• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kennt sich jemand mit Dämmung von Häusern aus?

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi,

ich muss nochmal mit ner Frage zu meinam Haus nerven :-)

Ich habe vor ein wenig Wärmedämmung am Dach vorzunehmen. Dabei habe ich 2 Möglichkeiten:

1) Aufspardäuumng und damit das komplette Dach neu decken. Was richtig richtig Geld kostet.

2) Nur die obere Geschossdecke Dämmen, da wir den Dachboden ech nicht bewohnen werden und mehr als "Lager" nutzen.

Bei der zweiten Variante habe ich nur ein problem. Das Obergeschoss hat auch Dachschrägen hinter denen nicht gedämmt ist und die mit Holz verkleidet sind. An den ungedämmten Hohlraum dahinter komme ich leider zur Dämmung nicht ran ohne das ganze Holz abzureissen und damit die Zimmer in eine riesen Baustelle zu verwandeln.

Nun habe ich daher wieder 2 Möglichkeiten:

a) Nur die obere Geschossdecke dämmen und die Dachschrägen "vergessen" was nehme ich an wenig effektiv sein würde.

b) Eine sogenannte Einblasdämmung hinter die Dachschrägen einbrigen lassen.

Und nun zu meiner Frage.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Einblasdämmung? Wie sieht das zwecks Schimmelbildung und so aus? Bringt die wirklich was im Bezug auf Dämmung?
Angebotenb wird ja vieles auf dem Markt aber ob es auch sinnvol ist?

Eine komplette Dachdämmung wie unter 1 beschrieben geht aus Kostengründen nicht, da ich die 15 - 20000 mal grad net übrig habe :-(

:prost:

bicmac
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es gibt Einblasdämmstoffe die nicht empfindlich gegen Feuchtigkeit sind. Die sind aus EPS oder Perlite (aufgeschäumtes Glas)

Ob das jetzt bei dir einfach zu bewerkstelligen ist kann dir aber nur ein Fachmann sagen der sich das bei dir vor Ort anschaut.

Aufsparrendämmung ist zwar die konstruktiv bessere Variante würd ich aber nur machen wenn eh das Dach erneuert werden müsste. Und wenn aus optischen Gründen die Dachbalken zu sehen sein sollen.
 

Andreas H.

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

bei uns wurde vor etwa 6-7 Jahren die Einblasvariante durchgeführt. Isolierung wurde von 4cm(30-jährige Glaswolle) auf 14 cm Steinwolleflockung aufgebaut. Isolierverhalten optimal:sonne:. Es wurde auch der Fußboden des Kriechbodens ausgeflockt. Kosten waren wohl bei ca 2500 €. Kann ich nicht mehr genau sagen. Dauer der Aktion etwa 2 Tage.
Ganz wichtig: Referenzobjekte zeigen lassen und sich dort erkundigen!

Viel Erfolg

Andreas:suchet:
 
OP
OP
bicmac

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Danke für die Tipps.
Ich muss nun nur noch ne Firma finden die das im Großraum Nürnberg anbietet.

:prost:
bicmac
 

GSXRTheo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo bicmac,

leider ist das mit einer Einblasdämmung auch nicht so einfach.

Dein Dach muß innen und außen sehr gut abgedichtet sein, sonst hast Du ruck-zuck die ganze Nachbarschaft eingestaubt. D.h. innen ist es vermutlich dicht, aber außen brauchst Du eine, sagen wir mal, diffusionsoffene ( dampfdurchlässige ), wasserführende ( falls ein Ziegel undicht wird ) Schicht.

Bei älteren Häusern wurde auch nicht auf eine ausreichende Dampfbremse/-sperre geachtet ( die wiederum innerhalb der Isolierung angebracht wird ), die für eine zeitgemäße Dämmung unabdingbar ist.

Wenn Du also eine sinnvolle Renovierung vornehmen willst, bei der der Innenraum bleiben soll wie er ist, wirst Du das Dach abdecken müssen.

Die Alternative wäre, innen die Decken zu entfernen, Zwischensparrendämmung ( Mineralwolle ) anbringen, Dampfsperre rein, und Decke neu verkleiden.
Eine "Folie" oder Dachpappe unter den Ziegeln sollte in diesem Fall schon angebracht sein, die kannst Du von innen nicht sinnvoll verlegen.

Ich weiß nicht, ob ich Dir damit geholfen habe, aber wenn das Ganze Hand und Fuß haben soll, wirst Du um eine größere Operation m.M.n leider nicht herumkommen.

Ich kenne Deinen momentanen Dachaufbau nicht, habe aber 12 Jahre als Zimmermann gearbeitet und diverse Kurse besucht, der Vortrag ist also nicht aus der Luft gegriffen.


Gruß Frank
 

feral

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Dämmumg

Hallo,
hast du keinen Baumarkt in der Nähe? Frag doch mal dort. Zur Sicherheit frag bei mehreren und du wirst dir bald ein Bild machen können. Die dort aufliegenden Prospekte sind auch ein guter Lehrbehelf. Du wirst dabei noch ein richtiger Profi was Dämmung betrifft.
Viel Spaß
feral
 
Oben Unten