
Der Grill steht überdacht und ich grille gerne direkt sowie indirekt.

Ich habe vier Stück in die engere Auswahl genommen.

NAPOLEON Lex 485, Napoleon Rogue SE 525, Broil King Regal 490 oder Broil King Regal 490 pro.

Habt ihr Erfahrungen mit den Grills oder könnt mir einen empfehlen?

Ich weiß auch noch nicht ob ich Edelstahlroste oder Gussroste verwenden möchte.
Wenn ihr hierzu auch noch eine Meinung bzw. Erfahrungen habt würde ich mich sehr darüber freuen.
Bekommt man mit den Edelstahlrost auch ein tolles Branding hin?

Vielen Dank.
 

rehjer80

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Meiner Meinung nach ist der regal die bessere Wahl was Haltbarkeit angeht. Wenns vom budget passt, dann der Pro. Falls eine Sizzle aber wichtig ist, dann der Napoleon. Oder die kleine Sizzle beim BK nachrüsten für 250 Euro
 

rehjer80

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ich hab keinen Regal, sondern einen Imperial. Ist aber kein riesen Unterschied. Ich hab aber nen Kumpel der hat den Regal mit 4 Brennern seit 5 oder 6 Jahren. Der sieht noch immer super aus, und steht nur mit ner Hülle ganzjährig draussen. Von der Leistung her würde ich sagen ist der gleich wie mein Imperial
 

Poddi78

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Mein Regal 590 Pro sieht nach drei Jahren aus, als wäre er zwanzig Jahre alt. Der Napoleon Rogue von meinen Eltern ist um Längen besser verarbeitet. Das merkte ich schon direkt beim Aufbau. Vom Leistungsumfang kann man beide nicht vergleichen, von der Qualität beider Hersteller schon. Eine Email an Broil King bleibt seit über einer Woche unbeantwortet und ich überlege gerade sehr stark ob ich das Ding verkaufe und nochmal tiefer in die Tasche greife. Ach ja, steht überdacht und wird mindestens zweimal pro Woche genutzt. Ganzjährig.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gasgrill.
Der Grill steht überdacht und ich grille gerne direkt sowie indirekt.
Ich habe vier Stück in die engere Auswahl genommen.
NAPOLEON Lex 485, Napoleon Rogue SE 525, Broil King Regal 490 oder Broil King Regal 490 pro.
Habt ihr Erfahrungen mit den Grills oder könnt mir einen empfehlen?
Ich weiß auch noch nicht ob ich Edelstahlroste oder Gussroste verwenden möchte.
Wenn ihr hierzu auch noch eine Meinung bzw. Erfahrungen habt würde ich mich sehr darüber freuen.
Bekommt man mit den Edelstahlrost auch ein tolles Branding hin?
Vielen Dank.
Wenn Regal Pro interessant, dann solltest du in der gleichen Liga den Prestige ins Auge nehmen. Beim Pro hast du die Roti dabei, beim P500 dafür die grosse Sizzle und viel Leistung.
Du solltest dir die Grills erst einmal live anschauen und befingern. Ist schon ein Unterschied zwischen BK und Napoleon, je nach persönlichem Geschmack. Guss oder Edelstahl empfehle ich die SuFu. Schon zig mal durchdiskutiert.
Mein Prestige sieht nach fast 5 Jahren immer noch Top aus. Steht überdacht und wird ganzjährig begrillt. Temperaturprobleme kenne ich nicht.
 

rehjer80

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Mein Regal 590 Pro sieht nach drei Jahren aus, als wäre er zwanzig Jahre alt. Der Napoleon Rogue von meinen Eltern ist um Längen besser verarbeitet. Das merkte ich schon direkt beim Aufbau. Vom Leistungsumfang kann man beide nicht vergleichen, von der Qualität beider Hersteller schon. Eine Email an Broil King bleibt seit über einer Woche unbeantwortet und ich überlege gerade sehr stark ob ich das Ding verkaufe und nochmal tiefer in die Tasche greife. Ach ja, steht überdacht und wird mindestens zweimal pro Woche genutzt. Ganzjährig.
Das ist natürlich nicht so gut. Wie lange ist denn Garantie drauf?
 

spaddel

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Du solltest dir die Grills erst einmal live anschauen und befingern. Ist schon ein Unterschied zwischen BK und Napoleon, je nach persönlichem Geschmack. Guss oder Edelstahl empfehle ich die SuFu. Schon zig mal durchdiskutiert.
Schließe mich hier an - die Argumente für beide Geräte sind bis zur Vergasung durchdiskutiert. Einen persönlichen Besuch kann dies keinesfalls ersetzen und es geht nachher viel über das Bauchgefühl. Man macht mit beiden Herstellern nicht viel verkehrt :-)
 
OP
OP
N

Nico11

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für die verschiedenen Meinungen.
Morgen werde ich mir alle vier Modelle mal anschauen und werde dann berichten für welchen ich mich entschieden habe.

Vielen Dank.
 

Schabbi

Veganer
Hallo zusammen,
ich lese hier im Forum schon was länger mit um mich zum Thema Gasgrill etwas schlau zu machen. Ich hänge mich mal hier mit rein um nicht einen neue Thread eröffnen zu müssen.
Ich schwanke bei meiner Entscheidung zwischen P500, BK 590 und Rogue 525 SE.

Aber erstmal kurz zu meiner Person:
Ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kids zwischen 0,5 und 10 Jahren. Ich wohne im schönen Hattingen mitten im Ruhrgebiet.
Ich grille bis jetzt auf einem ca. 12 Jahre alten Holzkohlegrill.

Ich habe mir die oben genannten Sportgeräte beim Fachhändler um die Ecke angeschaut und tendiere derzeit zum P 500, bin mir aber noch nicht sicher... ist schon eine schwere Entscheidung.
Für mich wäre es noch wichtig zu wissen, wie heiß die Teile an den Seiten und auf der Rückseite werden. Ich möchte mir langfristig eine Außenküche bauen und den Grill dann integrieren.

Und übrigens... ihr habt hier echt ein sehr informatives Forum indem man sich als Neuling recht schnell zurecht findet.
Dafür schonmal👍
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
ich lese hier im Forum schon was länger mit um mich zum Thema Gasgrill etwas schlau zu machen. Ich hänge mich mal hier mit rein um nicht einen neue Thread eröffnen zu müssen.
Ich schwanke bei meiner Entscheidung zwischen P500, BK 590 und Rogue 525 SE.

Aber erstmal kurz zu meiner Person:
Ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kids zwischen 0,5 und 10 Jahren. Ich wohne im schönen Hattingen mitten im Ruhrgebiet.
Ich grille bis jetzt auf einem ca. 12 Jahre alten Holzkohlegrill.

Ich habe mir die oben genannten Sportgeräte beim Fachhändler um die Ecke angeschaut und tendiere derzeit zum P 500, bin mir aber noch nicht sicher... ist schon eine schwere Entscheidung.
Für mich wäre es noch wichtig zu wissen, wie heiß die Teile an den Seiten und auf der Rückseite werden. Ich möchte mir langfristig eine Außenküche bauen und den Grill dann integrieren.

Und übrigens... ihr habt hier echt ein sehr informatives Forum indem man sich als Neuling recht schnell zurecht findet.
Dafür schonmal👍
Die werden auf jeden Fall heiss, so wie e jeder Gasgrill - erst recht leistungssarke wie die Genannten.
Wenn du dir die drei schon angeschaut hast, dann kennst du ja auch die Unterschiede. Heisst, welche konkrete Frage schon dt noch offen - mal davon abgesehen, dass der Unterschied vom Nappi zum BK schon rein optisch ein grosser ist.
 

Schabbi

Veganer
Ich gehöre zu den Leuten, die sich vor einer größeren Anschaffung gerne sehr sicher sind, dass es kein Fehlkauf wird. Mir sind Faktoren wie Langlebigkeit und Qualität sehr wichtig. Ich glaube, deshalb schiebe ich die Entscheidung auch etwas vor mir her.
Hat jemand hier evtl. Erfahrung beim Einbauen eines der oben genannten Modelle? Oder ist es doch sinnvoller einen "Built in" zu kaufen? Da finde ich allerdings die Preise im Vergleich zu den Standgeräten unverhältnismäßig hoch. Mein Limit lag eigentlich bei 1500€ das müsste ich für den P500 zu Hause nochmal neu verhandeln 😉.
 

lackiem

Fleischzerleger
Das ging mir genauso, wollte auch erst ein Rogue SE 525, ist dann aber der Prestige Pro 500 geworden.

...und ich bereue es nicht. 😜:prost:
 

Schabbi

Veganer
Vor dem Pro habe ich schon gestanden. Ist schon ein sehr schönes Teil... wahrscheinlich bräuchte ich dann aber noch eine neue Wohnung und müsste ne ganze Menge Unterhalt zahlen🤔
 

lackiem

Fleischzerleger
Nein das wollen wir nicht :thumb2:.
...aber mit den von die genannten, kannst du gar nichts falsch machen egal für welchen du dich entscheidest.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich gehöre zu den Leuten, die sich vor einer größeren Anschaffung gerne sehr sicher sind, dass es kein Fehlkauf wird. Mir sind Faktoren wie Langlebigkeit und Qualität sehr wichtig. Ich glaube, deshalb schiebe ich die Entscheidung auch etwas vor mir her.
Hat jemand hier evtl. Erfahrung beim Einbauen eines der oben genannten Modelle? Oder ist es doch sinnvoller einen "Built in" zu kaufen? Da finde ich allerdings die Preise im Vergleich zu den Standgeräten unverhältnismäßig hoch. Mein Limit lag eigentlich bei 1500€ das müsste ich für den P500 zu Hause nochmal neu verhandeln 😉.
Schon verstanden, falsch machst du mit keinem von denen was. Mir persönlich war damals der BK zu „wuchtig“ und ich wollte die Sizzle, weil ich gern und oft Steaks aller Art grille.Verbunden mit ener Mörderleistung und qualitativ guten Materialien blieb dann nur einer übrig.
Seit knapp 5 Jahren top, kein Kundendienst nötig.
 
OP
OP
N

Nico11

Militanter Veganer
Ich war bei Coobinox in Steinheim und habe mir alle Modelle sehr genau angesehen und viel mit dem Verkäufer gesprochen.

Der Rogue war schnell raus, da die Sizzle viel zu klein ist.

Beide BK waren auch relativ schnell raus, da die Drehregler sehr billig wirken.
Von der Verarbeitung von BK war ich auch nicht sonderlich begeistert.

Ich habe dann erfahren dass Napoleon kein neue Version der LE Serie mehr auf den Markt bringt und als Nachfolger nur noch der Rogue erhältlich ist.

Ich habe mich für den Lex 485 entschieden und habe 1260EUR bezahlt welchen ich für einen sehr guten Preis sehe.

Ich bedanke mich nochmals für die verschiedenen Meinungen.

714852ED-2AAB-4018-A950-CB2786BCAAE6.jpeg


9D2662FF-0C7C-4485-9ACB-6562D9997092.jpeg


DF03F991-D192-40A0-8AA9-85E4CDBA7FAB.jpeg
 
Oben Unten