• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kaufempfehlung gesucht: Weber vs. Smoker

Kalle23

Militanter Veganer
Moin zusammen,


nach meiner Vorstellungsrunde starte ich doch gleich einmal mit meinem ersten Attentat auf Euch. Haus und Garten sind endlich fertig und jetzt soll ein neuer Grill her.

Meine Vorkenntnisse:
Sind leider überschaubar und beschränken sich bislang auf stures direktes Grillen von Schnittfleich, Wurst und Burgern.

Mein Wunsch:
Ein Holzkohlegrill, mit dem ich mich langsam herantasten kann. Ich würde gern mit indirektem Grillen anfangen. Daher sollte es auf jeden Fall ein geschlossener Grill sein. Absolut reizen würde mich das Hähnchen auf der Bierdose. Mal gucken, ob ich mich da ran traue... ;o)

Größe:
6 - 10 Leute würde ich schon gern satt bekommen wollen...

Extras:

Auf Sicht würde ich gern auch mal das Smoken ausprobieren. Von daher wäre eine Sidefirebox ein weiterer Pluspunkt. Aber Smoken soll ja auch bei einer Kugel funktionieren...?!

Budget:
maximal 500 €, gern ein bisschen weniger


Nach erster Recherche bleiben drei Varianten übrig:

1. Weber Master Touch GBS 57cm
+: Aschetopf, toller Service (was heißt das eigentlich?)
?: Hoch genug für Huhn? Wie funktioniert Smoken? Kohle an die Seite und Chips drauf?

2. I&O BBQ Smoker BBQ Grill Cajun "PRO"
+: Sidefirebox vorhanden
-: teuerster Grill in der Liste

3. Grill'N Smoke Smoking Classic BBQ-Grill & Smoker
+: Sidefirebox vorhanden, günstiger Preis
-: Stahl zu dünn?


Was sagt Ihr? Gute Auswahl? Welchen Kandidaten sollte ich direkt wieder streichen? Welchen habe ich vergessen? Was habe ich nicht bedacht?

Ich würde mich freuen, von Euch zu lesen.

Viele Grüße von der Ostsee

Kalle
 

huharald

Grillkönig
Ich würde fürs Erste zu Variante 1 tendieren, so kannst Du Dich langsam herantasten und selbst wenn Du Dir später einen Smoker zulegst ist eine Kugel daneben immer sinnvoll ;)

zu Deinen Frage:
- Ja er ist hoch genug für ein Huhn
- genau wie Du es geschrieben hast - Kohle auf der Seite und Chips drauf

noch was: Variante 3 würde ich ganz gleich streichen ;)
 

smeagolomo

Grillkaiser
Hallo Kalle.

Ich würde zum Einstieg eine Kugel nehmen.
Also den ersten in deiner Auswahl!
Eine Kugel ist sehr vielseitig. Ein Smoker schon etwas spezieller.
Außerdem sollte ein "vernünftiger Smoker" schon um die 5-6 mm Wandstärke aufweisen.
....und auch wenn Harry schneller war:



Gruß, Armin

p.S.: drei Gockel hatte ich auch schon drauf.
 

huharald

Grillkönig
Variante 3 streichen wegen des dünnes Stahls?
ja genau ... die Variante 2 ist zwar auch nicht der Bringer, aber 3 geht IMHO gar nicht ;)

Wie Armin schon geschrieben hat ... min. 5 mm sollte ein guter haben
 
OP
OP
Kalle23

Kalle23

Militanter Veganer
Das geht ja ab hier...! :metal:

Sehr geiles Bild smeagolomo. Das Hunh kommt also mit einem Bräter direkt auf die Kohlen? Dachte immer Kohlen an den Rand, in der Mitte frei und der Gockel auf den Rost...? :oops:

Und Off-Topic: Bei Deinem verein sieht's mit dem Klassenerhalt schon besser aus als bei meinem. Ist aber auch nicht schwer... :puke2:
 

huharald

Grillkönig
Dachte immer Kohlen an den Rand, in der Mitte frei und der Gockel auf den Rost...?
kannst Du so auch machen ... bei einem Huhn klappt das sehr gut (mache ich meist so) ... aber mit der Variante von Armin gehen mehr Hühner rauf ;)
 

Ritchie.S

Grillkönig
Ich würde, wenn ich nochmals vor der Entscheidung stehen würde, die Nummer zwei auf deiner Liste nehmen.

Mit dem Teil kannst Du direkt und indirekt Grillen, smoken ist auch auch noch möglich, also ist er recht vielfältig zu nutzen.
Natürlich gibt es bessere smoker, keine Frage, aber für den Hausgebrauch und eine Nutzung ohne perfektionistiche Ansprüche ist er ganz sicher gut geeignet.

Was Du allerdings von deinem neuen Sportgerät erwartest, kannst nur Du selbst beantworten.
Ich hab mit meiner Chinabüchse viele Jahre alle drei Zubereitungsarten, für meine Ansprüche, bestens verwirklicht.

Hier ein Bild vom Flachrillen:
/-2rsPTo34DGA/UqG6rAfMbvI/AAAAAAAAFsw/3BnNjr5jcpU/s499/P1000897.jpg
 

smeagolomo

Grillkaiser
Das Hunh kommt also mit einem Bräter direkt auf die Kohlen?
Das täuscht etwas.
Der Bräter steht auf Ziegelsteinen und Kohle links und rechts daneben.
Das ist auch mein kleiner Bräter. Im größeren hatte ich, wie gesagt, schon 3 Gockel und das ging auch einwandfrei.
Und Kerntemp. messen mache ich mitlerweile auch nicht mehr. :-D
Wenn du auf die Möglichkeit mit Holzscheiten zu heizen/smoken nicht verzichten kannst, dann wäre Version 2 wohl ein akzeptabler Kompromiss, wie Ritchie geschrieben hat.
Aber alles andere bis auf das geht halt auch mit der Kugel.
Ich bin mit der Kohlekugel in den Sport eingestiegen und habe es bis heute nicht bereut.
Ich benutze sie jetzt zwar seltener (die anderen 3 wollen ja auch mal ran :-D ) aber schon immer noch mal gerne.
Und wenn du später umsteigen willst lässt sich so eine gut gepflegte Weber-Kugel auch immer wieder gut verkaufen.
Wobei ich nicht glaube dass du das machen wirst.

Gruß, Armin

p.S.: Von dem gesparten Geld gegenüber dem Smoker kannste dir gleich 'nen Dutch Oven kaufen. :-D
 
OP
OP
Kalle23

Kalle23

Militanter Veganer
Wahnsinn wie schnell es hier geht...!

OK, Nr. 3 ist jetzt offiziell von meiner Liste gestrichen! Ich schwanke also zwischen 1 und 3...

Liege ich richtig, dass ich in der Garkammer auch direkt grillen kann? So für das schnelle Grillvergnügen?

@Ritschie.S.: Was ist denn das für'n Gerät? Und warum Chinabüchse?
 

smeagolomo

Grillkaiser
Liege ich richtig, dass ich in der Garkammer auch direkt grillen kann? So für das schnelle Grillvergnügen?
Das ginge schon. Einfach Kohle/Brekkies rein und gut. Wenn du nur die halbe GK voll packst haste auch noch einen indirekten Bereich.
Und warum Chinabüchse?
Das ist die allgemein gebräuchliche Bezeichnung für "Dünnblechsmoker/-grills" hier im Forum. ;-)
 

smeagolomo

Grillkaiser
Ich lerne minütlich dazu! Danke smeagolomo! :anstoޥn:
Bitte, gerne! :prost:

Falls die mal unbekannte Begriffe über den Weg laufen welche gelb/orange und unterstrichen sind (war jetzt bei Chinabüchse nicht so, aber allgemein) dann kannste mit der Maus drauf gehen und es erscheint eine Erklrärung.

z.B.:
Jehova
DO oder Dopf
ODC
GSV
 
OP
OP
Kalle23

Kalle23

Militanter Veganer
Falls die mal unbekannte Begriffe über den Weg laufen welche gelb/orange und unterstrichen sind (war jetzt bei Chinabüchse nicht so, aber allgemein) dann kannste mit der Maus drauf gehen und es erscheint eine Erklrärung.

z.B.:
Jehova
DO oder Dopf
ODC
GSV
Das hab' ich schon geschnallt. Damit ich das Vokabular aber ad hoc parat habe, brauche ich noch ein paar Stündchen... :D
 

Ritchie.S

Grillkönig
… ..ein direktes Grillen ist in der Not auch in der Feuerbox möglich, wenn man zum Beispiel unterschiedliche Temperaturen benötigt oder nur ne Wurst bräunen will ;-)
 
OP
OP
Kalle23

Kalle23

Militanter Veganer
… ..ein direktes Grillen ist in der Not auch in der Feuerbox möglich, wenn man zum Beispiel unterschiedliche Temperaturen benötigt oder nur ne Wurst bräunen will ;-)
Ich werde nachher mal losziehen und mal Hand an das ein oder andere Gerät legen. Die Weber Grills lassen sich ja doch mal in dem ein oder anderen Laden finden. Und vielleicht ja auch ein Smoker, bei dem ich mir das Prinzip dann noch mal ein bisschen genauer anschauen kann.

Das ist die allgemein gebräuchliche Bezeichnung für "Dünnblechsmoker/-grills" hier im Forum. ;-)
Wo geht's nachher mit akzeptablen Werten los? Ab 3mm ? Und wo ist bei den dünnen Wänden nachher das große Problem? Dass die Wände die Hitze nicht mehr aushalten?
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ganz ehrlich... wenn du doch schon ein "Flachgrill" hast, dann schaue doch mal nach einem WSM. Diese sind für niedrige Temperaturen, aber dafür lange und konstant super geeignet.
Wenn du handwerklich begabt bist, schau mal hier nach einem UDS. die Kosten dann in Summe immer recht wenig aber erzielen gute Erfolge.

Einen Smoker würde ich dir als "Einsteiger" nicht empfehlen, da diese recht ... anspruchsvoll sind, wenn man es richtig machen will. Das ist unabhängig von der Wandstärke...
In meinen Augen sind Smoker Spezialisten... es gehen auch andere Dinge, aber mit entsprechendem Aufwand...

Alternativ zum WSM ist halt die Kugel... aber das ist ja schon dein erster Vorschlag.
 
OP
OP
Kalle23

Kalle23

Militanter Veganer
Hallo,

ganz ehrlich... wenn du doch schon ein "Flachgrill" hast, dann schaue doch mal nach einem WSM. Diese sind für niedrige Temperaturen, aber dafür lange und konstant super geeignet.
Wenn du handwerklich begabt bist, schau mal hier nach einem UDS. die Kosten dann in Summe immer recht wenig aber erzielen gute Erfolge.

Einen Smoker würde ich dir als "Einsteiger" nicht empfehlen, da diese recht ... anspruchsvoll sind, wenn man es richtig machen will. Das ist unabhängig von der Wandstärke...
In meinen Augen sind Smoker Spezialisten... es gehen auch andere Dinge, aber mit entsprechendem Aufwand...

Alternativ zum WSM ist halt die Kugel... aber das ist ja schon dein erster Vorschlag.
Mein Flachgrill ist eigentlich auf und wartet auf den Gnadenschuss. Das war typische Baumarktware und hat seinen Dienst sicher getan, darf dann jetzt aber auch gern in die ewigen Jagdgründe.

Mit einem WSM habe ich mich noch gar nicht befasst. Da muss ich erst mal schauen, wie so etwas funktioniert. Gibt's da einen empfehlenswerten Thread? Bei der Suche wird man zum Stichwort WSM ja glatt überschwemmt...
 
Oben Unten